9.9.: oper und konzert aktuell +++ oper und konzert

09.09.05 -
Hannover: Festkonzert zur Gründung der Stiftung Staatsoper +++ Bochum: Uraufführung eines «Fußballoratoriums» bei der RuhrTriennale +++ Weimar: Nike Wagner mit Weimarer Kunstfest zufrieden +++ Hamburg: Musical «Bagdad Cafe» feierte umjubelte Deutschlandpremiere +++ Meiningen: Festival Alter Musik in Thüringen „Güldener Herbst“ +++ Bochum: Tänzer interpretieren Brahms-Kompositionen +++ Bad Elster: König Albert Theater startet in zweite Spielzeit
09.09.2005 - Von nmz-red/leipzig, KIZ


Hannover: Festkonzert zur Gründung der Stiftung Staatsoper
Hannover (ddp-nrd). Mit einem Festkonzert zur Gründung der Stiftung Staatsoper beginnt am Samstag in Hannover die neue Spielzeit. Unter der Leitung von Shao-Chia Lü bringt das Staatsorchester Hannover Werke von Richard Wagner zur Aufführung. Das Programm reicht vom 1. Akt der «Walküre» über «Siegfrieds Rheinfahrt» bis zum Schlussgesang der Brünnhilde aus der «Götterdämmerung», wie die Staatsoper mitteilte. Als Solisten werden Christiane Iven, Louis Gentile, Attila Jun und Gabriele Schnaut zu hören sein.
Kulturminister Lutz Stratmann (CDU) will die neugegründete Stiftung im Rahmen des Festkonzerts zugleich der Öffentlichkeit vorstellen. Die Stiftung will außergewöhnliche Opern-, Konzert- und Ballettproduktionen, die über den normalen Spielbetrieb hinausgehen, ideell und finanziell fördern. Das Gründungskapital von 50 000 Euro kommt von der Gesellschaft der Freunde des Opernhauses Hannover.
Die erste Uraufführung nach der Sommerpause ist am 29. September die «zeitoper010: as time goes by». Dem schließt sich am 2. Oktober die Premiere der Puccini-Oper «Turandot» an.

Bochum: Uraufführung eines «Fußballoratoriums» bei der RuhrTriennale
Bochum (ddp-nrw). Im Auftrag der RuhrTriennale haben der Münchner Komponist Moritz Eggert und der Gelsenkirchener Autor Michael Klaus das erste «Fußballoratorium» der Musikgeschichte geschrieben. Die Uraufführung von «Die Tiefe des Raumes» findet am Sonntag in der Bochumer Jahrhunderthalle statt. Erzählt werde das Leben eines «typischen» Fußballers, der sich vom Bolzplatz um die Ecke bis in die Bundesliga kickt, sagte ein Sprecher der RuhrTriennale am Freitag. Es dirigiert Steven Sloane.
In Anlehnung an die klassische Form des Oratoriums treten 65 Orchestermusiker der Bochumer Symphoniker, 48 Chor-Sänger, vier Solisten sowie drei Rezitatoren auf. Beteiligt sind auch die beiden TV-Schauspieler und Fußballanhänger Joachim Król und Peter Lohmeyer. «Die Tiefe des Raumes» ist offizieller Beitrag des Kunst- und Kulturprogramms der Bundesregierung zur FIFA WM 2006.
Eggert hat Klavier an der Frankfurter Musikhochschule studiert. 1989 war er Preisträger beim Internationalen Gaudeamus-Wettbewerb für Interpreten neuer Musik. Zu seinen bekanntesten Werken gehört der Klavierzyklus «Hämmerklavier». Er schrieb sieben abendfüllende Opern und mehrere Werke für Tanztheater und Ballett.
Zu seinen jüngsten Projekten gehören eine große Kinderoper für das Frankfurter Opernhaus (UA 2002) und ein Liederzyklus («Wide unclasp») für Jazz-Ensemble. Seine Oper mit dem Regisseur Hans Neuenfels («Die Schnecke») wurde 2004 in Mannheim uraufgeführt. Momentan arbeitet er an einem Kontrabasskonzert für das gerade ausgezeichnete Junge Klangforum Mitte Europas.
http://www.ruhrtriennale.de

Weimar: Nike Wagner mit Weimarer Kunstfest zufrieden
Weimar (ddp-lth). Eine positive Bilanz des diesjährigen Kunstfestes «pelerinages» hat Intendantin Nike Wagner gezogen. «Sie sehen mich hochzufrieden mit diesem zweiten Jahr, wobei die zweite Runde immer schwieriger ist als die erste», sagte sie am Donnerstag in Weimar. Das Festival, das in diesem Jahr unter dem Motto «Liebesträume» steht und am Sonntag zu Ende geht, «hat an Substanz, an Fahrt und an Selbstverständlichkeit gewonnen». Das Konzept «eines kleinen, aber feinen Festivals» habe sich bewährt und werde folglich weitergeführt.
Zu den bisherigen Höhepunkten dieser «pelerinages» zählte Wagner neben den Konzerten von Andras Schiff als «artist in residence» die beiden Uraufführungen von Werken Wolfgang Rihms' und Friedrich
Goldmanns sowie die der erst jüngst entdeckten Bach-Arie. Die Musiktheater-Produktion «Missverständnisse der Liebe» unter Leitung von Steffen Schleiermacher sei so erfolgreich gewesen, dass sie nach
Leipzig weiterverkauft wurde. Besonders erfreulich sei die Resonanz auf die Ausstellungen. Dabei erweist sich mit bislang fast 2000 Besuchern vor allem «Die Erotik der Linie» mit Werken von Pablo Picasso und Peter Cornelius als Magnet. «Das digitale Bauhaus» locke insbesondere junge Leute an.
Mit «Die schöne Magelone» steht ein Highlight dieses Festivals am Freitag noch aus. Das Konzert mit Pianist Andras Schiff, Sprecher Bruno Ganz und Bariton Thomas Quasthoff ist seit Monaten ausverkauft. Quasthoff, der diesen Liederzyklus von Brahms nach eigenen Worten erstmals singt, erklärte sich am Donnerstag spontan bereit, im nächsten Jahr wieder nach Weimar zu kommen, dann mit Schuberts «Die schöne Müllerin».
Das Festival wird sich dann dem Thema «Schlaflos - Frage und Antwort» widmen. Erneut stellte Wagner Andras Schiff als «artist in residence» in Aussicht, versprach ein Mozart-Konzert unter dem Dirigat Eliot Gardeners und zwei Konzerte mit Ivo Pogorelic, die dieser mit der «jungen philharmonie thüringen» bestreite. Fortgesetzt werde die Zusammenarbeit mit der Nationalgalerie Berlin, die eine Ausstellung zum Thema «Melancholie» nach Weimar bringt.

Hamburg: Musical «Bagdad Cafe» feierte umjubelte Deutschlandpremiere
Hamburg (ddp). 18 Jahre nach dem Erscheinen des preisgekrönten Kinofilms «Out of Rosenheim» hat der Stoff von Regisseur und Autor Percy Adlon als Musical auf der Bühne seine umjubelte Deutschlandpremiere gefeiert. Etwa 1700 Zuschauer erlebten am Donnerstagabend im Hamburger Kampnagel die gut zweistündige Show mit dem Titel «Bagdad Cafe», wie auch der Streifen mit Marianne Sägebrecht in der Hauptrolle international heißt.
Im Mittelpunkt des Musicals stehen die bayerische Touristin Jasmin (Sissy Staudinger) und die farbige Wirtin des «Bagdad Cafe», Brenda (Jevetta Steele). Während Jasmin die verwahrloste Motel-Kneipe wieder auf Hochglanz bringen will, spuckt Brenda Gift und Galle. Erst nach vielen anfänglichen Schwierigkeiten gehen die beiden Frauen aufeinander zu und werden dicke Freundinnen.
Der aus dem Hotel-Clan Adlon stammende Percy selbst hat gemeinsam mit seiner Frau Eleonore aus dem Drehbuch zu ihrem Film ein Libretto entwickelt. Unterstützt wurde das Ehepaar von Bob Telson, der zu seinem Welthit «Calling You» zwölf neue Stücke komponierte und zudem als musikalischer Leiter der Liveband involviert ist. Das Musical, das im Juli 2004 in Barcelona seine Uraufführung feierte, gastiert noch bis zum 18. September in Hamburg und tourt anschließend weiter nach Bremen (20.-25.9.) und Berlin (22.10-2.11.).

Meiningen: Festival Alter Musik in Thüringen „Güldener Herbst“
Das diesjährige Festival „Güldener Herbst“ wartet mit einer Sensation auf. Die erste opera seria überhaupt – „Didone abbandonata“, 1724 komponiert von Domenico Natale Sarri, wird nach 280 Jahren zum ersten Mal wieder aufgeführt. Vor einem Jahr haben Wissenschaftler dieses einstmals umjubelte Werk im Archiv der Meininger Museen wieder entdeckt. Die Oper „Didone abbandonata“ ist nur in Meiningen im Original erhalten. Mit ihr beginnt weltweit die eigenständige Operntradition. Erzählt wird die Geschichte der vom trojanischen Königssohn Aeneas verlassenen Dido.
Das namhafte Ensemble „Les amis de Philippe“ unter der Leitung des europaweit bekannten Professors für Alte Musik, Ludger Rémy, konnte für die Wiederaufführung gewonnen werden. Die Oper erklingt in einer konzertanten Aufführung zum Eröffnungskonzert am 23. September im Schloss Elisabethenburg Meiningen.
Ein weiterer Höhepunkt des diesjährigen Festivals ist das Matineekonzert am 16. Oktober im Schloss in Weimar. Zu den Klängen von Kantaten Johann Sebastian Bachs gibt es eine einmalige virtuelle Rekonstruktion der Weimarer Schlosskirche als Computer-Visualisierung, für die Bach komponierte.
Unter dem Motto „Hertzenslust – Affekt und Leidenschaft im Barock“ laden die Veranstalter des Güldenen Herbstes, die Academia Musicalis Thuringiae e. V. und das Kuratorium Kulturstadt Meiningen e.V. vom 23. September bis 16. Oktober zu einer dreiwöchigen Reise in die Welt der Alten Musik nach Thüringen ein. Veranstaltungsorte sind Meiningen und Umgebung, Sondershausen, Eisenach, Jena und Weimar. Schirmherr des diesjährigen Festivals ist Thüringens Justizminister Harald Schliemann.

Bochum: Tänzer interpretieren Brahms-Kompositionen
Bochum (ddp-nrw). Drei Tänzer unterschiedlicher künstlerischer Herkunft werden heute Abend (19.30 Uhr) in der Bochumer Jahrhunderthalle ihre Interpretationen von Brahms-Kompositionen auf die Bühne bringen. Die Choreographien zu Musik von Brahms und Texten von Goethe, Schiller und Hölderlin stehen unter dem Titel «BRAHMS und körpersprache». Begleitet werden die Tänzer vom WDR-Rundfunkchor sowie dem WDR-Rundfunkorchester.
Die Veranstaltung ist Teil einer über mehrere Spielzeiten angelegten Reihe. Der neue Chefdirigent des WDR-Rundfunkchores, Rupert Huber, will damit den Versuch unternehmen, den Blick auf das Werk Brahms' neu zu beleben. Huber stellt dabei vor allem die Chorkompositionen in den Kontext theatralischer, literarischer und musikalischer Ausdrucksformen.

Bad Elster: König Albert Theater startet in zweite Spielzeit
Bad Elster (ddp-lsc). Mit dem Symphoniekonzert «Mendelssohn meets Britain» startet das König Albert Theater Bad Elster heute in seine zweite Saison. Das Angebot der Abonnements sei um eine reine Schauspielreihe ergänzt worden, sagte Intendant und Generalmusikdirektor Merz in Bad Elster. Damit trage das Theater den Wünschen des Publikums Rechnung.
Das Spektrum reiche dabei vom klassischen Drama bis zu gehobener Unterhaltung. Zu den Gästen, die die insgesamt acht Vorstellungen bestreiten, gehören das Hamburger Ohnsorg Theater und erstmals das Dresdner Staatsschauspiel. Darüber hinaus bietet das König Albert Theater jeweils zehn Veranstaltungen im Wahl- sowie im Schüler- und Jugendabonnement. Dabei können sich die Interessenten Vorstellungen ganz nach ihrem Geschmack zusammenstellen.









































Tags in diesem Artikel

Ähnliche Artikel