Referent*in (m/w/d) im Bereich Musik

Publikationsdatum
  • Ort
    Köln
Anzeigen-Kategorien
Referent*in
Body

Stadt Köln

Mach Köln!

EINE STADT. DEIN JOB.
https://www.stadt-koeln.de/machkoeln/

Sie möchten mit interessanten Menschen in einem lebendigen, engagierten Umfeld arbeiten?

Das Kulturamt beschäftigt sich insbesondere mit der Förderung und Qualifizierung der freien Kölner Kunstszene. Die Arbeit in einem spannenden Umfeld mit vielfältigen Akteuren macht das Besondere an dieser Organisationseinheit aus.

Mach Köln und hilf uns dabei Köln kulturell vielfältiger zu machen!

Im Kulturamt ist ab dem 01.10.2024 die Stelle als

Referent*in (m/w/d) im Bereich Musik

(ausgenommen Rock- und Popularmusik) zu besetzen.

Das Referat für Musik berät, unterstützt und fördert die freie Musikszene Kölns bei der Realisierung ihrer Vorhaben, Netzwerkarbeit sowie ihren regionalen und überregionalen Kooperationen. Das Referat berät zudem die Verwaltungsspitze bei städtischen Musikveranstaltungen und kulturpolitischen Strategien. Dabei legt das Kulturamt angesichts einer sich stetig weiter ausdifferenzierenden kulturellen Vielfalt besonderen Wert auf die Berücksichtigung von Themenfeldern wie transkultureller und inklusiver Kulturarbeit.

Weitere Informationen über das Kulturamt und die Kulturförderung finden Sie hier: www.stadt-koeln.de/leben-in-koeln/kultur/kulturfoerderung/

Ihr Profil
Sie verfügen über…

  • ein abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium (Master, Magister, Universitätsdiplom) der Kultur-, oder Musikwissenschaft oder des Kulturmanagements.
  • Voraussetzung bei Beamt*innen ist zusätzlich die vorhandene Befähigung für die Ämtergruppe des zweiten Einstiegsamtes der Laufbahngruppe 2 (ehemals höherer Dienst).

Was uns noch wichtig ist
Sie…

  • bringen vertiefte Kenntnisse und Netzwerkverbindungen in der Musikszene einschließlich ihrer kulturwirtschaftlichen Strukturen und Bezüge in Deutschland sowie international mit.
  • haben Erfahrungen in der der Kooperation mit öffentlichen Verwaltungsstellen sowie der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit und verfügen über Kenntnisse im Künstler- und Veranstaltungsmarketing und der Betriebswirtschaft.
  • sind interessiert an der Kölner „freien Kulturszene“, arbeiten und denken spartenübergreifend und stellen Netzwerke her, um Ziele zu verwirklichen.
  • fördern verlässliche Zusammenarbeit und arbeiten gerne in einem multiprofessionellen und vielfältigen Team.
  • besitzen Einfühlungsvermögen, verhandeln konstruktiv und sachlich und sind ausdrucksstark in Wort und Schrift.
  • verfügen über Erfahrungen in der Mitarbeitendenführung und sind bereit sich der individuellen Belange Ihrer Mitarbeitenden anzunehmen.
  • sind individuell belastbar, flexibel und bringen ein hohes Maß an Engagement mit. Die Vielfältigkeit der Aufgabenstellung erfordert die Bereitschaft, Aufgaben auch an Abenden und am Wochenende wahrzunehmen.
  • verfügen über Genderkompetenz und Diversitätsüberzeugung, setzen sich für Vereinbarkeit von Beruf und Leben sowie eine wirksame Frauenförderung ein, fördern Individualität und Vielfalt und setzen die Inklusionsvereinbarung der Stadt Köln um.

Wünschenswert sind:
Sie…

  •  verfügen über sichere Fremdsprachenkenntnisse (auch gerne außereuropäische Sprachen).

Ihre Aufgaben
Sie…

  • gestalten das Musikförderkonzept für alle nichtstädtischen Musikveranstalter*innen inhaltlich und strukturell und setzen dieses um.
  •  bereiten Entscheidungen für die Vergabe der städtischen Betriebs- und Projektkostenzuschüsse im Bereich Musik vor.

Die tägliche Praxis gestaltet sich wie folgt:
Sie…

  • beraten und betreuen Musiker*innen sowie Initiativen, Ensembles und Orchester in freier Trägerschaft.
  • entwickeln aktuelle Themen der Musik gemeinsam mit den jeweiligen Stakeholder*innen konzeptionell weiter.
  • begleiten die Förderstipendien der Stadt Köln und gegebenenfalls weitere Stipendien und Preise.
  • unterstützen Kölner Künstler*innen bei der Präsentation im Ausland.
  • unterstützen überregionale und internationale Netzwerke der Szene und helfen bei der Drittmittelakquise.
  • übernehmen die Führung von derzeit zwei Mitarbeiter*innen und verantworten die Arbeitsschutzangelegenheiten im Aufgabengebiet.
  • beraten den* die Beigeordnete/n für Kunst und Kultur und den*die Kulturamtsleiter*in bei strategischen fachbezogenen Fragestellungen.
  • informieren den*die Beigeordnete/n für Kunst und Kultur und den*die Kulturamtsleiter*in über wichtige Entwicklungen sowie Veranstaltungen der Kölner Musikszene.
  • arbeiten der Amts- und Dezernatsspitze bei der Öffentlichkeitsarbeit zu.

Ihre aktive Unterstützung als Sonderfunktionskraft bei den Wahlen sowie die Motivation Ihrer Mitarbeitenden zur Übernahme einer solchen Funktion wird erbeten. Dies betrifft maximal 3 Tage je Wahl, welche mit Sonderurlaub und einer Aufwandsentschädigung honoriert werden.

Wir bieten Ihnen
Es erwarten Sie eine abwechslungsreiche, vielschichtige und verantwortungsvolle Aufgabe im Herzen einer Millionenstadt sowie ein sicherer und zukunftsorientierter Arbeitsplatz in einem unbefristeten Beschäftigungsverhältnis.

Die Stelle ist bewertet nach Entgeltgruppe 14 TVöD (Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst) beziehungsweise Besoldungsgruppe A 13 Laufbahngruppe 2, 2. Einstiegsamt LBesG (Landesbesoldungsgesetz für das Land Nordrhein-Westfalen).

Die Eingruppierung erfolgt gemäß den tariflichen Regelungen.

Die wöchentliche Arbeitszeit beträgt 39 Stunden beziehungsweise 41 Stunden. Die Beschäftigung ist in Teilzeit und in Vollzeit möglich.

Darüber hinaus bieten wir Ihnen als attraktive Arbeitgeberin:

  • Eine attraktive Betriebsrente und regelmäßige Tariferhöhungen
  • Zusätzlich zur tariflichen Jahressonderzahlung eine jährliche leistungsorientierte Bezahlung
  • Vermögenswirksame Leistungen
  • Ein strukturiertes Onboarding
  • Work-Life-Balance durch flexible Arbeitszeitgestaltung
  • Mobiles Arbeiten im Rahmen der dienstlichen Belange und persönlichen Voraussetzungen
  • Betriebssport und Gesundheitsmanagement
  • Diverse Fortbildungen sowie interne Karriere- und Aufstiegsmöglichkeiten
  • 30 Tage Jahresurlaub
  • Weiterhin besteht das Angebot des Erwerbs eines vergünstigten Deutschland-Tickets für den öffentlichen Personennahverkehr

Ihre Bewerbung

Wenn wir Ihr Interesse geweckt haben, freuen wir uns über Ihre aussagekräftige Bewerbung unter Angabe der Kennziffer 703/24-LaMi bis spätestens 04. August 2024 unter folgender Adresse:

Stadt Köln – Die Oberbürgermeisterin
Personal- und Verwaltungsmanagement
Bewerbercenter (114/13-LaMi)
Willy-Brandt-Platz 2
50679 Köln

oder bevorzugt als Online-Bewerbung über unser Bewerbungsportal.

Jetzt hier online bewerben:

https://bewerbungsportal.stadt-koeln.de/sap/bc/erecruiting/applwzd?PARA…
 

Die Stelle ist sowohl stadtintern als auch extern ausgeschrieben.

Ihre Ansprechperson
Fachliche Fragen beantwortet Ihnen gerne Herr Wolff, Telefon 0221 221-22320.
Allgemeine und organisatorische Fragen beantwortet Ihnen gerne Frau Mindt, Telefon 0221 221-23684.

Wir fördern aktiv die Gleichstellung von Frauen und Männern sowie die Vielfalt aller Menschen in der Verwaltung.

Daher begrüßen wir Bewerbungen von People of Color, Menschen aller Nationalitäten, Religionen und Weltanschauungen, sexueller Orientierungen und geschlechtlicher Identitäten, aller Altersgruppen sowie Menschen mit Behinderung. Ebenso freuen wir uns auf Bewerbungen von Personen mit familiärer Migrations-, insbesondere Fluchtgeschichte.

Die Stadt Köln ist Trägerin des Prädikats TOTAL E-QUALITY – Engagement für Chancengleichheit von Frauen und Männern sowie des Zusatzprädikats DIVERSITY und des Zertifikats audit berufundfamilie – Vereinbarkeit von Beruf und Familie.

Wir bieten flexible Arbeitszeiten und -formen, die auch mit mobilem Arbeiten kombiniert werden können. Diese orientieren sich an den verschiedenen Lebensmodellen und den persönlichen und dienstlichen Belangen.

Wir unterstützen als öffentliche Arbeitgeberin mit unserer Inklusionsvereinbarung das Ziel, behinderte, schwerbehinderte und gleichgestellte Menschen in das Arbeitsleben einzugliedern. Schwerbehinderte und gleichgestellte Bewerber*innen werden bei gleicher Eignung besonders berücksichtigt.

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung!