Szene

Da wird die Kultur „ausgenommen“, entweder so oder so – Anmerkungen zum „Tag gegen TTIP“ am 21. Mai 2015

23.05.15 (Martin Hufner) - Lange Zeit bewegte sich nichts in Sachen Transparenz beim Transatlantischen Freihandelsabkommen zwischen den USA und der Europäischen Union (kurz TTIP). Unwissenheit und mehr noch Ungewissheit sind, wie haben es in den letzten Monaten in Sachen NSA und andere Spionagevorgänge in Deutschland gesehen, keine guten Ratgeber. Die Verhandlungen um TTIP standen dem bislang in nichts nach. Und obwohl es mittlerweile neun Verhandlungsrunden gab (die 10. folgt im Juli), kann keinesfalls davon ausgegangen werden, dass der Sektor Kultur von den Liberalisierungsentwicklungen des allgemeinen Freihandels ausgenommen werden kann.

Kritik

Maßvolles Konversationsstück – Die Uraufführung der Oper „Wilde“ von Händl Klaus und Hèctor Parra in Schwetzingen

23.05.15 (Frieder Reininghaus) - Schräg und weit ragt die Baustelle den Zuschauern entgegen. Susanne Gschwender ließ den kleinen Orchestergraben des aus der Mitte des 18. Jahrhunderts stammenden Schwetzinger Rokokotheaters mit einer Installation aus Schalbrettern überbauen. Das Gerippe kann auf drei Etagen bespielt werden. Ordentlich stabil sehen die Leitern aus und die Gefahrenstellen sind TÜV-gerecht gesichert.

Aktuelles

KIZ

Bassist Weber: «Ich verteidige die Jazzmusik solange ich kann»

Bassist Weber: «Ich verteidige die Jazzmusik solange ich kann»
21. 05. 2015 (dpa) - Der deutsche Bassist Eberhard Weber (75) erhält den Jazz-Echo für sein Lebenswerk. Weber habe sich seit den 1960er Jahren zu einem stilprägenden Individualisten seines Instruments entwickelt, lobte die Jury. Der in Südfrankreich lebende Musiker wird den Preis am 28. Mai in Hamburg entgegennehmen.
KIZ

Staatsregierung prüft Olympiapark als Konzertsaal-Standort unter Ausschluss der Öffentlichkeit

Staatsregierung prüft Olympiapark als Konzertsaal-Standort unter Ausschluss der Öffentlichkeit
21. 05. 2015 (dpa) - München - Die Staatsregierung lässt den Münchner Olympiapark als Standort für einen neuen Konzertsaal auf Weltniveau prüfen. Das kündigte Ministerpräsident Horst Seehofer nach Teilnehmerangaben am Mittwoch in der CSU-Landtagsfraktion an. Außerdem machte Seehofer deutlich, dass er das jahrelange Streitthema in seiner Amtszeit bis 2018 endgültig entscheiden möchte.
KIZ

Musik-Dienst Spotify zeigt künftig auch Video

Musik-Dienst Spotify zeigt künftig auch Video
21. 05. 2015 (dpa) - New York - Kurz vor dem Eintritt von Apple ins Geschäft mit Musik-Streaming baut der bisherige Marktführer Spotify sein Profil mit Video-Inhalten aus. Die schwedische Firma stellte dafür am Mittwoch Kooperationen mit zahlreichen etablierten Inhalte-Produzenten wie die Sender NBC, ABC, Comedy Central vor. In Deutschland ist das unter anderem für seine YouTube-Kanäle bekannte Netzwerk Mediakraft dabei. Ein Teil der Videos soll extra für Spotify gedreht werden.
KIZ

Ruhrbühnen wollen enger zusammenarbeiten

Ruhrbühnen wollen enger zusammenarbeiten
21. 05. 2015 (dpa) - Essen - Elf Bühnen im Ruhrgebiet wollen sich nach dem Vorbild der Kunstmuseen zu einem Netzwerk zusammenschließen. Mit dabei sind die großen Bühnen in Essen, Bochum, Dortmund und die Deutsche Oper am Rhein Düsseldorf-Duisburg. Ziel ist ein besserer Service für Besucher. Abonnenten könnten zum Beispiel mehrere Bühnen besuchen.
Online

Bundeswirtschaftsminister Gabriel glaubt nicht an Zustimmung zu TTIP, wenn die Kultur gefährdet wird

Bundeswirtschaftsminister Gabriel glaubt nicht an Zustimmung zu TTIP, wenn die Kultur gefährdet wird
21. 05. 2015 (PM - Deutscher Kulturrat) - Heute am internationalen Tag der kulturellen Vielfalt finden in verschiedenen Städten Aktionen unter dem Motto „Kultur braucht kein TTIP“ statt. Das Kulturmagazin „Kulturzeit“ (3sat) strahlt bereits seit Montag dieser Woche in jeder Sendung einen Beitrag zum Thema TTIP und Kultur aus. Gestern Abend wurde Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel, MdB zu den möglichen Auswirkungen von TTIP auf den Kulturbereich befragt.

Personalia

Menschen

KIZ

Sylvain Cambreling bleibt bis 2018 Generalmusikdirektor der Staatsoper Stuttgart

21.05.15 (PM) -
Sylvain Cambreling hat seinen Vertrag als Generalmusikdirektor der Oper Stuttgart bis 2018 verlängert. Opernintendant Jossi Wieler bekräftigt die Erfolge der gemeinsamen Arbeit. Wieler beglückwünscht den Dirigenten in der Mitteilung der Oper zu seiner Entscheidung. Man habe noch viel miteinander vor. Cambreling sei «ein kongenialer Partner in der gemeinsamen Arbeit».

Dossier

SWR-Orchesterfusion

Das Bekanntwerden der Fusions- und Sparpläne des SWR in Sachen Radio-Sinfonieorchester Stuttgart und SWR Sinfonieorchester Baden-Baden/Freiburg im Februar 2012 hat eine beispiellose Welle der Solidarität für beide Klangkörper ausgelöst. Die nmz hat von Anfang an über die bedrohliche Entwicklung berichtet und hat sich auch mit einem offenen Brief an Intendanz und Hörfunkleitung gewandt. Hier finden Sie alle relevanten Beiträge auf einen Blick:
El Sistema: das venezolanische Modell elektrisiert die Musikwelt Kaum ein musikpädagogisches Projekt hat in den vergangenen Jahren weltweit so viel Echo ausgelöst wie „...
Musikhochschulen Anlässlich der 141. Ausgabe des Musikmagazins taktlos zum Thema „Studium bolognese“ haben wir ein...
Reinhard Schulz – eine Textauswahl Am 24. Juli 2009 verstarb mit Reinhard Schulz ein Autor, der die ästhetische Diskussion in der neuen musikzeitung...
Jedem Kind ein Instrument Das ebenso spektakuläre wie in Fachkreisen heiß diskutierte Musikalisierungsmodell „Jedem Kind ein...

News von Musikhochschulen und Musikschulen

Hamburg (HfMT): Sommerproduktion "Die Lustige Witwe" der Musikhochschule Hamburg - „Lippen schweigen, ‘s flüstern Geigen“ – Begleiten Sie uns auf eine Party nach Paris! Dort warten alle auf den einen Gast: Die „lustige Witwe“ Hanna...
Hamburg (HfMT): Prof. Dietrich Hahn gestorben - Er war langjähriges Mitglied der Hochschule für Musik und Theater Hamburg und hatte eine Professur für Klarinette inne. Über viele Jahre bildete...
Kunstuniversität Graz: "Europa.wertvoll" – Rektorin Freismuth sprach beim Pfingstdialog - „Nicht der Verlust von Vormachtstellungen im Know-how-Bereich ist zur Bedrohung Europas geworden, sondern die Orientierungslosigkeit von Menschen in...

Weitere Nachrichten

Online

Bühnenverein und Künstlergewerkschaften einigen sich auf Erhöhung von Gagen

Bühnenverein und Künstlergewerkschaften einigen sich auf Erhöhung von Gagen
20. 05. 2015 (huf) - Es geht auch anders als bei Bahn und GdL. Schnell haben sich der Deutsche Bühnenverein und die Künstlergewerkschaften GDBA, VdO und DOV auf Gagenerhöhungen einigen können. Man reibt sich ungläubig die Augen. In der Vergangenheit waren die Auseinandersetzungen auch durchaus heftiger. Das Zeichen ist aber richtig, denn auch im Kulturbereich sollte bei allen Differenzen gegenseitiger Respekt vorherrschen.
KIZ

Dirigent Gergijew ist Großverdiener in Russland

Dirigent Gergijew ist Großverdiener in Russland
20. 05. 2015 (dpa) - Moskau - Der umstrittene russische Dirigent Waleri Gergijew (62) hat nach Angaben des Kulturministeriums in Moskau 2014 umgerechnet 6,2 Millionen Euro eingenommen - so viel wie kein anderer Kulturschaffender des Landes. Gergijew, der im September als neuer Chefdirigent der Münchner Philharmoniker antritt, gab in seiner Vermögenserklärung Einnahmen von 340 Millionen Rubel - fast doppelt so viel wie 2013 - sowie sechs Wohnungen mit insgesamt rund 1000 Quadratmetern Fläche an.
KIZ

Heute ist Kultur-Tag gegen TTIP

Heute ist Kultur-Tag gegen TTIP
20. 05. 2015 (PM) - Am 21. Mai, dem internationalen Tag der kulturellen Vielfalt, findet der Aktionstag „Tag gegen TTIP“ des Deutschen Kulturrates statt. In vielen Städten u.a. in Berlin, Bonn, Darmstadt, Fürstenfeldbruck, Gießen, Hamburg, Hildesheim, Karlsruhe, Lübeck, Ludwigshafen, Magdeburg, Mannheim, Mühldorf, Nürnberg, Saarbrücken, Wien und Wuppertal finden Aktionen, Diskussionen und Demonstrationen statt.
KIZ

Künstlergewerkschaften fordern die volle Übernahme des Gehaltsabschlusses des öffentlichen Dienstes

Künstlergewerkschaften fordern die volle Übernahme des Gehaltsabschlusses des öffentlichen Dienstes
20. 05. 2015 (PM - DOV) - Vor der nächsten Runde der Tarifverhandlungen am 20. Mai sind am 18. und 19. Mai Orchester und Bühnenkünstler im gesamten Bundesgebiet in Warnstreiks getreten. Unter anderem in Frankfurt/Main, Nürnberg, Kassel, Leipzig, Gießen, Halle, Reutlingen und Münster verzögerten Orchester und Ensembles, deren Rechtsträger Mitglied im Deutschen Bühnenverein sind, angesetzte Proben bis zu einer halben Stunde und arbeiteten die ausgefallene Zeit nicht nach.
KIZ

Richtfest für Barenboim-Said-Akademie am 15. Juni

Richtfest für Barenboim-Said-Akademie am 15. Juni
20. 05. 2015 (dpa) - Berlin - Die Akademie des Dirigenten Daniel Barenboim für junge Musiker aus dem Nahen Osten feiert am 15. Juni in Berlin Richtfest. In einem Teil des ehemaligen Magazingebäudes der Staatsoper Unter den Linden entstehen bis Herbst 2016 auf 6500 Quadratmetern Proberäume sowie ein Konzertsaal mit 622 Plätzen nach Plänen des Architekten Frank Gehry.
Titelseite der nmz 2015/05.
Bei den „Bündnissen für Bildung“ knirscht es gewaltig – bald auch vor Gericht

Im Dickicht von Richtlinien und Kriterien

(Eva Blaskewitz) „Kultur macht stark“: Unter diesem Motto stellt das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) seit 2013 über einen Zeitraum von fünf Jahren bis zu 230 Millionen Euro zur Verfügung, um benachteiligten Kindern und Jugendlichen Zugänge zu kultureller Bildung zu eröffnen. 35 bundesweit aktive Verbände und Initiativen wurden von einer unabhängigen Jury ausgewählt, um die Gelder an lokale „Bündnisse für Bildung“ weiterzugeben.
Magazin: Wolfgang Amadé und die Frage nach der Klassik - Ulrich Konrad im Gespräch über das kommende „MozartLabor“ des Würzburger Mozartfestes
Kommentar/Glosse: Das Musikbild - Heckler & Koch-Trompeten
Musikleben: Alles steigt – unter Vorbehalt - Die GEMA erwirtschaftete im Geschäftsjahr 2014 fast 900 Millionen Euro Erträge
Berichte: Musikalischen Wucherungen auf der Spur - Die Festtage 2015 der Staatsoper Berlin standen ganz im Zeichen des 90. Geburtstags von Pierre Boulez
Chorszene: Das kleine Chorwunder von der Ruhr - 15 Jahre ChorWerk Ruhr – eine Gratulation
Pädagogik: Nischen erobern, Literatur entdecken - Die Bundesauswahl Konzerte Junger Künstler als Initialzündung für Kammermusikensembles
Rezensionen: Buch-Tipps 2015/05 - Von Michael Wackerbauer
Verbände: Musik gehört zum menschlichen Leben - Reinhart von Gutzeits Vortrag zum Thema „Öffentliche Musikschulen – die Innensicht“

Weitere Nachrichten

KIZ

Infotag Musikberufe 2015 in Niedersachsen

Infotag Musikberufe 2015 in Niedersachsen
20. 05. 2015 (PM) - Hannover - Im Rahmen der diesjährigen IdeenExpo findet der zweite niedersachsenweite Infotag Musikberufe statt. Am Samstag, 4. Juli 2015, können sich Jugendliche zwischen 11 und 18 Uhr auf der KarriereBühne in Halle 9 über die vielfältigen Möglichkeiten, Musik zu ihrem Beruf zu machen, informieren. Die Musikland Niedersachsen gGmbH und zahlreiche Vertreter der niedersächsischen Ausbildungslandschaft stehen für Fragen und Beratung zur Verfügung.
KIZ

69. Bachwoche offeriert «Königsmusik» in Greifswald

69. Bachwoche offeriert «Königsmusik» in Greifswald
20. 05. 2015 (dpa) - Greifswald - Die 69. Greifswalder Bachwoche, das älteste Musikfest in Mecklenburg-Vorpommern, spannt in diesem Jahr den musikalischen Bogen vom königlichen Triumph zum königlichen Scheitern. Unter dem Motto «Königsmusik» offeriert das Festival vom 15. Juni an mehr als 40 Veranstaltungen, darunter 18 große Konzerte, wie der musikalische Leiter Jochen A. Modeß sagte.
Media

nmz-Interview: Lang Lang auf der Frankfurter Musikmesse 2015

19. 05. 2015 (Katharina Herkommer) -

Im Anschluss an die Präsentation seiner neu bei Faber Music / Edition Peters veröffentlichten Klavierhefte stand der Pianist Lang Lang am Gemeinschaftsstand der neuen musikzeitung, des Deutschen Musikrats und des Deutschlandfunk nmz-Chefredakteur Andreas Kolb Rede und Antwort.