Jun 042009
 

Open-Air-Zeit ist angebrochen, zahllose Sommer-Festivals sprießen vielerorten aus immer dürrer werdenden Böden: Sponsoren brechen weg. Auto-Firmen, Banken, Elektronik-Produzenten, die ihren Firmennamen einst gern mit Kultur-Laub begrünen ließen, kümmern sich jetzt lieber kreativ um ihre eigenen Bilanz-Dissonanzen. Gerät eine teils höchst fantasievolle, teils sicher hybride Kulturlandschaft zur Sahelzone?