Kritik

Gezückte Messer und Rüschenhemd – Die Oper in Halle startet mit Leonard Bernsteins „West Side Story“ in die neue Spielzeit

30.09.14 (Joachim Lange) - Im Moment jagt eine Spielzeiteröffnung die nächste. Auf der Opernbühne in Halle jagen sie sich jetzt auch noch gegenseitig. Es sind die Jungs und Mädels der Gangs, die im fernen New York um ihr Stück Straße kämpfen, weil sie es den anderen partout nicht überlassen wollen. Dabei haben sie alle den gleichen Traum vom Land der angeblich so unbegrenzten Möglichkeiten. In Leonard Bernsteins Broadway-Musical aus dem Jahre 1957 ist tatsächlich vieles unbegrenzt. Vor allem nach unten, in die persönliche Katastrophe.

Kritik

Geheimnislos, laut, gut: Wagners „Tristan und Isolde“ am Theater Regensburg

28.09.14 (Juan Martin Koch) - Das Theater Regensburg wagt sich weiter an Wagner. Nach einem musikalisch herausragenden „Lohengrin“ 2010 und der überregional beachteten Wiederbelebung der „Feen“ Anfang des Jahres nun also Wagners „Handlung in drei Aufzügen“.

Aktuelles

KIZ

DOV: Orchesterschließung in Kopenhagen zum Jahresende 2014 abwenden!

DOV: Orchesterschließung in Kopenhagen zum Jahresende 2014 abwenden!
30. 09. 2014 (PM - DOV) - Orchesterabwicklung - nun auch in Dänemark: Der Internationale Musikerverband FIM (Paris) ruft weltweit die Berufsmusikerinnen und -musiker auf, die Online-Petition gegen die Auflösung des Dänischen Rundfunk-Kammerorchesters in Kopenhagen zu unterzeichnen und diese Petition weiterzuverbreiten! Das Orchester soll bereits zum Jahresende 2014 geschlossen werden.
KIZ

Bayerische Staatsoper ist Opernhaus des Jahres

Bayerische Staatsoper ist Opernhaus des Jahres
30. 09. 2014 (dpa) - Berlin - Die Bayerische Staatsoper in München unter Leitung von Intendant Nikolaus Bachler ist Opernhaus des Jahres. Musikkritiker aus Europa und den USA wählten die Bühne zum ersten Mal auf Platz eins ihrer jährlichen Bestenliste. Maßgeblichen Anteil an dem Erfolg habe der neue Generalmusikdirektor Kirill Petrenko, urteilten die von der Fachzeitschrift «Opernwelt» befragten Kritiker.
KIZ

Rostocker Bürgerschaft stimmt über Zukunft des Volkstheaters ab

Rostocker Bürgerschaft stimmt über Zukunft des Volkstheaters ab
29. 09. 2014 (dpa) - Rostock - Die Rostocker Bürgerschaft entscheidet am kommenden Mittwoch über die weitere Zukunft des Volkstheaters. Sie stimmt über eine Zielvereinbarung ab, die mit dem Kulturministerium geschlossen werden soll. An deren Ende könnte nach Einschätzung von Beobachtern eine massive Umstrukturierung stehen, die das derzeitige Vier-Sparten-Theater auf die Sparten Schauspiel und Orchester reduziert.
KIZ

«Ich will immer noch dazulernen» - Jazzlegende Rolf Kühn wird 85

«Ich will immer noch dazulernen» - Jazzlegende Rolf Kühn wird 85
29. 09. 2014 (dpa) - Berlin - Er stand mit Benny Goodman, Lester Young und John Coltrane auf der Bühne, spielte mit Friedrich Gulda, Albert Mangelsdorff und Chick Corea Platten ein: Der Klarinettist Rolf Kühn ist einer der wenigen deutschen Jazzmusiker von Weltrang. Drei Mal wurde er beim europäischen Jazz-Wettbewerb zum besten Klarinettisten gekürt, 2011 erhielt er den Echo für sein Lebenswerk. Heute wird der in Berlin lebende Musiker 85 - und ist alles andere als altersmüde.
KIZ

