W2-Professur (w/m/d) für Klavierkammermusik/Instrumental-Korrepetition

Die Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Frankfurt am Main (HfMDK) versteht sich als Universität der performativen Künste und ihrer Wissenschaften. Sie ist Hessens Hochschule für Musik, Theater, Tanz und deren Vermittlung. Sie fördert Reflexion und Interdisziplinarität, bezieht sich konsequent auf die Gegenwart und übernimmt gesellschaftliche Verantwortung. Sie ist höchster Qualität in allen Leistungsbereichen verpflichtet.

Im Fachbereich 1 ist zum 01.04.2021 eine

W2-Professur (w/m/d) für Klavierkammermusik /

Instrumental-Korrepetition

zu besetzen.

Der Fachbereich 1 umfasst die Studienbereiche: Künstlerische Instrumentalausbildung, Instrumentalpädagogik, Kirchenmusik, Historische Interpretationspraxis und das Vorstudienprogramm Young Academy sowie die Kooperationsstudiengänge Kronberg Academy Bachelor und Master.

Die Kammermusik in allen Besetzungen ist ein interdisziplinärer Ausbildungsschwerpunkt an der HfMDK  und unverzichtbarer Bestandteil einer umfassend aufgestellten, gegenwartsorientierten Ausbildung im Fach Klavier. Studierende werden optimal auf die Herausforderungen der sich wandelnden Berufsfelder Solo, Ensemble und Instrumentalpädagogik vorbereitet. Das Fach Klavierkammermusik, das im BA-Studium zentrale Werke der Klavierkammermusik erarbeitet, und das Fach Instrumental-Korrepetition, das Klavierstudierenden grundlegende Fähigkeiten für das Zusammenspiel mit anderen Instrumenten vermittelt, entwickeln dazu zentrale Kompetenzen.

Die Stelleninhaberin/Der Stelleninhaber unterrichtet die Fächer Klavierkammermusik und Instrumental-Korrepetition in den Studiengängen BA und MA Klavier. Für beide Fächer trägt sie/er Verantwortung für die Konzeption, prägt mit eigenen Reflexionsansätzen deren Weiterentwicklung. Sie/Er übernimmt zudem die Unterrichtsorganisation für das Unterrichtsfach Korrepetition. Sie/Er engagiert sich darüber hinaus für die Themen eLearning und künstlerische Forschung sowie in der akademischen Selbstverwaltung.

Gesucht wird eine Persönlichkeit, die über höchste Qualifikation im Ensemblespiel verfügt, beide Studienfächer mit pädagogischer Kompetenz, eigenem künstlerischen Profil, Leidenschaft in der Vermittlung und Innovationsfreude vertritt und gerne im Team arbeitet.

Mit der Bewerbung ist ein Konzeptpapier zu Kompetenzvermittlung und zukunftsorientierter Weiterentwicklung beider Studienfächer einzureichen.

Aufgaben der Stelleninhaberin oder des Stelleninhabers sind:

  • Unterricht in den Fächern Klavierkammermusik und Instrumental-Korrepetition, auch als Team-Teaching
  • Konzeptionelle Verantwortung und zukunftsorientierte Weiterentwicklung der Studienfächer auf Basis der Bolognavorgaben, Entwicklung neuer Unterrichtsformate, auch im Bereich eLearning
  • Verantwortung und Unterrichtsorganisation für den Bereich Korrepetition im Fachbereich
  • Aktive Mitarbeit in der akademischen Selbstverwaltung 

Die Hochschule setzt voraus:

  • Ein abgeschlossenes Hochschulstudium im Fach Klavier
  • Eine mindestens zweijährige pädagogische Erfahrung im Fach Klavierkammermusik im Hochschulbereich
  • Mehrjährige Lehrerfahrung im Bereich Instrumental-Korrepetition als Unterrichtsfach für Klavierstudierende

Die Hochschule erwartet:

  • Intensive Betreuung der Studierenden in allen künstlerischen Belangen
  • Mitgestaltung von vernetztem, teamorientiertem Unterricht und die Bereitschaft zur fachlichen Zusammenarbeit im Kollegium
  • Die Bereitschaft zur interdisziplinären Zusammenarbeit mit anderen Ausbildungs- und Fachbereichen
  • Die Bereitschaft zur Unterrichtstätigkeit in anderen Studiengängen, Ausbildungs- und Fachbereichen
  • Die Bereitschaft zur Weiterentwicklung der eigenen hochschuldidaktischen Kompetenz
  • Die Bereitschaft, sich in der künstlerischen Forschung zu engagieren
  • Hohe Präsenz
  • Teamfähigkeit
  • Identifikation mit dem Leitbild der HfMDK
  • Sehr gutes Deutsch in Wort und Schrift

Bewerberinnen und Bewerber mit einem Grad der Behinderung von mindestens 50 oder diesen Gleichgestellte werden bei gleicher Eignung bevorzugt.

Die Hochschule fördert Frauen und fordert sie deshalb ausdrücklich zur Bewerbung auf.

Es gelten die Einstellungsvoraussetzungen der §§ 61 und 62 des Hessischen Hochschulgesetzes. Bei der ersten Berufung in ein Professorenamt erfolgt die Beschäftigung zunächst in einem Beamtenverhältnis auf Probe bzw. in einem befristeten Beschäftigungsverhältnis. Nach entsprechender Bewährung wird ein unbefristetes Beschäftigungsverhältnis angestrebt. Das Deputat beträgt derzeit 18 SWS.

Auskunft erteilt:

Herr Dr. Anatol Stefan Riemer, Geschäftsführer Fachbereich 1, Telefon: 069 154007-535

E-Mail: anatol.riemer@hfmdk-frankfurt.de.

Weitere Informationen zur HfMDK finden Sie unter: http://www.hfmdk-frankfurt.de.

Bewerbungen mit ausgefülltem Personalbogen (bitte hier herunterladen) und den üblichen Unterlagen (Lebenslauf, Abschlusszeugnisse, Ernennungsurkunden, Fort- und Weiterbildungen, Auswahl Projekte / Publikationen / Lehrveranstaltungen, Referenzen etc.) werden per E-Mail (bewerbung@hfmdk-frankfurt.de) oder auf dem Postweg bis zum 15. Oktober 2020 erbeten an den Präsidenten der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Frankfurt am Main, Kennwort: W2 Klavierkammermusik/Instrumental-Korrepetition, Eschersheimer Landstraße 29 – 39, 60322 Frankfurt am Main.

Bitte reichen Sie die Bewerbungsunterlagen nur in Kopie ein, da diese nach Abschluss des Verfahrens nicht zurückgesandt werden.

Datenschutzhinweis: Mit der Einreichung Ihrer Bewerbung stimmen Sie der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten im Rahmen und zur Durchführung des Bewerbungsverfahrens zu. Diese Einwilligung kann jederzeit ohne Angabe von Gründen gegenüber der Personalabteilung schriftlich oder elektronisch widerrufen werden. Bitte beachten Sie, dass ein Widerruf der Einwilligung dazu führt, dass die Bewerbung im laufenden Verfahren nicht mehr berücksichtigt werden kann.

Kategorisiert unter