Glossen & Kommentare

Geißlers Kurz-Schluss: Wie ich einmal voller Bewunderung die Entstehung eines großartigen Weltreiches wenigstens aus der Ferne miterleben durfte

27.06.19 (Theo Geißler) - Dass ausgerechnet die gute alte „Frankfurter Allgemeine“ sich in prophetische, eigentlich sogar science-fiktionale Sphären begibt, und das auf einer ganzen Doppelseite, hätte ich ihr offen gestanden nie und nimmer zugetraut. Schon vor zwei Jahren veröffentlichte sie unter dem Titel „What’s the Agenda today“ einen Arbeitsplan für Donald Trump, Mindmap-mäßig mit ungefähr tausend differenzierten Aufgabenwölkchen. Darunter schon: „Bomb the Iran“. Dass dieses Schiiten-Nest ausgerechnet am Tag von Trumps Wahlkampfauftakt unter dem Motto „Keep America great“ angeblich Bodenstation für den Abschuss einer USA-High-Tech-Spionage-Drohne gewesen sein soll, ganz zu schweigen von der Behinderung des Tankerverkehrs in der Straße von Hormus, lieferte hinlänglich Anlass zu einem finalen Vergeltungsakt. [Vorab aus Politik & Kultur 2019/7-8]

Kritik

Kurt Weills „Ein Hauch von Venus“ in der Staatsoperette Dresden

27.06.19 (Roland H. Dippel) - Weills Broadway-Erfolg funktioniert auch in der Staatsoperette Dresden. Fröhliche Farbigkeit, Revue-Ausflüge machen den Abend rund. Dabei ist Matthias Davids, Leiter der Musicalsparte in Linz, mit seiner meisterhaft geschmeidigen, definitiv kantenlosen Regie auf der richtigen Weill-Spur, meint unser Kritiker Roland H. Dippel.

Aktuelles

KIZ

AfD will Nationalität von Künstlern erfahren - Kritik und Protest

AfD will Nationalität von Künstlern erfahren - Kritik und Protest
27. 06. 2019 (dpa) - Stuttgart - Künstler aus 50 Nationen tanzen oder musizieren in den Stuttgarter Staatstheatern. Mit scharfer Kritik reagieren das Theater auf die Forderung der AfD im Landtag, die Staatsbürgerschaft ihrer Sänger und Tänzer offenzulegen. Die baden-württembergische Oppositionspartei will in einer Landtagsanfrage wissen, welchen Pass die Balletttänzer und Orchestermusiker an staatlichen Theatern und die Sänger in Opernstudios haben.
KIZ

Tod und Ekstase - Staatsballett München zeigt aktuelle Choreographien

Tod und Ekstase - Staatsballett München zeigt aktuelle Choreographien
27. 06. 2019 (dpa) - München - Als Gegengewicht zu den Klassikern der Ballettgeschichte, denen sich das Staatsballett sonst verschrieben hat, gibt es jedes Jahr eine Produktion mit Werken zeitgenössischer Choreographen. Heuer dabei: ein mörderisches Hotel, ein todbringender Verführer und ein Star.
KIZ

Kirill Petrenko eröffnet Münchner Opernfestspiele mit «Salome»

Kirill Petrenko eröffnet Münchner Opernfestspiele mit «Salome»
26. 06. 2019 (dpa) - München (dpa/lby) - Kurz vor seinem offiziellen Amtsantritt als neuer Chefdirigent der Berliner Philharmoniker trumpft Stardirigent Kirill Petrenko am Donnerstag (27.06.) in München mit einer Allstar-Premiere auf. Zur Eröffnung der diesjährigen Opernfestspiele dirigiert der Russe im Nationaltheater eine hochkarätig besetzte Neuinszenierung von Richard Strauss' «Salome».
KIZ

29. Internationales Festival junger Opernsänger - Kammeroper Schloss Rheinsberg startet mit Operngala

29. Internationales Festival junger Opernsänger - Kammeroper Schloss Rheinsberg startet mit Operngala
26. 06. 2019 (PM) - Rheinsberg - Eine feierliche Operngala eröffnet in diesem Jahr das Programm des 29. Internationalen Festivals der Kammeroper Schloss Rheinsberg, das sich in diesem Sommer erstmalig unter der Künstlerischen Direktion von Georg Quander präsentiert.
KIZ

Millionen für Kultur von Bund und Kulturstiftung des Bundes

Millionen für Kultur von Bund und Kulturstiftung des Bundes
26. 06. 2019 (dpa) - Kulturhaushalt von Grütters steigt um 3,3 Prozent +++ Kulturstiftung pumpt 3,5 Millionen Euro in 15 Berliner Projekte +++ Kulturstiftung des Bundes fördert sechs neue Projekte in Sachsen +++ Kulturstiftung des Bundes gibt 800 000 Euro für NRW-Projekte

nmz-Podcastpartnerin Irene Kurka

Personalia

Menschen

KIZ

Dramaturg Tobias Wolff wird neuer Opernchef in Leipzig

25.06.19 (dpa) -
Leipzig - Der Dramaturg und Kulturmanager Tobias Wolff soll ab der Spielzeit 2022/2023 Intendant der Oper Leipzig als Nachfolger von Ulf Schirmer werden. Damit werde ein Mann «mit künstlerischem und wirtschaftlichem Weitblick, internationalem Renommee und starken Ideen für die Öffnung des Programms zu einer sich entwickelnden Metropolregion» gewonnen, sagte Kulturbürgermeisterin Skadi Jennicke am Dienstag.

Dossier

Leonard Bernstein 100

Leonard Bernstein wäre am 25. August 2018 100 Jahre alt geworden. In unserem nmz-Dossier zeichnen wir die vielen verschiedenen Facetten seines Werks als Dirigent, Komponist und Musikvermittler nach und fragen auch (im Gespräch mit der Dirigentin Marin Alsop), welchen Einfluss seine Schaffen auch heute noch ausübt. Bis hinein in die #Metoo-Debatte. Marin Alsop: „ Ich habe seine Musik immer geliebt, und nun kann jeder die außerordentliche Vielfalt seiner Kompositionen erleben.“
Umfrage: Kastriert Kapitalismus Kreativität? Unter dem Titel „Wieviel Ökonomie braucht die Musik?“ findet am Freitag, 20. Oktober 2017 der ö...
Bundestagswahl 2017 Eine Informationen und Kommentare zum Thema Bundestagswahl 2017. Positionen, Meinungen, Analysen, Wahlprüfsteine...
Fluchtort Deutschland „Die Debatte um die Integration der Geflüchteten ist sehr oft scheinheilig. Niemand im Kulturbereich...
Frauen in der Musik In der Ausgabe 10/2016 hat sich die nmz in vielen Facetten mit dem Thema „Frauen im Kulturbetrieb“ ...
Junge Komponisten im Portrait Die neue musikzeitung stellt junge (und auch nicht ganz so junge) Komponistinnen und Komponisten in Einzelportraits vor...

News von Musikhochschulen

Trossingen (HfM): Sophia Waldvogel gewinnt den Deutschen Hochschulwettbewerb Musikpädagogik 2019 - Projektbeschreibung "Jederzeitlos": Seit zehn Jahren treffen sich acht Frauen, die an Multipler Sklerose erkrankt sind, zum...
Folkwang Universität Essen: Folkwang Woche Neue Musik mit zahlreichen Konzerten - Vom 01. bis 06. Juli am Folkwang Campus in Essen-WerdenIn der Folkwang Woche Neue Musik kann sich die interessierte Öffentlichkeit auf ein besonders...
Folkwang Universität Essen: „Tag der Musik“ zum Jubiläum im Orchesterzentrum|NRW - Gemeinsame Einrichtung der vier NRW Musikhochschulen NRW feiert 15-jähriges Bestehen Mit einem „Tag der Musik“ feiert das Orchesterzentrum|NRW...
Lübeck (MHL): Neuerscheinung Ausstellungskatalog „Auf Bachs Wegen wandeln" - Zur Ausstellung des Brahms-Instituts an der MHL „Auf Bachs Wegen wandeln – Johann Sebastian Bach und Johannes Brahms“ erscheint ein neuer Katalog. Er...
Lübeck (MHL): Sinfoniekonzert präsentiert junge Solisten - In einem Sinfoniekonzert präsentieren am Samstag, 29. Juni um 19.30 Uhr drei junge Solisten der MHL und das Philharmonische Orchester der Hansestadt...

Weitere Nachrichten

KIZ

Musikfestival in Colmar widmet sich dem Dirigenten Abbado

Musikfestival in Colmar widmet sich dem Dirigenten Abbado
26. 06. 2019 (dpa) - Colmar - Das Internationale Musikfestival im elsässischen Colmar versteht sich in diesem Jahr als Hommage an den 2014 gestorbenen italienischen Dirigenten Claudio Abbado. Der einstige Chefdirigent der Mailänder Scala und der Berliner Philharmoniker sei auch fünf Jahre nach seinem Tod eine Inspiration für alle Musiker, schrieben die Veranstalter auf der Website des Festivals.
Print

Pianomania oder: Vom Triller zum Thriller - Klavierfilme zwischen Pathos, Satire und Selbstfindung · Von Wolfgang Molkow

Pianomania oder: Vom Triller zum Thriller
26. 06. 2019 (Wolfgang Molkow) - „Wer Klavier spielt, hat Glück bei den Frau’n“ – in dem Revuefilm „Immer nur Du“ von 1941 gibt sich Johannes Heesters, flankiert von einer Pianistenriege, auf übergroßer Klaviatur steppend in Frack und Zylinder mit Danilo-Schmelz als „Piano doch Forte-Erwecker geheimster Gefühle“. Da der Klavierklang im Film der 40er-, 50er- und 60er-Jahre „erregend wie Sekt“ prickelt, gilt er, ob frivol oder pathetisch, satirisch oder sakral, als Männerdomäne.
KIZ

Sanierung der Kölner Bühnen soll 2023 abgeschlossen sein

Sanierung der Kölner Bühnen soll 2023 abgeschlossen sein
25. 06. 2019 (dpa) - Köln - Die Sanierung der Kölner Bühnen wird nach jetzigem Stand noch bis 2023 und damit insgesamt elf Jahre dauern. Die Inbetriebnahme sei jetzt für 2023 geplant, sagte der Technische Betriebsleiter Bernd Streitberger am Dienstag. «Wir werden ein halbes Jahr später fertig», sagte er. Begonnen hatte die Sanierung 2012.
KIZ

Musikbranche und Technologieunternehmen schließen sich im Kampf gegen Streaming-Manipulation zusammen

Musikbranche und Technologieunternehmen schließen sich im Kampf gegen Streaming-Manipulation zusammen
25. 06. 2019 (PM - VUT) - Ein Kodex, der darauf abzielt, die Manipulation von Streams bei audio- und audiovisuellen Streaming-Diensten aufzudecken und zu verhindern, wurde jüngst von einem Zusammenschluss aus Musik- und Technologieunternehmen sowie Künstler- und Musikwirtschaftsverbänden unterzeichnet. Darunter befinden sich u.a. WIN (Worldwide Independent Network) und IMPALA, der weltweite bzw. europäische Dachverband der unabhängigen Musikbranche, sowie Spotify, Amazon, Deezer und die Major-Firmen Universal, Sony und Warner.
KIZ

Preis Opus Klassik am 13. Oktober in Berlin - Gottschalk moderiert

Preis Opus Klassik am 13. Oktober in Berlin - Gottschalk moderiert
25. 06. 2019 (dpa) - Berlin - Der nach dem Echo-Debakel im vergangenen Jahr gestartete Preis Opus Klassik wird am 13. Oktober in Berlin zum zweiten Mal verliehen. Bei der Gala im Konzerthaus wird Thomas Gottschalk moderieren, das ZDF überträgt live.
Titelseite der nmz 2019/06.
Gefahren für eine aufgeklärte Kultur durch politische Gängelung · Von Martin Hufner

Kunst und Wissenschaft zum Abschuss frei

(Martin Hufner) Schleichende Veränderungen sind im kulturellen und gesellschaftlichen Bereich nie ganz ohne Gefahr. So können Grundlagen gesellschaftlichen Lebens mit der Zeit dadurch entwertet werden, dass man sie als selbstverständlich und unverbrüchlich ansieht. So wie das Grundgesetz Deutschlands, das gerade 70 Jahre alt geworden ist. Wenn man aber nicht aufpasst, verschwinden solche Gewissheiten. Die Gefahren drohen von innen wie von außen.
Magazin: Der DNA der geistlichen Musik nachspüren - Der neue künstlerische Leiter der Internationalen Orgelwoche Nürnberg, Moritz Puschke, im Gespräch mit Barbara Haack
Musikleben: Personalia 2019/06 - Hinterhäuser, Jenne, Roßnagl, Ton Koopmann, DKV
Kommentar/Glosse: Entengrütze – Theos Halbwahrheiten - Nachschlag 2019/06
Berichte: Clara Schumann - Uraufführungen 2019/06
Hochschulmagazin: Oper macht (Hoch)Schule - Zum 1. Baden-Württembergischen Opernschultreffen an der HMDK Stuttgart
Pädagogik: Freie und vorgegebene Impulse - Eindrücke vom diesjährigen Praxistag JeKits in Essen
Rezensionen: unüberhörbar 2019/06 - Ausgewählt von Bojan Budisavljevic, Christoph Schlüren, Michael Kube und Hans-Dieter Grünefeld
Verbände: „The School I’d Like“ - Musikunterricht und die Bedürfnisse von Kindern und Jugendlichen