Internationale Größen und Nachwuchsmusiker beim «Enjoy Jazz»

Internationale Größen und Nachwuchsmusiker beim «Enjoy Jazz»
29. 09. 2014 (dpa) - Mannheim/Heidelberg - In der Metropolregion Rhein-Neckar steht Jazz von Donnerstag (2. Oktober) an im Mittelpunkt des siebenwöchigen Festivals «Enjoy Jazz». Nach Veranstalterangaben ist es das größte Jazz-Festival in Deutschland, zu dem das 16. Mal in Folge zahlreiche internationale und nationale Künstler unter anderem nach Mannheim, Heidelberg, Ludwigshafen (Rheinland-Pfalz) und Heppenheim (Hessen) kommen.

Personalia

Menschen

KIZ

Andrew Manze: Strahlend am Dirigentenpult

29.09.14 (dpa) -
Hannover - Wenn er über Musik sprechen kann, ist er in seinem Element. Wenn er Musik macht, erst recht: Der Brite Andrew Manze (49). Dann sprudelt er über vor guter Laune. Erschrecken mag er einzig all zu eifrige Verfechter des Originalklangs in der Alten Musik - einer Szene, zu der er eigentlich selbst gehört. Denn der Spezialist für historische Aufführungspraxis, der Star-Geiger und Dirigent, sieht die Zukunft eher bei den konventionellen Sinfonieorchestern.

Dossier

Musikhochschulen Baden-Württemberg

Die Musikhochschulen Baden-Württembergs stehen vor einem massiven Einschnitt. Nach Plänen des Wissenschaftsministeriums sollen nur noch drei der Standorte als „Voll“-Musikhochschulen erhalten bleiben: Freiburg, Karlsruhe und Stuttgart.
SWR-Orchesterfusion Das Bekanntwerden der Fusions- und Sparpläne des SWR in Sachen Radio-Sinfonieorchester Stuttgart und SWR...
El Sistema: das venezolanische Modell elektrisiert die Musikwelt Kaum ein musikpädagogisches Projekt hat in den vergangenen Jahren weltweit so viel Echo ausgelöst wie „...
Musikhochschulen Anlässlich der 141. Ausgabe des Musikmagazins taktlos zum Thema „Studium bolognese“ haben wir ein...
Reinhard Schulz – eine Textauswahl Am 24. Juli 2009 verstarb mit Reinhard Schulz ein Autor, der die ästhetische Diskussion in der neuen musikzeitung...
GEMA Petition Spätestens seit Johannes Kreidlers spektakulärer Aktion vor und in der Berliner GEMA-Zentrale ist die ehrw...

News von Musikhochschulen und Musikschulen

Würzburg (HfM): Bebilderter Klaviermarathon mit Christoph Wünsch - Am 15. Oktober gestaltet Christoph Wünsch die musikalische Untermalung von Buster Keatons "General" live im Casablanca. Buster Keatons...
Lübeck (MHL): Semesterstart an der MHL - An der MHL startet das neue Semester und die neue Konzertsaison. Bis zum Semesterende Mitte Februar stehen rund 120 Konzerte und Veranstaltungen auf...
Würzburg (HfM): Mitarbeiter/in für den Präsidenten - bölablabla
Hamburg (HfMT): Erfolg für Hamburger Theoriestudierende an der 8. European Music Analysis Conference in Leuven (Belgien) - Roberta Vidic wird ab Oktober im Master Musiktheorie bei Prof. Reinhard Bahr und Halvor Gotsch an der Hochschule für Musik und Theater Hamburg...

Weitere Nachrichten

Online

Vom Dreißigjährigen zum Zweiten Weltkrieg – Urfassung von Hartmanns Oper „Des Simplicius Simplicissimus Jugend“ in der Staatsoper Berlin

Vom Dreißigjährigen zum Zweiten Weltkrieg – Urfassung von Hartmanns Oper „Des Simplicius Simplicissimus Jugend“ in der Staatsoper Berlin
28. 09. 2014 (Peter P. Pachl) - In den Fünfzigerjahren schuf der Münchner Komponist Karl Amadeus Hartmann eine erweiterte Opernfassung seiner „Bilder einer Entwicklung aus dem deutschen Schicksal“, die seit der Uraufführung, 1957 in Dortmund, zumeist gespielt wurde. Aus räumlichen und dramaturgischen Gründen entschloss sich die Staatsoper jedoch für die Urfassung der Oper „Des Simplicius Simplicissimus Jugend“ aus den Jahren 1934-36, die in der Werkstatt des Schillertheaters zu einem kompakten Opernerlebnis wurde.
Online

Über Nono zu Monteverdi – Von der Moderne zur Moderne: Ein Darmstädter Experiment

Über Nono zu Monteverdi – Von der Moderne zur Moderne: Ein Darmstädter Experiment
26. 09. 2014 (Susanne Döring) - Ungewöhnliche Wege hatten die Besucher der Premiere zu Monteverdis „Odysseus“ im Darmstädter Staatstheater zu gehen. Unter der neuen Intendanz von Karsten Wiegand forderte Regisseur Jay Scheib das Publikum auf, zu Entdeckern zu werden.
KIZ

Wenn das Händel wüsste: Uraufführung der Oper «George»

Wenn das Händel wüsste: Uraufführung der Oper «George»
26. 09. 2014 (dpa) - Hannover - Eines muss man Dieter Bohlen lassen: Geht ihm beim Casting eine Darbietung gegen den Strich, lässt er den unglücklichen Vokalakrobaten nicht gleich köpfen. Casting in der Oper verläuft etwas anders? Wohl wahr, dort drohen Köpfe zu rollen - damit erschreckt der englische König George seinen Komponisten Georg Friedrich Händel. Jedenfalls in der Oper - zum Jubel des Publikums.
KIZ

CDU vermisst Bericht zur Reform der Musikhochschulen

CDU vermisst Bericht zur Reform der Musikhochschulen
26. 09. 2014 (dpa) - Stuttgart - Zwei Monate nach der letzten von fünf Fachkonferenzen zur Zukunft der Musikhochschulen in Baden-Württemberg hat die CDU die Landesregierung zur baldigen Vorlage eines Zwischenberichts aufgefordert. Die CDU-Landtagsabgeordnete Sabine Kurtz, bezeichnete es am Donnerstag als skandalös, dass die Regierungsvertreter im Wissenschaftsausschuss den angekündigten Bericht kurzfristig von der Tagesordnung gestrichen hätten.
KIZ

Wettbewerb für die Besten von «Jugend musiziert» in Neubrandenburg

Wettbewerb für die Besten von «Jugend musiziert» in Neubrandenburg
26. 09. 2014 (dpa) - Neubrandenburg - Preisträger des aktuellen Bundeswettbewerbs «Jugend musiziert» spielen am Wochenende in Neubrandenburg um Preise im Gesamtwert von 25 000 Euro. Rund 120 junge Musiker zwischen 14 und 19 Jahren werden zu dem «Wespe»-Wettbewerb erwartet, wie die Pressestelle von «Jugend musiziert» mitteilte.
Titelseite der nmz 2014/09.
Theo Geißler über das Leben an, unter und auf Deck und schlimme Unfreihandelsabkommen

Schiffs-Meldung

(Theo Geißler) Eine Woche Paar-Urlaub. Boot auf Südberliner Binnen-Gewässern. Natur pur. Fern vom Fernseher und (fast allen) sonstigen digitalen Fremdbestimmungs-Instrumentarien. Immerhin: ein CD-Player lässt gerade bei Abendrot das Tschaikowsky-Violinkonzert mit Janine Jansen ausklingen. Seelenfriede stellt sich ein. Aber: Zeit für die täglichen Nachrichten via Bord-Radio. Krieg in der Ukraine, Krieg im Gaza-Streifen, Krieg im Irak und in Syrien, tausende Zivilisten sterben, ein amerikanischer Journalist wird von IS-Fanatikern geköpft. Der Optimismus des Tschaikowsky-Finalsatzes tönt plötzlich sehr schal nach. Das eine hat doch mit dem anderen nichts zu tun? Ist energisches Verdrängen angesagt, eingedenk des zauberhaften Dämmerungs-Himmels und der selbsterklärten Machtlosigkeit in solchen weltpolitischen Katastrophen? Erstmal Stille an Bord.
Magazin: In einem Meer von Schwingungen - Jens Düppe und seine ungewöhnlichen Kommunikationskonzerte
Kommentar/Glosse: öffentlich-rechtlich - Nachschlag 2014/09
Musikleben: Nachrichten 2014/09
Berichte: Mäandernde Frequenzgänge im Gemischtwarenladen - Die 47. Ferienkurse für Neue Musik in Darmstadt waren geprägt von der Gleichzeitigkeit unterschiedlicher Ansätze
Chorszene: Kunstfreiheit bedeutet nicht die Abwesenheit von Zwecken - Karl Ermert, Vorsitzender des Arbeitskreises Musik in der Jugend (AMJ), im nmz-Gespräch
Pädagogik: Auf dem Weg zu einer Didaktik des Hörens - Ein Thementag an der Hochschule für Musik, Theater und Medien Hannover
Rezensionen: Geschichte kann man auch hören - Ein ungewöhnlicher Reader zum „Sound des Jahrhunderts“
Verbände: Raum für Austausch und Entwicklung - Das Studio musikFabrik bei den Darmstädter Ferienkursen für Neue Musik

Weitere Nachrichten

KIZ

Schütz Musikfest blickt nach Norden - Dänemark im Fokus

Schütz Musikfest blickt nach Norden - Dänemark im Fokus
26. 09. 2014 (dpa) - Dresden - Das Heinrich Schütz Musikfest in Sachsen, Sachsen- Anhalt und Thüringen begibt sich in diesem Jahr unter dem Titel «eine herrliche Musik anzuordnen» im Norden Europas auf Spurensuche. An den drei wichtigsten Lebensstationen des Komponisten (1585-1672), seinem Geburtsort Bad Köstritz (Thüringen), dem Alterssitz Weißenfels (Sachsen-Anhalt) und der Wirkungsstätte Dresden, geht es um das Verhältnis zwischen Musik und Politik.
KIZ

Festival «West Östlicher Diwan» zu Gast im Iran

Festival «West Östlicher Diwan» zu Gast im Iran
26. 09. 2014 (dpa) - Weimar - Das Weimarer Festival «West Östlicher Diwan» will in schwieriger Zeit zwischen Europa und der islamisch-arabischen Welt kulturelle Brücken bauen. Von Samstag (27. September) bis zum 15. Oktober werde es in den iranischen Städten Teheran, Schiras, Jasd und Isfahan Konzerte geben, teilte der künstlerische Leiter Klaus Gallas am Donnerstag mit. In der iranischen Hauptstadt etwa werden die jungen Künstler vor 1500 Zuhörern spielen. Das Gastspiel-Programm umfasst Werke von Mendelssohn Bartholdy, Rachmaninow, Richard Strauss bis zu Bohuslav Martinu und Franz Waxman.
KIZ

Dirigent und Musikwissenschaftler - Christopher Hogwood gestorben

Dirigent und Musikwissenschaftler - Christopher Hogwood gestorben
26. 09. 2014 (dpa) - London - Der britische Dirigent und Meister der Alten Musik, Christopher Hogwood, ist tot. Hogwood sei zwei Wochen nach seinem 73. Geburtstag nach einer monatelangen Krankheit am Mittwoch in seinem Haus in Cambridge «friedlich eingeschlafen», wurde am Donnerstag auf Hogwoods Webseite mitgeteilt. Seine Familie sei bei ihm gewesen.