Coronavirus und Musik- und Kulturleben aktuell

Szene

„Das Wichtigste ist für mich das Suchen“
Ein Interview mit dem zukünftigen Kompositionsprofessor Mark Barden

14.08.20 (Friedrich von Plettenberg, Mark Barden) - Der Amerikaner Mark Barden gehört derzeit zu den aufstrebenden Komponisten der jungen Generation. Mit dem Komponistenpreis der Ernst von Siemens Musikstiftung bedacht, setzt er sich mit aktuellen Themen der Zeit auseinander. Derzeit entwickelt er mit anderen Mitwirkenden für die Jubiläumssaison des Konzerthauses Berlin eine interaktive Virtual-Reality-Komposition in Zusammenarbeit mit dem Bildenden Künstler Julian Bonequi. Ab dem Wintersemester 2020/21 hat Mark Barden einen Ruf als Professor für Komposition an der Hochschule für Musik Detmold angenommen.

Szene

KIZ

Skepsis an geplanter NDR Chor-Privatisierung wächst – Offener Brief der deutschen Rundfunkchöre

14.08.20 (PM - DOV) -
Nach Planungen des NDR soll im Rahmen von Kürzungsmaßnahmen der NDR Chor privatisiert und weiter verkleinert werden. Hiergegen wenden sich die Vorstände der sechs deutschen Rundfunkchöre aus Berlin, Leipzig, Köln, Stuttgart und München in einem offenen Brief.

Aktuelles

KIZ

Experiment mit Popstar - Welche Chancen haben Konzerte trotz Corona?

Experiment mit Popstar - Welche Chancen haben Konzerte trotz Corona?
14. 08. 2020 (dpa) - Leipzig/Halle - Planungen für erste größere Konzerte gibt es schon. Doch wie könnten solche Großveranstaltungen trotz Corona aussehen? Forscher wollen mit einem Experiment nun Lösungen finden. Dazu setzen sie auf jede Menge Technik, leuchtendes Desinfektionsmittel und einen Popstar.
KIZ

Jan Vogler: Das Publikum ist hungrig auf Live-Konzerte

Jan Vogler: Das Publikum ist hungrig auf Live-Konzerte
14. 08. 2020 (dpa) - Moritzburg - Die meisten Musikfestivals müssen in diesem Jahr wegen Corona ausfallen. Wer in kleineren Besetzungen musiziert, hat es leichter. Die Kammermusik erweist sich in Zeiten der Pandemi als «krisenfest».
KIZ

Kulturstiftung des Bundes startet Programm für digitale Interaktionen „dive in“

Kulturstiftung des Bundes startet Programm für digitale Interaktionen „dive in“
13. 08. 2020 (Presse- und Informationsamt der Bundesregierung (BPA)) - Kulturinstitutionen entwickeln derzeit intensiv digitale Formate, mit denen sie unter den pandemiebedingten Einschränkungen dennoch ihr Publikum erreichen und mit ihm interagieren können. Die Beauftragte der Bundesregierung für Kultur und Medien fördert deshalb mit fünf Millionen Euro „dive in. Programm für digitale Interaktionen“ der Kulturstiftung des Bundes. Ziel der Förderung ist es, in der aktuellen Situation innovativen digitalen Dialog- und Vermittlungsprojekten einen Schub zu verleihen.
KIZ

Coronacare Live: Studierende der Hanns Eisler spielen Konzerte in sozialen Einrichtungen

Coronacare Live: Studierende der Hanns Eisler spielen Konzerte in sozialen Einrichtungen
13. 08. 2020 (PM - Hochschule für Musik Hanns Eisler) - In der neuen Konzertreihe des AStA der Hochschule für Musik Hanns Eisler Berlin „Coronacare Live“ spielen Instrumentalstudierende an den kommenden beiden Wochenenden, am 15./16.8. sowie am 22./23.8.2020, Kammermusik für den Jesuiten-Flüchtlingsdienst in der Kirche St. Canisius in Berlin-Charlottenburg.
KIZ

Sängerpaar Seiffert und Schnitzer fürchtet um die Zukunft

Sängerpaar Seiffert und Schnitzer fürchtet um die Zukunft
13. 08. 2020 (dpa) - Bayreuth - Angesichts der Corona-Epidemie fürchten die prominenten Opernsänger-Eheleute Peter Seiffert und Petra Maria Schnitzer um ihre eigene Zukunft ebenso wie die Aussichten des klassischen Konzertbetriebs. «Es ist eine einzige Katastrophe», sagte Schnitzer dem «Nordbayerischen Kurier» (Donnerstag).

nmz-Podcastpartnerin Irene Kurka

Personalia

Menschen

KIZ

Griechischer Flötist Karapanos mit Leonard Bernstein Award geehrt

14.08.20 (dpa) -
Rendsburg - Der griechische Flötist Stathis Karapanos hat am Donnerstag in Rendsburg den diesjährigen Leonard Bernstein Award des Schleswig-Holstein Musik Festivals für Nachwuchskünstler entgegengenommen. Der 23-Jährige ist der erste Flötist, der diese Auszeichnung bekommen hat. Der von der Sparkassen-Finanzgruppe gestiftete Preis ist mit 10 000 Euro dotiert.

Dossier

Musiktherapie

Musiktherapie: Seit Anfang der 1980er-Jahre kann man das Fach in Deutschland studieren. Doch was genau ist Musiktherapie heute? Was sind ihre Berufsfelder? Und was hat sie mit Musikpädagogik zu tun?
Beethoven 2020 Das Beethoven-Jahr 2020. Zur Situation in der Beethoven-Stadt schreibt Guido Krawinkel. Es gibt Kuriosa und eine Ü...
Leonard Bernstein 100 Leonard Bernstein wäre am 25. August 2018 100 Jahre alt geworden. In unserem nmz-Dossier zeichnen wir die vielen...
Umfrage: Kastriert Kapitalismus Kreativität? Unter dem Titel „Wieviel Ökonomie braucht die Musik?“ findet am Freitag, 20. Oktober 2017 der ö...
Bundestagswahl 2017 Eine Informationen und Kommentare zum Thema Bundestagswahl 2017. Positionen, Meinungen, Analysen, Wahlprüfsteine...
Fluchtort Deutschland „Die Debatte um die Integration der Geflüchteten ist sehr oft scheinheilig. Niemand im Kulturbereich...

News von Musikhochschulen

Hochschule für Musik Rostock: Piano Lounge mit Künstlern der hmt Rostock - In der Corona-Zeit sehnen sich alle nach dem Live-Konzerterlebnis! Um den Studierenden der Hochschule für Musik und Theater Rostock...
Folkwang Universität Essen: OPUS KLASSIK 2020 - Mehrere Folkwängler*innen unter den Nominierten Bereits zum dritten Mal wird in diesem Jahr der OPUS KLASSIK verliehen. Unter den 450...
Hochschule für Musik Rostock: Zwischen Schlagzeug und Kamera - Der Fotograf Timo Roth stand mit seinem Team und drei hmt-Studierenden aus der Schlagzeugabteilung im Foyer der Hochschule für Musik und Theater...
Folkwang Universität Essen: Ernst von Siemens Musikstiftung fördert Musik Studierende der Folkwang Universität der Künste - Weitere Unterstützung für den Folkwang Hilfsfonds in Höhe von rund 53.000 EuroDie Folkwang Universität der Künste hat einen weiteren Förderer für...
Hochschule für Musik Rostock: Öffentliche Konzerte und Live-Übertragung ab Ende August - Nach dem Stillstand durch die Corona-Pandemie geht es nun endlich mit großen Schritten und froher Erwartung wieder aufwärts und es eröffnen sich...

Weitere Nachrichten

KIZ

Schutzschild gegen den Ausverkauf: Die BR-Symphoniker auf Chefsuche

Schutzschild gegen den Ausverkauf: Die BR-Symphoniker auf Chefsuche
13. 08. 2020 (dpa) - München - Seit dem Tod von Mariss Jansons ist das Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks auf der Suche nach einem Nachfolger. Von den möglichen Kandidaten wird mehr erwartet als brillantes Musizieren.
Online

Paërs anderer „Fidelio“ bei den Innsbrucker Festwochen der Alten Musik

Paërs anderer „Fidelio“ bei den Innsbrucker Festwochen der Alten Musik
13. 08. 2020 (Roland H. Dippel) - Nur halb so dick wie die von Plan A ist die wegen Corona verschlankte Fassung der Jahresbroschüre zu den Innsbrucker Festwochen der Alten Musik. Trotzdem kommt das Festival bemerkenswert gut und glücklich in die Gänge. Alle drei Musiktheater-Produktionen finden statt: Paërs „Leonora“ als Tribut an das Beethoven-Jahr, Alessandro Melanis „L'empio punito“ und die sechs musikalischen Intermedien zu „La pellegrina“ – dazu auserlesene Konzerte wie Carissimis Oratorium „Jephte“ mit Voces Suaves und ein Arienabend mit Franco Fagioli. „Felix Austria!“, obwohl die Altstadt im Sommer 2020 durch eine Vielzahl von Baustellen zerstückelt ist und aufgrund der Pandemie Touristenströme nicht so üppig durch die Straßen treiben wie in den letzten Jahren. Roland H. Dippel erlebte zwei stark kontrastierende, großartige Abende.
KIZ

