Unsere Artikel sind vielfältig kategorisiert – nutzen sie z.B. die Auflistung der populärsten Tags in der rechten Seitenleiste, oder besuchen sie die Tag-Seite. Außerdem können sie über Rubriken, Genres und Orte navigieren.

Alle Artikel kategorisiert unter »Orson Welles«

Der Dritte Mann wird 70

17.10.19 (Viktor Rotthaler) -
Vor genau 70 Jahren, am 2. September 1949, fand in London die Weltpremiere von „The Third Man“ statt. Am 6. Januar 1950 folgte die deutsche Erstaufführung in Berlin. Rechtzeitig zu diesem Jubiläum veröffentlicht nun Studiocanal den Klassiker mit viel Bonusmaterial (auch zur Filmmusik) noch einmal. Carol Reeds Meisterwerk ist der ultimative Wien-Film der Nachkriegszeit, gedreht „on location“. Wien war damals geteilt in vier Zonen.

Soundtracks 2018/06

15.06.18 (Viktor Rotthaler) -
Der Jazz und das Kino, das ist eine seltsame Liebesgeschichte, die in der frühen Tonfilmzeit begann. Schon der erste Tonfilm hatte 1927 den Titel „The Jazz Singer“ getragen. Wobei es hier weniger um Jazz, als um den Gegensatz zwischen geistlicher und weltlicher Musik ging. Aber schon 1930 hat man um Paul Whiteman, den „King of Jazz“ ein ganzes Musical gebastelt.

Sountracks 2016/03

14.03.16 (Viktor Rotthaler) -
Während immer weniger Soundtracks in Deutschland noch auf CD veröffentlicht werden, ist der Markt überschwemmt mit Wiederveröffentlichungen von Klassikern. Vor allen Dingen aus finanziellen Gründen, weil die Soundtracks vor 1965 inzwischen lizenzfrei sind. Und so gibt es nun etwa sechs klassische Soundtracks zu so genannten „Films Noirs“ in einer CD-Box für ’nen Appel und ’n Ei.

Zwischen Xanadu und Wiener Prater – Zum 100. Geburtstag: Orson Welles und die Filmmusik

06.05.15 (Viktor Rotthaler) -
Am 6. Mai wäre er 100 geworden: Orson Welles, das ewige Wunderkind des amerikanischen Kinos. Auf ewig wird er als Harry Lime in der Wiener Unterwelt herumspuken und ein magisches Wort vor sich hin brabbeln: Rosebud. Und dazu werden aus dem Grammophontrichter Anton Karas‘ Zitherklänge erklingen. Das Filmmuseum München, das den filmischen Nachlass von Welles besitzt, wird dem Schöpfer von „Citizen Kane“ im Juli eine große Retrospektive widmen.
Inhalt abgleichen

Das könnte Sie auch interessieren: