Unsere Artikel sind vielfältig kategorisiert – nutzen sie z.B. die Auflistung der populärsten Tags in der rechten Seitenleiste, oder besuchen sie die Tag-Seite. Außerdem können sie über Rubriken, Genres und Orte navigieren.

Alle Artikel kategorisiert unter »Noten«

Suche nach der Identität

16.10.19 (Albrecht Dümling) -
Dass der seit 1939 in Los Angeles lebende Komponist Ingolf Dahl eigentlich Walter Ingolf Marcus hieß, wussten nur wenige seiner dortigen Kollegen und Freunde. Als Sohn eines deutsch-jüdischen Vaters und einer schwedischen Mutter war er 1912 in Hamburg zur Welt gekommen. Früh zeigte sich seine musikalische Begabung, so dass er nach erstem Klavierunterricht 1931/32 in Köln bei Philipp Jarnach Komposition und bei Walter Abendroth Dirigieren studierte.

Ein wesentliches Etappenziel ist erreicht

07.09.19 (Liborius Olaf Lumma) -
Mit den beiden Bänden des „Graduale Novum“ (GrN) – Band I erschien 2011, Band II ist hier zu besprechen – legt die Gruppe von Forscherinnen und Forschern, die sich seit zirka vier Jahrzehnten unter dem Dach der Internationalen Gregorianik-Forschungsgesellschaft AISCGre der Melodierestitution der Messgesänge des Gregorianischen Chorals widmet, ihre Ergebnisse in einer für die liturgische Verwendung gemäß dem römisch-katholischen „Ordo Cantus Missae“ von 1970 geeigneten Editionsform vor. Für eine weitere Edition sind nun noch die Offertoriumsverse zu bearbeiten; für die ins GrN nicht aufgenommenen Communio-Verse gibt es bereits die einschlägigen Publikationen von Michael Hermes OSB (Das Versicularium des Codex 381 der Stiftsbibliothek St. Gallen, 2. Auflage St. Ottilien 2010) und Anton Stingl jun. (Versus ad Communionem, St. Ottilien 2017).

Klezmer, Tango, Weltmusik

14.07.19 (Gabriele Sebald) -
Michael Lösch: Klezmer Flute Duets. Universal Edition +++ Diego Collatti: Tango Passion. Mittelschwere Tango-Klassiker für 2 Flöten. Universal Edition +++ World Music: Celtic Play-Along Flute plus CD und Klavierbegleitung arr.: Martin Tourish. Universal EditionJames Rae: Child’s Play 18 leichte Stücke für den frühen Beginn für Flöte und Klavier. Universal Edition +++ Arnold W. Zamarin (Arr.): Italian Classics Flöte und Klavier. Universal Edition +++ Henrik Wiese (Hrsg.): Stage Door – The Flute Audition. Probespielstellen für Flöte. Universal Edition +++ James Rae: You must remember this... Old favourites in easy to intermediate-level arrangements Flöte und Klavier. Universal Edition +++ Miguel del Aguila: Miami Flute Suite for Flute and Piano. Peermusic classical +++ John Wolf Brennan: Sonic Roots – Wurzelklänge für Flöte und Klavier Inspiriert von keltischen Volkstänzen. PAN Verlag 2004 +++ José Sebrerier: Tango in Blue for Flute and String Orchestra. Peermusic classical

Wohltemperiertes Klavier aus dem Todeslager

18.06.19 (Christoph Schlüren) -
Unter den Sowjetkomponisten, die nicht emigrierten, kennen wir Schos­takowitsch, Prokofieff, Chatschaturjan, vielleicht Miaskowsky, Glière, Kabalevsky, zuletzt auch Weinberg. Große Meister wie Revol Bunin, Boris Tischtschenko oder Yevgeni Stankowitsch sind bislang unbekannt geblieben. Und doch, viele der bemerkenswerten, höchst unterschiedlichen Komponisten, die seit dem Ende der Sowjetunion auch in ihrer Heimat vergessen sind, müssen im Westen erst noch entdeckt werden. Vor vier Jahren erst trat ein Komponist posthum aus dem Dunkel der kompletten A­nonymität, den manche Kenner seither als Giganten empfunden haben: Vsevolod Zaderatsky (gesprochen Saderazky mit stimmhaft weichem S) wurde 1891 in Riwne unweit des eins­tigen Lemberg in der heutigen Nordwest-Ukraine geboren (in einem Gebiet also, das stets polnisch-russisch-ukrainisch vermischt war und damit heute symbolisch für die absurde Spaltung der „neuen Weltordnung“ stehen kann).

