Unsere Artikel sind vielfältig kategorisiert – nutzen sie z.B. die Auflistung der populärsten Tags in der rechten Seitenleiste, oder besuchen sie die Tag-Seite. Außerdem können sie über Rubriken, Genres und Orte navigieren.

Alle Artikel kategorisiert unter »Jazz«

Buch-Tipps 2020/04

15.04.20 (Michael Wackerbauer) -
Roland Spiegel/Rainer Wittkamp: 111 Jazz-Alben, die man gehört haben muss, Emons Verlag, Köln 2019 +++ Musikgeschichte in Mittel- und Osteuropa (Mitteilungen der internationalen Arbeitsgemeinschaft an der Universität Leipzig, Heft 21), hrsg. v. Katrin Stöck u. a., Gudrun Schröder Verlag, Leipzig 2019 +++ Performing Voice. Vokalität im Fokus angewandter Interpretationsforschung, hrsg. v. Anne-May Krüger/Leo Dick, Pfau Verlag, Büdingen 2019

Opfer des Coronavirus - Trauer um Musiker Schlesinger und Marsalis

02.04.20 (dpa) -
New Orleans/Los Angeles - Erneut sind zwei prominente Künstler nach einer Infektion mit dem neuartigen Coronavirus gestorben. Der US-Musiker Adam Schlesinger, der auch als Filmkomponist bekannt wurde, starb im Alter von 52 Jahren, wie sein Anwalt Josh Grier laut der «New York Times» und dem Magazin «Rolling Stone» am Mittwoch mitteilte. Auch der US-amerikanische Jazzpianist Ellis Marsalis aus New Orleans starb an den Folgen der Lungenkrankheit Covid-19, wie sein Sohn Branford Marsalis am Mittwoch nach Angaben der «New York Times» mitteilte. Er wurde 85 Jahre alt.

Afro-Jazz-Star Manu Dibango stirbt nach Coronavirus-Infektion

24.03.20 (dpa) -
Paris - Der weltbekannte kamerunische Saxofonist und Komponist Manu Dibango ist nach einer Infektion mit dem Coronavirus gestorben. Dibango sei an Covid-19 erkrankt und im Alter von 86 Jahren gestorben, berichteten französische Medien am Dienstag übereinstimmend unter Berufung auf Familie und Management. Die Infektion des als «Papa Groove» bekannten Künstlers wurde vor rund einer Woche bekannt.

Konservative Veränderer, subversive Harlekine

Um auf dem Markt beachtet zu werden, ist unverkennbares musikalisches Profil notwendig, insbesondere für große Klangkörper im Jazz. Die Risiken sind annehmbar, wenn eine charismatische Vokalistin wie Sinne Eeg & The Danish Radio Big Band selbstbewusst meinen: „We’ve Just Begun“, nämlich mit unverwüstlichem Swing Publikum zu locken. Ihre Eigenkomposition singt sie expressiv über forderndem Drive. „Like A Song“ hat eine wunderbare Melodiekontur, und Standards wie „My Favorite Things“ überzeugen durch geschmeidige Rhythmuswechsel. Die dänischen Arrangeure dieses Recitals sind zwar konservativ, indem sie sektionale Tuttis bevorzugen, haben aber auch harmonische Schärfen nicht vergessen. Veränderungen bleiben hier sublim. (Stunt)

Jazz Baltica feiert 30. Geburtstag mit großem Programm

13.03.20 (dpa) -
Timmendorfer Strand - Große Namen des Jazz und internationale Formationen treffen sich vom 18. bis zum 21. Juni in Timmendorfer Strand im Kreis Ostholstein wieder zur Jazz Baltica. Seinen 30. Geburtstag wolle das Festival mit einer großen Jazz-Party mit vielen alten und neuen Freunden feiern, sagte der künstlerische Leiter, Nils Landgren, bei der Programmvorstellung am Freitag.

Sängerin Franziska Ameli Schuster bekommt Jazzpreis

13.03.20 (dpa) -
Stuttgart - Die Sängerin Franziska Ameli Schuster wird mit dem Landesjazzpreis 2020 ausgezeichnet. Die Wahl-Kölnerin sei ein «leuchtendes Beispiel für eine junge Musikergeneration, die Anspruch und Zugänglichkeit in ihrer Musik authentisch verbindet und ihre Zuhörerinnen und Zuhörer auf immer neue Entdeckungen mitnimmt», lobte sie die baden-württembergische Kunststaatssekretärin Petra Olschowski (Grüne) am Freitag in Stuttgart.

Wegen Corona-Fällen: Jazz-Frühling findet am Samstag nicht statt

13.03.20 (dpa) -
Die Einschränkungen wegen des neuartigen Coronavirus führen zu deutlichen Ausfällen beim diesjährigen Jazzfrühling in Neubrandenburg. Wie die Veranstalter am Freitag mitteilten, müssen auf Weisung des Gesundheitsamtes des Landkreises Mecklenburgische Seenplatte drei der insgesamt sechs Konzerte und Tanzabende abgesagt werden. Das betreffe alle drei Veranstaltungen, die für Samstag in Neubrandenburg auf dem Marktplatz und im Haus der Kultur und Bildung geplant waren. Der Kreis verwies auf Empfehlungen des Robert Koch-Instituts (RKI).

„Nachhaltigkeit in der Musikindustrie“ – Soundgoods Festival in Karlsruhe (19. bis 20. März)

Am 19. und 20. März 2020 zeigen aufstrebende Musiker und Musikerinnen aus ganz Deutschland an zwei Showcase-Tagen ihr Können und bringen den neuesten Sound auf die Bühnen von Karlsruhe. Zwei Tage an denen sich Indie-Pop und Jazz-Rock treffen, Singer-Songwriter und Synthies vermischen und Groove und Electronic verschmelzen. Während am ersten Festivaltag, der unter dem Motto „POP-SOUNDSGOOD“ steht, sich fünf Künstler auf zwei Bühnen im jubez präsentieren, kommen am darauffolgenden „JAZZ-SOUNDSGOOD“-Tag Jazz-Künstler à la couleur im Kulturzentrum Tollhaus auf dem Schlachthofgelände zusammen.

«Don't Worry, Be Happy» als Türöffner - Bobby McFerrin zum 70.

11.03.20 (dpa, Werner Herpell) -
Berlin - «Don't Worry, Be Happy» - wer kennt sie nicht, diese federleichte Melodie mit dem aufmunternden Text? Bobby McFerrin singt in seinem «kleinen Lied» darüber, dass es im Leben immer mal Probleme geben kann, zu viele Sorgen aber alles nur doppelt schwer machen. Das A-Capella-Stück spendet seit über 30 Jahren Zuversicht - und es hat den afroamerikanischen Sänger mit den Rasta-Locken zum Weltstar gemacht. Heute wird der zehnfache Grammy-Gewinner, eine seltene Multi-Begabung in Jazz, Pop und Klassik, 70 Jahre alt.

Jazz-Pianist McCoy Tyner mit 81 Jahren gestorben

09.03.20 (dpa) -
New York - Der Jazz-Pianist McCoy Tyner ist tot. Tyner, der unter anderem mit der Jazz-Legende John Coltrane zusammen aufgetreten war, sei im Alter von 81 Jahren gestorben, hieß es am Freitag unter anderem auf seiner Webseite und seinem Facebook-Profil. Die «New York Times» schrieb, Tyner sei einer der «einflussreichsten Pianisten in der Geschichte des Jazz» gewesen.
Inhalt abgleichen

Das könnte Sie auch interessieren: