nmz-Interview: Lang Lang auf der Frankfurter Musikmesse 2015

19.05.15 (Katharina Herkommer) - Frankfurt am Main - Im Anschluss an die Präsentation seiner neu bei Faber Music / Edition Peters veröffentlichten Klavierhefte stand der Pianist Lang Lang am Gemeinschaftsstand der neuen musikzeitung, des Deutschen Musikrats und des Deutschlandfunk nmz-Chefredakteur Andreas Kolb Rede und Antwort.

weiterlesen



Lang Lang live auf der Frankfurter Musikmesse: „mastering the piano”

18.05.15 (Katharina Herkommer) - Frankfurt am Main - Der Gemeinschaftsstand der neuen musikzeitung, des Deutschlandfunk und des Deutschen Musikrats war berstend voll, als der chinesische Star-Pianist Lang Lang seine bei Faber Music / Edition Peters erschienenen Klavierhefte mit dem Titel „mastering the piano” vorstellte. Hermann Eckel (Edition Peters) führte in die Veranstaltung ein.

weiterlesen



"Best Edition" – Verleihung der Deutschen Musikeditionspreise 2015

15.05.15 (Katharina Herkommer) - Frankfurt am Main - Seit 1991 zeichnet der Deutsche Musikverleger-Verband mit dem Deutschen Musikeditionspreis „BEST EDITION“  jedes Jahr herausragende Neuerscheinungen aus und würdigt damit die editorische Leistung der deutschen Musikverleger. 2015 wurden die Ehrungen während der Frankfurter Musikmesse am Gemeinschaftsstand von neuer musikzeitung, Deutschlandfunk und Deutschem Musikrat durch Winfried Jacobs, Vizepräsident des Deutschen Musikverleger-Verbandes, an die strahlenden und verdienten Gewinner überreicht.

weiterlesen



„Wir flöten Quer!” – Neuerscheinung im Verlag Breitkopf & Härtel

13.05.15 (Katharina Herkommer) - Frankfurt am Main - „Wir flöten QUER!”, die Flötenschule für den frühen Anfang in der Gruppe, überzeugt als flexible Gesamtkonzeption: Sie vermittelt eine fundierte Spieltechnik,ermöglicht das gemeinsame Entdecken der Musik, der klanglichen Geheimnisse der Flöte und der eigenen Ausdrucksmöglichkeiten und 
unterstützt das musizierende Lernen von Anfang an: im Duo, im Trio oder mit (Klavier-) Begleitstimme.
Die Autorin Sandra Engelhardt stellte die Flötenschule am nmz-Stand auf der Frankfurter Musikmesse vor, es moderierte Melisande Bernsee (Breitkopf & Härtel), Live-Hörbeispiele steuerten Musikerinnen von der Wiesbadener Musikakademie bei.

weiterlesen



Musikmesse 2015 – Videomitschnitte: Thema Inklusion - Gespräch und Musik von "Vollgas"

12.05.15 (Jörg Lohner) - Frankfurt am Main - Das Thema "Inklusion" ist in aller Munde. Politik und Medien haben sich den Begriff seit der UN-Behindertenrechtskonvention 2009 groß auf die Fahnen geschrieben. Aber was versteht man eigentlcih darunter, was umfasst das Thema? Und was hat sich seit dem geändert für die Initiatoren inklusiver Projekte? Im Gespräch sind Irmgard Merkt, bis vor kurzem Professorin für das Lehrgebiet Musikerziehung und Musiktherapie in Pädagogik und Rehabilitation bei Behinderung an der Universität Dortmund, Uschi Dittus und Daniela Holweg, beide an der Musikschule Fürth, von der auch die inklusive Band "Vollgas" kommt. Die Band, die aus sich aus Menschen mit und ohne Behinderung rekrutiert, umrahmt das Gespräch mit einem kurzen Konzertauftritt. 

weiterlesen



Heute schon geübt? Die neue Chor App des Carus Verlags

07.05.15 (Katharina Herkommer) - Frankfurt am Main - Chorwerke zum Üben immer auf dem Smartphone oder Tablet dabei haben, die Notenausgabe zusammen mit einer erstklassigen Einspielen hören und mitlesen, sich die eigene Stimme gezielt vorspielen lassen, schnell und einfach zu ganz unterschiedlichen Stellen springen und diese immer wieder anhören – das alles bietet die Chor App „carus music”, die dieses Jahr neu im Carus-Verlag erschienen ist. 30 große Werke der Chorliteratur stehen bereits zum Download zur Verfügung, und das Repertoire soll stetig wachsen. Über diese neue Art, sich auf die Chorprobe oder ein Konzert vorzubereiten, spricht nmz-Chefredakteur Dr. Juan Martin Koch mit Dr. Johannes Graulich, Geschäftsführer des Carus Verlags, Dr. Uwe Wolf, Lektor bei Carus, und dem App-Entwickler Franz Schubert von der Firma sprylab.

weiterlesen



Musikmesse 2015 – Videomitschnitte: Bundestagsmitglied Ansgar Heveling über das Freihandelsabkommen TTIP

03.05.15 (Katharina Herkommer) - Frankfurt am Main - Der Abgeordnete Andreas Heveling ist Mitglied des Rechtsausschusses des Deutschen Bundestages und war darüber hinaus Teil der Enquete-Kommission Internet und digitale Gesellschaft. Auf der Frankfurter Musikmesse stand er nmz-Chefredakteur Andreas Kolb zum geplanten transatlantischen Freihandelsabkommen zwischen der EU und den USA Rede und Antwort.

weiterlesen



Musikmesse 2015 – Videomitschnitte: Der Kooperationsvertrag zwischen Deutscher Orchestervereinigung und Verband deutscher Musikschulen

30.04.15 (Katharina Herkommer) - Frankfurt am Main - Seit Jahren schon arbeiten die Deutsche Orchestervereinigung und der Verband deutscher Musikschulen vielerorts Hand in Hand. Um diese positive Entwicklung zu besiegeln, die Verfahren an einigen Stellen zu vereinfachen und den Mitgliedern Hilfestellungen zum Beispiel in vertraglichen Angelegenheiten zu geben, unterschrieben Hartmut Karmeier, Vorsitzender des Gesamtvorstandes der Deutschen Orchestervereinigung, und Ulrich Rademacher, Bundesvorsitzender des Verbands deutscher Musikschulen, auf der nmz-Messebühne in Frankfurt ihren neu ausgearbeiteten Kooperationsvertrag.

weiterlesen



Musikmesse 2015 – Videomitschnitte: Never ending story – Noten kopieren und die Vereinbarung zwischen VG Musikedition und VdM

29.04.15 (Katharina Herkommer) - Frankfurt am Main - nmz-Chefredakteur Andreas Kolb diskutiert auf der nmz-Messebühne mit Matthias Pannes, Bundesgeschäftsführer des Verbandes deutscher Musikschulen, Stefan Gretsch, Vorstandsvorsitzender der ver.di-Bundesfachgruppe Musik, und Christian Krauß, Geschäftsführer der VG Musikedition, über die nach wie vor schwierige Streitfrage um eine für alle Seiten vernünftige, praktikable und zufriedenstellende Lösung zum Stichwort Noten kopieren.

weiterlesen



Musikmesse 2015 – Videomitschnitte: Landschaftspflege – Die Jeunesses Musicales Deutschland und ihr Jugendorchesterpreis

28.04.15 (Katharina Herkommer) - Frankfurt am Main - Was gehört alles dazu, wenn man ein komplettes Konzertprogramm samt Organisation selbst auf die Beine stellt? Wie kann man einen Konzertabend einmal ganz anders gestalten? Welche Ideen sind realisierbar und von welchen Vorstellungen muss man sich vielleicht auch wieder verabschieden? Und wie fühlt sich ein Dirigent, wenn er für die Dauer einer Konzertphase viele seiner üblichen Aufgaben und damit auch einen großen Teil der Verantwortung an seine jugendlichen Orchestermitglieder abgibt?
Barbara Haack sprach auf der Frankfurter nmz-Messebühne mit Mitgliedern des Jugendsinfonieorchesters Stuttgart und ihrem Dirigenten Alexander Adiarte über ihre laufende Bewerbung für den Jugendorchesterpreis, mit dem die Jeunesses Musicales Deutschland Eigeninitiative und Kreativität in jungen Orchestern auszeichnen.

weiterlesen

Inhalt abgleichen

Navigation

RSS-Feeds

Suche