Unsere Artikel sind vielfältig kategorisiert – nutzen sie z.B. die Auflistung der populärsten Tags in der rechten Seitenleiste, oder besuchen sie die Tag-Seite. Außerdem können sie über Rubriken, Genres und Orte navigieren.

Alle Artikel kategorisiert unter »Musikbildungsstätten«

1 Kaserne, 1 König und 15.000 Gäste

03.05.16 (N.N.) -
In den Niederlanden gibt es ein intensives Kulturleben im Bereich der darstellenden Künste, sowohl auf Laien- als auch auf Profiniveau.Über 8 Millionen der insgesamt 17 Millionen Niederländer sind aktiv in den darstellenden Künsten. Allein im Musikbereich gibt es 3.750.000 Ausübende, darunter 600.000 Chorsänger in 11.000 Chören, 250.000 Ausübende von Blasmusik, 500.000 Popmusiker, 100.000 Musiker in Laienorchestern und Kammermusikgruppen. Es gibt in den Niederlanden 8 Musikhochschulen, 11 öffentlich finanzierte Symphonieorchester, 4 professionelle Chöre und berühmte Ensembles wie die Nederlandse Bachvereniging, das ‘Orchestra of the 18th Century’, Amsterdam Baroque Orchestra und das ‘Nederlands Blazer Ensemble’.Es gab und gibt mehrere Wegbereiter auf dem Gebiet der historischen Aufführungspraxis, wie Frans Brüggen, Gustav Leonhard und Ton Koopman. Komponisten wie Louis Andriessen, Johan de Mey, Michel van der Aa und Dirigenten wie Bernhard Haitink, Jaap van Zweden, Ton Koopman und Peter Dijkstra sind tätig in der ganzen Welt.

Musikalische Kooperation unter einem Dach

31.03.16 (N.N.) -
Der 53. Bundeswettbewerb „Jugend musiziert“ findet in diesem Jahr zum zweiten Mal in Hessen (Darmstadt 1993) und erstmals  in der nordhessischen Stadt Kassel (12.–19.05.) statt. Der Landeswettbewerb hat seit vielen Jahren seinen Sitz  in der Landemusik­akademie Hessen Schloss Hallenburg (LMAH) in Schlitz. Grund genug, um die entstandenen Vernetzungen zwischen den musikalischen Akteuren des Landes zu beleuchten.

Beitrag zu Integration und Inklusion

31.03.16 (Karin Holzwarth) -
„Mit der Kraft und dem Zauber der Musik können die öffentlichen Musikschulen einen wesentlichen Beitrag zu Integration und schließlich Inklusion leisten. Einen Beitrag, der unsere Gesellschaft jünger, bunter, kreativer, friedvoller und zukunftsfähiger macht.“ (Ulrich Rademacher, Bundesvorsitzender des VdM, 18.1.2016)

Musik, Medien und ein kräftiges ROARR!

01.03.16 (Torsten Schäfer) -
Mit frischen Formaten setzen die Fachbereiche Musik und Rhythmik der Akademie Remscheid in diesem Jahr Akzente: in der künstlerischen Arbeit mit einer Master Class in Rhythmik und Performance. Aber auch mit der neuen Qualifizierung „Musik & Medien für Jugendliche“ bewegen sie sich ganz nah an der Lebenswelt junger Menschen. Zum Jahresbeginn stand allerdings das Symposium „Relative Solmisation“ noch einmal im Mittelpunkt.

Eine Akademie wird fünfundzwanzig

01.03.16 (N.N.) -
Zwischen 1989 und 1991 kam viel in Bewegung in Regionen, die bald den Titel „neue Bundesländer“ bekamen. Und nun häufen sich dort die 25-Jahre Gründungs-Jubiläen. Rheinsberg in Brandenburg gehört dazu. Für Anfang April 1991 ist der Beginn der Arbeit der dortigen Musikakademie dokumentiert. Wobei von einer funktionierenden Akademie noch nicht die Rede sein konnte. Aber die Idee von Siegfried Matthus und Ulrike Liedtke war umfassend: eine Akademie mit einem Kammeroper-Projekt im Sommer. Und die Initiative hatte soviel Überzeugungskraft und Unterstützer, dass die Akademie entstand.

Thema Musik und Medizin

02.02.16 (N.N.) -
Auch 2016 bietet die Stiftung Internationale Musikschulakademie Kulturzentrum Schloss Kapfenburg in Lauchheim wieder ein umfangreiches Fortbildungsangebot an. Getreu dem Motto „Fit mit Musik“ liegt der Schwerpunkt dabei auf dem Thema Musikergesundheit. Ein besonderer Höhepunkt ist das 1. Forum Schloss Kapfenburg am 24. September.

Unterirdisches Musikzentrum am Nordkolleg

02.02.16 (N.N.) -
Betritt man den Nordkolleg-Campus durch den Haupteingang kommend, scheint sich nicht allzu viel verändert zu haben: Der Blick auf die Fassade des Haupthauses ist unverstellt, freie Flächen umgeben den Weg, der Gäste direkt zum Empfang der schleswig-holsteinischen Akademie führt. Lediglich ein den Fußweg säumendes, schräg ansteigendes Fensterband sowie ein quaderförmiger, dezent seitlich des Haupteingangs platzierter Gebäudeteil weisen auf die Veränderungen hin, die hier in den vergangenen Monaten stattgefunden haben: Unterhalb des Eingangsbereichs ist ein unterirdischer Gebäudekomplex von rund 500 m² mit drei Musikräumen und einem Tonstudio entstanden, das sogenannte U.

Große Herausforderungen

30.11.15 (N. N.) -
Die Nachricht kam kurzfristig und überraschend: Kurz vor den niedersächsischen Herbstferien informierte der Bürgermeister der Stadt Wolfenbüttel Thomas Pink die Landesmusikakademie Niedersachsen, dass ihr das Jugendgäs-tehaus der Stadt schon zwei Arbeitstage später nicht mehr zur Verfügung stehen werde. Das Haus müsse kurzfristig in eine Notunterkunft für Flüchtlinge umgewandelt werden. Und diese Entscheidung der Stadt Wolfenbüttel bringt die Landesmusikakademie Niedersachsen nun in große Bedrängnis.

Sing mit!

30.11.15 (Barbara Comes) -
Die Erkenntnis ist nicht neu: Eigenes Singen erhält und verstärkt die Freude und Motivation für das Singen in Schule und Kindergarten. Aber häufig mangelt es Grundschullehrkräften und Erzieher/-innen im Alltag an der Zeit, regelmäßig wöchentlich stattfindende Chorproben zu besuchen. Und dann bleibt noch immer die zeitaufwendige Suche nach geeignetem Liedrepertoire für Unterricht und Kindergarten! Hier setzt das Konzept der „Offenen Kursarbeit“ der Landesakademie Ochsenhausen an.

Wunsch nach Wiederholung

03.11.15 (N.N.) -
„Weltmusik in ihren europäischen Facetten“ könnte die Überschrift zu diesem außergewöhnlichen Kongress an der Landesmusikakademie NRW in Heek (Münsterland) lauten. In der viertägigen Veranstaltung Anfang Oktober konnten Teilnehmende aus ganz Deutschland bei den hochkarätigen und engagierten Dozenten Lydie Auvray, Klaus Gutjahr, Anja Kreysing, Sabine und Hans-Günther Kölz, Manfred Leuchter und Klaus Paier verschiedene Workshops besuchen. Das inhaltliche Angebot war dabei äußerst vielfältig. Es reichte von Spielstücken für (Wieder-)Einsteiger über Jazz, Tango, Weltmusik und Volksmusik bis hin zu freier Improvisation.
Inhalt abgleichen

Das könnte Sie auch interessieren: