Excellence in Performance

Third-Cycle-Qualifikation für Künstler*innen


(nmz) -
Künstlerische Forschung, die praktische und theoretische Erkenntnis miteinander verbindet, steht im Zentrum des neuen promotionsäquivalenten Studienangebots in München.

Seit Oktober 2021 ist es für Künstler*innen möglich, an der Hochschule für Musik und Theater München im Rahmen des zweijährigen Studiengangs „Excellence in Performance“ ein promotionsäquivalentes Zertifikat zu erwerben und sich damit international für Lehre und Forschung zu qualifizieren. Ausgehend von der persönlichen Exzellenz an einem Instrument, verwirklichen die Künstler*innen ein eigenes Forschungsvorhaben. Für die HMTM ist diese Studienmöglichkeit ein wichtiger Baustein als Third Cycle-Angebot für Künstler*innen nach einem Master-Abschluss.

Angesiedelt zwischen Kunst und Wissenschaft bildet die künstlerische Forschung eine Schnittstelle, in der künstlerische sowie außerkünstlerische, theoriebasierte und wissenschaftsorientierte Praktiken, Wissensformen, Denk- und Vorgehensweisen aufeinandertreffen und neue Formen des Erfahrungs- und Erkenntnisgewinns ermöglichen. Ausgangspunkt und Voraussetzung sind dabei eine langjährig erworbene künstlerische Erfahrung und Expertise der Künstler*innen. Sie sind Voraussetzung dafür, jenseits der vertrauten Wege und Routinen die Perspektiven auf die künstlerische Praxis zu erweitern.

Die Bandbreite der aktuell im Studiengang „Excellence in Performance“ erforschten Projekte reicht aktuell von künstlerisch geprägten Themensetzungen und Vorhaben bis hin zu wissenschaftlich orientierten Fragestellungen, von der Auseinandersetzung mit Raum bis zur Erforschung der Möglichkeiten von Rhythmus für den Profi-Sport.

Bewerbungen für diesen Studiengang sind bis zum 12. März 2023 möglich.
Alle Informationen unter: hmtm.de

Das könnte Sie auch interessieren: