Kritik

Angela – die Alternativlose – Florian Lutz inszeniert in Lübeck Wagners Tannhäuser als Psychogramm der Merkel-Ära

01.09.14 (Joachim Lange) - Richard Wagners „Tannhäuser und der Sängerkrieg auf Wartburg“ erweist sich immer wieder als erstaunlich offen für Interpretationen. Dabei kann sich jeder wagemutige Regisseur auf das Bonmot des Komponisten an seinem Lebensende berufen, wonach er der Welt noch einen Tannhäuser schuldig sei. Er selbst hat eine ganze Auswahl von diversen Fassungen hinterlassen. Und so mäandert die Rezeptionsgeschichte zwischen einem Diskurs über Sexualmoral und Frauenbild, Künstleroper und Gesellschaftsporträt, historischem Spektakel oder analytischer Spurensuche nach dem Ungeklärten und Brisanten für die Gegenwart oder irgendwo dazwischen.

Szene

Mit Komponisten auf Tuchfühlung
Das Boulanger Trio verbindet Tradition mit Gegenwart

01.09.14 (Reinhard Palmer) - Neue Musik aus ihrer Quarantäne zu entlassen und zugleich traditionelles Repertoire vom Sockel der musealen Heiligkeit in eine lebendige Gegenwart zu locken, klingt im eingefahrenen Musikbetrieb mit seinen klar sortierten Schubladen zunächst sehr mühselig. Aber vielleicht muss man dies einfach tun, um noch nicht einmal so überrascht feststellen zu können, dass es auch im großen Rahmen bestens funktioniert.

Aktuelles

KIZ

Tom Buhrow sichert Fortbestand aller vier WDR-Klangkörper zu

Tom Buhrow sichert Fortbestand aller vier WDR-Klangkörper zu
01. 09. 2014 (dpa) - Köln (dpa) - Der Westdeutsche Rundfunk (WDR) will trotz massiver Sparzwänge seine beiden Orchester, seine Big Band und seinen Chor behalten. WDR-Intendant Tom Buhrow stellte am Montag in Köln klar, dass radikale Einschnitte bei den vier Klangkörpern nicht geplant seien. Im Juni hatte Buhrow die Streichung von 500 Stellen angekündigt, weil es im Etat des Senders von 2016 an eine jährliche Lücke von 100 Millionen Euro gebe. Am Montag sagte der ehemalige «Tagesthemen»-Moderator, die Klangkörper würden von den Einsparungen zwar nicht ausgenommen, sollten aber «möglichst schonend» behandelt werden.
KIZ

Kulturrat und Bibliotheksverband unterstützen «Weimarer Appell»

Kulturrat und Bibliotheksverband unterstützen «Weimarer Appell»
01. 09. 2014 (dpa) - Berlin/Weimar - Der Schutz des Kulturgutes muss nach Ansicht des Deutschen Kulturrates zentrales Thema der Bundeskulturpolitik werden. «Besonders wichtig dabei ist, dass im «Weimarer Appell» darauf hingewiesen wird, dass die Initialzündung für die dringend benötigte Initiative von der Bundesebene ausgehen muss», erklärte Geschäftsführer Olaf Zimmermann am Montag in Berlin.
Print

Schiffs-Meldung - Theo Geißler über das Leben an, unter und auf Deck und schlimme Unfreihandelsabkommen

Schiffs-Meldung
29. 08. 2014 (Theo Geißler) - Eine Woche Paar-Urlaub. Boot auf Südberliner Binnen-Gewässern. Natur pur. Fern vom Fernseher und (fast allen) sonstigen digitalen Fremdbestimmungs-Instrumentarien. Immerhin: ein CD-Player lässt gerade bei Abendrot das Tschaikowsky-Violinkonzert mit Janine Jansen ausklingen. Seelenfriede stellt sich ein. Aber: Zeit für die täglichen Nachrichten via Bord-Radio. Krieg in der Ukraine, Krieg im Gaza-Streifen, Krieg im Irak und in Syrien, tausende Zivilisten sterben, ein amerikanischer Journalist wird von IS-Fanatikern geköpft. Der Optimismus des Tschaikowsky-Finalsatzes tönt plötzlich sehr schal nach. Das eine hat doch mit dem anderen nichts zu tun? Ist energisches Verdrängen angesagt, eingedenk des zauberhaften Dämmerungs-Himmels und der selbsterklärten Machtlosigkeit in solchen weltpolitischen Katastrophen? Erstmal Stille an Bord.
KIZ

Berliner Maxim Gorki Theater ist Theater des Jahres

Berliner Maxim Gorki Theater ist Theater des Jahres
29. 08. 2014 (dpa) - Berlin - Das Theater ist seinen Zuschauern immer dann am nächsten, wenn es deren Probleme beackert. Genau das macht das Berliner Maxim Gorki Theater - und dafür wurde die Bühne jetzt von deutschsprachigen Theaterkritikern zum Theater des Jahres gewählt.
KIZ

Florian Benfer übernimmt Deutschen Jugendkammerchor

Florian Benfer übernimmt Deutschen Jugendkammerchor
28. 08. 2014 (Deutscher Chorverband) - Florian Benfer wird neuer Dirigent des Deutschen Jugendkammerchores (DJKC). Der 30-jährige wurde von einer hochkarätig besetzten Fachjury ausgewählt, ab Oktober 2014 die Leitung des Spitzenensembles zu übernehmen. „Ich empfinde es als eine ganz besondere und ehrenvolle Aufgabe diesen Chor leiten zu dürfen und bin voller Vorfreude auf die gemeinsame Arbeit“, sagte Benfer.

Personalia

Menschen

KIZ

Hans-Dietrich Genscher bekommt Mendelssohn-Preis

01.09.14 (dpa) -
Leipzig - Im Jahr 25 nach dem Mauerfall wird der frühere Bundesaußenminister Hans-Dietrich Genscher (FDP) mit dem Internationalen Mendelssohn-Preis zu Leipzig geehrt. Er bekommt die undotierte Auszeichnung in der Kategorie Gesellschaftliches Engagement, wie die Internationale Felix-Mendelssohn-Bartholdy-Stiftung am Montag mitteilte.

Dossier

Musikhochschulen Baden-Württemberg

Die Musikhochschulen Baden-Württembergs stehen vor einem massiven Einschnitt. Nach Plänen des Wissenschaftsministeriums sollen nur noch drei der Standorte als „Voll“-Musikhochschulen erhalten bleiben: Freiburg, Karlsruhe und Stuttgart.
SWR-Orchesterfusion Das Bekanntwerden der Fusions- und Sparpläne des SWR in Sachen Radio-Sinfonieorchester Stuttgart und SWR...
El Sistema: das venezolanische Modell elektrisiert die Musikwelt Kaum ein musikpädagogisches Projekt hat in den vergangenen Jahren weltweit so viel Echo ausgelöst wie „...
Musikhochschulen Anlässlich der 141. Ausgabe des Musikmagazins taktlos zum Thema „Studium bolognese“ haben wir ein...
Reinhard Schulz – eine Textauswahl Am 24. Juli 2009 verstarb mit Reinhard Schulz ein Autor, der die ästhetische Diskussion in der neuen musikzeitung...
GEMA Petition Spätestens seit Johannes Kreidlers spektakulärer Aktion vor und in der Berliner GEMA-Zentrale ist die ehrw...

News von Musikhochschulen und Musikschulen

Hamburg (HfMT): Langjähriger Fachbereichssprecher der Hochschule für Musik und Theater gestorben - Herbert Rühl hat als langjähriger Sprecher des Fachbereichs Musikpädagogik die Geschicke der Hochschule für Musik und Theater Hamburg mit Weitblick...
Kunstuniversität Graz: 9. Internationale Ensemble- und Komponistenakademie für zeitgenössische Musik von 13. bis 25. Februar in Graz - Zum neunten Mal wird impuls von 13. bis 25. Februar die Internationale Ensemble- und Komponistenakademie für zeitgenössische Musik an der KUG...
Hamburg (HfMT): Erfolgreiches Abschlusskonzert der Sommerakademie opus XXI auf den Bregenzer Festspielen - Die Presseresonanz war positiv: „Beim Abschlusskonzert der Internationalen Sommerakademie Opus XXI wurde  die Zuhörerschaft mit einem spannenden...
Bremen (HfK): BMBF fördert HfK-Forschungsprojekte in Millionenhöhe - BMBF fördert HfK-Forschungsprojekte in MillionenhöheHfK und „Institut für musikalische Bildung in der Kindheit“ wollen neue Studien- und...
Lübeck (MHL): FSJler zeigen Facetten der MHL in neuem Imagefilm - Ein neuer Imagefilm ist im Rahmen des Freiwilligen Sozialen Jahr (FSJ) Kultur an der MHL entstanden. Er gibt einen vielseitigen Einblick in die MHL...

Weitere Nachrichten

KIZ

Neue Theater und Shows: Hamburg will im Musicalmarkt den Ton angeben

Neue Theater und Shows: Hamburg will im Musicalmarkt den Ton angeben
28. 08. 2014 (dpa) - Hamburg - Das Fußball-Musical «Das Wunder von Bern» nach Sönke Wortmanns Kinofilm soll im November als große Eigenproduktion in Hamburg auf die Bühne kommen. Etwas so groß Dimensioniertes habe es in Deutschland wahrscheinlich noch nicht gegeben, meinte Regisseur Gil Mehmert am Donnerstag in Hamburg.
KIZ

Salzburger Festspiele ziehen positive Bilanz - 93 Prozent Auslastung

Salzburger Festspiele ziehen positive Bilanz - 93 Prozent Auslastung
28. 08. 2014 (dpa) - Salzburg - Die Salzburger Festspiele haben eine wirtschaftlich positive Bilanz der diesjährigen Spielzeit gezogen. Die insgesamt 266 Vorstellungen hätten eine Auslastung von 93 Prozent erzielt, teilte das Direktorium am Donnerstag mit. Die Festspiele enden am 31. August. Mehr als 271 000 Musik- und Theaterfreunde werden nach Angaben der Veranstalter dann die Opern, Konzerte, Theateraufführungen und Sonderveranstaltungen besucht haben.
KIZ

63. Internationaler Musikwettbewerb der ARD beginnt in München

63. Internationaler Musikwettbewerb der ARD beginnt in München
28. 08. 2014 (dpa) - München - Bewerberrekord beim Internationalen Musikwettbewerb der ARD: Insgesamt 519 junge Solisten und Ensembles aus 50 Ländern haben sich für den Wettstreit um die renommierten Preise angemeldet. «Wir hatten etwa fünfzig Prozent mehr Bewerbungen als in den vergangenen Jahren», sagte Organisatorin Elisabeth Kozik am Donnerstag in München. 312 Teilnehmer wurden ausgewählt und präsentieren ihr Können von Montag (1. September) an bei der 63. Ausgabe des Wettbewerbs in München.
Online

Steine, Wasser, Luft und der Klang der Musik – Das Demenga-Festival im südlich-alpinen Val Calanca

Steine, Wasser, Luft und der Klang der Musik – Das Demenga-Festival im südlich-alpinen Val Calanca
28. 08. 2014 (Max Nyffeler) - Wie bringt man Leben in ein dünn besiedeltes Bergtal, das am Eingang mit einer Schlucht verriegelt ist und nach fünfzehn Kilometern im Niemandsland von Alpweiden und Geröllhalden endet? Natürlich mit Musik. Die Musikerfamilie Demenga praktiziert das alle drei Jahre mit einem Festival, das Werke von Barock bis Moderne in die Dörfer bringt und ein zahlreiches, bunt gemischtes Publikum aus nah und fern anlockt.
KIZ

Senator für Coolness - Berlins Kultur vermisst Wowereit jetzt schon

Senator für Coolness - Berlins Kultur vermisst Wowereit jetzt schon
27. 08. 2014 (dpa) - Dort gibt es weder Flughafenskandal noch Politik-Kleinklein - in der Oper, im Musical oder auf der Berlinale fühlt sich Klaus Wowereit (SPD) sichtlich wohl. Wenn der Regierende Bürgermeister am 11. Dezember abtritt, verliert Berlin einen wichtigen Mann für die Kultur. Wowereit amtiert seit 2006 zusätzlich zum Bürgermeisteramt auch als Kultursenator, die etablierte Szene weint ihm schon jetzt nach. Kein Wunder: Der Sozialdemokrat erklärte Kultur zur Chefsache, sicherte die finanzielle Ausstattung der großen Häuser und verhalf der Stadt zum Ruf einer internationalen Kunstmetropole.
Mit der ersten Neuproduktion von Louis Andriessens Musiktheaterwerk „De Materie“ seit dessen Uraufführung 1989 startete die Ruhrtriennale in ihre dritte Ausgabe unter der Intendanz von Heiner Goebbels. Foto: Wonge Bergmann
Schwierigkeiten bei der Verfransung in und mit Musik

Theorietanz zwischen Performanz und Relevanz

(Martin Hufner) Geschichte, könnte man meinen, wiederholt sich, wenn man dem modischen Theoriewort des „Performativen“ oder der „Performanz“ folgen möchte. Wobei die wenigsten dabei an die Bedeutung dieser Begriffe aus dem Bereich der Linguistik denken dürften, sondern schlicht an die englische Verwendung als „Performance“, also ganz unsubtil als Aufführung oder wie es durch den übermäßigen Einsatz in Castingshows in den allgemeinen Sprachgebrauch übergegangen ist: nach dem Motto, man „performe“ jetzt mal etwas.
Magazin: Musik von einer anderen Realität - Alfred Schnittke antwortet auf Bálint András Vargas „Drei Fragen“ – Vorabdruck aus der deutschen Buchausgabe
Kommentar/Glosse: Das Herdstipendium - Cluster 2014/09 - Gordon Kampe
Musikleben: Ein klares Statement für die Orchester - Winrich Hopp im Gespräch über die zehnte Ausgabe des Musikfests Berlin
Berichte: Auf dem Weg - Uraufführungen 2014/09
Chorszene: Kunstfreiheit bedeutet nicht die Abwesenheit von Zwecken - Karl Ermert, Vorsitzender des Arbeitskreises Musik in der Jugend (AMJ), im nmz-Gespräch
Pädagogik: Vielfältiger Fachaustausch auf Augenhöhe - Eindrücke vom musikpädagogischen Weltkongress der ISME in Brasilien
Rezensionen: unüberhörbar 2014/09 - CD-Empfehlungen von Michael Kube, Hans-Dieter Grünefeld und Christoph Schlüren
Verbände: Üben steht nun ganz oben auf der To-do-Liste - Deutsche Schulen in Skandinavien haben unter ihrem Dach Musikschulen gegründet

Weitere Nachrichten

KIZ

Deutscher Bühnenverein: Solidaritätszuschlag zukünftig zur Stärkung der Kommunalfinanzen nutzen

Deutscher Bühnenverein: Solidaritätszuschlag zukünftig zur Stärkung der Kommunalfinanzen nutzen
27. 08. 2014 (PM) - Der Deutsche Bühnenverein fordert, den Solidaritätszuschlag ab 2020 weiter zu erheben und dann zur Stärkung der Kommunalfinanzen einzusetzen. Der Solidaritätszuschlag, der 2019 auslaufen wird, soll auf diese Weise den Kommunen in ganz Deutschland zugutekommen.
KIZ

Der Grüne Hügel der Zukunft - Droht die Götterdämmerung?

Der Grüne Hügel der Zukunft - Droht die Götterdämmerung?
27. 08. 2014 (dpa) - München - Bei Ebay gab es bezahlbare Tickets, beim «Tannhäuser» eine historische Panne, die Bundeskanzlerin schwänzte die Eröffnung, erneut entbrannte eine Debatte um die Qualität der Sänger - und Regisseur Frank Castorf ließ kein gutes Haar an der Festspielleitung. Die 103. Richard-Wagner-Festspiele in Bayreuth, die an diesem Donnerstag mit der umstrittenen «Tannhäuser»-Inszenierung von Sebastian Baumgarten so enden, wie sie begonnen haben, machten auch ohne neue Opernproduktion auf dem Grünen Hügel viele Schlagzeilen - und erfreulich waren davon längst nicht alle.
KIZ

Semperoper startet mit «La Bohème» in die neue Spielzeit

Semperoper startet mit «La Bohème» in die neue Spielzeit
27. 08. 2014 (dpa) - Dresden - Die Semperoper Dresden startet am Freitag mit dem Opernklassiker «La Bohème» von Giacomo Puccini (Inszenierung von Christine Militz, 2011) in die neue Spielzeit. Geplant sind elf Premieren, darunter drei Uraufführungen. Die erste Premiere läuft am 4. Oktober: Die deutsche Erstaufführung der Kammeroper «Nachtausgabe» von Peter Ronnefeld. Als Kammeroper für Jung und Alt ist zudem das Stück «Die Brüder Löwenherz» nach dem gleichnamigen Roman von Astrid Lindgren zu der Musik von Helmut Oehring geplant.