Unsere Artikel sind vielfältig kategorisiert – nutzen sie z.B. die Auflistung der populärsten Tags in der rechten Seitenleiste, oder besuchen sie die Tag-Seite. Außerdem können sie über Rubriken, Genres und Orte navigieren.

Alle Artikel kategorisiert unter »CD«

Wenn Wünsche wahr werden (könnten)

02.01.23 (Christoph Schlüren) -
Klangexpeditionen +++ Jahrhundertaufnahmen +++ Seltene Geradlinigkeit +++ Kasse machen +++ Für Raritätensammler +++ Unsere Autoren: Hans-Dieter Grünefeld, Christoph Schlüren, Sven Ferchow, Michael Kube und Mátyás Kiss

unüberhörbar 12/2022-01/2023

06.12.22 (Juan Martin Koch) -
Über die Fragwürdigkeit des Etiketts „authentisch“ muss hier nicht ein weiteres Mal räsoniert werden, aber wenn eine CD-Box auf allen verfügbaren Kanälen dafür beworben wird, sie sei die erste Gesamteinspielung von Mozarts Klaviersonaten auf dessen eigenem Fortepiano, dann landet man wohl oder übel bei eben dieser Frage nach der „Authentizität“. Nun denn: Näher an die klanglichen Möglichkeiten, die Mozart bei einem Tasteninstrument voraussetzen konnte, als diese Aufnahmen, kann man wohl tatsächlich nicht kommen.

Exquisite Widmungen

Irgendwann und irgendwo sind in der Vergangenheit einige noch nicht abgegoltene Klänge hängen geblieben. Deren Fernwirkungen wecken Kreativität. Indem sich Musikerinnen und Musiker diesem Potenzial widmen, geben sie ihm durch ihre aktuelle Perspektive einen neuen Spin und Sinn.

Wien, Chemnitz, Boston

15.11.22 (Sven Ferchow) -
Natürlich muss man bei den Pixies aus Boston aufpassen, nicht gleich im Sumpf der Verklärung zu versinken. +++ Inwiefern der Album Titel „Patient Number 9“ für Ozzy Osbourne autobio­grafisch ist? Könnte sein, schließlich plagen den „Prince of darkness“ schon seit Jahrzehnten gesundheitliche Problemchen. +++ Eigentlich spielt Sebastian Madsen bei seiner gleichnamige Band Madsen. „Ein bisschen Seele“ ist sein erster Ausflug ohne Band. Sprich Soloalbum. +++ Nach vier Alben, die sich jeweils selbst übertrafen, leistet sich die Wiener Band Wanda mit ihrem selbst betitelten Album „Wanda“ erstmals einen Ausreißer, der ein wenig auf der Stelle tritt.

Finden und Erfinden

15.11.22 (Dirk Wieschollek) -
Heiner Goebbels und das Ensemble Modern verbindet eine jahrzehntelange Zusammenarbeit. +++ Johannes Schöllhorns Komponieren bewegt sich zwischen den Polen eigener und bereits bestehender Musik: „Finden und Erfinden“. +++ Ein „Fenster“, das zugleich nach außen wie nach innen aufzugehen scheint, hat die Berliner Pianistin Fidan Aghayeva-Edler hier aufgemacht, die im Lockdown des Jahres 2020 zu den unermüdlichsten Live-Streamerinnen zählte.

unüberhörbar 2022/11

15.11.22 (Mátyás Kiss) -
Jean Françaix: Originalwerke und Bearbeitungen für Bläser. Orchestre de Chambre de Lausanne +++ Paul Giger: Ars Moriendi

unüberhörbar 2022/10

José de Torres: Amoroso Senõr | Abel Selaocoe: Where Is Home? | Wladimir Martynow: Martynov Edition

Ikonen des Cool Jazz – Saxophone

13.10.22 (Marcus A. Woelfle) -
Um 1948 ging der bislang meist hotte Jazz in sich, wurde leiser, raffinierter, introvertierter - eben cooler. Die Ära des Cool Jazz dauerte bis Mitte der 50er Jahre, doch am Ende des Jahrzehntes machten seine saxophonistischen Hauptvertreter einige ihrer schönsten Alben.

Ruhig in den strengen Winter

13.10.22 (Sven Ferchow) -
Zum Record Store Day, der den Umsatz der lokalen Vinyl-Händler mit ganz besonderen und limitierten Künstler-Platten ankurbeln soll, gibt es von Suzanne Vega quasi den Abschluss ihrer „Close-Up“-Reihe. „Close-up Extras“ nennt sich die auf 720 Exemplare begrenzte LP.

Zirzensische Selbstauskünfte

13.10.22 (Dirk Wieschollek) -
Eine nicht gerade alltägliche Kombi, die Grégoire Blanc und Adumá hier präsentieren: Saxophonquartett plus Theremin. Zum 100. Geburtstag des nostalgischen Sphären-Instrumentes vergab das Berliner Quartett Aufträge, die erstmals beide Klangkörper kompositorisch zusammendenken und dabei altbekannte Theremin-Klischees so gar nicht erfüllen!
Inhalt abgleichen

Das könnte Sie auch interessieren: