Unsere Artikel sind vielfältig kategorisiert – nutzen sie z.B. die Auflistung der populärsten Tags in der rechten Seitenleiste, oder besuchen sie die Tag-Seite. Außerdem können sie über Rubriken, Genres und Orte navigieren.

Alle Artikel kategorisiert unter »Die verkaufte Braut«

Böhmische Dörfer, aber in Farbe! Bedřich Smetanas „Verkaufte Braut“ an der Oper Leipzig

17.06.19 (Joachim Lange) -
Bei Opern der großen Tschechen Bedřich Smetana (1824-1884), Antonín Dvořák (1841- 1904) und Leoš Janáček (1854-1928) ist es schon eine ernsthafte Frage, ob man die überhaupt in einer deutschen Übersetzung spielen sollte. Vor allem Janáček hat viel über das Melodische seiner Muttersprache und deren Nähe zur Musik nachgedacht. An der Oper in Leipzig gibt es die 1866 uraufgeführte „Verkaufte Braut“ jetzt in der ziemlich abgehangenen deutschen Text-Fassung von Max Kalbeck aus dem Jahr der deutschsprachigen Erstaufführung der Oper in Wien 1893. Joachim Lange berichtet.

Trash-Opulenz – Smetanas „Verkaufte Braut“ an der Bayerischen Staatsoper

24.12.18 (Wolf-Dieter Peter) -
Bedřich Smetanas erst in deutschen Opernhäusern höchst erfolgreiche Komische Oper beinhaltet viel ernste Konflikte: ein verstoßener Erstgeborener, der als Knecht in der Fremde schuftet; ein fesches Bauernmädel, das mit dem zwischenmenschlich zunächst hilflosen, daher stotternden Zweitgeborenen verheiratet werden soll, aber den vermeintlichen Knecht tiefinnig liebt; patriarchalisch fixierte Väter; eine intrigant planende Mutter; ein gewieft auf seine Prämie hinarbeitender Protz von Heiratsvermittler; das lärmende Elend eines Wanderzirkus – alles nur eine Gaudi?

„Die benutzte Braut“ – Smetana-Premiere als perfides Satyrspiel in Altenburg

28.05.18 (Roland H. Dippel) -
Einfach fällt die Würdigung dieser Premiere nicht. Da gibt es stellenweise ein Zuviel an Ausdrucksmitteln zwischen ambitionierter Ausstattung und (über-)griffigem Lustspiel. Auf alle Fälle hat es sich das Musiktheater Altenburg-Gera mit dem tschechischen Nationalheiligtum „Die verkaufte Braut“ in der deutschen Übersetzung von Kurt Honolka nach einer bewundernswerten Kette von Premieren mit dem triumphalen Höhepunkt von George Enescus „Oedipe“ nicht leicht gemacht. Hinter der bunt frisierten „Volksoper“ blitzt es geistesgewandt.

„Die verkaufte Braut“ – Poetische Themaverfehlung am Theater Erfurt

20.12.16 (Roland H. Dippel) -
Selten wohl schwankt eine Premiere kontrastreicher zwischen Nachdenken über ein vermeintlich geheimnisloses Stück, erfundenem Glück und Absturz ohne befreiende Ironie. Die Zentrale von Deutschlands grünem Herz modelliert den Durchblick auf Böhmens Hain und Flur, zu den Nachbarn im Südosten: Deren allererstes musikalisches Nationalheiligtum erklingt am Theater Erfurt schön wie Schäfchenwolken und stellenweise recht bodenständig. Nicht einmal „Die Moldau“ fehlt.

Ein zerquatschter Schmetterling im Stroh – Smetana eröffnet Strauß-Festival an der Staatsoperette in Dresden

03.05.14 (Michael Ernst) -
Das Johann-Strauß-Festival an der Staatsoperette Dresden ist ein Unikat. Über die Jahre wurden hier Raritäten des Meisters gehoben, „Der Carneval in Rom“ etwa, „Das Spitzentuch der Königin“ oder auch „Prinz Methusalem“ standen neben der unsterblichen „Fledermaus“ auf dem Programm. Den 5. Jahrgang hat „Die verkaufte Braut“ eröffnet. Smetana zum Strauss-Festival?

DVD-Tipps 2012/05

29.04.12 (Juan Martin Koch) -
God’s Fidler: Jascha Heifetz. A Film by Peter Rosen. +++ Smetana: Die verkaufte Braut. Styriarte Festival Edition

Nur für die Vitrine? Smetanas „Die verkaufte Braut“ an der Staatsoper Berlin in deutscher Sprache

20.11.11 (Peter P. Pachl) -
Eine Oper in deutscher Übersetzung, die Regel an der Komischen Oper Berlin, ist ungewöhnlich für die Staatsoper Unter den Linden, und auch im Schiller-Theater ein Novum. Begründen lässt sich dies damit, dass man den Wortwitz einer komischen Oper verstehen möge oder mit der langen deutschen Aufführungstradition, zunächst in der Übersetzung von Max Kalbeck seit dem Jahre 1893, dass auch Gustav Mahler diese Oper an der MET in deutscher Sprache dirigiert hat oder mit dem Hinweis darauf, dass Fridrich (Bedřich) Smetana selbst besser deutsch als tschechisch gesprochen habe.
Inhalt abgleichen

Das könnte Sie auch interessieren: