Unsere Artikel sind vielfältig kategorisiert – nutzen sie z.B. die Auflistung der populärsten Tags in der rechten Seitenleiste, oder besuchen sie die Tag-Seite. Außerdem können sie über Rubriken, Genres und Orte navigieren.

Alle Artikel kategorisiert unter »Music In Africa«

Superstar in zwei Wochen

29.10.17 (Oris Aigbokhaevbolo) -
Als ich eines Abends auf dem Alaba International Market mit einem Verkäufer spreche, kommt ein großer, dünner Mann an den Stand. Ich trage Jeans, Converse-Schuhe, eine Jacke mit einem glänzenden Davidstern unterhalb meiner linken Schulter, aber vielleicht ist es die violette RayBan, die ihn dazu veranlasst, mir nach einer kurzen Pause die Frage zu stellen: „You wan promote your song?“

Musiknetzwerke in Konfliktregionen aufbauen

22.10.17 (Kalin Pashaliev) -
Während der afrikanische Kontinent eine unheimliche Vielzahl und Diversität an musikalischen Stilrichtungen, Strömungen und Aktivitäten beheimatet, fehlte es vielerorts bislang an den notwendigen Strukturen, um es Musikern zu ermöglichen, ihren Beruf in angemessener Weise ausüben zu können und den eigenen Lebensunterhalt durch die Musik zu verdienen. Um diese Situation zu verändern, ist die Web-Plattform „Music In Africa“, eine gemeinsame Initiative des Goethe Instituts und der Siemens Stiftung, nach mehreren Jahren der intensiven Vorbereitung nun seit 2015 online.

Musikmesse 2016 – Livemusik: zwei afrikanische Lieder auf der nmz-Messebühne

Zum Abschluss des Afrika-Schwerpunkts auf der diesjährigen Frankfurter Musikmesse sang die in Köln lebende Sängerin Andiswa Makana auf der geimeinschaftlichen Bühne von nmz, Deutschlandradio, Deutschem Musikrat und der Initiative "Music in Africa" zwei afrikanische Lieder. Am Klavier wurde sie begleitet von Ueli Wiget.

Musikmesse 2016 – Musical Life in Africa

Der afrikanische Kontinent beheimatet eine riesige Vielfalt an musikalischen Aktivitäten, Stilrichtungen und Performern. Gleichzeitig bringt vor allem eine oft nicht ausreichende Infrastruktur große Herausforderungen an Menschen mit sich, die in Afrika ihren Lebensunterhalt mit der Musik verdienen möchten. Jens Cording (Siemens Stiftung) spricht mit Eddie Hatitye (Music in Africa) und Andre Le Roux (Samro Foundation) über die Prozesse, die sie in ihren Tätigkeitsfeldern für afrikanische Musiker in Gang gebracht haben, um diese Situation zu verbessern.

Musikmesse 2016 – Analog/Digital: Oral History und Musikarchive in Afrika

Das Iwalewa-Haus in Bayreuth, das Archiv für die Musik Afrikas in Mainz und das Deutsche Phonogramm-Archiv in Berlin sind drei der wichtigsten Orte in Deutschland, in denen die musikalischen Schätze des afrikanischen Kontinents bei uns nicht nur bewahrt, sondern auch katalogisiert, ausgewertet und Forschern und Besuchern zugänglich gemacht werden.

Musikmesse 2016 – Die Online-Plattform "Music in Africa"

Während der afrikanische Kontinent eine unheimliche Vielzahl und Diversität an musikalischen Stilrichtungen, Strömungen und Aktivitäten beheimatet, fehlte es vielerorts bislang an den notwendigen Strukturen, um es Musikern zu ermöglichen, ihren Beruf in angemessener Weise ausüben zu können und den eigenen Lebensunterhalt durch die Musik zu verdienen.

Eine Plattform für 54 Länder

01.03.16 (Andreas Kolb) -
Nathalie von Siemens ist seit Januar 2013 geschäftsführender Vorstand und Sprecherin des Vorstands der Siemens Stiftung. Innerhalb des Vorstands ist die promovierte Philosophin insbesondere für die Arbeitsbereiche Bildung und Kultur verantwortlich. Seit 2015 ist sie zudem Mitglied des Aufsichtsrats der Siemens AG und Sprecherin des Nationalen MINT-Forums. Andreas Kolb sprach mit ihr über das Musikprojekt „Music In Africa“ (musicinafrica.net), das sich Anfang April auf der Musikmesse Frankfurt und am Stand des ConBrio Verlages präsentieren wird.
Inhalt abgleichen

Das könnte Sie auch interessieren: