Leitung (m/w/d) für das Sachgebiet "Volksmusikpflege" im Zentrum für regionale Musik und Literatur des Bezirks Oberbayern

Die Fachberatung für Volksmusikarchiv und Volksmusikpflege in Bruckmühl ist seit Jahrzehnten
die zentrale Institution des Bezirks Oberbayern für Volksmusik und regionale Musikkultur.
Zukünftig wird diese Kultureinrichtung zwei Schwerpunkte haben: regionale Musikkultur und
regionale Literatur. Auch wird sie die Bereiche Volksmusik, Popularmusik, Archiv, Bildung und
Wissenschaft umfassen. Entscheidende Impulse zwischen Tradition, Gegenwart und Zukunft
sollen auch künftig von dieser Institution ausgehen. Die neu geschaffene Stelle Sachgebietsleitung
Volksmusik pflege nimmt dabei eine besondere Schlüsselfunktion ein.

Der Bezirk Oberbayern sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt unbefristet eine

Leitung (m/w/d) für das
Sachgebiet „Volksmusikpflege“
im Zentrum für regionale Musik
und Literatur des Bezirks
Oberbayern
(Kennziffer 2020/33300-1)

in Vollzeit. Der Dienstort ist in Bruckmühl. Im Rahmen des Job- und Desksharings ist die Stelle
grundsätzlich teilzeitfähig.

Spannende Aufgaben:

  • Leitung und Führung des Sachgebietes „Volksmusik pflege“ unter der Gesamtleitung des Zentrums für regionale Musik und Literatur
  • strategische, inhaltliche und organisatorische Weiterentwicklung der Volksmusik pflege im Kontext der inhaltlichen Neukonzeption und baulichen Generalsanierung des Zentrums für regionale Musik und Literatur
  • Pflege, Weiterentwicklung und Förderung der angewandten und aufsuchenden Volksmusikpflege
  • Öffnung der regionalen Musik und Literatur für verschiedenste Adressaten, unabhängig von der jeweiligen Tradition und Herkunft
  • Erschließung neuer Zielgruppen mittels spezifischer Angebote und Impulse (z.B. Musik selbst zu machen) sowie durch die Entwicklung neuer Formate
  • Konzeption und Realisierung von Veranstaltungen, Seminaren, Tagungen, Fortbildungen auf der Basis des eigenen Sammlungsbestandes zur musikalischen Selbsterfahrung, zum musikalischen Gemeinschaftserlebnis und zur Medienkompetenz
  • Dokumentation der früheren und heutigen Volksmusik pflege in Oberbayern durch Feldforschung, Zeitzeugenbefragung, Aufnahmen auf Ton- und Bildträgern, Zeitungs- und Medienbeobachtung der musikalischen Lebens- und Jahresbräuche in Oberbayern
  • Auf- und Ausbau der Proberäume für selbst ständig Musizierende, Nachwuchsmusizierende, Chöre und Musikgruppen als Orte der musikalischen Begegnung, Gemeinschafts- und Selbsterfahrung

Und das bringen Sie mit:

  • erfolgreich abgeschlossenes einschlägiges Studium (Bachelor / Diplom (FH)) in der Fach richtung / im Studiengang Musikwissenschaft oder Musik pädagogik mit einem besonderen Bezug zur süddeutschen Musikkultur bzw. zur Musikkultur der Alpenanrainer oder
  • allgemeine Kulturwissenschaft mit einem besonderen Bezug zur süddeutschen Musik und Literatur bzw. zur Musik und Literatur der Alpenanrainer

Wir freuen uns auch über Bewerberinnen und Bewerber, die über ein erfolgreich abgeschlossenes
einschlägiges Hochschul studium (Diplom Univ. / Master / Magister) in einer/einem der nachfolgend
genannten Fachrichtungen / Studiengängen verfügen:

