Unsere Artikel sind vielfältig kategorisiert – nutzen sie z.B. die Auflistung der populärsten Tags in der rechten Seitenleiste, oder besuchen sie die Tag-Seite. Außerdem können sie über Rubriken, Genres und Orte navigieren.

Alle Artikel kategorisiert unter »Rückblende«

Vor 50 Jahren: Musik in Osaka

30.06.20 (neue musikzeitung) -
Noch immer gilt Deutschland als das Land der Musik. Ob das tatsächlich berechtigt ist, und ob derlei ausschließliche und zum Superlativ tendierende Formulierungen heute überhaupt noch sinnvoll sind, scheint fraglich und sollte eher stutzig machen, Verdacht erwecken, erinnert fatal an deutsches Wesen, an dem die Welt hätte sollen genesen. Dennoch scheinen die für den bundesrepublikanischen Beitrag zur Weltausstellung in Osaka Verantwortlichen entschlossen gewesen zu sein, den Ruf Deutschlands als Musiknation zu bekräftigen.

Vor 100 Jahren: Die Mission unserer Hausmusik

30.06.20 (R. Hübner) -
Wer die große Bedeutung guter Hausmusik hervorhebt, der wird oft eine hochmütige Ablehnung erfahren und das absprechende Wort „Dilettantismus“ zu hören bekommen, womit viele – Berufsmusiker wie Nichtmusizierende – alles sogenannte unkünstlerische Musizieren so leicht und gern abtun. Mit Unrecht! Sie verkennen das Wesen einer rechten Musikpflege im Hause, die gar hohe Werte in sich schließt.

Vor 50 Jahren

26.06.20 (Konrad Boehmer) -
[…] Wenn ein Festival primär der Begegnung „der Fachleute“ dienen soll, dann ist das im Zeitalter des Telefons und der Schallplatte so unsinnig wie der Reflex auf ein „großes“ Publikum. Die erste Alternative fördert die Inzucht und Langeweile, wie sie bei allen Festivals herrscht, die vornehmlich für die Beteiligten selbst abgehalten werden. Die zweite Alternative ist eine Fiktion, solange kein Mensch darüber nachdenkt, was denn dies „große“ Publikum ist.

Vor 100 Jahren

25.06.20 (Paul Stefan) -
Der denkbar glänzendste Rahmen, die freudigste, großmütigste Gastfreundschaft umgab diese Veranstaltung. Willem Mengelberg, der musikalische Erzieher und Reformator Hollands, feierte das Fest seiner fünfundzwanzigjährigen Dirgientenwirksamkeit am „Concertgebouw“ in Amsterdam. Und da er zwar alle modernen Komponisten von Bedeutung von Strauss bis Schönberg und Ravel eifrig gefördert hatte, seinen durch gegenseitige Bewunderung gewonnenen Freund Mahler aber am meisten und liebsten, so sollte sein Fest zugleich ein Mahler-Fest sein, das erste, und im größten Stil ausgeführt. […]

Vor 50 Jahren: Luigi Nono im Gespräch mit Hartmut Lück

24.05.20 (Hartmut Lück) -
Immer wieder mit Erstaunen nimmt man zur Kenntnis, mit welcher Vehemenz politische und ästhetische Diskussionen vor 50 Jahren geführt worden sind. Luigi Nono ist hier im Gespräch mit Hartmut Lück in voller Fahrt. „Zuerst müsste man natürlich die Gesellschaft ändern!“

Rückblende: Vor 100 Jahren

23.05.20 (H. Platzbecker) -
Vor 100 Jahren beschrieb in der Neuen Musik-Zeitung Autor Prof. H. Platzbecker ein Konzert, bei dem ein Orchester nach einem abgefilmten Dirigat spielte. Er fragt sich unter anderem: „Was hat die Staatskapelle bewogen, alle Pietät hintanzusetzen und dieses Filmkonzert zu veranstalten?“ und endet mahnend: „Niemals dürfen aber solche Vorführungen sensationslüsternen Laien zugänglich gemacht werden, wie im Dresdener Opernhause.“

Vor 100 Jahren

16.04.20 (Otto Mayr) -
Auch in uns Musikern erwachte unter dem Druck der immer schwieriger werdenden Verhältnisse der Gedanke, das häßliche und trostlose jetzige Stadtleben mit seiner Unruhe, seinem schonungs- und mitleidlosen Existenzkampf, seiner Ungesundheit und Unnatürlichkeit aufzugeben und aufs Land zu ziehen. Doch neben viel äußeren Hemmungen, die sich der Ausführung des Siedlungsgedankens entgegenstellen, gibt es auch innere, die manchen abhalten, sich näher mit dem Problem zu befassen.

Vor 50 Jahren

15.04.20 (Hartmut Lück) -
Werner Goldschmidt gehört zu den Pionieren unter den Schallplattenherstellern, denn er verschrieb sich und seine WERGO-Produktion ausschließlich der zeitgenössischen Musik. Inzwischen sind andere Firmen mit umfangreichen, mehr dem Markt als der Sache dienenden Repräsentationsalben nachgestoßen, doch Goldschmidt ist schon wieder vorn: Er startete eine „Taschendiskothek Neuer Musik“ mit 17cm/33 U/min-Schallplatten, die nur 6,90 DM kosten und damit die Platte endlich zu dem machen, was sie schon längst hätte sein sollen: zum Gebrauchsgegenstand für wirklich an der Sache Interessierte, zudem für solche, denen 25 DM immer noch eine Menge Geld ist, und das sind mehr, als man gemeinhin glaubt.

Vor 100 Jahren

27.02.20 (Juan Martin Koch) -
Der Münchener Tonkünstlerverein erklärt, wie wir in den „M.N.N“ lesen, die folgenden Normen für den Unterricht der musikalischen Fachlehrer als der sozialen Stellung der Musiker und den Zeitverhältnissen angemessen. Der Allgemeine deutsche Verband geprüfter Musiklehrer und Lehrerinnen, Sitz München, Ortsgruppe München, macht sich diese Entschließungen in vollem Umfang zu eigen:

Vor 50 Jahren

27.02.20 (Hanspeter Krellmann) -
Gespräch unseres Mitarbeiters Hanspeter Krellmann mit Mauricio Kagel über die Musik der kommenden 10 Jahre, optische Musik und Kompositionsunterricht.
Inhalt abgleichen

Das könnte Sie auch interessieren: