Musikschulpädagogin/Musikschulpädagogen für die Fächerkombination Konzertgitarre, E-Gitarre, Bassgitarre, Ensemble- und Bandarbeit

Im Landratsamt des Burgenlandkreises ist zum 01.08.2018 an der Kreismusikschule Burgenlandkreis die Stelle einer/eines

Musikschulpädagogin/Musikschulpädagogen für die Fächerkombination Konzertgitarre, E-Gitarre, Bassgitarre, Ensemble- und Bandarbeit

in Vollzeit (30 Unterrichtsstunden plus 4 Unterrichtsstunden Ferienüberhang pro Woche) zu besetzen.

In der Kreismusikschule des Burgenlandkreises werden an drei Zweigstellen mit Außenstellen ca. 1.700 Schüler unterrichtet. Der Einsatz ist schwerpunktmäßig im Bereich Weißenfels vorgesehen.

Die Kreismusikschule des Burgenlandkreises nimmt erfolgreich am Zertifizierungsverfahren QSM teil und trägt den Titel „Staatlich anerkannte Musikschule im Land Sachsen-Anhalt“. Das Angebot der Kreismusikschule Burgenlandkreis reicht von der musikalischen Frühförderung bis zur musikalischen Erwachsenenbildung in allen Unterrichtsformen, von der solistischen Ausbildung bis hin zum Chor und Ensemble.

Voraussetzungen:

  • Diplom-Musiklehrer/-in oder gleichwertiger Studienabschluss mit Lehrbefähigung im Fach Gitarre
  • Unterricht in allen Unterrichtsformen (Einzel-, Gruppen- und Klassenunterricht)
  • engagiertes Arbeiten in Bezug auf die berufstypischen Zusammenhangstätigkeiten
  • Kenntnisse und Erfahrungen in Ensemble- und Bandarbeit
  • verschiedene Stilistiken (Rock, Pop, Jazz, Klassik)
  • Erfahrung mit Bedienung von Beschallungsanlagen

Tätigkeitsprofil:

  • Erteilung von Unterricht im Fach Gitarre (Konzertgitarre, E-Gitarre, Bassgitarre, Ensemble- und Bandarbeit)
  • regelmäßige Vorbereitung und Durchführung von Schülervorspielen
  • ggf. Betreuung der Schüler in den Außenstellen
  • Teilnahme an schulischen Veranstaltungen und Freizeiten
  • falls erforderlich, Vorbereitung und Durchführung von Prüfungen und Veranstaltungen

Notwendig sind der Besitz der Fahrerlaubnis Klasse B und die Bereitschaft zur Nutzung des eigenen PKW für dienstliche Zwecke gegen Kostenerstattung nach den reisekostenrechtlichen Bestimmungen.

Das Arbeitsverhältnis bestimmt sich nach dem Tarifvertrag für Beschäftigte des öffentlichen Dienstes (TVöD-V). Die Stelle ist nach Entgeltgruppe 9b TVöD-V bewertet.
Bewerbungen von schwerbehinderten Menschen werden bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung besonders berücksichtigt.

Bewerbungen mit aussagekräftigen Unterlagen richten Sie bitte bis zum 29.03.2018 an:

Burgenlandkreis
Personalamt — Schönburger Str. 41 — 06618 Naumburg
(E-Mail: personalamt@blk.de — Tel. 03445/73-1350 — Fax 03445/73-1353)

Eine Kostenerstattung im Bewerbungsverfahren erfolgt nicht. Die Rücksendung von Bewerbungsunterlagen erfolgt nach dem Auswahlverfahren nur, wenn der Bewerbung ein Freiumschlag beigefügt ist. Gleichfalls liegen die Unterlagen im Personalamt zur persönlichen Abholung bereit.