Coronavirus und Musik- und Kulturleben aktuell

Szene

Perspektiven für einen „Neustart Chormusik“?
Kathrin Schlemmer, Johannes Graulich und Jan Schumacher im Gespräch über die ChoCo-Studie

07.05.21 (Juan Martin Koch) - Mit dem Beitrag auf Seite 20 dieser Ausgabe legen die Autor*innen der „ChoCo-Studie“ erste Ergebnisse ihrer Online-Befragung von über 4.000 Chören in Deutschland, Österreich und der Schweiz vor. Für die nmz hat Juan Martin Koch mit Kathrin Schlemmer (Professorin für Musikwissenschaft an der Katholischen Universität Eichstätt-Ingolstadt), Johannes Graulich (Geschäftsführer des Carus-Verlags) und Jan Schumacher (Universitätsmusikdirektor der Goethe Universität Frankfurt am Main) über die Studienergebnisse und mögliche Schlüsse daraus gesprochen.

Szene

Couch-Potato ade!
Sofasongs – Die Chorprobe fürs Wohnzimmer

07.05.21 (Hayat Chaoui) - Nicht länger wird sie geduldet, die Couch-Potato, die aufgrund der Pandemie regungs- und bewegungslos ihr Bildschirmdasein fristet. Der ChorVerband NRW hat ihr seit einigen Monaten gemeinsam mit dem Vokalmusikzentrum NRW den Kampf erklärt. Das Geheimnis heißt „Sofasongs – Die Chorprobe fürs Wohnzimmer“.

Aktuelles

KIZ

«Wir sind bereit» - Die Clubszene im Dauerstillstand

«Wir sind bereit» - Die Clubszene im Dauerstillstand
09. 05. 2021 (dpa) - Frankfurt am Main - Clubs und Konzertbühnen trifft die Corona-Krise besonders hart. Sie gehören zu den Letzten, die wieder aufmachen dürfen. Wie blickt die Szene auf den Sommer? Und welche Besonderheiten lassen sich manche Betreiber einfallen?
KIZ

Bachfest Leipzig 2021 wird auf Digital-Ausgabe beschränkt

Bachfest Leipzig 2021 wird auf Digital-Ausgabe beschränkt
09. 05. 2021 (dpa) - Leipzig - Nach der Absage 2020 hatten die Veranstalter des Bachfestes Leipzig in diesem Jahr unbedingt wieder ein Festival mit Publikum organisieren wollen. Doch seit Freitag steht fest: Das Bachfest 2021 muss digital stattfinden. Das Programm wird dafür eingedampft.
Online

Imagefilm und erste Anmeldungen – neu gegründeter Verband PRO MUSIK erzeugt Resonanz

Imagefilm und erste Anmeldungen – neu gegründeter Verband PRO MUSIK erzeugt Resonanz
07. 05. 2021 (Juan Martin Koch) - Mit der Präsentation seines Image-Filmes und einer Frage-Antwort-Runde ist PRO MUSIK, der neu gegründete Verband freier Musikschaffender, im Rahmen einer Online-Veranstaltung in seine öffentlich aktive Phase eingetreten. Dabei informierte der Verband über seine künftige Ausrichtung und die bereits erreichte Mitgliederzahl.
KIZ

Neustart der Kultur mit Modellprojekt in Lübeck

Neustart der Kultur mit Modellprojekt in Lübeck
06. 05. 2021 (dpa) - Lübeck - Unter dem Motto «Wir spielen wieder» startet die Hansestadt Lübeck ein Modellprojekt als mögliche Blaupause für einen Neubeginn des Kulturlebens. Vom 15. Mai bis zum 20. Juni werde es eine bunte Mischung aus Theater, Musik und Film geben, teilte die Hansestadt Lübeck am Donnerstag mit.
KIZ

Hamburger Staatsoper produziert Kammeroper «Weiße Rose» als Graphic Opera

Hamburger Staatsoper produziert Kammeroper «Weiße Rose» als Graphic Opera
06. 05. 2021 (dpa) - Hamburg - Busse mit Hakenkreuzen als Schattenrisse, real davon laufende Opernsänger - mit einem neuen Inszenierungskonzept hat die Hamburger Staatsoper die Kammeroper «Weiße Rose» zu einem Animationsfilm gemacht. Der feiert bald im Fernsehen Premiere.

nmz-Podcastpartnerin Irene Kurka

Dossier

Junge Komponist*innen im Portrait

Die neue musikzeitung stellt junge (und auch nicht ganz so junge) Komponistinnen und Komponisten in Einzelportraits vor. Darunter: Zeynep Gedizlioğlu , Alexander Schubert, Ansgar Beste, Gordon Kampe, Sarah Nemtsov, Ole Hübner …
Musiktherapie Musiktherapie: Seit Anfang der 1980er-Jahre kann man das Fach in Deutschland studieren. Doch was genau ist...
Beethoven 2020 Das Beethoven-Jahr 2020. Zur Situation in der Beethoven-Stadt schreibt Guido Krawinkel. