Kritik

Wagnis mit Glück und Scheitern: Dallapiccolas „Il Prigioniero“ und Zimmermanns „Ekklesiatische Aktion“ an der Oper Köln

30.03.15 (Rainer Nonnenmann) - Beide Werke handeln von Gefangenschaft, Befreiung und ultimativer Erlösung durch den Tod. Beide spielen in Kerkern der spanischen Inquisition des 16. Jahrhunderts, lassen einen Großinquisitor auftreten, üben radikale Kritik am Christus- und Menschenbild der Kirche. Beide thematisieren existentielle menschliche Verlassenheit, Ausweg-, Sinn- und Hoffnungslosigkeit, und beide stammen von Komponisten, die sich als ebenso gläubige wie zweifelnde Katholiken in bekenntnishaften Werken gegen Totalitarismus, Krieg, Gewalt und Unterdrückung jeglicher Art gewandt haben.

Rezension

Totenklage und Auferstehungsgesang: CD-Tipps zur Karwoche mit Palestrina, Keiser, Caldara und Isaac

30.03.15 (Mátyás Kiss) - Wir sprechen heute noch umgangssprachlich von „Jeremiaden“: Die im Alten Testament enthaltenen Klagelieder des Propheten Jeremias, welche in 3 x 3 = 9 Textblöcke aufgeteilt (die 9 galt als die heiligste Zahl) zu Gründonnerstag, Karfreitag und Karsamstag liturgische Verwendung finden, haben ungezählte Komponisten zu eigenen Versionen inspiriert.

Aktuelles

KIZ

Musikmesse 2015: das gemeinsame Programm von Deutschlandradio, Musikrat und nmz

Musikmesse 2015: das gemeinsame Programm von Deutschlandradio, Musikrat und nmz
27. 03. 2015 (nmz-red/Regensburg) - Auf der Frankfurter Musikmesse 2015 (15. bis 18. April) präsentieren im Zentrum der Halle 3.1 (Standnummer C42) Deutschlandradio, Deutscher Musikrat und neue musikzeitung ein abwechslungsreiches Bühnenprogramm. Gemeinsam mit den am Gemeinschaftsstand vertretenen Verbänden wird die Kulturbühne mit folgenden Veranstaltungen bespielt:
KIZ

Peymann: «Kulturstaatssekretär größte Fehlbesetzung des Jahrzehnts»

Peymann: «Kulturstaatssekretär größte Fehlbesetzung des Jahrzehnts»
01. 04. 2015 (dpa) - Berlin - Der scheidende Theatermacher Claus Peymann hat einen Frontalangriff auf die Berliner Kulturpolitik gestartet. In einem Brief an den Regierenden Bürgermeister und Kultursenator Michael Müller (SPD) nennt Peymann den Kulturstaatssekretär Tim Renner «die größte Fehlbesetzung des Jahrzehnts». Als Beispiel verweist der Intendant des Berliner Ensembles auf angebliche Pläne Renners zur Zukunft der Berliner Volksbühne.
KIZ

Schleswig will aus Landestheater-Vertrag aussteigen

Schleswig will aus Landestheater-Vertrag aussteigen
01. 04. 2015 (dpa) - Schleswig/Kiel - Die Stadt Schleswig will aus dem Gesellschaftervertrag für das Schleswig-Holsteinische Landestheater aussteigen. Nach einem Gespräch mit der Kieler Kulturministerin Anke Spoorendonk (SSW) am Montag hätten sich «die Ereignisse überschlagen», sagte Bürgermeister Arthur Christiansen in einem nachfolgenden Bauausschuss laut Redemanuskript. Zum 31. Juli solle eine Änderungskündigung der Mitgliedschaft erfolgen.
KIZ

Orchester und Redaktionen von Radio France sollen fusionieren

Orchester und Redaktionen von Radio France sollen fusionieren
01. 04. 2015 (kiz-lieberwirth) - Nicht nur beim SWR, auch bei Radio France sollen Orchester zusammengelegt werden. In Paris würde es das Orchestre Philharmonique de Radio France und das Orchestre National de France treffen. Das berichtet das schweizer Onlinemagazin codexflores.
KIZ

Metzmacher startet mit Monumentalwerk als Intendant

Metzmacher startet mit Monumentalwerk als Intendant
31. 03. 2015 (dpa) - Hannover - Ingo Metzmacher startet mit Arnold Schönbergs Gurreliedern im kommenden Jahr als Intendant der Kunstfestspiele Herrenhausen. «Für mich ist es ein ganz langer Wunsch, dieses Stück zu machen», sagte der Dirigent am Montag. Das 150-köpfige Orchester wird aus Profimusikern von der NDR Radiophilharmonie sowie Studenten der Musikhochschule Hannover gebildet.

Personalia

Menschen

KIZ

Evergreens, Ohrwürmer, Blueslegenden - Gitarrengott Eric Clapton wird 70

29.03.15 (dpa, Michael Donhauser) -
London - Er ist Vater von fünf Kindern und einiger der erfolgreichsten Bluessongs der Musikgeschichte - Eric Clapton. Der Brite feiert am 30. März seinen 70. Geburtstag. Im Rentneralter steht er vor der Veröffentlichung eines neuen Albums. Mit «Forever Man» kommen bisher unveröffentlichte Werke von «Slowhand» gemeinsam mit alten Hits wie «Tears In Heaven» am 11. Mai in Deutschland auf den Markt.

Dossier

Musikhochschulen Baden-Württemberg

Die Musikhochschulen Baden-Württembergs stehen vor einem massiven Einschnitt. Nach Plänen des Wissenschaftsministeriums sollen nur noch drei der Standorte als „Voll“-Musikhochschulen erhalten bleiben: Freiburg, Karlsruhe und Stuttgart.
SWR-Orchesterfusion Das Bekanntwerden der Fusions- und Sparpläne des SWR in Sachen Radio-Sinfonieorchester Stuttgart und SWR...
El Sistema: das venezolanische Modell elektrisiert die Musikwelt Kaum ein musikpädagogisches Projekt hat in den vergangenen Jahren weltweit so viel Echo ausgelöst wie „...
Musikhochschulen Anlässlich der 141. Ausgabe des Musikmagazins taktlos zum Thema „Studium bolognese“ haben wir ein...
Reinhard Schulz – eine Textauswahl Am 24. Juli 2009 verstarb mit Reinhard Schulz ein Autor, der die ästhetische Diskussion in der neuen musikzeitung...
GEMA Petition Spätestens seit Johannes Kreidlers spektakulärer Aktion vor und in der Berliner GEMA-Zentrale ist die ehrw...

News von Musikhochschulen und Musikschulen

Hamburg (HfMT): HfMT-Dirigierstudent qualifiziert sich für Nestlé-Conductors-Award - Aus den zahlreichen Bewerbern benannte eine Jury unter dem Vorsitz von Dennis Russell Davies acht Kandidaten, die am vergangenen Wochenende beim...
Hamburg (HfMT): Umzug Hebebrandstraße: Raumübersicht - Etagenpläne und Raumübersichten (PDF)
Lübeck (MHL): Erfolgreich im Deutschen Musikwettbewerb - Der Deutsche Musikwettbewerb (DMW), der vom 16. bis 26. März in der MHL stattfand, ist erfolgreich abgeschlossen. Eine der beiden Preisträger des...
Kunstuniversität Graz: ÖH-Wahl 2015 - „Nur wer nicht wählt, hat nichts zu sagen“ Die ÖH-Wahlen 2015 stehen vor der Tür. Vom 19.5 – 21.5. können alle ordentlichen Studierenden in ganz...
Hamburg (HfMT): Eventim-Popkurs: Erstes Abschlusskonzert noch an alter Stelle - Der Popkurs - seit Herbst 2008 mit neuem Namen: "Eventim Popkurs" - besteht seit mehr als 30 Jahren. Viele Absolventen haben den Weg zum...

Weitere Nachrichten

KIZ

Architekt Frank Gehry übernimmt Bühnenbild für Gluck-Oper «Orfeo ed Euridice» in Berlin

Architekt Frank Gehry übernimmt Bühnenbild für Gluck-Oper «Orfeo ed Euridice» in Berlin
30. 03. 2015 (dpa) - Berlin - Stararchitekt Frank Gehry (86) wird von der Berliner Staatsoper engagiert. Gehry werde für Christoph Willibald Glucks Oper «Orfeo ed Euridice» das Bühnenbild entwerfen, teilte die Staatsoper am Montag mit. Die Neuproduktion unter Regie von Intendant und Regisseur Jürgen Flimm sowie der musikalischen Leitung von Daniel Barenboim soll am 18. März 2016 zu den Festtagen der Staatsoper Premiere feiern.
KIZ

Streit um «Tannhäuser» - Theaterdirektor in Sibirien entlassen [Update: Tannhäuser wird abgesetzt]

Streit um «Tannhäuser» - Theaterdirektor in Sibirien entlassen [Update: Tannhäuser wird abgesetzt]
30. 03. 2015 (dpa) - Nowosibirsk - Nach einem wochenlangen Streit um eine Inszenierung von Richard Wagners Oper «Tannhäuser» in Sibirien hat das Moskauer Kulturministerium den Direktor des Theaters entlassen. Boris Mesdritsch habe sich als Leiter des Operntheaters in Nowosibirsk Anweisungen widersetzt, umstrittene Szenen der Arbeit des jungen Regisseurs Timofej Kuljabin zu ändern, teilte die Behörde in Moskau am Montag mit.
KIZ

Badisches Staatstheater Karlsruhe auf dem Weg zum Landesbetrieb

Badisches Staatstheater Karlsruhe auf dem Weg zum Landesbetrieb
30. 03. 2015 (PM) - Wie das Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst mitteilt, hat der Verwaltungsrat des Badischen Staatstheaters Karlsruhe in seiner Sitzung am 27. März die notwendige Weiterentwicklung der Verwaltungsstrukturen des Staatstheaters im Zuge der Umwandlung in einen Landesbetrieb auf den Weg gebracht.
KIZ

Drastisch weniger Musiklehrer in Brandenburg

Drastisch weniger Musiklehrer in Brandenburg
30. 03. 2015 (dpa) - Potsdam - In Brandenburg gibt es nur noch rund 1 600 Musiklehrer - weniger als halb so viele wie vor zehn Jahren. Das teilte Bildungsminister Günter Baaske (SPD) auf eine parlamentarische Anfrage der CDU-Fraktion im brandenburgischen Landtag hin mit. Laut Ministerium gab es im Schuljahr 1994/95 noch rund 3 800 Musiklehrer in Brandenburg.
Online

Szenisch wenig Schlüssiges, aber das in weihevoller Breite: „Parsifal“ als Premiere der „Festtage der Staatsoper“ im Berliner Schillertheater

Szenisch wenig Schlüssiges, aber das in weihevoller Breite: „Parsifal“ als Premiere der „Festtage der Staatsoper“ im Berliner Schillertheater
29. 03. 2015 (Peter P. Pachl) - Wagners letztes Bühnenwerk arbeitet mit dem Wechsel von Innen- und Außenräumen, die sich nach der szenischen Vorgabe des Autors im ersten und dritten Aufzug durch sichtbare Wandeldekorationen auseinander ergeben. Die jüngste Inszenierung an der Staatsoper am Schillertheater wählte statt dessen zwei bis auf die Farbgebung identische Innenräume.
Titelseite der nmz 2015/03.

Unterwerfung – Theo Geißler über TTIP, Barbarei und Zivilisation

(Theo Geißler) Über viele Jahrzehnte herrschte die Meinung, der Limes, jene mehr oder weniger stark befestigte Grenzanlage zwischen dem römischen Imperium und den Barbaren, habe vor allem dazu gedient, einfallende unzivilisierte, barbarische Horden abzuwehren und römische Lebensart und Zivilisation zu schützen. Inzwischen wird dieser Grenzwall zwischen der Zivilisation, also dem römischen Imperium, und den Barbaren, also jenen germanischen und asiatischen Stammesvölkern, die sich nach Westen ausbreiteten, stärker auch als Zollgrenze und Kanalisierung des Warenaustauschs gesehen. [Aus der aktuellen nmz 3/2015]
Kommentar/Glosse: Hängt ihn höher - Ferchows Fenstersturz 2015/02
Musikleben: Eine Chance für die Nischen - Hier kauft auch ihr Kulturreferent: Musik auf der Freiburger Kulturbörse
Berichte: Zwischen Jalousienblättern fliegt ein Vogel davon - Internationales Festival für aktuelle Klangkunst: Trier zeigt sich offen für „opening“
Chorszene: Chor-Tipps
Pädagogik: Bekannte Gesichter und neue Mitstreiter - Musikpädagogische Fachverbände AfS und VDS vereinigt im Bundesverband Musikunterricht e.V.
Rezensionen: Frühlingsgefühle erwachen - Popneuheiten, vorgestellt von Sven Ferchow
Verbände: Kreative Erfahrungen mit dem Tanz - Eine inklusive Tagung des VdM in Remscheid
DTKV: Elite – Ausbildung oder Chancengleichheit? - DACH–Tagung 2014 in Winterthur zum Thema Begabtenförderung

Weitere Nachrichten

KIZ

Simon Rattle: Londoner Symphony «beweglich und zukunftsorientiert»

Simon Rattle: Londoner Symphony «beweglich und zukunftsorientiert»
28. 03. 2015 (dpa) - Berlin - Der langjährige Chefdirigent der Berliner Philharmoniker, Sir Simon Rattle (60), hat seinen geplanten Wechsel an die Spitze des London Symphony Orchestra verteidigt. «Das ist ein völlig anderer Orchestertyp. Sie sind beweglich und zukunftsorientiert. Wir wollen etwas aufbauen», sagte der Brite in einem Gespräch mit der «Frankfurter Allgemeinen Zeitung» (Samstag).
KIZ

BPhil-Kandidat? Gustavo Dudamel verlängert Dirigentenvertrag in Los Angeles

BPhil-Kandidat? Gustavo Dudamel verlängert Dirigentenvertrag in Los Angeles
28. 03. 2015 (dpa) - Los Angeles - Dirigent Gustavo Dudamel hat seinen Vertrag bei der Los Angeles Philharmonic verlängert. Wie der Orchestervorstand am Freitag mitteilte, bleibt der gebürtige Venezolaner mindestens weitere sieben Jahre bis zur Konzertsaison 2021/22 in Kalifornien. Neben seinem bisherigen Posten als Musikdirektor werde der Chefdirigent auch als künstlerischer Leiter tätig sein, hieß es.
KIZ

BPhil-Kandidat? Dirigent Thielemann über neue Angebote: «Man weiß ja nie»

BPhil-Kandidat? Dirigent Thielemann über neue Angebote: «Man weiß ja nie»
28. 03. 2015 (dpa) - Dresden/Salzburg - Dirigent Christian Thielemann plant weiter mit der Staatskapelle Dresden und will bei den Osterfestspielen in Salzburg eine zeitgenössische Note einbringen. «Ich bin in Dresden über die Maßen glücklich mit der Staatskapelle», sagte Thielemann (55). Die Situation sei zwischenmenschlich so schön, dass er sich Angebote sehr überlegen würde. «Aber natürlich kann es passieren, dass mal jemand anruft. Man weiß ja nie.»