Unsere Artikel sind vielfältig kategorisiert – nutzen sie z.B. die Auflistung der populärsten Tags in der rechten Seitenleiste, oder besuchen sie die Tag-Seite. Außerdem können sie über Rubriken, Genres und Orte navigieren.

Alle Artikel kategorisiert unter »Musikbildungsstätten«

Entwicklungsschub Digitalisierung

28.02.21 (nmz) -
Jährlich treffen sich die Bundes- und Landesmusikakademien in Deutschland für gute zwei Tage in einem der über das ganze Bundesgebiet verteilten Häuser. Auf der letztjährigen Tagung in der Bayerischen Musikakademie Hammelburg im Januar 2020 wurde die Landesmusikakademie Rheinland-Pfalz in Neuwied-Engers als nächster Treffpunkt auserkoren. Damals waren Corona und die damit verbundenen Einschränkungen noch kein Thema.

Gesund musizieren von Anfang an

28.02.21 (nmz) -
Musizieren fördert den Menschen. Aber es fordert ihn auch. Deshalb hat die Stiftung Schloss Kapfenburg mit ihren Partnern 2009 das Projekt „gesunde musikschule®“ ins Leben gerufen. Es ermöglicht Schüler:innen zertifizierter Musikschulen von Anfang an, das notwendige Wissen im Bereich Musikergesundheit zu erwerben.

Engerser Notlösungen mit Zukunft

27.02.21 (nmz-red) -
Die Musikakademien sind aktuell in einer misslichen Lage: Sie sind aufgrund ihrer besonderen geographischen Lage in idyllischer Natur oder in historischen Gebäuden ein begehrtes Ziel stimmungsvoller Begegnungen von Kulturschaffenden, Musikpädagogen, Profi- und Laienmusikern. Eine Verlagerung der Akademie-Angebote in die digitale Welt ist nur für einen Teil der großen Bandbreite des bunten Treibens möglich und sinnvoll. Zu sehr sind viele Formate geprägt durch den Reiz und die zusätzlichen Qualitäten der Begegnung und Geselligkeit.

1921 – 2021: Transformation als Konstante

31.01.21 (nmz-red) -
Die in Rendsburg am Nord-Ostsee-Kanal verortete Akademie für kulturelle Bildung und nördlichste Musikakademie in Deutschland, das Nordkolleg Rendsburg, blickt in diesem Jahr auf eine 100-jährige Geschichte zurück. Diese ist, von ihrem Beginn bis heute, eine Geschichte der Veränderung.

Erfahrungen aus der Lockdown-Phase

18.12.20 (Patricia Gläfcke) -
Die Akademie der Kulturellen Bildung in Remscheid nutzte die Schließung während der Corona-Pandemie, um hybride und digitale Kursformate weiterzuentwickeln. Mit ihnen eröffnete sie ihren Teilnehmer*innen neue Wege der Fort- und Weiterbildung. Die digitalen Kurse bot die Akademie der Kulturellen Bildung als gemeinsamen Experimentierraum für Multiplikator*innen und Dozent*innen an, um künftige interaktive und hybride Online-Angebote auf die Wünsche der Teilnehmer*innen zuzuschneiden.

Offene Türen zu Wissen und Begegnungen

28.11.20 (Tonia Roller) -
„Bachs Erben“ sind Deutschlands ers­tes Jugendorchester für Barockmusik. Alte Musik für Junge Leute heißt das, kurz und bündig auf den Punkt gebracht. Doch altbacken ist das keineswegs. Wie sehr die gemeinsame Arbeit im Orchester die jungen Instrumentalisten prägt, zeigt der sehr persönliche Erfahrungsbericht von Tonia Roller, die seit 2015 Ensemblemitglied ist und nun in Basel Blockflöte studiert.

Musik im Zeitalter digitaler Dinge

01.11.20 (Kai Marius Schabram) -
In der aktuellen musikpädagogischen Debatte und Praxis rückt das Thema Digitalisierung immer stärker in den Fokus. Damit reagiert die Disziplin auf die radikalen Wandlungsprozesse, die sich aufgrund der Schnelllebigkeit digitaler Medien auf dem Feld der musikalischen Vermittlung ereignen. Nicht zuletzt aufgrund der aktuellen Corona-Pandemie wird offensichtlich, wie Online-Angebote im Bereich der Lehre zu notwendigen Ergänzungen im alltäglichen Austausch mit Menschen avancieren, die trotz aller gebotenen Einschränkungen weiter musizieren möchten.

Zusätzliche Kreativität und Kompetenz

01.11.20 (Barbara Comes) -
Mit dem Schuljahr 2016/17 wurde im neuen Bildungsplan des Landes Baden-Württemberg das Unterrichtsfach Musik wieder zum Einzelfach mit 6 Kontingentstunden für Klasse 1-4 eingestuft. Dies machte es erforderlich, Lehrkräften, die im Fach Musik fachfremd unterrichten, ein Angebot zu unterbreiten, ihre Kompetenz im musikalischen Bereich zu erweitern, sie musikpädagogisch weiter zu bilden und ihnen Unterstützungsangebote für den täglichen Musikunterricht an die Hand zu geben.

Alte Musik ist die Neue Musik von gestern

30.09.20 (N. N.) -
Wo ein Schloss steht und höfisches Leben stattfand, hat die Alte Musik ihren Platz. Und so ist die Musikakademie in Rheinsberg – dem Alten Fritz sei Dank – prädestiniert für die Beschäftigung mit historischer Aufführungspraxis, mit Gamben, Lauten, Hammerflügeln und mit Barockopern.

Symbiotischer Zusammenklang

30.09.20 (N.N.) -
Als Rückschau auf ein Jahr erfolgreicher Lebensgemeinschaft zwischen den beiden Elite-Partnern im Hohenlohischen Land war dieser Artikel gedacht. Durch den Corona-Lockdown Mitte März teilten beide Einrichtungen auch das dadurch verursachte Leid – im Kontext eines im Mark erschütterten Musik- und Kulturlebens sicher nicht das sprichwörtlich halbe Leid, sondern ein doppeltes. Dennoch bleibt es dabei: Dieser Beitrag berichtet von dem erschwerten, aber dennoch gelungenen „Beginn einer wunderbaren Freundschaft“.
Inhalt abgleichen

Das könnte Sie auch interessieren: