Unsere Artikel sind vielfältig kategorisiert – nutzen sie z.B. die Auflistung der populärsten Tags in der rechten Seitenleiste, oder besuchen sie die Tag-Seite. Außerdem können sie über Rubriken, Genres und Orte navigieren.

Alle Artikel kategorisiert unter »VdM«

Musik gehört zum menschlichen Leben

30.04.15 (Reinhart von Gutzeit) -
Im Rahmen des VdM-Herbstsymposiums im November 2014, das die Weiterentwicklung von Leitbild und Grundsatzprogramm für den Verband zum Inhalt hatte, hielt Reinhart von Gutzeit einen Vortrag zum Thema: „Öffentliche Musikschulen in Deutschland – die Innensicht“. Den Text der Rede drucken wir hier – leicht gekürzt – ab. Die diesjährige VdM-Bundesversammlung in Münster wird einen Leitbildvorschlag diskutieren und voraussichtlich verabschieden, der in einem längeren Prozess entstanden ist. Reinhart von Gutzeit bezieht sich in seinem Vortrag auch auf diese Aufgabenstellung.

Ein Rolls Royce unter den Musikschulen

13.04.15 (N.N.) -
Paukenschlag in Regensburg: Mit einem Festakt und einem Tag der offenen Tür wurde das „Haus der Musik“ eröffnet, das ab sofort der Regensburger Sing- und Musikschule eine neue Heimat gibt. Von einer versteckten Nebengasse ist man nun in ein zentrales und repräsentatives Gebäude gezogen, in ein Palais vom Anfang des 19. Jahrhunderts, das bis vor wenigen Jahren das Polizeipräsidium beherbergte. Sanierung und komplette Neu-Ausstattung hat sich die Stadt Regensburg 17,5 Millionen Euro kosten lassen.

Kreative Erfahrungen mit dem Tanz

01.03.15 (Ludger Kowal-Summek) -
Wie in jedem Jahr seit 2004 fand auch in diesem Jahr am letzten Januar-Wochenende die Tagung „Dance Dynamics“, organisiert vom VdM, speziell vom Fachausschuss für die Arbeit mit Menschen mit Behinderung/Inklusion, mit Wolfgang Stange an der Akademie Remscheid statt. „Entwicklung einer kreativen Erfahrung im Tanz zur Entfaltung individueller Fähigkeiten“ lautete der vollständige Titel der Veranstaltung.

Ergebnisoffene und engagierte Diskussion

04.02.15 (N.N.) -
Kein geringeres Ziel als ein Leitbild und ein Grundsatzprogramm zu entwickeln hatte sich der VdM im Jahr 2014 auf die Fahnen geschrieben – wohl wissend, dass solche Papiere eines längeren Prozesses bedürfen. Der Startschuss fiel Anfang des Jahres: Alle Landesverbände und Vorstandsmitglieder waren aufgefordert, einen umfangreichen Fragenkatalog zu beantworten.

Seit 40 Jahren springt der Funke über

29.11.14 (Christina Dollinger) -
Im Schwabenland, so heißt es, wird der Mensch mit vierzig „gscheit“. Das ist Anlass genug, gerade dieses Jubiläum gebührend zu feiern, auch für eine Institution wie die Städtische Musikschule Bietigheim-Bissingen. In ihrem Fall ist die sprichwörtliche Klugheit keine neue Errungenschaft, sondern prägte die Geschichte von Beginn an – im Sinne einer umsichtigen Musikschulleitung und Kommunalpolitik.

Gut vorbereitet und motiviert

30.10.14 (N.N.) -
Kooperationen zwischen Musikschulen und allgemeinbildenden Schulen sind inzwischen allerorts an der Tagesordnung. Bandklassen für Schüler einer Hauptschule allerdings gehören – noch – zur Ausnahme. Wenn diese dann, betreut von Lehrerinnen und Lehrern beider kooperierender Institutionen, auf Konzerttour gehen, ist das schon etwas Besonderes.

1.000 Kinder trommeln

05.10.14 (Axel Küppers) -
„Wir woll‘n Rhythmus!“ Aus 1.040 Kinderkehlen schallt dieser Refrain frei nach „We will rock you“ durchs Rund der Grefrather Eissporthalle. Der dazu gehörige Trommelwirbel aus ebenso vielen Djemben und Congas dringt nicht nur ins Ohr der knapp 2.500 Zuhörer, er geht unter die Haut und direkt ins Herz.

„Masse statt Klasse?“

29.08.14 (Katja Bobsin) -
Im Mai starteten Brandenburgs Musik- und Kunstschulen eine Volksinitiative, um für eine angemessene Beteiligung des Landes an der Musikschulförderung und gegen eine verfehlte Fördersystematik zu kämpfen.

Altwerden erlaubt und gern gesehen!

18.07.14 (Britta Schütz) -
„Das sind doch auch nur Hände!“, machte sich eine jüngere Musikschülerin bewusst, die zunächst bei der Begrüßung einer älteren Dame Berührungsängste hatte. Von diesem Ereignis berichtete eine Teilnehmerin der diesjährigen Fachtagung „Musik – ein Leben lang“ und zeigt damit deutlich, wie wichtig es ist, Vorurteile abzubauen und neue Perspektiven einzunehmen. Im Fokus der Kooperationsveranstaltung des Verbandes deutscher Musikschulen (VdM) und kubia, dem Kompetenzzentrum für Kultur und Bildung im Alter, die am 5. Juni im Dietrich-Keuning-Haus in Dortmund stattfand, standen diesmal das Überwinden von Barrieren und die Etablierung einer Willkommenskultur für jedermann, insbesondere auch für ältere Menschen.

Erbe – Vielfalt – Zukunft

04.06.14 (Ulrich Rademacher) -
Im Rahmen der fünf vom Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst Baden-Württemberg veranstalteten Symposien zur Zukunft der Musikhochschulen hielt VdM-Vorsitzender Ulrich Rademacher Anfang April in Trossingen einen Vortrag über das Thema „Musikalische Bildung“. Wir drucken den Text an dieser Stelle in Auszügen ab. Ich möchte das Thema musikalische Bildung einmal an einem immer noch zu wenig beachteten Leitbild messen, dem Leitbild der UNESCO-Konvention „cultural diversity“, einem Leitbild, das meist fälschlicherweise darauf reduziert wird, dass wir jetzt beim Wettbewerb „Jugend musiziert“ die türkische Baglama als Kategorie aufnehmen sollen, oder dass in den Musikschulen Tabla, Oud, afrikanisches oder koreanisches Trommeln, Bajan, Balalaika oder Bouzouki gelehrt werden soll. In Wirklichkeit ist die Konvention auf drei gewichtige Säulen gebaut, die gemeinsam, gleich gewichtet und aufeinander aufbauend eine Leitlinie für den Entwurf eines Angebots-Portfolios sein können. Die drei Säulen sind die Pflege unseres musikalischen Erbes, die Förderung zeitgenössischer künstlerischer Ausdrucksformen und schließlich die Wertschätzung und Förderung kultureller Vielfalt.
Inhalt abgleichen

Das könnte Sie auch interessieren: