W2-Professur für Klavier

45.000 Studierende, 8.000 Beschäftigte in Lehre, Forschung und Verwaltung, die gemeinsam Zukunftsperspektiven gestalten – das ist die Westfälische Wilhelms-Universität (WWU). Eingebettet in die Atmosphäre der Stadt Münster mit ihrer hohen Lebensqualität zieht sie mit ihrem vielfältigen Forschungsprofil und attraktiven Lehrangeboten Studierende und Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus dem In- und Ausland an.

An der Musikhochschule Münster, einem eigenständigen Fachbereich in der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster, ist zum Wintersemester 2023/24 eine

W2-Professur für Klavier

(W2 LBesG NRW analog)

mit 75 % der regelmäßigen wöchentlichen Arbeitszeit zu besetzen. Die Lehrverpflichtung beträgt bei Vollzeit 21 SWS.

Ihre Aufgaben:

  • Erteilung des künstlerischen Einzelunterrichts im Hauptfach Klavier in allen angebotenen Studiengängen (Jugendakademie, Bachelor- und Masterstudiengänge, Zertifikatsstudienjahr, Konzertexamen).
  • Das aktive Engagement in der Fachgruppe Tasteninstrumente, insbesondere hinsichtlich klavierpädagogischer Aspekte (Fachdidaktik).
  • Die Betreuung und Abnahme von Prüfungsleistungen.
  • Die Mitwirkung bei den Eignungsprüfungen sowie bei hochschulinternen Projekten.
  • Die Organisation und Betreuung einschlägiger Meisterkurse und Symposien im nationalen und internationalen Rahmen.
  • Der Ausbau der internationalen (Austausch-) Beziehungen, z. B. im Rahmen des Erasmus-Programms.
  • Die aktive Mitarbeit in der hochschuldidaktischen Weiterentwicklung und in der Profilierung der Jugendakademie Münster.
  • Die engagierte Mitarbeit in den Selbstverwaltungsgremien der Musikhochschule

Unsere Erwartungen:

  • Ein künstlerischer Hochschulabschuss im Fach Klavier (mindestens Diplom oder Masterabschluss) wird vorausgesetzt.
  • Eine langjährige Lehrerfahrung im künstlerischen Hauptfach Klavier an Musikhochschulen in der Bachelor- und Masterausbildung sowie im Konzertexamen wird vorausgesetzt (nachzuweisen durch Arbeitsverträge, Arbeitsbescheinigungen o. ä.).
  • Eine langjährige Erfahrung in der Förderung und Ausbildung hochbegabter Kinder und Jugendlicher wird vorausgesetzt (nachzuweisen durch eine einschlägige Dokumentation).
  • Eine internationale Konzerttätigkeit wird vorausgesetzt (nachzuweisen durch eine einschlägige Dokumentation).
  • Eine internationale Meisterkurstätigkeit in anerkannten Hochschulen, auch im Rahmen von Symposien und Kongressen, wird vorausgesetzt (nachzuweisen durch eine einschlägige Dokumentation).
  • Eine regelmäßige Mitwirkung in Jurys bei internationalen Wettbewerben wird vorausgesetzt (nachzuweisen durch eine einschlägige Dokumentation).
  • Eine gute internationale Vernetzung zur Akquise von Studienbewerber*innen wird vorausgesetzt.
  • Erfahrung in der Durchführung akademischer Austauschprogramme ist erwünscht.
  • Das aktive Engagement in einschlägigen Netzwerken ist erwünscht.
  • Eine regelmäßige Vortragstätigkeit zu allgemeinen musikalischen Themen ist erwünscht.
  • Eine künstlerisch fundierte Forschungs- und Publikationstätigkeit ist erwünscht.
  • Teamfähigkeit, Organisationsfähigkeit und Kommunikationsfähigkeit werden vorausgesetzt.
  • Interkulturelle Kompetenz sowie Interesse an der Auseinandersetzung mit Gender- und Diversity-Themen sind wünschenswert.

Ihr Gewinn:

  • Wertschätzung, Verbindlichkeit, Offenheit und Respekt – das sind Werte, die uns wichtig sind.
  • Ob Pflege oder Kinderbetreuung – unser Servicebüro Familie bietet Ihnen konkrete Unterstützungsangebote, damit Sie Privates und Berufliches unter einen Hut bekommen.
  • Ihre individuelle, passgenaue Fort- und Weiterbildung ist uns als Bildungseinrichtung nicht nur wichtig, sondern eine Herzensangelegenheit.
  • Von Aikido bis Zumba – unsere Sport- und Gesundheitsangebote von A - Z sorgen für Ihre Work-Life-Balance.
  • Sie profitieren von zahlreichen Benefits des öffentlichen Dienstes, wie z. B. einer attraktiven betrieblichen Altersvorsorge (VBL), einer Jahressonderzahlung und einem Arbeitsplatz, der kaum von wirtschaftlichen Schwankungen abhängig ist.

Die WWU setzt sich für Chancengerechtigkeit und Vielfalt ein. Wir begrüßen alle Bewerbungen unabhängig von Geschlecht, Nationalität, ethnischer oder sozialer Herkunft, der Religion oder Weltanschauung, Beeinträchtigung, Alter sowie sexueller Orientierung oder Identität. Eine familiengerechte Gestaltung der Arbeitsbedingungen ist uns ein selbstverständliches Anliegen.

Die WWU tritt für die Geschlechtergerechtigkeit ein und strebt eine Erhöhung des Anteils von Frauen in Forschung und Lehre an. Bewerbungen von Frauen sind daher ausdrücklich erwünscht; Frauen werden bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung bevorzugt berücksichtigt, sofern nicht in der Person eines Mitbewerbers liegende Gründe überwiegen.

Haben wir Ihr Interesse geweckt?

Dann freuen wir uns über Ihre Bewerbung bis zum 11.09.2022 über folgenden Link:
https://wwuindico.uni-muenster.de/event/1419/

Bitte beachten Sie, dass andere Bewerbungsformate nicht berücksichtigt werden können.

Bei Fragen vorab kontaktieren Sie gerne Herrn Prof. Stephan Froleyks (dekan.mhs@uni-muenster.de).

Westfälische Wilhelms-Universität Münster
Fachbereich 15, Musikhochschule
Kennziffer: 2022-1-06
Ludgeriplatz 1
48151 Münster

www.uni-muenster.de

Kategorisiert unter