Unsere Artikel sind vielfältig kategorisiert – nutzen sie z.B. die Auflistung der populärsten Tags in der rechten Seitenleiste, oder besuchen sie die Tag-Seite. Außerdem können sie über Rubriken, Genres und Orte navigieren.

Alle Artikel kategorisiert unter »Armando Merino«

Magdeburg: Impuls-Festival mit jungen Werken und einer Uraufführung

15.11.19 (Roland H. Dippel) -
Nochmals ein Besuch beim Impuls-Festival für Neue Musik Sachsen-Anhalt – einige Wochen nach den Filmkonzerten „Brennweite“ mit Uraufführungen des Komponisten-Workshops von Annette Schlünz nach Animations- und Dokumentarfilmen aus dem Bauhaus und den Masterclass-Konzerten für junge Solisten und Dirigenten. Mit besonderer Freude beobachtet Festival-Leiter Hans Rotman die Verdichtung seines Konzepts, das Neugier für Neue Musik an verschiedenen Orten Sachsen-Anhalts vergrößern soll. Ein Bericht von Roland H. Dippel.

„Requiem für einen Lebenden“ in der Werkstatt der Münchner Opernfestspiele uraufgeführt

22.07.19 (Wolf-Dieter Peter) -
Repertoireöffnung und -erweiterung – dafür hat die Bayerische Staatsoper neben den gängigen Werken der Opernfestspiele die Reihe „Werkstatt“ geschaffen. Dort können neue Formen zeitgenössischen Musiktheaters uraufgeführt werden – so jetzt ein Werk des Trios Manuel Schmitt (Idee und Regie), Felix Leuschner (Komposition) und Reto Finger (Libretto) in der Reithalle. Ob es das Werk ins Repertoire der Moderne schaffen kann, prüfte unser Kritiker Wolf-Dieter Peter.

Drunter, drüber und nach vorn – Festivalbericht zu aDevantgarde 2019

09.06.19 (Levin Handschuh) -
Levin Handschuh berichtet von der 15. Ausgabe des Festivals aDevantgarde, das vielerorts in den Untergrund ging, aber auch über den Dächern Münchens Raum, Klang, Ästhetik und Zeit miteinander verband. Ein großes Unternehmen als Abenteuer-Urlaub für den Kopf.

„Super Tuesday!“ - Zum Impuls-Festival in Sachsen-Anhalt

01.11.18 (Roland H. Dippel) -
Da weiß der Freistaat Sachsen-Anhalt offenbar noch immer nicht so genau, was für ein unschätzbar wichtiges, nicht-materielles Luxusgut er mit dem Impuls-Festival für Neue Musik beherbergt. Das unter Leitung von Hans Rotman poly-zyklisch agierende Netzwerk mit den vielen Austragungsorten, zu denen am 6. November sogar ein Sonderkonzert mit Impuls-Auftragskompositionen in Brüssel gehört, kooperiert trotz des durch die Förderbedingungen extrem knappen Planungszeitraums erfolgreich mit den Subventionsorchestern in Halle, Magdeburg, Dessau, Wernigerode und Quedlinburg. Ein ganz wichtiger Akzent sind überdies die internationalen Spitzenbesetzungen der Meisterklassen, Workshops und Konzerte mit zwölf Uraufführungen im Festivaljahr 2018.
Inhalt abgleichen

Das könnte Sie auch interessieren: