Teilzeit-Professur (m/w/d) für das Fach Schulpraktisches Musizieren Schlagzeug/Percussion (Bes.Gr.W2)

An der

Hochschule für Musik und Theater Hamburg

ist zum 1. Oktober 2022

eine Teilzeit-Professur (m/w/d)

(50%; 9 SWS)

für das Fach Schulpraktisches Musizieren Schlagzeug/Percussion (Bes.Gr.W2)

zu besetzen.

Die Hochschule für Musik und Theater Hamburg ist mit ihrem Leitbild „Künstlerische Exzellenz in gesellschaftlicher Verantwortung“ eine der bedeutenden künstlerisch-wissenschaftlichen Hochschulen Europas. Ihre 1.500 Studierenden aus 60 Ländern prägen den internationalen Charakter der HfMT in den Bereichen Musik, Pädagogik, Theater, Musiktherapie sowie Kultur- und Medienmanagement. Das Hochschulleben verteilt sich auf zwei Campus-Standorte. Mit jährlich über 600 Veranstaltungen ist die HfMT einer der größten Konzert- und Kulturveranstalter in Norddeutschland.

An der HfMT Hamburg umfasst das Schulpraktische Musizieren ein großes Angebot an Instrumenten, wobei dem Fach Schlagzeug eine besondere Bedeutung zukommt. An den Instituten für Schulmusik und Musiktherapie erfährt es daher eine hohe Gewichtung.

Diese Aufgaben warten auf Sie:

  • Lehre in Drum Set und Percussion für Lehramtsstudierende (Grundschule, Sekundarstufe I/II, Sonderpädagogik).
  • Lehre für Studierende der Musiktherapie, vorwiegend Grundlagenunterricht.
  • Gruppen- bzw. schulpraktisch orientierte Ausrichtung.
  • Betreuung von Masterstudierenden bei der Vorbereitung der Schulpraktischen Abschlussprüfung.
  • Mitarbeit im Rahmen der Selbstverwaltung der HfMT.

Ihr Profil:

Bewerber:innen müssen die Einstellungsvoraussetzungen nach § 15 Hamburgisches Hochschulgesetz (HmbHG) erfüllen.

Erforderlich ist:

  • Abgeschlossenes Hochschulstudium der Musik (Lehramt und/oder Instrumentalmusik) mit dem Hauptfach Schlagzeug
  • Pädagogische Eignung für die Lehre an der Hochschule.
  • Besondere Befähigung zu künstlerischer Arbeit
  • Zusätzliche künstlerische Leistungen im Sinne des § 15 Abs. 4 HmbHG.

Wünschenswert:

  • Erfahrungen in der Gestaltung digitaler und/oder hybrider Lehr- und Lernformate.
  • Fähigkeit zur Vermittlung von individuellen Kompetenzen im Instrumentalspiel.
  • Erfahrungen in Percussion-Arrangements für Kleingruppen sowie Rhythmen verschiedener Kulturen.
  • Unterrichtserfahrung in verschiedenen Alters- und Kompetenzbereichen bzw. Tätigkeitsgebieten.

Die HfMT strebt die Erhöhung der Diversität des Kollegiums an und ist darum offen für möglichst vielfältige Bewerbungen.

Wir fordern insbesondere Frauen auf sich zu bewerben. Sie werden aufgrund Ihrer Unterrepräsentanz bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlichen Leistung vorrangig berücksichtigt.

Informationen für schwerbehinderte und gleichgestellte Personen: https://www.hamburg.de/personalamt/veroeffentlichungen/3499870/arbeit-fuer-schwerbehinderte/

Ihre Bewerbung:

Auf die Stellenausschreibung können Sie sich bis zum 1.03.2022 bewerben.

Bitte übersenden Sie uns unter Angabe der Kennziffer (Beruf_W2_SchuPra) folgende Dokumente in einer pdf-Datei (max. 10 MB) an berufungen@hfmt-hamburg.de:

  • Anschreiben.
  • Tabellarischer Lebenslauf.
  • Nachweise der geforderten Qualifikationen (Hochschulabschluss, Verzeichnis der Lehrveranstaltungen, wenn vorhanden:Lehr-Evaluationen).
  • Wenn vorhanden: Aktuelle Beurteilung bzw. aktuelle Zeugnisse (nicht älter als 3 Jahre).
  • Bewerber:innen mit ausländischen Diplomen, Zeugnissen u.a.: Kopien von beglaubigter deutscher Übersetzung, Nachweis von deren Gleichwertigkeit mit deutschen Zeugnissen.
  • Für die mögliche Berücksichtigung einer Schwerbehinderung bzw. Gleichstellung im Auswahlverfahren einen Nachweis.

Fragen zum Aufgabengebiet beantwortet die Institutsleiterin Frau Prof. Frauke Haase (per E-Mail: frauke.haase@hfmt-hamburg.de). Fragen zum Verfahren richten Sie gern an Helena Chung (per E-Mail: helena.chung@hfmt-hamburg.de).

Kategorisiert unter