Kritik

„Ein Programm, wie es ihm selbst gefallen würde“ – Im Freien – Musikfest in memoriam Wilhelm Killmayer

12.12.17 (Anna Schürmer) - Die radikale Nachkriegsavantgarde begründete eine goldene, aber auch dogmatische Ära der Neuen Musik: Auf Basis der von Adorno befeuerten Innovationsdynamik, begründete der paneuropäische Klub der seriellen Musik um Pierre Boulez, Karlheinz Stockhausen und Luigi Nono einen ‚Absolutismus der Moderne‘, der Abweichlern des Fortschrittsimperativs gnadenlos die Mitgliedschaft entzog: das galt für den harmonieverliebten Hans Werner Henze genauso wie für den freigeistigen Wilhelm Killmayer, der am 20. August diesen Jahres in München verstarb – nur einen Tag vor seinem 90. Geburtstag. Schon die Musica Viva des Bayerischen Rundfunks funktionierte im September ein lang geplantes Ehrenkonzert kurzerhand in eine „in memoriam“-Veranstaltung um; nun haben Schüler und Weggefährten des Komponisten vom aDevantgarde-Verein ein sehr persönliches Musikfest zu Ehren Wilhelm Killmayers veranstaltet.

Kritik

Behäbig und bizarr – Richard Strauss‘ „Arabella“ am Theater Kiel

13.12.17 (Arndt Voß) - Oper muss nicht logisch sein, vor allem nicht, wenn sie sich als „lyrische Komödie“ gibt. Von einer Inszenierung erwartet man es trotzdem. Doch was jetzt der „Arabella“ in Kiel geschah, der bekanntlich Hugo von Hofmannsthal „den leichten Text, in der Hauptsache im Telegraphenstil“ gab (Brief vom 1.10.1927) und Richard Strauss das musikalische Korsett, hatte wenig davon, wirkte behäbig und bizarr auf den Rezensenten, auch wenn das Premierenpublikum jubelte.

Aktuelles

KIZ

Festspielhaus hinter Planen - in Bayreuth wird saniert

Festspielhaus hinter Planen - in Bayreuth wird saniert
13. 12. 2017 (dpa) - Bayreuth - Am Bayreuther Festspielhaus schreiten die Sanierungsarbeiten voran. Derzeit liege man im Zeitplan, versicherten Architekt Detlef Stephan und Holger von Berg, der geschäftsführende Direktor der Bayreuther Festspiele GmbH, am Mittwoch. Weite Teile der Fassade und der Bühnenturm sind derzeit eingerüstet - und vor das Gerüst sind zusätzlich dicke Planen gespannt.
KIZ

«Last Christmas» statt «Stille Nacht»: Weihnachtslieder ohne Religion

«Last Christmas» statt «Stille Nacht»: Weihnachtslieder ohne Religion
13. 12. 2017 (dpa) - «Last Christmas» oder «In der Weihnachtsbäckerei» - zu Weihnachten braucht es bei den beliebten Liedern keine religiösen Motive. Anders aber ist es an den Gottesdiensten zu Weihnachten. Da haben neue Lieder keine Chance.
KIZ

Neuer Chef will Kulturstiftung der Länder politischer machen

Neuer Chef will Kulturstiftung der Länder politischer machen
13. 12. 2017 (dpa) - Berlin - Der Berliner Museumsdirektor Markus Hilgert will die Kulturstiftung der Länder als künftiger Chef stärker politisch ausrichten. «Ich glaube, dass eine aus Steuermitteln finanzierte Institution tatsächlich die Verpflichtung hat, sich an den großen politischen und kulturpolitischen Themen dieser Tage zu beteiligen», sagte Hilgert der Deutschen Presse-Agentur.
KIZ

Apple kauft Musikerkennungs-App Shazam

Apple kauft Musikerkennungs-App Shazam
12. 12. 2017 (dpa) - Cupertino - Die App Shazam kann auf Knopfdruck erkennen, welcher Song gerade zu hören ist. Der Dienst gehört künftig zu Apple. Der iPhone-Konzern bekommt damit unter anderem einen tiefen Einblick in wertvolle Daten zum Musikgeschmack der Nutzer.
KIZ