Weitere Nachrichten

KIZ

350 Jahre Pariser Oper: Skandale, Rekorde, Sorgen

350 Jahre Pariser Oper: Skandale, Rekorde, Sorgen
25. 06. 2019 (dpa) - Paris - Verdis «Simon Boccanegra» unter der Regie des katalanischen Skandalregisseurs Calixto Bieito, Mozarts «Don Giovanni» in einer Neuinszenierung des Belgiers Ivo van Hove, eine Ballett-Weltpremiere, die in Zusammenarbeit mit dem japanischen Starkünstler Hiroshi Sugimoto entstanden ist - es ist ein ehrgeiziges und modernes Programm, mit dem die Pariser Opéra national in diesem Jahr gleich ein Doppeljubiläum feiert
KIZ

Nachfolger für Geschäftsführer am Festspielhaus Baden-Baden gefunden

Nachfolger für Geschäftsführer am Festspielhaus Baden-Baden gefunden
25. 06. 2019 (dpa) - Baden-Baden - Der Führungswechsel an der Spitze des Festspielhauses Baden-Baden ist vollzogen: Nachfolgerin des scheidenden Geschäftsführers an der Spielstätte wird Ursula Koners. Die bisherige Leiterin des Friedrichshafener Instituts für Familienunternehmen (FIF) folgt im kommenden Herbst auf Michael Drautz, der vor Monaten bereits seinen Abschied angekündigt hatte.
Online

Bach liebte Pan – Impressionen vom Leipziger Bachfest 2019

Bach liebte Pan – Impressionen vom Leipziger Bachfest 2019
25. 06. 2019 (Roland H. Dippel) - Nach zwanzig Jahren seines Bestehens war das Bachfest Leipzig umfangreich wie nie. Die internationalen Interessenbekundungen waren ebenso unerschöpflich wie die Fülle des Programm-Angebots vom 14. bis zum 23. Juni. Hochkarätige und regionale Spitzenensembles, Open Air, Crossover, Exkursionen mit fachkundiger Begleitung, zyklische Schwerpunkte, Fachveranstaltungen. Hier konnte jeder nach seiner Bach-Façon selig werden. Roland H. Dippel berichtet.
Online

Das hat Offenbach nicht verdient: „Je suis Jacques“ an der Oper Köln geht daneben

Das hat Offenbach nicht verdient: „Je suis Jacques“ an der Oper Köln geht daneben
25. 06. 2019 (Dieter David Scholz) - Zum 200. Geburtstag hat sich die Oper Köln ein spezielles Programm ausgedacht: eine „Jubiläums-Offenbachiade“. Unser Kritiker Dieter David Scholz kann dem nicht mal gar nicht viel abgewinnen, sondern eher fast gar nichts. „An den Haaren herbeigezogene Überleitungen“, biedere Rahmenhandlung, musikalisch kaputtreduziert. Die Oper Köln habe „sich und Offenbach mit dieser trostlosen Jubiläumsveranstaltung zum 200sten Geburtstag des vielleicht bedeutendsten Sohnes der Domstadt keinen ehrenvollen Dienst erwiesen.“
Online

Vier Tage zum Zehnten – 10. Internationale Schostakowitsch-Tage Gohrisch

Vier Tage zum Zehnten – 10. Internationale Schostakowitsch-Tage Gohrisch
25. 06. 2019 (Michael Ernst) - „Das Jahr 1905“ und die Jahre 1960, 2010, 2019 – alle im Zeichen von Schostakowitsch. Drei Tage im Juni haben dem Komponisten Dmitri Schostakowitsch genügt, um sein womöglich persönlichstes Werk (so jedenfalls wird es immer wieder gern apostrophiert) zu verfassen. Zwischen dem 12. und 14. Juni 1960 entstand im sächsischen Kurort Gohrisch das 8. Streichquartett c-Moll op. 110, die einzige außerhalb seines Heimatlandes verfasste Komposition.