Kritik

Katastrophenwetter an der Wolga – Am Staatstheater Meiningen beeindruckt Ansgar Haag mit Leoš Janáčeks „Katja Kabanova“

18.10.14 (Joachim Lange) - Opern von Leoš Janáček (1854-1928) ins Programm zu nehmen, ist immer noch nicht so selbstverständlich wie er es eigentlich sein müsste. Die Musik des Tschechen ist grandios und ohne den Bombast eines Puccini. Zwischen Spätromantik und Moderne behauptet sie ihren eigenen Platz. Ihr spezieller Parlandostil ist dem tschechischen Sprach-Mutterboden so harmonisch entwachsen wie sonst vielleicht nur das Belcanto dem Italienischen. Die symphonischen Passagen sind betörend atmosphärisch. Seine Opern erzählen nicht von Göttern oder Prinzen, sondern meist von den Bedrängten. Von Frauen zumal, die mit ihrem Schicksal die Zeche für die Unterdrückungsmechanik der männerdominierten Werteordnung zahlen.

Kritik

Leise rieselt der Schnee – Das Theater Lübeck mit einer „Bohème“ hinter Gaze

19.10.14 (Arndt Voß) - Weihnachten steht vor der Tür. Was passt da besser als Puccinis Ohr und Herz wärmende „La Bohème“? Aber das Theater Lübeck setzte noch eines drauf. Es hatte den italienischen Regisseur Paolo Miccichè eingeladen, das Geschehen um die Blumenstickerin und den armen Poeten zu inszenieren (Premiere: 17. Oktober). Denn Miccichè ist bekannt dafür, durch Lichteffekte und Projektionen auch aufs Auge zu wirken.

Aktuelles

KIZ

Donaueschinger Musiktage mit Nachwuchsfestival und neuer Führung

Donaueschinger Musiktage mit Nachwuchsfestival und neuer Führung
20. 10. 2014 (dpa) - Donaueschingen - Die Donaueschinger Musiktage starten mehr als 90 Jahre nach ihrer Gründung ein eigenständiges Nachwuchsfestival. Es werde im Mai 2015 erstmals veranstaltet und dann alle zwei Jahre stattfinden, sagte eine Sprecher der Organisatoren zum Abschluss der diesjährigen Musiktage am Sonntag in Donaueschingen im Schwarzwald. Das Festival mit dem Titel «Upgrade - Neue Musikvermittlung» werde mit der Kulturstiftung des Bundes und anderen Partnern aus der Musik organisiert.
KIZ

Gysi vertritt Wieland-Wagner-Familie in Bayreuth und droht Wagner-Stiftung mit Klage

Gysi vertritt Wieland-Wagner-Familie in Bayreuth und droht Wagner-Stiftung mit Klage
20. 10. 2014 (dpa) - Berlin/Bayreuth - Im Kampf um die Festspielleitung auf dem Grünen Hügel in Bayreuth ist Nike Wagner ihrer Cousine Katharina 2008 unterlegen. Jetzt fürchtet sie, ausgebootet zu werden - und will sich mit Gregor Gysis Hilfe dagegen wehren. Der Fraktionschef der Linken im Bundestag will als Anwalt für Nike Wagner und ihre Geschwister mehr Mitsprache bei der Festspielleitung durchsetzen - notfalls vor Gericht.
Print

Mit dem Panflötenorchester in die „neue Welt“ - Die ARD-Anstalten wagten mit dem „Dvorák-Experiment“ ein erstes bundesweites Musikvermittlungsprojekt

Mit dem Panflötenorchester in die „neue Welt“
19. 10. 2014 (Barbara Stiller) - Lange war es angekündigt, einige Monate hat es gedauert, nun ist es vollendet: Das „Dvorák-Experiment“ mit Dvoráks Sinfonie „Aus der neuen Welt“. Das Sinfonieorchester des Norddeutschen Rundfunks und sein Chefdirigent und Ideengeber Thomas Hengelbrock haben die Experimentierphase am 19. September 2014 mit einem Konzert im Studio Rolf Liebermann in Hamburg zu ihrem Abschluss gebracht. 22.000 Schülerinnen und Schüler sollen es gewesen sein, die in mehr als 300 Schulklassen oder -turnhallen von der ostfriesischen Nordseeküste bis ins Allgäu vor dem Video-Live-Stream gesessen und der Musik gelauscht haben.
Media

Donaueschinger Musiktage 2014 – Videoblog: Freitag

17. 10. 2014 (Jörg Lohner) -

Am Mittag die Generalprobe für das Eröffnungskonzert: Hans Zenders „Oh cristalina” mit dem SWR Vokalensemble Stuttgart und dem SWR Sinfonieorchester Baden-Baden und Freiburg. Danach: Michael Lentz Sprechstück „Hotel zur Ewigen Lampe - operative Vorgänge” mit Studenten des Deutschen Literaturinstituts Leipzig. Das Klangforum Wien probt „Inner Voicings” von Chiyoko Szlavnics.

KIZ

Berliner Festspiele berufen neuen künstlerischen Leiter: Richard Williams übernimmt das Jazzfest Berlin ab 2015

Berliner Festspiele berufen neuen künstlerischen Leiter: Richard Williams übernimmt das Jazzfest Berlin ab 2015
17. 10. 2014 (Berliner Festspiele (PM)) - Seit seiner Gründung als Berliner Jazztage 1964 ist das Jazzfest Berlin der Berliner Festspiele ein Markstein in der internationalen Festivallandschaft des Jazz. Der Journalist und Kurator Bert Noglik, der das Festival seit 2012 erfolgreich leitet, realisiert 2014 mit der Ausgabe zum 50. Jubiläum zugleich seinen Ausstand. Ab 2015 übernimmt der britische Publizist Richard Williams die künstlerische Leitung.

Personalia

Menschen

KIZ

Schwedischer Komponist Carl Michael von Hausswolff erhielt Karl-Sczuka-Preis für Hörspiel

20.10.14 (dpa) -
Donaueschingen - Der schwedische Komponist Carl Michael von Hausswolff (58) ist mit dem diesjährigen Karl-Sczuka-Preis für Hörspiel als Radiokunst ausgezeichnet worden. Gewürdigt wurde er für sein Hörspiel «Circulating over Square Waters». Dieses zeichne sich durch eine beeindruckende Intensität der Klänge sowie durch eine große künstlerische Sensibilität und Sicherheit aus, sagte eine Sprecherin der Jury zur Preisverleihung am Sonntag in Donaueschingen im Schwarzwald.

Dossier

Musikhochschulen Baden-Württemberg

Die Musikhochschulen Baden-Württembergs stehen vor einem massiven Einschnitt. Nach Plänen des Wissenschaftsministeriums sollen nur noch drei der Standorte als „Voll“-Musikhochschulen erhalten bleiben: Freiburg, Karlsruhe und Stuttgart.
SWR-Orchesterfusion Das Bekanntwerden der Fusions- und Sparpläne des SWR in Sachen Radio-Sinfonieorchester Stuttgart und SWR...
El Sistema: das venezolanische Modell elektrisiert die Musikwelt Kaum ein musikpädagogisches Projekt hat in den vergangenen Jahren weltweit so viel Echo ausgelöst wie „...
Musikhochschulen Anlässlich der 141. Ausgabe des Musikmagazins taktlos zum Thema „Studium bolognese“ haben wir ein...
Reinhard Schulz – eine Textauswahl Am 24. Juli 2009 verstarb mit Reinhard Schulz ein Autor, der die ästhetische Diskussion in der neuen musikzeitung...
GEMA Petition Spätestens seit Johannes Kreidlers spektakulärer Aktion vor und in der Berliner GEMA-Zentrale ist die ehrw...

News von Musikhochschulen und Musikschulen

Hamburg (HfMT): Einladung zur Saisoneröffnung im Forum - Herzlich willkommen zur außergewöhnlichen Spielzeit 2014/15! Am 16. Oktober 2014 möchten wir gern gemeinsam mit Ihnen und Opern von Mozart und...
Lübeck (MHL): Unerhörte Werke - Unter dem Motto „Unerhört“ lädt die MHL am Freitag, 24. Oktober um 20 Uhr zu einem Konzert in den großen Saal ein. Studierende interpretieren in...

Weitere Nachrichten

Print

Gegen den Strom schwimmen, Neues schaffen - Erinnerung an den Blockflötisten und Obertonsänger Michael Vetter

Gegen den Strom schwimmen, Neues schaffen
17. 10. 2014 (Gudula Rosa) - Im Kriegsjahr 1943 in Oberstdorf/Allgäu geboren und durch das Elternhaus früh mit Musik in Berührung gekommen, studierte Michael Vetter Theologie, ehe er die meiste Zeit zwischen 1970 und 1982 als Zen-Mönch in Japan lebte. Durch seine Kunst des Obertonsingens und durch seine experimentellen Vokalimprovisationen erlangte er internationale Berühmtheit.
Media

Donaueschinger Musiktage 2014 – Videoblog: Donnerstag

16. 10. 2014 -

Die Donaueschinger Musiktage 2014 widmen sich Künstlern, die sich nicht nur musikalisch ausdrücken, sondern sich neben dem Komponieren gleichzeitig in weiteren Kunstsparten betätigen. Werke der bildenden Kunst stehen gleichberechtigt neben den musikalischen Uraufführungen, literarische Vorlagen ergänzen Kompositionen oder vervollständigen diese.

KIZ

Rendezvous mit einem Klavier - Alexandre Tharaud und die Leidenschaft

Rendezvous mit einem Klavier - Alexandre Tharaud und die Leidenschaft
16. 10. 2014 (dpa) - Frankfurt/Main - Mit seinem aktuellen Album «Jeunehomme» hat sich der französische Weltklasse-Pianist Alexandre Tharaud der Frühklassik zugewandt. An diesem Freitag stellt er das Programm auf seiner Tournee erstmals in Deutschland vor. Über Leidenschaft, Rendezvous und den Konzertbetrieb sprach der zweifache «Echo Klassik»-Preisträger im Vorfeld seines Auftritts in der Alten Oper Frankfurt im Interview der Nachrichtenagentur dpa.
KIZ

Schwerin feiert den Chorgesang

16. 10. 2014 (dpa) - Schwerin - Schwerin feiert in diesen Tagen mit rund 1000 Sängern 200 Jahre bürgerlichen Chorgesang. Höhepunkt von «Schwerin singt» ist das Finale am 25. Oktober, wie das Mecklenburgische Staatstheater am Donnerstag mitteilte. An verschiedenen öffentlichen Orten in der Landeshauptstadt, darunter in Kirchen, im Rathaus und in einem Einkaufcenter, sollen 14 Chöre aus Norddeutschland und Dänemark singen.
KIZ

Debatte um Theaterreform - Brodkorb dringt weiter auf Kooperationen

Debatte um Theaterreform - Brodkorb dringt weiter auf Kooperationen
16. 10. 2014 (dpa) - Schwerin - Kulturminister Mathias Brodkorb (SPD) hat die geplante Theaterreform gegen Kritik der Opposition verteidigt und erneut Kooperationen der Bühnen in Mecklenburg-Vorpommern angemahnt. Das Nachbarland Schleswig-Holstein zeige, dass dies möglich sei und damit ein reichhaltiges Programmangebot gewährleistet werden könne. «Lübeck hat kein Ballett und dennoch steht «Schwanensee» auf dem Spielplan. Und es ist nicht so, dass die Hausmeister tanzen», sagte Brodkorb am Donnerstag im Schweriner Landtag.
Titelseite der nmz 2014/10.
In Leipzig wurde der Bundesverband Musikunterricht gegründet · Von Barbara Haack

Von der Deutungshoheit im Klassenzimmer

(Barbara Haack) Das erste, was ins Auge stach bei diesem zweiten „Bundeskongress Musikunterricht“, war die große Zahl junger Besucher: vom Schulmusikstudenten über den Referendar bis zum jungen Kollegen verfolgten diese mit großem Interesse, was hier geboten wurde, nahmen engagiert an Workshops teil und schafften sich im „Jungen Forum Musik“ eine eigene Kommunikationsplattform.
Magazin: Transfer von Wissen, Vernetzung der Akteure - Gesellschaft für Neue Musik, Teil 6: Netzwerk Neue Musik Baden-Württemberg e.V.
Kommentar/Glosse: V-Leute - Cluster 2014/10 - Gordon Kampe
Musikleben: Personalia 2014/10
Berichte: Wir sind alle eine große Familie - Das Morgenland Festival Osnabrück feierte Zehnjähriges
Chorszene: Der Knaben Götterdämmerung - chor-kommentar
Pädagogik: Von der Professionalität pädagogischen Handelns - Zum Symposium „Wege zur Lehrerpersönlichkeit“ in Stuttgart
Rezensionen: DVD-Tipps 2014/10 - Jazz: Wayne Shorter, Charles Lloyd und Country Roads
Verbände: Wie schön kann die Welt sein - Zweites Ethno Germany vom 8. bis 15. August

Weitere Nachrichten

KIZ

Rihm komponiert Konzert für Dresdner Frauenkirche

Rihm komponiert Konzert für Dresdner Frauenkirche
16. 10. 2014 - Dresden - Die wiederaufgebaute Frauenkirche in Dresden begeht den 10. Jahrestag ihrer Weihe im kommenden Jahr mit einer Festwoche. Vom 22. bis zum 31. Oktober 2015 seien zahlreiche Konzerte geplant, teilte die Stiftung Frauenkirche am Mittwoch in Dresden mit.
Online

Triumph der Randfiguren – Richard Strauss’ „Ariadne auf Naxos“ konzertant in der Berliner Philharmonie

Triumph der Randfiguren – Richard Strauss’ „Ariadne auf Naxos“ konzertant in der Berliner Philharmonie
15. 10. 2014 (Peter P. Pachl) - Berlin hätte im Richard Strauss-Jahr durchaus die für und gemeinsam mit Max Reinhardt und seinem Berliner Ensemble realisierte Urfassung von Richard Strauss’ sechster Oper verdient. Gerade wenn aufgrund der noch nicht abgeschlossenen Arbeiten an der Obermaschinerie der Deutschen Oper Berlin eine Ausweichspielstätte gefunden werden musste, wäre eine Aufführung der Ur-„Ariadne“ denkbar gewesen. Aber in der Philharmonie erklang die gängige Zweitfassung aus dem Jahre 1916.
Online

Architektur der Musik: Lichtvolle Klänge in Wroclaw

Architektur der Musik: Lichtvolle Klänge in Wroclaw
15. 10. 2014 (Michael Ernst) - Alle zwei Jahre richtet die Oper Wroclaw ein Festival der zeitgenössischen Oper aus und beweist damit, wie ernst sie es mit der musikalischen Moderne meint. In diesem Herbst fand dieses Festival zeitgleich mit den World Music Days 2014 statt, die von der Internationalen Gesellschaft für Neue Musik (IGNM bzw. ISCM für International Society for Contemporary Music) seit 1922 in jährlich wechselnden Städten ausgerichtet werden.