Unsere Artikel sind vielfältig kategorisiert – nutzen sie z.B. die Auflistung der populärsten Tags in der rechten Seitenleiste, oder besuchen sie die Tag-Seite. Außerdem können sie über Rubriken, Genres und Orte navigieren.

Alle Artikel kategorisiert unter »Thierry Escaich«

CD-Tipp 2017/05

19.05.17 (Juan Martin Koch) -
Thierry Escaich: Baroque Song pour orchestre, Concerto pour clarinette et orchestre, Erinnerung pour orches­tre á cordes, Suite symphonique de „Claude“. Paul Meyer, Klarinette; Orchestre de l’Opéra de Lyon, Alexandres Bloch. Sony Classical.

Projektionsflächen einer utopischen Gerechtigkeit

09.05.13 (Hans-Jürgen Linke) -
Die Idee, dass Oper sich politisch artikuliere oder sogar einmische, hat sich noch nicht ganz rückstandslos aufgelöst, hat allerdings bei einem tagesaktuell verkürzten Politikverständnis zuweilen etwas rührend Obsoletes. Wer allerdings Politik in historischer Perspektive sieht, kann sehr wohl gewichtige Beiträge aus dem Mikrokosmos der Oper erkennen. Das kleine Festival „Justice/Injustice“ der Oper in Lyon versammelte vier Opern, die politische Prozesse reflektieren – Beethovens „Fidelio“, Dallapiccolas „Il prigionniero“, Schönbergs „Erwartung“ sowie das am 27. März uraufgeführte Auftragswerk „Claude“ von Robert Badinter (Libretto) und Thierry Escaich.
Inhalt abgleichen