Unsere Artikel sind vielfältig kategorisiert – nutzen sie z.B. die Auflistung der populärsten Tags in der rechten Seitenleiste, oder besuchen sie die Tag-Seite. Außerdem können sie über Rubriken, Genres und Orte navigieren.

Alle Artikel kategorisiert unter »Carl Goldmark«

Silberscheiben, die bleiben

24.12.16 (Peter P. Pachl) -
Der persönliche Jahresrückblick der nmz-Phonokritiker. Rara et diversa: Franz Schmidt, Max Reger, Bernd Alois Zimmermann, WDR Sinfonieorchester, Carl Goldmark, Frank Beermann, André Previn, Erwin Stein, Gerhard Weinberger und Franz Schmidt, Max Reger, Bernd Alois Zimmermann, WDR Sinfonieorchester, Carl Goldmark, Frank Beermann, André Previn, Erwin Stein, Gerhard Weinberger.

Komponist der Ringstraßenzeit

09.08.16 (Peter P. Pachl) -
Im vergangenen Jahr beging die Musikwelt den 100. Todestag des im ungarischen Keszthely als Sohn eines jüdischen Kantors geborenen, österreichisch-ungarischen Komponisten Carl Goldmark. Seine Kindheit und Jugend verbrachte er im burgenländischen Deutschkreutz, wo es heute ein Goldmark-Museum und einen Carl Goldmark Verein gibt. Später erhob Goldmark die österreichische Metropole zum Lebensmittelpunkt seiner Karriere. Als Klavierlehrer und Orchestergeiger an verschiedenen Theatern sammelte er jene Erfahrungen, die sich bald in ersten Kompositionen niederschlugen. Ersten internationalen Erfolg erntete seine Ouvertüre „Sakuntala“, und sein Violinkonzert in a-Moll war bald aus den Konzertsälen nicht mehr wegzudenken.
Inhalt abgleichen