Kritik

Leuchtende Liebe auf der Fernsehcouch: „Siegfried“ als kurzweilige Farce am Staatstheater Nürnberg

20.04.15 (Juan Martin Koch) - Die Deutung des dritten Teils von Wagners Ring-Tetralogie als heiteres Intermezzo, quasi als Scherzo einer riesenhaften Vokalsymphonie, ist schneller herbeigeredet denn szenisch eingelöst. Regisseur Georg Schmiedleitner hat mit seinem Nürnberger „Siegfried“ für eine solche Deutung nun viel in die Waagschale geworfen: mit einigem Erfolg, jedoch nicht ohne Kollateralschäden.

Kritik

Auf einem hohen Berg von Leichen – Arnold Schönbergs „Moses und Aron“ an der Komischen Oper Berlin

20.04.15 (Peter P. Pachl) - Nach den beiden anderen Opernhäusern in Berlin hat auch die Komische Oper Schönbergs unvollendetes, erst 1957 uraufgeführtes zwölftöniges Bekenntnisdrama „Moses und Aron“ herausgebracht. Mit einem Mammutaufgebot an 200 Choristen und fast ebenso vielen Dummies inszenierte Hausherr Barrie Kosky zum 70. Jahrestag der Befreiung von Auschwitz die Suche nach wahrem Glauben und Heimat. Ein widerspruchslos aufgenommener, aber nicht unproblematischer Premierenabend.

Aktuelles

KIZ

Bundesjugendorchester eröffnet «Deutschen Frühling» in Estland

Bundesjugendorchester eröffnet «Deutschen Frühling» in Estland
20. 04. 2015 (dpa) - Tallinn - Mit einem klassischen Konzert hat das Bundesjugendorchester im baltischen EU-Staat Estland das Kulturprogramm «Deutscher Frühling» eröffnet. Die mehr als 90 Nachwuchsmusiker zwischen 14 und 19 Jahren spielten am Samstagabend in der Hauptstadt Tallinn Werke von Richard Strauss, Franz Schubert und Peter Tschaikowsky. Unter den Zuhörern war auch der berühmte estnische Komponist Arvo Pärt.
KIZ

Das Geschäft mit der Live-Musik wird immer lukrativer

Das Geschäft mit der Live-Musik wird immer lukrativer
20. 04. 2015 (Christian Ebner) - Frankfurt/Main - Trotz allen Glamours hatte Jens Michow offenbar das Gefühl, dass die wirtschaftliche Leistung seiner Branche nicht so recht gewürdigt wird. Der Präsident des Bundesverbandes der Veranstaltungswirtschaft (BDV) klagte bei der Verleihung der LEA-Veranstalter-Preise in Frankfurt: Die volkswirtschaftliche Bedeutung des Business sei vielen Menschen nicht wirklich bekannt.
Online

Temperamente: Carl Nielsen umrahmt Uraufführungen von Nicolaou und Svoboda in Cottbus

Temperamente: Carl Nielsen umrahmt Uraufführungen von Nicolaou und Svoboda in Cottbus
19. 04. 2015 (Michael Ernst) - Sinfoniekonzerte mit Uraufführung? Für die meisten Orchester ein Wagnis. Das Philharmonische Orchester des Staatstheaters Cottbus brachte in seinem vorletzten Konzert der Saison gleich zwei neue Werke heraus! „Wechselströme“ von Vassos Nicolaou und ein Tripelkonzert für Trompete, Posaune, Tuba und Orchester von Mike Svoboda.
KIZ

«Staatstheater Nordost»: Neubrandenburg stimmt Fusion zu

«Staatstheater Nordost»: Neubrandenburg stimmt Fusion zu
17. 04. 2015 (dpa) - Neubrandenburg - Die umstrittene Theater- und Orchesterreform hat eine weitere Hürde genommen. Die Stadtvertreter Neubrandenburgs haben am Donnerstag mehrheitlich dem Eckwertepapier des Schweriner Kultusministeriums zugestimmt. Das Papier sieht bis 2020 die Fusion der Theater und Orchester GmbH Neubrandenburg/Neustrelitz (TOG) mit dem Theater Vorpommern (Stralsund/Greifswald) zu einem «Staatstheater Nordost» und eine Landesbeteiligung vor. Von bisher 485 Stellen sollen 65 wegfallen.
KIZ

Thomas Ostermeier fordert klare Signale von Kulturpolitik

Thomas Ostermeier fordert klare Signale von Kulturpolitik
17. 04. 2015 (dpa) - Berlin - Thomas Ostermeier, Regisseur und künstlerischer Leiter der Schaubühne, mischt sich in den Streit um die Berliner Theaterlandschaft ein. Zur Personaldebatte wolle er sich zwar nicht äußern, sagte Ostermeier am Freitag im Deutschlandradio Kultur. Er erwarte jedoch ein klares Signal von der Kulturpolitik auch in Richtung der Schaubühne.

Personalia

Menschen

KIZ

Chefdirigent Andrew Manze verlängert Vertrag bei NDR Radiophilharmonie

20.04.15 (nmz/kiz) -
Hannover - Andrew Manze hat seinen Vertrag als Chefdirigent der NDR Radiophilharmonie vorzeitig um zwei weitere Jahre verlängert. Der 50-Jährige bleibt damit bis zum Ende der Saison 2018/19 in Hannover. Er sagte: «Gute Musik braucht Vertrauen und Freundschaft. Beides habe ich bei der NDR Radiophilharmonie gefunden - und darüber hinaus noch ein fantastisches, warmherziges und interessiertes Publikum.»

Dossier

Musikhochschulen Baden-Württemberg

Die Musikhochschulen Baden-Württembergs stehen vor einem massiven Einschnitt. Nach Plänen des Wissenschaftsministeriums sollen nur noch drei der Standorte als „Voll“-Musikhochschulen erhalten bleiben: Freiburg, Karlsruhe und Stuttgart.
SWR-Orchesterfusion Das Bekanntwerden der Fusions- und Sparpläne des SWR in Sachen Radio-Sinfonieorchester Stuttgart und SWR...
El Sistema: das venezolanische Modell elektrisiert die Musikwelt Kaum ein musikpädagogisches Projekt hat in den vergangenen Jahren weltweit so viel Echo ausgelöst wie „...
Musikhochschulen Anlässlich der 141. Ausgabe des Musikmagazins taktlos zum Thema „Studium bolognese“ haben wir ein...
Reinhard Schulz – eine Textauswahl Am 24. Juli 2009 verstarb mit Reinhard Schulz ein Autor, der die ästhetische Diskussion in der neuen musikzeitung...
GEMA Petition Spätestens seit Johannes Kreidlers spektakulärer Aktion vor und in der Berliner GEMA-Zentrale ist die ehrw...

News von Musikhochschulen und Musikschulen

Hamburg (HfMT): Lösung für die akute Raumnot der Theaterakademie greifbar - Eine Lösung für die akute Raumnot der beiden Regie- und den Dramaturgie- Studiengang der Theaterakademie ist in greifbare Nähe gerückt:...
Kunstuniversität Graz: !Zusammenspiel! - Kammermusik im MUMUTH - Mi. 29.04. & Do. 30.04.2015 | 19.30 Uhr MUMUTH, György-Ligeti-Saal Ludwig van Beethovens sechsätziges Septett Es-Dur op. 20 für Klarinette,...
Hamburg (HfMT): Sommersalons an der HfMT Hamburg - Im Sommersemester 2015 veranstaltet die Hochschule für Musik und Theater Hamburg (HfMT), unter Leitung von Prof. Dr. Beatrix Borchard, in Kooperation...
Hamburg (HfMT): Ibrahim Keivo and HfMT Bigband - The voice of ancient Syria - Wir laden Sie herzlich ein zu einem Willkommens-Konzert der Hochschule für Musik und Theater Hamburg am Mittwoch, 22.04.2015, 19:00 Uhr Foyer...

Weitere Nachrichten

KIZ

Der Starpianist als Klavierpädagoge: Lang Lang auf der Frankfurter Musikmesse

Der Starpianist als Klavierpädagoge: Lang Lang auf der Frankfurter Musikmesse
17. 04. 2015 (nmz-red/Regensburg) - Der chinesische Pianist Lang Lang hat auf der Frankfurter Musikmesse seine Notenserie „mastering the piano“ vorgestellt. In einer halbstündigen Präsentation auf der völlig überfüllten Kulturbühne von neuer musikzeitung, Deutschlandradio und Musikrat gab er einen Einblick in seine bei Faber Music und der Edition Peters veröffentlichte „Lang Lang Piano Academy“.
KIZ

Rostocker Bürgerschaft: Sewan Latchinian soll Intendant bleiben

Rostocker Bürgerschaft: Sewan Latchinian soll Intendant bleiben
16. 04. 2015 (dpa) - Rostock - Sewan Latchinian soll nach dem Willen der Rostocker Bürgerschaft Intendant des Volkstheaters bleiben. Sie wies am Montagabend mit deutlicher Mehrheit Oberbürgermeister Roland Methling (parteilos) an, diesen Beschluss umzusetzen. Der Hauptausschuss der Bürgerschaft hatte Latchinian Ende März nach einem umstrittenen Vergleich der Theaterpolitik des Landes mit Kulturzerstörungen der Terrormiliz Islamischer Staat gekündigt. Methling hat nun zwei Wochen Zeit, den Beschluss umzusetzen oder in Widerspruch zu gehen.
KIZ

Thüringer Musiker gründen Orchesterkonferenz

Thüringer Musiker gründen Orchesterkonferenz
16. 04. 2015 (dpa) - Weimar/Berlin - In Thüringen haben Berufsmusiker eine Orchesterkonferenz gegründet. Sie vertrete die Interessen der mehr als 600 Mitarbeiter der zehn Orchester im Freistaat, teilten die Deutsche Orchestervereinigung und der Vorsitzende der Thüringer Orchesterkonferenz, Christian Bergmann, am Donnerstag mit. Sie forderten Kulturminister Benjamin-Immanuel Hoff (Linke) auf, gemeinsam nach Wegen zu suchen, die Orchester nicht nur zu erhalten, sondern auch zu stärken.
KIZ

Radio France nach Rekordstreik wieder auf Sendung

Radio France nach Rekordstreik wieder auf Sendung
16. 04. 2015 (dpa) - Paris - Nach einem Rekordstreik von vier Wochen sind die Hörfunkprogramme von Radio France wieder auf Sendung. Der Streik war offiziell bis Donnerstagmittag terminiert, nach Angaben von Radio France hatten aber die meisten Kanäle bereits am Mittwoch wieder mit der Ausstrahlung des normalen Programmes begonnen.
KIZ

NDR bleibt dabei: Deutscher Schlager bleibt im Nordosten draußen

NDR bleibt dabei: Deutscher Schlager bleibt im Nordosten draußen
16. 04. 2015 (dpa) - Schwerin - Der deutsche Schlager feiert schon lange ein Comeback: Helene Fischer zum Beispiel hat viele Fans um die 30. Bei der Castingshow «Deutschland sucht den Superstar» wird Schlager gesungen, auch auf Partys. Doch das öffentlich-rechtliche Radio NDR 1 Radio MV will deutschen Schlager nicht senden. Das hat am Donnerstag Landesfunkhaus-Direktorin Elke Haferburg beim Petitionsausschuss des Schweriner Landtags bekräftigt.
Titelseite der nmz 2015/04.
Juan Martin Koch über die ökonomische Realität unserer Musikkultur

Urbi et Gordi

(Juan Martin Koch) „Geschäftsklimaindex“: Mit dieser wunderbaren Wortschöpfung gewährt das Leibniz-Institut für Wirtschaftsforschung an der Universität München, besser bekannt unter dem Namen „ifo Institut“ Monat für Monat intime Einblicke in die Gefühlslage deutscher Unternehmen. Würden die ifo-Forscher ihre sensiblen Fühler auch in die Richtung von Kulturunternehmungen wie Theater und Orches­ter ausstrecken, die Klimaprognosen würden angesichts regelmäßiger Etatkürzungen, Fusionen und Auflösungen wohl von Monat zu Monat, von Jahr zu Jahr trüber ausfallen. Stattdessen überraschte das Institut Anfang des Jahres mit einer Studie, die den letztgültigen Beweis antrat, dass Theater hochqualifizierte Arbeitnehmer anziehen und damit auch die Kaufkraft stärken. Um das Dilemma von Henne und Ei zu umgehen, beschränkte man sich auf Häuser, die ihren Spielbetrieb schon vor 1800 aufgenommen haben.
Magazin: Nixe vertont Thomas von Aquin - Die Komponistin Camille van Lunen im Porträt
Kommentar/Glosse: Freund & Feind - Cluster 2015/04 - Martin Hufner
Musikleben: Neue Musik ohne Scheuklappen und Dogmatismus - Die Gesellschaft für Neue Musik Münster nimmt seit 1999 einen festen Platz im breit aufgestellten Stadtkulturleben ein
Berichte: Fifty Shades of Phaedra - Florian Lutz’ Inszenierung von Henzes „Phaedra“ in Halle
Chorszene: Chor-Tipps 2015/04
Pädagogik: Musikapps und Vokalkunst - Die Bundesakademie für Kulturelle Bildung führt Modellprojekte zur Musikalischen Bildung durch
Rezensionen: Vom wilden Virtuosenkonzert zum Klassiker - Erstmals beide Fassungen des Violinkonzerts in der Sibelius-Gesamtausgabe
Verbände: Stimmen und Abstimmen - VBS-Veranstaltungen in Alteglofsheim

Weitere Nachrichten

KIZ

Musik soll in Baden-Württemberg eigenständiges Fach ab Klasse eins werden

Musik soll in Baden-Württemberg eigenständiges Fach ab Klasse eins werden
16. 04. 2015 (dpa) - Stuttgart - Musik soll künftig in Baden-Württemberg als eigenständiges Fach ab der ersten Klasse unterrichtet werden. Kultusminister Andreas Stoch (SPD) kündigte am Mittwoch in einer Landtagsdebatte in Stuttgart an, das Fach werde zum Schuljahr 2016/17 aus dem bisherigen Fächerverbund Mensch, Natur und Kultur (MeNuK) herausgenommen.
Online

Ein Protest gegen Flüchtlingsnot – „Die Neunte Welle“ von Stefan Winter

Ein Protest gegen Flüchtlingsnot – „Die Neunte Welle“ von Stefan Winter
16. 04. 2015 (Hans-Dieter Grünefeld) - Angesichts der Flüchtlingstragödien auf dem Weg zur Insel Lampedusa im Mittelmeer, möchte Stefan Winter, Gründer und Leiter des Musiklabels Winter & Winter, in München auf dem Max-Joseph-Platz ein Wohngebäude als Klang- und Videoinstallation bauen.
KIZ

100.000 Euro im Jahr für Talentförderung in Kunst und Kultur

100.000 Euro im Jahr für Talentförderung in Kunst und Kultur
16. 04. 2015 (dpa) - Just an dem Tag, an dem Kulturminister Mathias Brodkorb der Negativpreis „Musik-Gordi“ auf der Frankfurter Musikmesse verliehen wurde, veröffentlicht das Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur in Schwerin, dass die Nachwuchsförderung in Mecklenburg-Vorpommern eine Finanzspritze erhalten soll. Fast unglaublich, dass Brodkorb den gordischen Knoten postwendend zu lockern versucht...