  • Musikwissenschaft oder Musikpädagogik mit einem besonderen Bezug zur süd deutschenMusikkultur bzw. zur Musikkultur der Alpenanrainer oder
  • allgemeine Kulturwissenschaft mit einem besonderen Bezug zur süd deutschen Musik und Literatur bzw. zur Musik und Literatur der Alpenanrainer
  • einschlägige mehr jährige Berufserfahrung (von mindestens 3 Jahren) in einer staatlichen, privaten oder kommunalen Musik- und/oder Kulturinstitution (wünschenswert in Führungsposition)
  • einschlägige nachweisbare Erfahrungen in der Musikförderung und/oder in der praxisorientierten Musikvermittlung, insbesondere im Bereich Volksmusik und regionale Musikkultur
  • angewandten und auf suchenden Volksmusikpflege
  • Budgetverantwortung, idealerweise im Umgang mit öffentlichen Mitteln
  • fundierte Kenntnisse in der bayerischen, historischen und zeitgenössischen Volksmusik und regionalen Kulturgeschichte, insbesondere des 19. und 20. Jahrhunderts
  • gültige Fahrerlaubnis der Klasse B/3, verbunden mit der uneingeschränkten Bereitschaft zu Außendiensttätigkeiten sowie der Fähigkeit und Bereitschaft, Fahrten durchzuführen, um Ortstermine in ganz Oberbayern wahrzunehmen
  • gute EDV-Kenntnisse in den gängigen PC-Standardprogrammen (MS Office)
  • hohes Maß anEinsatzbereitschaft und Belastbarkeit, insbesondere hohe Flexibilität in den Arbeits- zeiten (u.a. Wahrnehmung von Wochenend- und Abendterminen sowie von Dienstreisen)
  • analytischem, strategischem und vernetztem Denken über die eigene Institution hinaus
  • sehr gutes Planungs-, Organisations- und Kommunikationsvermögen
  • ausgeprägte Führungs- und Sozialkompetenz
  • Entscheidungsfreude und Verhandlungsgeschick
  • Eigeninitiative und Fähigkeit zum selbstständigen Arbeiten
  • Teamfähigkeit
  • serviceorientiertes Handeln und Denken

Wir wünschen uns:

  • einschlägige nachweisbare Erfahrungen im Umgang mit politischen Gremien und/oder einschlägigen Institutionen, Vereinen, Gesellschaften, Verbänden und Musikgruppen
  • mit der Durchführung von Veranstaltungen, Seminaren, Tagungen, Fortbildungen
  • fundierte Kenntnisse im Umgang mit materiellem und immateriellem Kulturerbe im Bereich der Volksmusik und der Literatur in Oberbayern sowie in Urheber-, Persönlichkeits- und Verwertungsrechten
  • allgemeine Dialogfähigkeit, insbesondere bei Beratungsgesprächen mit haupt- und ehrenamtlichen Partnern in Musikinstitutionen, bei der Gremienarbeit, mit Musikgruppen sowie Musikzierenden

Unser Angebot für Sie:

  • ein interessantes und abwechslungsreiches Aufgabenfeld
  • die Mitarbeit in engagierten Teams mit gutem Betriebsklima und einer wertschätzenden Führungskultur
  • gute interne und externe Fortbildungsmöglichkeiten, die Sie in Ihrem Arbeitsalltag fachlich begleitenund unter stützen sowie Ihre persönlichen Potenziale zukunfts orientiert stärken
  • flexible Arbeitszeiten
  • Vergütung nach Entgeltgruppe 12 TVöD-VKA

Wir freuen uns auf Ihre aussagekräftigen Bewerbungs unterlagen, die Sie uns bitte bis 24.07.2020 unter Angabe der Kennziffer 2020/33300-1 bevorzugt über unser Online-Portal zukommen lassen. Selbst ‐ verständlich ist eine Bewerbung auch auf dem Post weg unter Angabe der oben genannten Kennziffer
 möglich.

Für fachliche Fragen können Sie sich gerne an Frau Dr. Tworek (Tel.: 089 2198-30001 oder per E-Mail:
elisabeth.tworek@bezirk-oberbayern.de) wenden. Für weitere Informationen zum Bewerbungs ‐
verfahren steht Ihnen Frau Kovac (Tel.: 089 2198-14102) gerne zur Verfügung.

Im Rahmen der Umsetzung der Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) möchten wir Sie über unseren
Umgang mit den Informa tions pflichten bei der Erhebung von Daten bei der betroffenen Person (Art. 13
DSGVO) mittels folgendem Link aufklären: https://www.bezirk-oberbayern.de/Bewerber-Datenschutz

Der Bezirk Oberbayern fördert aktiv die Gleichstellung aller Mitarbeiter (m/w/d). Wir begrüßen deshalb
Bewerbungen von allen Interessierten, unabhängig von deren kultureller und sozialer Herkunft, Alter,
Religion, Weltanschauung, Behinderung oder sexueller Identität.

Bewerber (m/w/d) mit Schwerbehinderung werden bei ansonsten im Wesentlichen gleicher Eignung,
Befähigung und fachlicher Leistung bevorzugt eingestellt.

BEZIRK OBERBAYERN
Personalreferat, Frau Kovac
80535 München
erika.kovac@bezirk-oberbayern.de
www.bezirk-oberbayern.de/jobs-karriere

Kategorisiert unter