Wolfgang Niedecken erhält Beethovenpreis für Menschenrechte

Wolfgang Niedecken erhält Beethovenpreis für Menschenrechte
12. 12. 2017 (dpa) - Bonn - Wolfgang Niedecken (66) wird mit dem Beethovenpreis für Menschenrechte ausgezeichnet. Der BAP-Sänger äußere sich immer wieder explizit zu politischen Fragestellungen und nehme öffentlich Stellung, teilte die Beethoven Academy in Bonn mit. Der Erfolg habe ihn nicht verbogen. Er engagiere sich gegen Armut, Atomwaffen, Atomenergie, Rechtsextremismus und für Gerechtigkeit.

Personalia

Menschen

KIZ

Komponistin Clara Iannotta erhält Hindemith-Preis 2018

13.12.17 (dpa) -
Lübeck - Der Hindemith-Preis 2018 des Schleswig-Holstein Musik Festivals (SHMF) geht an die italienische Komponistin Clara Iannotta. Das Votum der Jury sei einstimmig auf die 1983 in Rom geborene Künstlerin gefallen, teilte das Festival am Mittwoch mit. Mit dem Preis werde ihre ganz eigene, radikale und kompromisslose Musiksprache gewürdigt, sagte der Festivalintendant Christian Kuhnt.

Dossier

Umfrage: Kastriert Kapitalismus Kreativität?

Unter dem Titel „Wieviel Ökonomie braucht die Musik?“ findet am Freitag, 20. Oktober 2017 der öffentliche Teil der Mitgliederversammlung des Deutschen Musikrats statt. Im Zentrum steht unter anderem folgende Frage: „Inwiefern kann die zunehmende Ökonomisierung unserer Gesellschaft mit künstlerischer Kreativität vereinbart werden?“ Die nmz-Redaktion ließ sich vom Thema zu einer Umfrage unter Kreativen inspirieren. Etwas verschärft fragten wir „Kastriert Kapitalismus Kreativität?“
Bundestagswahl 2017 Eine Informationen und Kommentare zum Thema Bundestagswahl 2017. Positionen, Meinungen, Analysen, Wahlprüfsteine...
Fluchtort Deutschland „Die Debatte um die Integration der Geflüchteten ist sehr oft scheinheilig. Niemand im Kulturbereich...
Frauen in der Musik In der Ausgabe 10/2016 hat sich die nmz in vielen Facetten mit dem Thema „Frauen im Kulturbetrieb“ ...
Junge Komponisten im Portrait Die neue musikzeitung stellt junge Komponistinnen und Komponisten in Einzelportraits vor.
SWR-Orchesterfusion Das Bekanntwerden der Fusions- und Sparpläne des SWR in Sachen Radio-Sinfonieorchester Stuttgart und SWR...

News von Musikhochschulen und Musikschulen

Lübeck (MHL): 14. Lübecker Adventssingen - Das traditionelle Lübecker Adventssingen findet am dritten Advent von 12 Uhr bis 18.30 Uhr im Großen Saal der MHL statt. Am Sonntag, 17. Dezember...
Lübeck (MHL): MHL-Ensemble für Alte Musik präsentiert Mozart - Am Samstag, 16. Dezember lädt die MHL zu einem Mozartabend ein. Das MHL-Ensemble für Alte Musik präsentiert unter der Leitung von Hans-Jürgen Schnoor...
Lübeck (MHL): Lena Eckels neue Professorin für Bratsche an der MHL - Lena Eckels wird Professorin für Bratsche an der Musikhochschule Lübeck (MHL). Die 35-Jährige unterrichtet seit 2015 im Lehrauftrag an der MHL und...
Lübeck (MHL): Musikalische Performance über den „Freien Fall“ - Die MHL lädt am Donnerstag, 14. Dezember zu einer ungewöhnlichen Performance unter dem Motto „Freier Fall“ ein. Im Rahmen der künstlerisch-...
Lübeck (MHL): Brahms-Institut legt neue CD mit Violetta Khachikyan vor - Das Brahms-Institut an der MHL hat eine neue CD herausgebracht: Die russische Pianistin und MHL-Dozentin Violetta Khachikyan präsentiert unter dem...

Weitere Nachrichten

KIZ

Neubrandenburgs Oberbürgermeister: Theater-Fusion ins Stocken geraten

Neubrandenburgs Oberbürgermeister: Theater-Fusion ins Stocken geraten
12. 12. 2017 (dpa) - Neubrandenburg - Die geplante Theaterreform im Osten Mecklenburg-Vorpommerns ist nach Ansicht des Neubrandenburger Oberbürgermeisters Silvio Witt (parteilos) ins Stocken geraten. Die kommunalen Gesellschafter seien am Rande ihrer finanziellen Möglichkeiten, und das Land habe sich nicht weiter bewegt, erklärte Witt am Montag.
Online

Bayerischer Rundfunk: Der vergiftete Wellentausch zwischen PULS und BR-KLASSIK

Bayerischer Rundfunk: Der vergiftete Wellentausch zwischen PULS und BR-KLASSIK
11. 12. 2017 (Martin Hufner) - Von vielen Hörerinnen und Hörern von BR-KLASSIK wurde die letzten Freitag gefallene Entscheidung begrüßt, BR-KLASSIK weiterhin eine Frequenz auf UKW zu lassen, statt die Welle in den Digitalfunk (DAB+) als alleinigen Verbreitungsweg, neben dem Internet, abzuschieben. Aber die Sache müffelt.
KIZ

Kulturstiftung verleiht wertvolle Musikinstrumente an Nachwuchs

Kulturstiftung verleiht wertvolle Musikinstrumente an Nachwuchs
11. 12. 2017 (dpa) - Dresden - Sachsens Kulturstiftung vergibt aus ihrem Fonds wieder zwei wertvolle Meisterinstrumente an hochbegabte Nachwuchsmusiker. Um die Violine des französischen Geigenbauers Chauppuy aus dem 18. Jahrhundert sowie eine zeitgenössische Lätzsch Bassposaune können sich nach Angaben vom Montag vor allem Mitglieder des Landesjugendensembles, Musikschüler, Preisträger von Wettbewerben sowie junge Absolventen und Studenten der Musikhochschulen im Land bis 1. Februar bewerben.
KIZ

Initiative Musik fördert 44 Projekte von Pop bis Jazz

Initiative Musik fördert 44 Projekte von Pop bis Jazz
11. 12. 2017 (PM - Initiative Musik) - In ihrer 40. Förderrunde sagt die Initiative Musik Unterstützung für 44 Projekte aus elf Bundesländern zu. „Die sensitive und zugleich ungestüme Kreativität eines Henrik Schwarz, die epischen Klänge eingebettet in die zart-fesselnde Stimme bei Bayuk oder die beeindruckende Energie von Adam Angst zeigen die spannende Bandbreite in der wir uns als Juroren bewegen und freudig die Mittel für diese kreativen Köpfe bereitstellen dürfen. Die Initiative Musik ist und bleibt eine wichtige Einstiegshilfe für Künstlerkarrieren in der Musikindustrie“, erläutert der Musikmanager Joe Chialo. Der Geschäftsführer von AirForce1 Records wirkt seit dem Sommer 2016 in der Jury für die Künstler- und Infrastrukturförderung mit.
KIZ

Ballett ohne Regisseur: Bolschoi zeigt Serebrennikows «Nurejew»

Ballett ohne Regisseur: Bolschoi zeigt Serebrennikows «Nurejew»
11. 12. 2017 (dpa) - Moskau - Im Sommer sagte das Moskauer Bolschoi das Tanzstück von Starregisseur Serebrennikow kurzfristig ab - ein kulturpolitischer Skandal. Nun kommt das Ballett doch auf die Bühne. Ende gut, alles gut - oder eine Beerdigung erster Klasse?
Bayernhymne in Moll: Beim Münchner Protestmarsch der Lehrbeauftragten bläst Martin Kraemer den Verantwortlichen den Marsch. Foto: Juan Martin Koch
Lehrbeauftragte brauchen Solidarität und hochschulpolitische Lösungen · Von Juan Martin Koch