Blattsingen als Traumziel

18.06.19 (Robert Göstl) -
Zu Recht schreibt Richard Mailänder in seinem Vorwort zur ersten Verlagsausgabe der Kölner Chorschule, dass das Singen von und mit Kindern in den letzten gut 100 Jahren großen Veränderungen ausgesetzt war und ist. Wenn früher ganz selbstverständlich in jeder Schule oft sogar mehrmals täglich gesungen wurde, so hat sich dies Mitte des 20. Jahrhunderts aus verschiedenen Gründen drastisch zum Schlechten hin geändert. Eine gewisse Renaissance war dann in den 1990er-Jahren zu beobachten, der aber in den letzten Jahren wieder ein Rückgang folgte, der durch die flächendeckende Einführung der Ganztagsschule und das Abitur nach acht Jahren gerade viele kirchliche und freie Kinder- und Jugendchöre vor große Probleme stellte.

Böhmisches, Türkisches, Estnisches …

13.05.19 (Christoph Schlüren) -
Die Literatur für Streichquartett ist von unendlicher Vielfalt, und viel Großartiges ist hier immer noch weitgehend unerschlossen, was manchmal freilich ganz direkt an der Verlegerpraxis liegt: Warum ist Leduc (heute Teil des Music Sales-Imperiums) seit vielen Jahren nicht in der Lage, sämtliche einst unter Vertrag genommenen Quartette des großen Ungarn László Lajtha in käuflichen Ausgaben zur Verfügung zu stellen?

Anspruchsvolles Crossover

03.05.19 (Christiane Maier) -
In Zusammenarbeit mit Franck van der Heijden und John Haywood hat der Geiger David Garrett 16 Songs aus seinem Repertoire für Violine und Klavier bearbeitet und bei Schott Music veröffentlicht. Auf der Frankfurter Musikmesse stellte er das Notenheft vor.

Die Fantasie für die Interpretation beflügeln

11.04.19 (Gabriele Sebald) -
Barbara Gisler-Haase (Hrsg.): Bühne frei! Duos 1 (für zwei Flöten). 25 leichte bis mittelschwere Duos aus 4 Jahrhunderten. Universal Edition +++ Barbara Gisler-Haase (Hrsg.): Bühne frei! Quartets (für vier Flöten). Leichte bis mittelschwere Bearbeitungen. Universal Edition +++ George Gershwin: 7 Great Gershwin Songs arranged for 4 Flutes. Walhall+++ Cathrin Ambach: Querflöte spielen – mein schönstes Hobby. Schott Music. Band 1 +++ Anja Thomann: Back To Basics. Ein Technikbuch für die Traversflöte. Walhall +++ Cathrin Ambach: Querflöte spielen – mein schönstes Hobby, Spielbuch 1. Schott Music ED 9486 +++ Elisabeth Weinzierl, Edmund Wächter: Romantic Hits für zwei Flöten. Bärenreiter +++ Sandra Engelhardt: Colors and Moods für Flöte + CD mit alternativer Klavierstimme. Breitkopf und Härtel +++ 16 Romantische Etüden von David, Dont, Fiorillo u.a., bearbeitet für Flöte von Matthias von Brenndorff. H.H.-Musikverlag

Meisterhaftes von komponierenden Pianisten

20.03.19 (Christoph Schlüren) -
Sergej Rachmaninoff: Practical Urtext Editions (based on Critical Edition). Complete Works for Piano solo. Bisher drei Bände, hrsg. von Valentin Antipov. Russian Music Publishing (Schott Music) RMP 3402, 3403, 3404 +++ Alexis Weissenberg: Piano Works. Hrsg. von Lev Vinocour. Schott ED 22923

Für erste Vorspielsituationen

Diese Sammlung von Vortragsstücken ist für erste Vorspielsituationen und als Begleitmaterial zu Erwin Sassmannshaus’ „Früher Anfang auf der Bratsche“ oder jedes andere Schulwerk konzipiert. Die ausgewählten Stücke spielen auf unterschiedliche kulturelle und stilis­tische Kontexte an. Die Volkslieder und kleinen Charakterstücke dürften für Vorschulkinder und Schulanfänger gut zu erfassen sein (Bd. 1) und die folgenden Bände für etwas größere Spielerinnen reiche Inspiration bieten.
Inhalt abgleichen

Das könnte Sie auch interessieren: