Kritik

Szenische Überfülle um einen einsamen Peter Grimes im Münchner Prinzregententheater

22.10.14 (Wolf-Dieter Peter) - Das Bemühen um eine „Regie-Handschrift“ hat bei Regisseur Balázs Kovalik leider zu Fixierungen geführt: zu wenig Vertrauen in die tragende Kraft von erstklassiger Musik wie der Benjamin Brittens; deshalb szenische Hinzuerfindungen, damit auf der Bühne immer „action“ herrscht; prompt werden Nebensächlichkeiten zu detailliert inszenierten Wichtigkeiten; ebenso prompt leidet die Personenregie der Hauptfiguren; wo immer es geht, wird rüder Sex bis hin zu Sado-Maso vorgeführt; um die Modernität „alter“ Opernstoffe zu beweisen, müssen Video-Einblendungen und ein Kamerateam mit Live-Bildern mitspielen …

Szene

Live-Stream: CLASS-Germany.de, Klassik.TV und die Hochschule für Musik und Theater München präsentieren den „Vorecho 2014“

24.10.14 (PM) - Am Vorabend der diesjährigen ECHO Klassik-Verleihung sind bei einer Konzert-Gala in der Hochschule für Musik und Theater München, am 25. Oktober, ab 19 Uhr bereits zahlreiche Preisträger zu Gast. CLASS, der Zusammenschluss der unabhängigen Produzenten, Label, Tonmeister und Vertriebe, bietet mit dem Vorecho 2014 einen innovativen Auftakt für ein großes Wochenende der Klassik. Der Erlös des Abends kommt der Vereinigten Stipendienstiftung der Hochschule für Musik und Theater München zugute.

Aktuelles

KIZ

Festspiele Mecklenburg-Vorpommern ehren herausragende Talente

Festspiele Mecklenburg-Vorpommern ehren herausragende Talente
23. 10. 2014 (dpa) - Schwerin - Die Festspiele Mecklenburg-Vorpommern ehren im Rahmen ihres Nachwuchswettbewerbs «Junge Elite» erstmals einen Akkordeonspieler für sein besonderes Talent. Der 23-jährige Litauer Martynas Levickis erhält den Publikumspreis des Mitte September beendeten Klassikfestivals. Wie die Festspielleitung am Mittwoch in Schwerin mitteilte, offenbarte der international bereits mehrfach ausgezeichnete Solist mit seinem Spiel eine «ungeahnte Bandbreite seines Instruments».
KIZ

Wagner-Stiftungsrat tagt - Gysi will für Nike Wagner kämpfen [update:Erste Ergebnisse]

Wagner-Stiftungsrat tagt - Gysi will für Nike Wagner kämpfen [update:Erste Ergebnisse]
23. 10. 2014 (dpa) - Bayreuth - In der nichtöffentlichen Sitzung des Wagner-Stiftungsrates könnte es Donnerstag (11 Uhr) in Bayreuth heiß hergehen. Gregor Gysi, Fraktionschef der Linken im Bundestag, will als Anwalt für Nike Wagner und ihre Geschwister mehr Mitsprache bei der Festspielleitung durchsetzen. Der Politiker will die Mitglieder des Gremiums davon überzeugen, eine neue Fassung der Stiftungssatzung zu erarbeiten, damit die Familie wieder mehr Einfluss auf die Gestaltung der Festspiele hat.
KIZ

Uniklinik Münster eröffnet Musikerambulanz

Uniklinik Münster eröffnet Musikerambulanz
22. 10. 2014 (dpa) - Bei Versagen der Stimme, Hörschäden oder Lampenfieber bietet die Uniklinik Münster für Musiker jetzt eine Ambulanz an. Das Angebot richtet sich an Berufsmusiker, Laiensänger, Schauspieler, aber auch Kinder und Jugendliche, die eine medizinische Versorgung für Stimme, Gehör und Psyche suchen. Musikerambulanzen gibt es bislang in Leipzig, Hamburg, Freiburg, Dresden und Düsseldorf. Nach Angaben des Ärztlichen Direktors Norbert Roeder schließt die Uniklinik Münster mit der neuen Ambulanz eine Lücke in Westfalen.
KIZ

Echo-Klassik-Preisträger rufen zu Toleranz und Menschlichkeit auf

Echo-Klassik-Preisträger rufen zu Toleranz und Menschlichkeit auf
21. 10. 2014 (dpa) - Dresden - Der Intendant der Dresdner Musikfestspiele, Jan Vogler, hat gemeinsam mit den anderen Preisträgern des Echo Klassik zu Toleranz und Freiheit aufgerufen. Vor der Preisverleihung am Sonntag in München appellierten sie an Politiker, Entscheidungsträger und alle Menschen, die Werte des humanistischen Erbes zu verteidigen.
KIZ

Bernd Neumann zum Ehrenmitglied des Deutschen Musikrates gewählt

Bernd Neumann zum Ehrenmitglied des Deutschen Musikrates gewählt
21. 10. 2014 (PM-DMR) - Die Mitgliederversammlung 2014 des Deutschen Musikrates hat Kulturstaatsminister a.D. Prof. Dr. h. c. Bernd Neumann einstimmig zum Ehrenmitglied des Deutschen Musikrates gewählt. Die feierliche Überreichung der Ehrenurkunde durch Musikratspräsident Prof. Martin Maria Krüger und Generalsekretär Prof. Christian Höppner fand am heutigen Freitag, 17. Oktober 2014 um 14.00 Uhr im Abgeordnetenhaus von Berlin statt.

Personalia

Menschen

KIZ

Cummings und Wolff leiten Göttinger Händel-Festspiele bis 2021

22.10.14 (dpa) -
Göttingen - Die internationalen Händel-Festspiele Göttingen setzen auf Kontinuität. Die Verträge mit dem künstlerischen Leiter Laurence Cummings und dem geschäftsführenden Intendanten Tobias Wolff, die das Festival seit 2011 gemeinsam gestalten, wurden bis September 2021 verlängert. Das Duo werde damit auch die für das Jahr 2020 anstehende 100-Jahrfeier des Musikfestivals gestalten, teilte eine Festival-Sprecherin am Mittwoch mit.

Dossier

Musikhochschulen Baden-Württemberg

Die Musikhochschulen Baden-Württembergs stehen vor einem massiven Einschnitt. Nach Plänen des Wissenschaftsministeriums sollen nur noch drei der Standorte als „Voll“-Musikhochschulen erhalten bleiben: Freiburg, Karlsruhe und Stuttgart.
SWR-Orchesterfusion Das Bekanntwerden der Fusions- und Sparpläne des SWR in Sachen Radio-Sinfonieorchester Stuttgart und SWR...
El Sistema: das venezolanische Modell elektrisiert die Musikwelt Kaum ein musikpädagogisches Projekt hat in den vergangenen Jahren weltweit so viel Echo ausgelöst wie „...
Musikhochschulen Anlässlich der 141. Ausgabe des Musikmagazins taktlos zum Thema „Studium bolognese“ haben wir ein...
Reinhard Schulz – eine Textauswahl Am 24. Juli 2009 verstarb mit Reinhard Schulz ein Autor, der die ästhetische Diskussion in der neuen musikzeitung...
GEMA Petition Spätestens seit Johannes Kreidlers spektakulärer Aktion vor und in der Berliner GEMA-Zentrale ist die ehrw...

News von Musikhochschulen und Musikschulen

Bremen (HfK): Neuer Design-Preis für Bremen - Neuer Design-Preis für BremenMit 10.000 € dotierter „HfK-Design-Award 2014“ im Wilhelm Wagenfeld Haus vergebenBremen hat einen neuen Design-Preis....
Bremen (HfK): „Ariba – Ariba“ - „Ariba – Ariba“HfK-Studentin Anna Bornhold siegt im Audi Fashion Award 2014Der Lifestyle der kommenden Saison kommt aus Bremen, davon ist jedenfalls...

Weitere Nachrichten

KIZ

GVL veröffentlicht Geschäftsbericht 2013: Gesamterträge auf 150,5 Millionen Euro gestiegen

GVL veröffentlicht Geschäftsbericht 2013: Gesamterträge auf 150,5 Millionen Euro gestiegen
21. 10. 2014 (PM-GVL) - Die Gesellschaft zur Verwertung von Leistungsschutzrechten mbH (GVL) hat heute den Geschäftsbericht 2013 auf ihrer Website veröffentlicht und kann darin auf ihre positive wirtschaftliche Entwicklung im vergangenen Jahr verweisen: Die Gesamterträge 2013 belaufen sich auf 150,5 Millionen Euro und damit 3,5 Millionen Euro (plus 2,4 Prozentpunkte) mehr als im Vorjahr. Die Steigerung beruht überwiegend auf einer erhöhten Forderungskonkretisierung bei den Vergütungen für Vervielfältigungsrechte, die mit 22,9 Millionen Euro bilanziert werden können (Vorjahr: 18,7 Millionen Euro).
Online

Vorhang auf, es darf geträumt werden – Hans Krásas Oper „Die Verlobung im Traum“ in Karlsruhe

Vorhang auf, es darf geträumt werden – Hans Krásas Oper „Die Verlobung im Traum“ in Karlsruhe
21. 10. 2014 (Joachim Lange) - Das Badische Staatstheater Karlsruhe erwirbt sich mit der Neuproduktion von Hans Krásas Oper „Die Verlobung im Traum“ nicht nur Rehabilitierungslorbeeren, sondern unterhält zugleich sein Publikum aufs Beste.
KIZ

Bundestagsabgeordnete im Dialog mit Mitgliedern des Deutschen Musikrates

Bundestagsabgeordnete im Dialog mit Mitgliedern des Deutschen Musikrates
21. 10. 2014 (PM - Deutscher Musikrat) - Im Fokus des öffentlichen Teils der Mitgliederversammlung des Deutschen Musikrates am 17. Oktober 2014 stand der Austausch mit den kulturpolitischen Sprechern bzw. Abgeordneten der im Deutschen Bundestag vertretenen Parteien. In vier Dialogforen konnten sich die Mitglieder des Deutschen Musikrates direkt mit den Abgeordneten zu aktuellen musikpolitischen Themen austauschen. Thematische Grundlage der Diskussionen bildete das Grünbuch des Deutschen Musikrates „Was ist uns die Musik wert? Öffentliche Förderung in der Diskussion“.
KIZ

Heinrich Schütz Musikfest endet mit Besucherrekord

Heinrich Schütz Musikfest endet mit Besucherrekord
21. 10. 2014 - Berlin - Mit einem Besucherrekord ist am Wochenende das Heinrich Schütz Musikfest in Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen zu Ende gegangen. Nach Angaben der Veranstalter vom Montag in Berlin kamen fast 5400 Gäste in die mehr als 40 Aufführungen - 1400 mehr als im Vorjahr. Die Auslastung lag bei 84 Prozent.
KIZ

«Singen ist Teil meiner Seele» - Ein Interview mit Marlis Petersen

«Singen ist Teil meiner Seele» - Ein Interview mit Marlis Petersen
21. 10. 2014 (dpa) - New York - Marlis Petersen ist mit 20 Jahren Berufserfahrung inzwischen ein «alter Hase» im Operngeschäft, wie sie selbst sagt. Nach dem Studium an der Stuttgarter Musikhochschule gelang ihr ein steter Aufstieg an deutschen Theatern und Opernhäusern. 2005 stand sie schließlich erstmals auf der Bühne der renommierten New Yorker Metropolitan Oper. In diesem Jahr eröffnete sie in Mozarts «Die Hochzeit des Figaro» dort die Saison.
Titelseite der nmz 2014/10.
In Leipzig wurde der Bundesverband Musikunterricht gegründet · Von Barbara Haack

Von der Deutungshoheit im Klassenzimmer

(Barbara Haack) Das erste, was ins Auge stach bei diesem zweiten „Bundeskongress Musikunterricht“, war die große Zahl junger Besucher: vom Schulmusikstudenten über den Referendar bis zum jungen Kollegen verfolgten diese mit großem Interesse, was hier geboten wurde, nahmen engagiert an Workshops teil und schafften sich im „Jungen Forum Musik“ eine eigene Kommunikationsplattform.
Kommentar/Glosse: Grütters Grütze - Cluster 2014/10 - Martin Hufner
Musikleben: Personalia 2014/10
Berichte: Das reiche Füllhorn der musikalischen Romantik - Gastspiele großer Orchester und den Konzertalltag durchbrechende Programme beim Musikfest Berlin
Chorszene: Der Knaben Götterdämmerung - chor-kommentar
Pädagogik: Begegnung zwischen Amateuren und Profis - Blasmusikverband Baden-Württemberg: 45 Jahre Musikakademie Kürnbach
Rezensionen: unüberhörbar - Empfehlung von Wolf Loeckle, Hanspeter Krellmann und Mátyás Kiss
Verbände: Lotterie statt Lohn - „Musikschule Intern“ empfiehlt bemerkenswertes Prämiensystem

Weitere Nachrichten

Online

Szenen eiskalten Startums in Janáčeks „Sache Makropulos“

Szenen eiskalten Startums in Janáčeks „Sache Makropulos“
20. 10. 2014 (Wolf-Dieter Peter) - Im Umfeld von Münchens Staatsoper tobt schon seit Wochen ein Star-Hype: Anna Netrebko und Jonas Kaufmann sollen in Puccinis „Manon Lescaut“ singen. Star-Sein, wenn irgend möglich in ewiger Schönheit, ist für Münchens Schickeria ein zwischen Brasiliens Schönheitsfarmen und hiesigen Arztpraxen höchstaktuelles Thema. Mag sein, dass deswegen Regisseur Árpád Schilling das Werkende um Janáčeks Gesangsstar Elena Makropulos „münchnerisch“ verfälscht hat.
KIZ

Brücken überqueren - Die 7. Filmmusiktage Sachsen-Anhalt beginnen

Brücken überqueren - Die 7. Filmmusiktage Sachsen-Anhalt beginnen
20. 10. 2014 (kiz-lieberwirth) - Heute beginnen in Halle an der Saale die 7. Filmmusiktage Sachsen-Anhalt. Bis zum 25. Oktober steht unter dem Motto „CROSSING THE BRIDGE – Die Welt ist Klang“ ein Genre im Focus, auf das die Filmindustrie sowie das Publikum nicht mehr verzichten können. Denn ohne spannungsgeladene, aufwühlende und charmante Filmmusik wären viele „Streifen“ nichts mehr als bewegte Bilder.
KIZ

Türkei streicht Werke des Pianisten Fazil Say aus Orchester-Programm

Türkei streicht Werke des Pianisten Fazil Say aus Orchester-Programm
20. 10. 2014 (dpa) - Ankara - Das türkische Kulturministerium hat Kompositionen des Starpianisten und Regierungskritikers Fazil Say aus dem staatlichen Orchester-Jahresprogramm gestrichen. Das bestätigte der türkische Weltstar am Montag über Twitter. Dort fragte er zugleich nach der Begründung dafür, warum seine Stücke entfernt worden seien.