Stipendienprogramm des Musikfonds: Einreichfrist bis zum 16. August 2020

Stipendienprogramm des Musikfonds: Einreichfrist bis zum 16. August 2020
13. 08. 2020 (PM - Musikfonds) - Noch bis zum 16. August können Künstlerinnen und Künstler der aktuellen Musikszene Anträge für Arbeitsvorhaben in der Zeit während und nach der durch die Corona-Pandemie bedingten Einschränkungen beim Stipendienprogramm des Musikfonds einreichen.
KIZ

Berliner Philharmoniker: Abstand, keine Pausen und Programmänderung

Berliner Philharmoniker: Abstand, keine Pausen und Programmänderung
12. 08. 2020 (dpa) - Berlin - Die Berliner Philharmoniker gehen nach fast einem halben Jahr Unterbrechung wegen der Corona-Pandemie mit deutlichen Einschränkungen in die neue Saison. In den Konzerten werde das Orchester in der Philharmonie wegen der Hygieneregelungen ohne Pause spielen und deswegen einige bisher geplanten Werke austauschen.
KIZ

Musikschulen in Rheinland-Pfalz sehen ihre Zukunft in Gefahr

Musikschulen in Rheinland-Pfalz sehen ihre Zukunft in Gefahr
12. 08. 2020 (dpa) - Mainz - Die öffentlichen Musikschulen in Rheinland-Pfalz blicken wegen der Auswirkungen der Corona-Pandemie düster in die Zukunft. Die Krise habe die Finanzsituation der Schulen drastisch verschärft und Strukturschwächen offenbart, erklärte der Landesverband am Mittwoch.
Titelseite der nmz 2020/07-08
Theo Geißler über die „Kraft“ des Digitalen

Ex Machina?

(Theo Geißler) Mein erster und einziger digitaler Raubzug fand materiell letztlich uneigennützig 1982 auf der Berliner Funkausstellung statt. Für unseren damaligen nmz-Kolumnisten Attila Csampai erbeutete ich (natürlich in Absprache mit der Pioneer-Presseabteilung, aber wider alle strengen Gebote der Messeleitung) einen der allerersten Compact-Disc-Player, den Pioneer PD 1. Damaliger Marktpreis: 2.500,- DM. Attila zerlegte daraufhin mit spitzer Feder und in schroffen Worten die Klangqualität digitaler Musikspeicherung generell im Verhältnis zum analogen Hörerlebnis. Sprach von einer Zertrümmerung, Atomisierung der Musik – und erhielt nicht nur aus den Kraftwerken der Elektronikindustrie, sondern auch von Musikern aller Genres heftigsten Gegenwind.
Dossier: Ravel von der Rolle - Warum „digital“ nicht „neu“ und „analog“ nicht „alt“ bedeutet
Musikleben: nmz-Podcastpartnerin Irene Kurka - Die aktuellen Podcasts und die Vorschau auf Juli und August
Kommentar/Glosse: Bedingungsloses Grundprekariat - Cluster 2020/07 – Martin Hufner
Berichte: Wenn die Avatare gefüttert werden wollen - Alexander Schuberts Echtzeit-Computerspiel „Genesis“ als musikalisch-sozioästhetisches Experiment
Hochschulmagazin: Ein goldenes Dreieck - Die Erforschung der jüdischen Musikkultur in Deutschland
Pädagogik: Musiktutoren proben Split Screen Videos - Musik machen, Gruppenprozesse anleiten und Begeisterung weitertragen
Chorszene: Chorgemeinschaft physisch erleben - ACV und Pueri Cantores legen Hygiene-Konzept vor
Rezensionen: Ikonografisches, Intrigantes, Informatives - Der Regisseur Alfred Kirchner blickt nicht ohne Eitelkeiten auf sein Leben und Schaffen zurück
Verbände: Neue Wege im Ehrenamt - Vereinsarbeit als Zukunftsmodell

Weitere Nachrichten

KIZ

Salzburger Festspiele auf dem Corona-Drahtseil

Salzburger Festspiele auf dem Corona-Drahtseil
12. 08. 2020 (dpa) - Salzburg - Ja, auch für Anna Netrebko wird es keine Ausnahme geben. Die russische Diva und ihr Ehemann Yusif Eyvazov, die bei den Salzburger Festspielen am 25. August ein Konzert geben sollen, müssen sich auf eine mögliche Corona-Infektion testen lassen - wie alle anderen Künstlerinnen und Künstler, die weder Abstandsregelungen noch Maskenpflicht einhalten können.
KIZ

Deutscher Musikverleger-Verband: Entwurf des BMJV zur Umsetzung der EU-Richtlinie zum Urheberrecht nicht akzeptabel

Deutscher Musikverleger-Verband: Entwurf des BMJV zur Umsetzung der EU-Richtlinie zum Urheberrecht nicht akzeptabel
12. 08. 2020 (PM - DMV) - Der Deutsche Musikverleger-Verband e.V. (DMV) fordert eine Überarbeitung des vom Bundesministerium der Justiz und für Verbraucherschutz (BMJV) am 24. Juni 2020 in Berlin vorgelegten Diskussionsentwurfs, mit dem insbesondere der umstrittene Artikel 17 der DSM-Richtlinie der EU in nationales Recht übertragen werden soll. In seiner Stellungnahme vom 30. Juli äußert der Verband starke Bedenken gegen den Diskussionsentwurf eines „Zweiten Gesetzes zur Anpassung des Urheberrechts an die Erfordernisse des digitalen Binnenmarkts“. Die Kritik des DMV bezieht sich insbesondere auf das geplante Urheberrechts-Diensteanbieter-Gesetz, das Art. 17 der Richtlinie umsetzen soll, jedoch zulasten der Rechteinhaber weit über die in diesem Artikel enthaltenen Regelungen hinausgeht.
Online

Davos-Festival „Von Sinnen“: Ein Musikfestival der besonderen Orte

Davos-Festival „Von Sinnen“: Ein Musikfestival der besonderen Orte
12. 08. 2020 (Georg Rudiger) - „Treten Sie näher, aber immer mit Abstand“, sagt Chorleiter Andreas Felber mitten auf einer Wiese, umgeben von Bergspitzen und einem rauschenden Wildbach. Schon einige Höhenmeter hat die 60-köpfige Gruppe zurückgelegt. Beim Start der traditionellen Wanderung des Davos Festivals am Bahnhof Wiesen hatte noch das exzellente Schweizer Colores Trio vor einem Holzstapel zu Kaffee und Gipfeli groovende Rhythmen auf Marimba und Congas gespielt. Jetzt sind die Festivalbesucher selbst gefordert und stimmen gemeinsam mit den Profisängern des Festivalchores die indianische Volksweise „Evening rise“ an. Bei jeder dritten Wiederholung kommt eine Stimmgruppe dazu, ehe am Ende das Lied sechsstimmig erklingt. Nur ab und zu wird die Idylle durch ein lautes Klatschen gestört, wenn die umherschwirrenden Bremsen zu aufdringlich werden.
KIZ

Viel Abstand und frische Luft: Berliner Chöre dürfen wieder singen

Viel Abstand und frische Luft: Berliner Chöre dürfen wieder singen
12. 08. 2020 (dpa) - Berliner Chöre können ab sofort unter besonderen Bedingungen wieder proben und bei Konzerten auftreten. Nach der am Montag veröffentlichten Aktualisierung der Corona-Bestimmungen für die Kultur ist das gemeinsame Singen in geschlossenen Räumen wieder erlaubt, wenn bestimmte Hygiene- und Infektionsschutzstandards eingehalten werden. Dabei müssen die Sänger untereinander einen Mindestabstand von zwei Metern in alle Richtungen einhalten, zum Publikum sollten mindestens vier Meter Distanz bestehen, teilte die Kulturverwaltung weiter mit.
KIZ

Wegen Corona: Beethovens «Missa Solemnis» im Kölner Dom verschoben

Wegen Corona: Beethovens «Missa Solemnis» im Kölner Dom verschoben
12. 08. 2020 (dpa) - Köln - Die für den 21. August geplante Aufführung der «Missa Solemnis» im Kölner Dom aus Anlass des 250. Geburtstags von Ludwig van Beethoven wird wegen der Corona-Vorschriften auf einen noch unbekannten Zeitpunkt verschoben.