Unsere Artikel sind vielfältig kategorisiert – nutzen sie z.B. die Auflistung der populärsten Tags in der rechten Seitenleiste, oder besuchen sie die Tag-Seite. Außerdem können sie über Rubriken, Genres und Orte navigieren.

Alle Artikel kategorisiert unter »Musikbildungsstätten«

Neue Wege für Entdecker*innen

02.02.20 (Karlheinz Heiss) -
Ein gemeinsames Stück entwickeln, mit Klang und Stimme, mit Bewegung, mit Sprache und szenischen Elementen: Das ist die Idee von Community Music. Die Teilnehmenden handeln, unabhängig von ihrem individuellen Hintergrund, gleichberechtigt und bringen ihre persönlichen Fähigkeiten, Fragen und Ideen ein. Die Arbeitsweise ist offen – für Menschen verschiedener Altersgruppen und kultureller Hintergründe, in der Wahl der Künste, der Methoden und der Örtlichkeiten.

Vom Experiment bis zur großen Konzeptreihe

02.02.20 (Torsten Schäfer) -
Über 30 Jahre lang hat Barbara Schultze den Fachbereich Rhythmik an der Akademie der Kulturellen Bildung geprägt. Sie konzipierte zahlreiche Qualifizierungen und verband darin künstlerische und pädagogische Praxis. Mit fortschrittlichen Ansätzen zu Inklusion und Rezeption war sie immer am Puls der Zeit. Nach 33 Jahren verabschiedet sie sich nun in den Ruhestand. Barbara Schultze im Gespräch über künstlerische Freiräume, gestiegene Anforderungen an Teilnehmer*innen und die großen Herausforderungen für die Rhythmik.

Exportschlager: Kollegiale Fallberatung

30.11.19 (Beate Robie) -
Es war ein leiser Startschuss: Sechzehn Musikschullehrkräfte aus fünf Berliner Bezirksmusikschulen vernahmen ihn und meldeten sich zum Seminar „Kollegiale Fallberatung“ in der Landesmusikakademie Berlin (LMAB) an. Sie interessierten sich, größtenteils ohne weitere Vorkenntnisse, für diese Methode, die der gegenseitigen Beratung beruflich Gleichgestellter dient. Dabei wird der Erfahrungsschatz, werden die unterschiedlichen Kenntnisse und Blickrichtungen der Gruppenmitglieder sys­tematisch genutzt, um die Sichtweisen auf einen konkreten Fall zu ergänzen und Lösungsansätze zu entwickeln.

Aktiv gemeinsam singen und musizieren

30.11.19 (Cornelia Welzel) -
Welche Erfahrungen hinterlassen prägendere Eindrücke als gemeinsames kreatives Tun und die Arbeit an einem gemeinsamen Ziel? Ob Singen, Tanzen oder Musizieren – alle ziehen an einem Strang, Groß und Klein, Alt und Jung! Dieser Prozess des freudvollen Übens steht im Vordergrund, vor allem der Weg ist das Ziel.

Künstlerisches Lernen und Experimentieren

29.10.19 (Harold Lenselink) -
Das Akoesticum, ein internationales Aus- und Fortbildungszentrum für Musik, Tanz und Theater im niederländischen Ede (Provinz Gelderland) liegt nur ca. 45 Minuten hinter der deutschen Grenze. Deshalb ist es keine Überraschung, daß auch stets mehr deutsche Ensembles und Organisationen diese gut ausgestattete Einrichtung nutzen und dass es sogar in einigen Bereichen bereits intensive Kontakte bis hin zu Kooperationen mit deutschen Institutionen gibt.

Musik & Unterricht im digitalen Raum

29.10.19 (nmz-red) -
Nicht nur geografisch liegen Bundesakademie und Musikhochschule Trossingen in unmittelbarer Nachbarschaft: Ab dem kommenden Jahr werden beide auch inhaltlich noch enger zusammenarbeiten. Gemeinsam haben die Bundesakademie und das Landeszentrum MUSIK–DESIGN–PERFORMANCE der Musikhochschule ein umfassendes Aus- und Weiterbildungspaket rund um Musik, Digitalisierung und Medien konzipiert, mit dem die Bundesakademie ihr Angebot im Arbeitsfeld „Musik & Medien“ weiter ausbaut.

Mehr Raum für die musikalische Bildung

27.09.19 (nmz-red) -
Die Bundes- und Landesmusikakademien in Deutschland bieten abgeschieden von der Hektik des Alltags Raum, Zeit und Initiativen für den musikalischen Prozess. Sie eröffnen so seit Jahrzehnten ideale Möglichkeiten für Einkehr und Konzentration, für Kreativität und Experiment. In ganz Deutschland erfreut sich intensive musikalische Bildung einer stetig steigenden Nachfrage, die von Nord bis Süd, von West bis Ost einen wahren Investitionsschub auslöst.

Begegnung, Konzert, Fortbildung, Inspiration

27.09.19 (nmz-red) -
Markante Wortmarken und kräftige Farben bescheren den Bildungsfestivals der BDB-Musikakademie in Staufen einen blendenden Auftritt und kündigen für das kommende Jahr spannende Festivals für Instrumentalisten an. Klangvolle Namen renommierter Professoren und hochkarätiger Solisten sowie innovative Formate versprechen heute schon spannende Begegnungen, beflügelnde Konzerte und jede Menge Fortbildung und Inspiration für die Teilnehmer.

Neue Schwerpunkte in Rheinsberg 2019/20

29.08.19 (Franziska Pergande) -
Große Namen des Musiktheaters bereichern in diesem und kommenden Jahr das Angebot der Bundes- und Landesakademie – Musikakademie Rheinsberg. So werden die Sängerin Waltraud Meier, der Sänger und Dirigent René Jacobs sowie Opernregisseur Harry Kupfer an der Akademie unterrichten. Insgesamt werden im Akademiejahr 2019/2020 mehr als 40 Kurse angeboten. Unter der Leitung des künstlerischen Direktors Prof. Georg Quander und des Akademieleiters Felix Görg wird das traditionelle inhaltliche Profil der Musikakademie Rheinsberg geschärft und mit neuen Impulsen versehen.

30 Jahre Landesmusikakademie NRW

29.08.19 (Sabine Lahl) -
Mit einem großen Festwochenende feiert die Landesmusikakademie Nord­rhein-Westfalen am 7. und 8. September ihr 30-jähriges Bestehen. Die Jubiläumsfeierlichkeiten beginnen am Samstag mit einer kulturellen Landpartie, die die Akademie gemeinsam mit der benachbarten, in diesem Jahr ebenfalls ihren 30. Geburtstag feiernden Stiftung Künstlerdorf Schöppingen begeht. Akademiedirektorin Antje Valentin wird NRW-Kulturministerin Isabel Pfeiffer-Poensgen zum Festakt begrüßen. Im Mittelpunkt steht dabei die Uraufführung des „Windstücks“ für Blechbläserorchester der Hamburger Komponistin und Klangkünstlerin Dodo Schielein, das vom JugendJazzOrchester NRW und Mitgliedern örtlicher Orchester dargeboten wird. Der Kompositionsauftrag wurde im Rahmen des münsterlandweiten Klangkunstfestivals SOUNDSEEING erteilt, dessen Trägerin die Landesmusikakademie ist.
Inhalt abgleichen

Das könnte Sie auch interessieren: