Musikmesse 2014: Müssen Berufsmusiker lahm und taub werden?


Musikmesse 2014: Müssen Berufsmusiker lahm und taub werden?

28.03.14 (Katharina Herkommer) - Frankfurt am Main - Sehnenscheidenentzündung, Karpaltunnelsyndrom, Schwerhörigkeit, Bandscheibenvorfall - Musiker haben mit den unterschiedlichsten Krankheiten zu kämpfen. Doch was genau können Instrumentalisten tun, um dem vorzubeugen? Ursula Gaisa (neue musikzeitung) sucht mit Henriette Gärtner (Pianistin und Sportwissenschaftlerin), Eckart Altenmüller (HMTM Hannover), Sönke Lentz (Bundesjugendorchester) und Gerald Mertens (Deutsche Orchestervereinigung) nach Lösungen.

Auditives Feedback der Empfindungsqualität

Die Klavierprofessorin Elgin Roth hat in Angelegenheit der Klavierspieler (übertragbar auf alle Instrumentalisten) dieses Thema in ihren beiden Buchwerken”Klavierspiel und Körperbewusstsein” sowie “Die Wiederentdeckung der Einfachheit” bereits äußerst erhellend und kritisch aufgearbeitet. Beide Bücher sind unentbehrlich, sowohl für Musikmediziner, Musikpädagogen wie auch MusikerInnen.
“Aktivity in a non doing way” bleibt ein Begriff der F.M.Alexander-Technik, welche in der Schweiz bereits seit Jahrzehnten als verpflichtendes Fach an Musikhochschulen den Musikstudenten fortschrittlich mitgegeben wird.
Das NMZ-Interview ist und klingt mir “zu sportiv und medizinisch”. Es gibt Prävention in der Musikpädagogik seit Ph.E.Bach, davon sollten Berufsmusiker profitieren. Oder wie auch schon erwähnt von vergleichsbaren Lehrwerken der Instrumentalmethodik.
Beispielsweise für das Klavier: Elisabeth Caland Buchwerke, Beata Ziegler Buchwerke und Schulen, Ludwig Deppe etc.
Ich nehme an, dass das Grundproblem die Musikausbilder selber sind, welche ungeeignete instrumentale, sowie “selbstgezimmerte” Methodiken dem Studenten und Schüler mehr oder weniger unbewusst nahebringen. Wo will man anfangen??


Kommentar hinzufügen

Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich zugänglich angezeigt.
CAPTCHA
Diese von Menschen zu lösende Aufgabe ist zur Vermeidung von Spam-Inhalten leider notwendig.
Bild-CAPTCHA
Geben Sie die Zeichen ein, die im Bild gezeigt werden.

Navigation

RSS-Feeds

Suche