W2-Professur für Klavierkammermusik

An der Hochschule für Musik und Theater „Felix Mendelssohn Bartholdy“ Leipzig ist in der Fachrichtung Klavier/Dirigieren der Fakultät I zum Wintersemester 2020/2021 folgende Professur zu besetzen:

W2-Professur für Klavierkammermusik
Voraussetzung für eine erfolgreiche Bewerbung ist ein abgeschlossenes Hochschulstudium. Berufen werden kann aber auch, wer pädagogische Eignung und hervorragende fachbezogene Leistungen in der Praxis nachweist. Besonderer Wert wird auf die pädagogischen Fähigkeiten der Bewerber/-innen gelegt. Die Bewerber/ -innen müssen die Einstellungsvoraussetzungen gemäß § 58 SächsHSFG erfüllen.

Der Aufgabenbereich der Professur umfasst hauptsächlich Unterricht in den Fächern Klavierkammermusik
und Instrumentale Korrepetition.

Bei Vorliegen der entsprechenden Voraussetzungen ist eine Beschäftigung im Beamtenverhältnis möglich. Bei einer Erstberufung kann gemäß § 69 Abs. 2 Satz 1 SächsHSFG eine Einstellung auf Probe für die Dauer von bis zu 2 Jahren erfolgen.

Rechte und Pflichten des Stelleninhabers/der Stelleninhaberin ergeben sich aus dem Sächsischen Hochschulfreiheitsgesetz (SächsHSFG) und der Sächsischen Dienstaufgabenverordnung (DAVOHS).
Die Hochschule legt Wert auf die berufliche Gleichstellung von Frauen und Männern.
Schwerbehinderte werden zur Bewerbung aufgefordert und bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Bewerbungen mit tabellarischem Lebenslauf, aktueller E-Mail-Adresse, Hochschulabschlusszeugnissen und
Urkunden in Kopie, Darstellung der bisherigen künstlerischen und pädagogischen Tätigkeiten sowie Anschriften von fünf möglichen Gutachtern/-innen sind bis zum 29. November 2019 (Posteingang) zu richten an:

Hochschule für Musik und Theater „Felix Mendelssohn Bartholdy“ Leipzig
Dekanat der Fakultät I - Postfach 10 08 09 - 04008 Leipzig

Die persönlichen Vorstellungen der eingeladenen Bewerber/-innen finden voraussichtlich vom 29.-31. Januar 2020 statt.

Bewerbungs-, Reise- und Übernachtungskosten im Zusammenhang mit der Bewerbung werden nicht erstattet.

Es wird um Beilage eines frankierten Briefumschlages für die Rücksendung der Bewerbungsunterlagen gebeten.

Hinweise zum Datenschutz
Mit Einreichen Ihrer Bewerbungsunterlagen stimmen Sie der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten im Rahmen des Berufungsverfahrens an unserer Hochschule zu. Diese Einwilligung kann jederzeit ohne Angabe von Gründen schriftlich widerrufen werden. Ein Widerruf der Einwilligung führt jedoch dazu, dass Ihre Bewerbung im laufenden Auswahlverfahren nicht mehr berücksichtigt werden kann. Ihre Bewerberdaten werden von uns ausschließlich zum Zwecke der Durchführung des Berufungsverfahrens verwendet. Die mit der Datenerfassung und -verarbeitung betrauten Mitarbeiter/-innen der Verwaltung, ggf. des IT-Supports, und die Mitglieder der Berufungskommission sind verpflichtet, die Vertraulichkeit Ihrer Bewerberdaten zu wahren. Die gespeicherten Daten werden von uns nicht an Dritte weitergegeben. Unsere IT-Systeme und Server sind gegen unbefugte Zugriffe geschützt. Ihre Bewerberdaten werden spätestens sechs Monate nach Abschluss des Verfahrens gelöscht.

Kategorisiert unter