Unsere Artikel sind vielfältig kategorisiert – nutzen sie z.B. die Auflistung der populärsten Tags in der rechten Seitenleiste, oder besuchen sie die Tag-Seite. Außerdem können sie über Rubriken, Genres und Orte navigieren.

Alle Artikel kategorisiert unter »Digital Natives«

Renaissance als Resistance

18.11.16 (Martin Hufner) -
Die neuesten Meldungen aus der Welt des Digitalen können einem Angst und Bange machen. Kürzlich wurden sogar ganz große Netplayer wie Amazon, Paypal oder Netflix Opfer von bösartigen Netzattacken. Plötzlich war das sogenannte Netz der Dinge, also Sachen wie Wärmflaschen, die mit dem Internet verbunden waren, gekapert und spielten das böse Spiel mit. Das Netz wird von Tag zu Tag immer mehr zu einer Gefahrenquelle – für sich selbst und für uns.

Die Vertreibung ins digitale Paradies

03.02.14 (Andreas Kolb) -
Bayern hat einige Alleinstellungsmerkmale. Etwa dass über 50 Prozent der Bevölkerung Anarchisten sind, die aber fast ausnahmslos CSU wählen (Herbert Achternbusch). Oder den FC Bayern München, einen Fußballclub, der nicht mehr verliert. Oder die Musikstadt München mit den Münchner Philharmonikern. Bayern hat drei Staatstheater, zwei Rundfunkorchester, einen Rundfunkchor und die international renommierte Neue-Musik-Konzertreihe musica viva. Mit dem BR hat es die viertgrößte öffentlich-rechtliche Landesrundfunkanstalt mit fünf UKW-Wellen sowie mit BR-Klassik den einzigen Klassiksender in der ARD. Diese Alleinstellung scheint derzeit höchst gefährdet.

Resozialisation

04.11.09 (Martin Hufner) -
Alle Jahre wieder gibt’s eine Resolution, vom Deutschen Musikrat. Auch in diesem Jahr blieb man der Tradition treu. Thema: Digitalisierung – ohne Urheber keine Kreativität. Schon der Titel zeigt, dass man mit diesem Luftgedankenpapier völlig ins Klo gegriffen hat. Eine simple Verkehrung des Zusammenhangs, ohne Kreativität keine Urheber hätte man wohl besser sagen sollen, wenn man das Bedingende erkannt hätte. Auch das Schlagwort „Digitalisierung“ wirkt in diesem Zusammenhang etwas unglücklich. Genauso könnte da stehen: Notenpapier, Callcenter oder Nachtclub. So ist das, der eine spielt gerade Skat, der andere Maumau. Sie haben das gleiche Kartenspiel, aber sonst wenig gemeinsam.

Notebook soll Inventar des Klassenraums werden

08.07.09 (Barbara Haack) -
Neue Medien im Musikunterricht? Nichts klingt selbstverständlicher. Die heutigen Musiklehrer werden darauf jedoch gar nicht oder nur unzureichend vorbereitet. Dadurch entgehen ihnen spannende und überzeugende Lehrmodelle – findet Hans Bäßler, Professor am Institut für musikpädagogische Forschung der Musikhochschule Hannover. Über Pläne der Hochschule, dieses Defizit zu beheben, sprach für die nmz Barbara Haack mit dem Pädagogen.

Wo bitte geht’s denn hier zur Krise?

10.05.09 (Andreas Kolb) -
Das Deutsche Institut für Wirtschaftsforschung veröffentlicht dieses Frühjahr keine Prognose für 2010. Die Berufsprognostiker halten quantitative Voraussagen in der gegenwärtigen Situation großer Unsicherheiten für nicht sinnvoll. Auch ohne gesicherte Fakten legt die Politik dennoch ein Förderprogramm nach dem anderen auf, zunächst für notleidende Banken, dann für Infrastrukturmaßnahmen der öffentlichen Hand, vielleicht bald für systemrelevante Autohersteller. Den Gedanken, dass Kultur und im weiteren Sinne die Kulturwirtschaft ebenso systemrelevant sein könnten, hat man bisher nicht weiter verfolgt.
Inhalt abgleichen

Das könnte Sie auch interessieren: