Menschen

Unsinn ohne Ende: Helge Schneider wird 60 Jahre alt

30.08.15 (Christopher Weckwerth, dpa, Florentine Dame) - Besonders viele Lacher kriegt Helge Schneider, wenn er über seinen eigenen Unsinn kichert. Das Publikum liebt ihn dann besonders, wenn er seine oft improvisierten Geschichten vom Absurden ins wahnsinnig Alberne kippen lässt und die eigene Komik komisch findet. Da hilft nur, über sich selbst zu lachen. Oder Musik.

Menschen

Nikolaus Lehnhoff, der Ästhet unter den Regisseuren, ist tot

28.08.15 (Michael Ernst) - Jede Zusammenarbeit mit ihm war ein Ereignis, war bereichernd, lehrreich und verlief stets ohne lautstarkes Debakel, wie es mit so vielen anderen „Star-Regisseuren“ oft an der Tagesordnung zu sein schien. Warum war das mit ihm anders, weil er selbst sich eben nicht als einer der Stars sah? Dabei wusste Nikolaus Lehnhoff durchaus um seinen Wert, um seine Qualitäten. Die hatten mit Inhalt und Deutung zu tun, mit musikalischem Ausdrucksgehalt und inszenatorischer Umsetzung.

Aktuelles

Online

#Sommerloch – Juan Martin Kochs Leitartikel zur nmz 9/2015

#Sommerloch – Juan Martin Kochs Leitartikel zur nmz 9/2015
28. 08. 2015 (Juan Martin Koch) - [Vorabdruck aus der nmz 9/2015]. Herr: es ist Zeit. Das Sommerloch war sehr groß. Aber das Sommerloch, das zu groß ist, um von den Bayreuther Festspielen gefüllt zu werden, muss erst noch im Geiste Wagners erdichtet und vertont werden. Neben Katharinas mehr oder weniger verkorkster Tristan-Deutung und Nikes Unmut über das neu gestaltete Wagnermuseum war es die Bloggerin Juana Zimmermann, die für den eigentlichen Coup sorgte: Nicht zuletzt, um auf die Social-Media-Verschnarchtheit so mancher Kulturinstitution aufmerksam zu machen, richtete sie den Twitter-Account ein, den die Bayreuther Festspiele nicht haben … und alle fielen auf den #Bayreuthfake herein.
KIZ

Iran will Barenboim-Auftritt in Teheran nicht zulassen [Update 3]

Iran will Barenboim-Auftritt in Teheran nicht zulassen [Update 3]
28. 08. 2015 (dpa) - Der Iran will einen geplanten Auftritt des israelisch-argentinischen Stardirigenten Daniel Barenboim in Teheran nicht zulassen. „Der Iran erkennt das zionistische Regime (Israel) nicht an und wird auch nicht mit Künstlern dieses Regimes zusammenarbeiten“, sagte ein Sprecher des iranischen Kultusministeriums am Freitag.
Online

Salzburger Festspielpopulismus – Eine Bilanz

Salzburger Festspielpopulismus – Eine Bilanz
28. 08. 2015 (dpa) - Ausgerechnet das als Weltnovität angekündigte Herzstück der diesjährigen Salzburger Festspiele war ein Megaflop. Die meisten Kritiker ließen kein gutes Haar an der neuen „Salzburger Dreigroschenoper“, die in der Felsenreitschule als „einmalige Experimentalfassung“ zu sehen war. Der britische Komponist und Arrangeur Martin Lowe hatte dafür die berühmten Weill-Songs neu orchestriert. „Haifisch ohne Zähne“ lautete die mildeste der Überschriften in den Feuilletons.
KIZ

Barenboim bestätigt Konzertpläne in Teheran – Steinmeier Schirmherr

Barenboim bestätigt Konzertpläne in Teheran – Steinmeier Schirmherr
27. 08. 2015 (dpa) - Der israelisch-argentinische Dirigent und Pianist Daniel Barenboim plant mit der Berliner Staatskapelle ein Konzert in Teheran. Das Orchester spreche derzeit mit dem Iran über einen möglichen Auftritt, teilte die Berliner Staatsoper am Donnerstag mit. Bundesaußenminister Frank-Walter Steinmeier (SPD) werde Schirmherr des Konzerts sein. Sobald die Gespräche abgeschlossen seien, werde es nähere Informationen geben. Barenboim (72) ist Generalmusikdirektor der Berliner Staatsoper.
KIZ

Silbermann-Tage mit internationaler Klasse für weltoffenes Sachsen

Silbermann-Tage mit internationaler Klasse für weltoffenes Sachsen
27. 08. 2015 (dpa) - Die diesjährigen Silbermann-Tage (2. bis 13. September) bieten internationale Klasse und sind damit nach Angaben der Organisatoren ein Statement für Weltoffenheit. „Wir stellen uns gegen Fremdenfeindlichkeit und die Polemik, Sachsen sei per se ein fremdenfeindliches Land“, sagte der Freiberger Domorganist Albrecht Koch als künstlerischer Leiter des renommierten Orgelfestivals mit Wettbewerb am Mittwoch in Dresden. Das weltoffene Land mit seiner tief verwurzelten Kultur werde in Europa und der ganzen Welt wahrgenommen und geschätzt. Daher gelte es gerade in diesen Tagen, ein Zeichen zu setzen.

Personalia

Menschen

KIZ

Komponistenpreis für türkische Musikerin Sinem Altan

25.08.15 (dpa) -
Die in Berlin lebende türkische Musikerin Sinem Altan ist zum Abschluss des Festivals „Young Euro Classic“ mit dem Europäischen Komponistenpreis ausgezeichnet worden. Die 1985 in Ankara geborene Künstlerin habe mit „Hafriyat – Earthwork“ ein Werk von großer emotionaler Wucht geschaffen, befand die Jury am Sonntag.

Dossier

SWR-Orchesterfusion

Das Bekanntwerden der Fusions- und Sparpläne des SWR in Sachen Radio-Sinfonieorchester Stuttgart und SWR Sinfonieorchester Baden-Baden/Freiburg im Februar 2012 hat eine beispiellose Welle der Solidarität für beide Klangkörper ausgelöst. Die nmz hat von Anfang an über die bedrohliche Entwicklung berichtet und hat sich auch mit einem offenen Brief an Intendanz und Hörfunkleitung gewandt. Hier finden Sie alle relevanten Beiträge auf einen Blick:
El Sistema: das venezolanische Modell elektrisiert die Musikwelt Kaum ein musikpädagogisches Projekt hat in den vergangenen Jahren weltweit so viel Echo ausgelöst wie „...
Musikhochschulen Anlässlich der 141. Ausgabe des Musikmagazins taktlos zum Thema „Studium bolognese“ haben wir ein...
Reinhard Schulz – eine Textauswahl Am 24. Juli 2009 verstarb mit Reinhard Schulz ein Autor, der die ästhetische Diskussion in der neuen musikzeitung...
Jedem Kind ein Instrument Das ebenso spektakuläre wie in Fachkreisen heiß diskutierte Musikalisierungsmodell „Jedem Kind ein...

News von Musikhochschulen und Musikschulen

Hamburg (HfMT): Abschlusskonzert der 14. Sommerakademie opus XXI im International College Salem mit Thomas Reif - Mit dem  Abschlusskonzert am 26. 8. im International College Salem in Überlingen am Bodensee gehen 10 Tage intensiver Probenarbeit,...
Kunstuniversität Graz: AIMS in Graz: Studierende der Kunstuniversität Graz auf den ersten Meistersinger-Plätzen! - Aus rund 70 Sängerinnen und Sängern wurden in mehreren Vorrunden die Kandidatinnen und Kandidaten für das "Meistersinger-Konzert" am 13....

Weitere Nachrichten

KIZ

Kulturstaatsministerin Monika Grütters kritisiert Theater-Sparpläne

Kulturstaatsministerin Monika Grütters kritisiert Theater-Sparpläne
27. 08. 2015 (dpa) - In der Frage um „Theaterreformen“ in Thüringen und Mecklenburg-Vorpommern hat nun auch die Kulturstaatsministerin Monika Grütters das Wort ergriffen. Dabei plädiert sie, in einem Gespräch, das Deutschlandradio Kultur mit ihr geführt hat, für einen äußerst behutsamen Umgang mit den Bühnen. Schnell ist etwas zerstört, was intensiv gesellschaftlich vernetzt sei. Die Meldung im Wortlaut.
KIZ

Google setzt bei Musik-Playlisten nicht nur auf Algorithmen

Google setzt bei Musik-Playlisten nicht nur auf Algorithmen
27. 08. 2015 (dpa) - Im zunehmenden Wettbewerb der Online-Musikdienste will Google nun auch in Deutschland mit Playlisten für verschiedene Lebenslagen gegen die Konkurrenz punkten. Die Auswahl von Songs wird dabei auf Tageszeit und Beschäftigung zugeschnitten: Etwa Musik zum Kochen, Aufräumen, Sport oder für romantische Stunden.
KIZ

Israel protestiert gegen angeblichen Barenboim-Auftritt in Teheran

Israel protestiert gegen angeblichen Barenboim-Auftritt in Teheran
27. 08. 2015 (dpa) - Israels Kulturministerin Miri Regev will der deutschen Regierung einen Protestbrief wegen eines angeblich geplanten Auftritts von Daniel Barenboim in Teheran schicken. „Der Dirigent Daniel Barenboim, ein israelischer Staatsbürger, wird im Iran gemeinsam mit einem staatlichen Orchester auftreten“, schrieb Regev am Mittwoch auf ihrer Facebook-Seite. Ein Sprecher von Regev erklärte auf Nachfrage, die Ministerin habe in ihrem Facebook-Eintrag Barenboims Orchester, die Staatskapelle Berlin, gemeint. Von der Staatskapelle war am Mittwoch zunächst keine Stellungnahme zu den angeblichen Plänen bekommen.
Print

Aufbruch in noch unbekannte Räume - Ein Gespräch mit Ingo Metzmacher über Arnold Schönbergs „Jakobsleiter“

Aufbruch in noch unbekannte Räume
27. 08. 2015 (Albecht Dümling) - Vom 2. bis 20. September 2015 startet das Berliner Konzertleben mit dem Musikfest Berlin in die neue Spielzeit. Zu den Festival-Höhepunkten zählt die Aufführung von Schönbergs Fragment gebliebenem Oratorium „Die Jakobsleiter“ durch das Deutsche Symphonie-Orchester Berlin unter der Leitung von Ingo Metzmacher. Albecht Dümling unterhielt sich mit dem Dirigenten über das große Projekt.
KIZ

Ramelow: Theaterdebatte in Thüringen wird „ergebnisoffen“ geführt

Ramelow: Theaterdebatte in Thüringen wird „ergebnisoffen“ geführt
26. 08. 2015 (dpa) - Die rot-rot-grüne Landesregierung hat in der Debatte über die Zukunft der Thüringer Theaterlandschaft noch keine Vorentscheidung getroffen. „Der Prozess ist ergebnisoffen. Das muss er sein. Sonst würde es nicht funktionieren“, sagte Ministerpräsident Bodo Ramelow (Linke) der „Thüringischen Landeszeitung“ (Mittwoch). Zu Details – etwa der Zukunft der Opernsparte am Weimarer Nationaltheater oder der künftigen Finanzierung – wollte er sich nicht äußern. „Dazu sage ich nichts“, so der Ministerpräsident.
Musikhören und draußen bleiben. Foto: Hufner
Musikstreaming verändert die Ökonomie und die Wahrnehmung von Musik

Das Geschäft mit der Flüchtigkeit

(Martin Hufner) Vor über zwölf Jahren haben wir in der nmz die verschiedenen Musiknutzungsanbieter eingehend untersuchen lassen. Damals stellten wir uns die Frage, welchen Vorteil Musikstreaming überhaupt seinem Nutzer bietet. Denn, um in den Genuss der Musik zu kommen, muss er sie sich im Prinzip bei jedem Hören immer wieder neu ausleihen. Der Download hingegen machte die Musik zum nutzbaren Besitz. Da hat sich was geändert: Die Streamingdienste expandieren, die Downloadportale stagnieren oder schrumpfen.
Magazin: Die große Freiheitserzählung - Mikis Theodorakis zum 90. Geburtstag
Kommentar/Glosse: In den Mund gelegt - Erst wenn der letzte Song …
Musikleben: Von der Kunst, sich freizuboxen - Zur Heidelberg Music Conference im Rahmen des Heidelberger Frühlings
Berichte: „Heimatsound“, nur anders - JU[MB]LE, das Jugendensemble für Neue Musik feierte seine Gründung
Chorszene: Polyphone Girlanden, Performance und viel Folklore - Kräftemessen und Begegnung: der 14. Internationale Kammerchor-Wettbewerb Marktoberdorf
Pädagogik: Eine Berlinerin bringt eine gute Stadt zum Klingen - Porträt: Die Komponistin Sinem Altan zu Gast an der Freiburger Stadtoper
Rezensionen: Rund ums Rohr - Neue Literatur für Oboe aus dem Aulos-Verlag
Verbände: Hamburg wird in bester Erinnerung bleiben - 52. Bundeswettbewerb „Jugend musiziert“ vom 21. bis 28. Mai

Weitere Nachrichten

KIZ

Lisa Streich und Matthew Kaner erhalten die Kompositionsaufträge der Roche Young Commissions 2017

Lisa Streich und Matthew Kaner erhalten die Kompositionsaufträge der Roche Young Commissions 2017
25. 08. 2015 (PM) - Die Künstler Lisa Streich und Matthew Kaner sind von Wolfgang Rihm für die nächsten Kompositionsaufträge der Roche Young Commissions ausgewählt worden: Jeder der beiden Komponisten erhält damit einen Werkauftrag, der innerhalb von zwei Jahren komponiert, 2016 innerhalb der LUCERNE FESTIVAL ACADEMY geprobt und 2017 im Rahmen des Sommer-Festivals zu Uraufführung gebracht werden soll. Am 24. August wurden die jungen Nachwuchs-Komponisten bei Roche in Basel empfangen und trafen Wissenschaftler des Unternehmens sowie CEO Severin Schwan. Im Sommer 2016 werden sie in Luzern gemeinsam mit Wolfgang Rihm, Supervisor der Roche Young Commissions, jungen Dirigenten und dem LUCERNE FESTIVAL ACADEMY Orchestra an ihren Werken arbeiten.
KIZ

Altenburg/Gera: Orchestervorstand schlägt wegen etwaigen Stellenabbaus Alarm

Altenburg/Gera: Orchestervorstand schlägt wegen etwaigen Stellenabbaus Alarm
25. 08. 2015 (dpa) - Die Musiker des Theaters Altenburg-Gera haben vor gravierenden Folgen eines Stellenabbaus gewarnt. Dies würde „auf Jahrzehnte die Anstellung junger Musiker verbieten und dem Kulturleben Ostthüringens erneut 16 Musikerstellen rauben“, erklärte Hendrik Schnöke vom Vorstand des Philharmonischen Orchesters am Dienstag. Das Orchester bespiele als einziges in Thüringen ein Fünf-Sparten-Theater und sei musikalischer Partner des Thüringer Staatsballetts. Vieles von der bisherigen Arbeit sei in Gefahr, wenn es durch eine Stellenkürzung seinen B-Status verliere.
Online

Musik, Macht und Missbrauch – Zwei Erinnerungen

Musik, Macht und Missbrauch – Zwei Erinnerungen
25. 08. 2015 (nmz-online) - Wir müssen und wollen heute an zwei Beiträge erinnern, in denen es um Macht und Missbrauch an Musikhochschulen, respektive zwischen Lehrern und Schülern geht. Erst Mitte des Jahres hat sich aus gegebenem Anlass Moritz Eggert im Badblog of Musik damit befast. Aus dem Jahr 2006 stammt die 99. Ausgabe von taktlos, in der es um sexuelle Übergriffe im Instrumentalunterricht ging. Dort finden sich auch Literaturhinweise.