Der Staat als zynischer Arbeitgeber

(Juan Martin Koch) Es war schon ein ganz beachtlicher Marsch, der da den Verantwortlichen geblasen wurde: Etwa 130 Protestierende, darunter einige Trommler und ein Trompeter, zogen Mitte November von der Münchner Musikhochschule, vorbei am Haus der Kunst, zur Staatskanzlei. Die Musik-Lehrbeauftragten an bayerischen Hochschulen und Universitäten hatten zur Demonstration aufgerufen, wobei diese den Auftakt zu einem zweiwöchigen Streik bilden sollte.
Magazin: Das Entrepreneur-Projekt Bratsche - Nils Mönkemeyer im Gespräch über Streaming, Ökonomie und das Vertrauensgut Musik
Dossier: Expertenmeinungen anhören - Drei Fragen an Gerrit Wedel, VdO
Musikleben: Nachrichten 2017/12 - Mamlok-Preis, Carl Bechstein Wettbewerb …
Kommentar/Glosse: Schweizer Rundfunk droht die Abschaffung - Ein Kommentar von Andreas Kolb
Berichte: Drei Jahre sind zu wenig - Das Jazzfest Berlin 2017 mit Licht und Schatten unter Richard Williams
Hochschulmagazin: Offen für Experimente - Kerstin Behnke und Juan Garcia im Gespräch über Chor- und Ensembleleitung
Pädagogik: Landesmusikakademie Berlin goes Europe - Strategische Partnerschaft mit Institutionen aus Polen, Rumänien, Italien und Portugal
Verbände: Feingefühl und Feuer - „Rhapsody in School“ mit Christian Tetzlaff

Weitere Nachrichten

KIZ

Dissonanzen im Abgang: Chefdirigent verlässt Elbphilharmonie früher

Dissonanzen im Abgang: Chefdirigent verlässt Elbphilharmonie früher
11. 12. 2017 (dpa) - Hamburg - Abgang im Streit: Der Chefdirigent des NDR Elbphilharmonie Orchesters, Thomas Hengelbrock, beendet seinen Vertrag im Unfrieden mit dem Sender vorzeitig. Statt wie geplant 2019 wird er schon im Sommer 2018 das Orchester verlassen. Lange hatte er geschwiegen, nun hat er sich zur Beendigung seines Vertrags gegenüber der "Welt am Sonntag" geäußert. Und er hat gleich eine Überraschung parat.
Online

Frauen sind die besseren Männer – Paul Abrahams Fußballoperette „Roxy und ihr Wunderteam“ in Augsburg

Frauen sind die besseren Männer – Paul Abrahams Fußballoperette „Roxy und ihr Wunderteam“ in Augsburg
10. 12. 2017 (Wolf-Dieter Peter) - Politisch hellwache Theaterfreunde bemängeln, dass ihre doch auch dazu berufene Kunstgattung derzeit viel zu wenig hineingreift ins wirkliche Leben: wo doch Politik und die von ihr gestaltete Realität geradezu danach schreien, künstlerisch in jeder Hinsicht „vorgeführt“ zu werden. Ausgerechnet die eher abschätzig betrachtete Operette hat das immer wieder getan – und das Theater Augsburg will mit der aktualisierten Ausgabe von Paul Abrahams Fußballoperette von 1937 vieles „vorführen“.
Online

Sinnlich höfische Zur-Schau- und Selbstdarstellung – „L’incoronazione di Poppea“ an der Staatsoper Unter den Linden

Sinnlich höfische Zur-Schau- und Selbstdarstellung – „L’incoronazione di Poppea“ an der Staatsoper Unter den Linden
10. 12. 2017 (Peter P. Pachl) - Die Barockoper gehört einfach zu Unter den Linden, und so gab es am zweiten Tag des Spielbetriebes gleich die Premiere jener Oper, die einen herausragenden Höhepunkt in der Geschichte des Musiktheaters bildet, Claudio Monteverdis „L’incoronazione di Poppea“.