Glossen & Kommentare

Kurz-Schluss – Wie ich einmal versuchte, mit populistischer Blitzbildung das deutsche Volk zu beruhigen

18.12.14 (Theo Geißler) - Jetzt haben wir den Salat: Seit Jahren und Jahrzehnten sonntagsschwafelt unsere Politiker-Kaste jeglicher Couleur, wie wichtig Bildung sei für die Zukunft unserer feinen Bundesrepublik. Als Grundlage für das Prosperieren unserer Volkswirtschaft und als Fundament vernünftiger Kommunikation. Was aber geschieht? Die Schulzeit wird verkürzt, das Studium „komprimiert“. Zum Segen einer flotteren Absolventen-Verwertbarkeit im Sinne der Ökonomie. Und dann wundern sich unsere wohlbestallten Volks-Vertreterinnen und -Vertreter, dass ihnen niemand mehr glaubt, zuhört, sie wählt. Dass Unsicherheit und Ängste aufblühen, Treibhäuser für dumpfe irrationale „Bewegungen“. PEGIDA boomt.

Rezension

Noten für den Gabentisch
Literaturauswahl für Klavier soll Geschenksuchenden als Handreichung dienen

19.12.14 (Anke Kies) - Vladimir Rebikov: 15 Klavierstücke, Rob. Forberg Musikverlag, F 95053 +++ From Handel to Ravel, Bärenreiter Piano Album, BA 8771 +++ Beethoven–Schubert–Hummel, Leichte Klavierstücke mit Übetipps, Wiener Urtext Edition, UT 52005 +++ Fanny Hensel: Klavierstücke, Band 12, Furore-Edition 10148 +++ Erwin Schulhoff: Jazz-inspirierte Stücke, Bärenreiter, BA 9559 +++ Olli Mustonen: Jehkin livana, Edition Schott, ED 20190 +++ Wolfgang Rihm: Drei Klavierstücke in H, Universal Edition, UE 36018 +++ Feste: Breitkopf&Härtel, EB 8658 +++ Kerstin Strecke: Tio feiert Weihnachten, Breitkopf Pädagogik, EB 8852

Aktuelles

KIZ

Beethoven-Jubiläum 2020: Erste Pläne zum 250. Geburtstag

Beethoven-Jubiläum 2020: Erste Pläne zum 250. Geburtstag
20. 12. 2014 (dpa) - Bonn - Die ersten Vorbereitungen zum Beethoven-Jubiläum, dem 250. Geburtstag im Jahr 2020, sind angelaufen. Auch die Geburtsstadt Bonn will den Weltstar Ludwig van Beethoven (1770-1827) ausgiebig feiern. Geplant seien mehrere Ausstellungen und ein Kongress mit Fachleuten, sagte Malte Boecker, Direktor im Bonner Beethoven-Haus. «Wir haben mit dem Geburtshaus und der größten Beethoven-Sammlung eine besondere Verantwortung, da mitzuwirken.»
KIZ

Kommunale Theater und Orchester erhalten 16 Millionen Euro

Kommunale Theater und Orchester erhalten 16 Millionen Euro
19. 12. 2014 (dpa) - Hannover - Die Landesregierung sichert vier kommunalen Bühnen und dem Göttinger Symphonie Orchester für die kommenden vier Jahre finanzielle Unterstützung zu. Gemäß den am Freitag abgeschlossenen Zielvereinbarungen erhalten das Göttinger Orchester, das Schlosstheater Celle, das Deutsche Theater Göttingen, die Landesbühne Niedersachsen Nord sowie das Theater für Niedersachsen in Hildesheim insgesamt knapp 16 Millionen Euro.
KIZ

Bühnenverein sieht immer noch West-Ost-Gefälle bei Theatern

Bühnenverein sieht immer noch West-Ost-Gefälle bei Theatern
19. 12. 2014 (dpa) - Köln - Der Geschäftsführer des Deutschen Bühnenvereins, Rolf Bolwin, sieht auch 25 Jahre nach dem Mauerfall ein West-Ost-Gefälle in der finanziellen Ausstattung der Theater und Orchester. «Wir haben sicherlich in den neuen Bundesländern noch eine angespanntere Situation als in den alten», sagte er im Interview der Deutschen Presse-Agentur. «Das hat damit zu tun, dass es dort nach wie vor personell gut ausgestattete Theater und Orchester in überschaubaren oder sogar kleinen Standorten gibt.»
KIZ

Intendant Andreas Mölich-Zebhauser gegen politische Vorwürfe an russische Künstler

Intendant Andreas Mölich-Zebhauser gegen politische Vorwürfe an russische Künstler
19. 12. 2014 (dpa) - Andreas Mölich-Zebhauser (62), Intendant des Festspielhauses Baden-Baden, hält politische Vorwürfe gegen russische Künstler für «moralische Scheindebatten». «Ich warne davor, Künstler für politische Diskussionen als Stellvertreter zu missbrauchen», sagte er im Interview der Deutschen Presse-Agentur anlässlich des Gastspiels des St. Petersburger Mariinski-Balletts im größten deutschen Opernhaus. Von diesem Sonntag an bis zum 27. Dezember ist die Compagnie mit zeitgenössischem Tanz sowie Klassikern wie «Schwanensee», «Nussknacker» und «Raymonda» zu Gast. Mit dabei ist auch das Mariinski-Orchester.
KIZ

Yuval Weinberg gewinnt internationalen Chordirigentenwettbewerb

Yuval Weinberg gewinnt internationalen Chordirigentenwettbewerb
18. 12. 2014 (PM - DMR) - Der Stipendiat des DIRIGENTENFORUMs ging beim 6. „International Choir Conducting Competition Towards Polyphony“ als 1. Preisträger hervor. In insgesamt drei Wettbewerbsrunden präsentierten sich Chordirigenten bis einschließlich 30 Jahre u.a. mit dem NFM Wroclaw Filharmonic Choir und einer großen Bandbreite verschiedener Werk- und Chorgattungen einer international besetzten Jury unter dem Vorsitz von Prof. Marta Kierska-Witczak. Nach der Auszeichnung mit dem ersten Preis sowie zwei Sonderpreisen, u.a. für die beste Interpretation eines zeitgenössischen Werkes, dirigierte Yuval Weinberg das Preisträgerkonzert mit allen fünf Wettbewerbschören.

Personalia

Szene

Unbekannte Autobiographie Georg Philipp Telemanns aufgefunden

19.12.14 (PM - Telemann-Zentrum) - Im Historischen Staatsarchiv Lettlands (Riga) wurde eine bisher unbekannte Autobiographie des Komponisten Georg Philipp Telemann (1681-1767) entdeckt. Die autographe Skizze befindet sich in Materialien aus dem Nachlass des Rigaer Kantors Georg Michael Telemann, dem Enkel des berühmten Hamburger Musikdirektors und Johanneumkantors. Der Musikwissenschaftler Ralph-Jürgen Reipsch, Mitarbeiter des Zentrums für Telemann-Pflege und -Forschung Magdeburg, hat den sensationellen Fund sowie eine bisher gleichfalls unbekannte deutsch-französische Lebensbeschreibung in der aktuellen Ausgabe der Zeitschrift Die Musikforschung publiziert.

Dossier

Musikhochschulen Baden-Württemberg

Die Musikhochschulen Baden-Württembergs stehen vor einem massiven Einschnitt. Nach Plänen des Wissenschaftsministeriums sollen nur noch drei der Standorte als „Voll“-Musikhochschulen erhalten bleiben: Freiburg, Karlsruhe und Stuttgart.
SWR-Orchesterfusion Das Bekanntwerden der Fusions- und Sparpläne des SWR in Sachen Radio-Sinfonieorchester Stuttgart und SWR...
El Sistema: das venezolanische Modell elektrisiert die Musikwelt Kaum ein musikpädagogisches Projekt hat in den vergangenen Jahren weltweit so viel Echo ausgelöst wie „...
Musikhochschulen Anlässlich der 141. Ausgabe des Musikmagazins taktlos zum Thema „Studium bolognese“ haben wir ein...
Reinhard Schulz – eine Textauswahl Am 24. Juli 2009 verstarb mit Reinhard Schulz ein Autor, der die ästhetische Diskussion in der neuen musikzeitung...
GEMA Petition Spätestens seit Johannes Kreidlers spektakulärer Aktion vor und in der Berliner GEMA-Zentrale ist die ehrw...

News von Musikhochschulen und Musikschulen

Würzburg (HfM): Wohltätiges Preisträgerkonzert - Am gestrigen Freitag stellten sich Preisträgerinnen der im Jahr 2014 an der Hochschule für Musik Würzburg durchgeführten Wettbewerbe der...
Lübeck (MHL): Neuer Imagefilm „Musik vermitteln“ - Die MHL hat einen neuen Imagefilm zum Studiengang „Musik vermitteln“ veröffentlicht. Er stellt den in Deutschland einmaligen praxisorientierten...
Würzburg (HfM): Preisträger unserer Hochschule spielen für einen guten Zweck - Am Freitag, dem 19. Dezember, 19.30 Uhr, findet im Kammermusiksaal (Gebäude am Residenzplatz) ein inzwischen fast schon zur jährlichen Gepflogenheit...

Weitere Nachrichten

KIZ

Neuer Kulturminister warnt vor überzogenen Erwartungen

Neuer Kulturminister warnt vor überzogenen Erwartungen
18. 12. 2014 (dpa) - Erfurt - Der neue Kulturminister Benjamin-Immanuel Hoff (Linke) hat die Thüringer Kulturszene vor überzogenen Hoffnungen auf mehr Geld aus der Landeskasse gewarnt. «Die Kulturfinanzierung wird in den nächsten Jahre keine Einbahnstraße nach oben sein», sagte Hoff am Mittwoch in Erfurt bei einer Podiumsdiskussion.
KIZ

Apple setzt sich in Prozess um Musik auf dem iPod durch

Apple setzt sich in Prozess um Musik auf dem iPod durch
18. 12. 2014 (dpa) - Oakland - Apple hat sich in einem potenziell milliardenschweren Prozess um Musik auf seinen iPod-Playern durchgesetzt. Geschworene in Kalifornien sprachen den Konzern am Dienstag vom Vorwurf frei, er habe den Wettbewerb einschränken wollen. In der Sammelklage wurden im Namen von acht Millionen Kunden 350 Millionen Dollar gefordert. Der Betrag hätte verdreifacht werden können, wenn das Gericht einen mutwilligen Verstoß gegen das Wettbewerbsrecht festgestellt hätte.
KIZ

Kent Nagano übernimmt Schirmherrschaft für Komponistenquartier

Kent Nagano übernimmt Schirmherrschaft für Komponistenquartier
18. 12. 2014 (dpa) - Hamburg - Das Komponistenquartier in der Hamburger Neustadt hat ein wichtiges Etappenziel erreicht: Am 16. Dezember wurden symbolisch die Schlüssel für die neuen Ausstellungsräume übergeben. «Mit dem Komponistenquartier entsteht immer mehr ein Ort, der die lange Musiktradition der Stadt anschaulich erfahrbar macht», sagte Kultursenatorin Barbara Kisseler (parteilos).
KIZ

Deutsche Theater- und Orchesterlandschaft ist immaterielles Kulturerbe

Deutsche Theater- und Orchesterlandschaft ist immaterielles Kulturerbe
17. 12. 2014 (PM - DMR) - Die deutsche Theater- und Orchesterlandschaft wurde laut heutiger Mitteilung der Deutschen UNESCO-Kommission und der Kultusministerkonferenz an den Deutschen Musikrat in das bundesweite Verzeichnis des immateriellen Kulturerbes aufgenommen. In dem Schreiben heißt es u.a.: „Das Expertenkomitee würdigt Ihren Vorschlag ‚Deutsche Theater- und Orchesterlandschaft‘ mit ihren historisch gewachsenen regionalen Strukturen als Ausdruck lebendiger künstlerischer Kreativität.
KIZ

Nach Steuervorwürfen: Kunst kündigt Überprüfung von Musikakademie Rheinsberg an

Nach Steuervorwürfen: Kunst kündigt Überprüfung von Musikakademie Rheinsberg an
17. 12. 2014 (dpa) - Potsdam - Kulturministerin Sabine Kunst (SPD) hat nach Steuerverschwendungsvorwürfen gegenüber der Musikakademie Rheinsberg Untersuchungen angekündigt. Allerdings müsse der Landtagsausschuss für Haushaltskontrolle erst seine Arbeit aufnehmen und Berichterstatter bestellen, erklärte Kunst am Mittwoch in einer Fragestunde des Landtags.
Foto: Juan Martin Koch
Juan Martin Koch über eine zynische Bemerkung zum Thema Lehrbeauftragte

100 % LB-frei

(Juan Martin Koch) „Wenn Lehrbeauftragte ihr Leben lang im prekären Arbeitsverhältnis – was ich sehr bedauere – nur Lehrbeauftragte bleiben, dann wurden sie vielleicht nicht akzeptiert bei entsprechenden Bewerbungen.“ Diese interessante, mit Betroffenheitsattitüde fein abgeschmeckte Bemerkung stammt von Hartmut Höll, dem Rektor der Karlsruher Musikhochschule. Gemacht hat er sie in der öffentlichen Anhörung des Wissenschaftsausschusses des baden-württembergischen Landtages am 22. Juli als Antwort auf das Referat der Lehrbeauftragten-Sprecherin Ulrike Höfer (nachzuhören in der Mediathek des Landtages ab 1:27:16).
Magazin: Ausgrabungen, Liebeslieder und immer wieder Bach - Die Weihnachtsgeschenk-Tipps der nmz-Redaktion 2014
Kommentar/Glosse: Mut zur Zukunft - www.beckmesser.de (2014/12)
Musikleben: Binationaler Diskurs mit klingenden Beispielen - Zum Projekt „Musik und Transkulturelle Praxis: Deutschland – Türkei“
Berichte: „Nur Gesang geht weiter“ - 45 Jahre „Neue Musik in Delmenhorst“, das kleine Festival von Hans Joachim Hespos
Chorszene: Räume mit Stimmen zum Leben erwecken - Der Chorkomponist Alwin Michael Schronen im Gespräch
Hochschulmagazin: 6. Deutscher Hochschulwettbewerb Orchesterdirigieren - Stuttgart, 17. bis 24. Januar 2015
Pädagogik: Tropfen auf den heißen Stein - Aktionstag: Lehrbeauftragte protestieren bundesweit
Rezensionen: Noten für den Gabentisch - Literaturauswahl für Klavier soll Geschenksuchenden als Handreichung dienen
Verbände: Seit 40 Jahren springt der Funke über - Städtische Musikschule Bietigheim-Bissingen feierte Jubiläum

Weitere Nachrichten

Online

Tuchfühlung bewirkt Wunder – Neue Musik im Münchner Umland, eine Bestandsaufnahme

Tuchfühlung bewirkt Wunder – Neue Musik im Münchner Umland, eine Bestandsaufnahme
17. 12. 2014 (Reinhard Palmer) - Zeitgenössische Musik ist – letztendlich traditionell – eine Domäne der Großstädte, von ein paar abgelegenen Festivals abgesehen. Zumindest was die lokale Musikszene der jeweiligen Stadt betrifft, bedeutet dies jedoch in der Regel auch eine Nischenbildung. Die Komponisten stehen im Grunde abseits des großen Konzertbetriebs, haben zwar die Möglichkeit, ihre Werke aufzuführen und sich dabei untereinander auszutauschen, doch das breite Publikum nimmt es kaum wahr. In München ist dies nicht anders, trotz internationaler Festivals und Konzertreihen wie musica viva, Münchener Biennale oder Paradisi gloria.
Online

Bis es sitzt – Mannheimer Opernchor ist Chor des Jahres

Bis es sitzt – Mannheimer Opernchor ist Chor des Jahres
17. 12. 2014 (Christine Cornelius) - Morgens um kurz nach halb elf im Chorprobenraum des Mannheimer Nationaltheaters: Konzentriert schauen die Sänger auf die Noten vor sich. Eine Stelle will noch nicht recht sitzen, Chorleiter Anton Tremmel lässt nicht locker. Noch einmal zurückblättern. Und noch einmal. Schließlich scheint er zufrieden – und entlässt die Mitglieder in eine kurze Pause. Der Opernchor ist gut, ausgezeichnet sogar: Im Herbst wählte ihn die Fachzeitschrift „Opernwelt“ zum Chor des Jahres. Doch auch hier ist jedes neue Stück harte Arbeit.
KIZ

Die deutschen Amateurchöre sind Kulturerbe! –Würdigung der tiefen gesellschaftlichen Verwurzelung der Chormusik im Rahmen der UNESCO-Konvention

Die deutschen Amateurchöre sind Kulturerbe! –Würdigung der tiefen gesellschaftlichen Verwurzelung der Chormusik im Rahmen der UNESCO-Konvention
15. 12. 2014 (PM - Bundesvereinigung Deutscher Chorverbände) - Der deutschen Amateurchorlandschaft mit ihren ca. 60.000 Ensembles und über zwei Millionen Sängerinnen und Sängern wurde eine besondere Ehrung zuteil: Im Rahmen der entsprechenden UNESCO-Konvention wurde die „Chormusik in deutschen Amateurchören“ in das bundesweite Verzeichnis des immateriellen Kulturerbes aufgenommen. Damit ist diese traditionsreiche Bewegung des Bürgerschaftlichen Engagements eine von 27 kulturellen Ausdrucksformen, die aus insgesamt 83 Vorschlägen nach einem langen Auswahlverfahren gleich in der ersten Runde die Aufnahmehürde genommen haben.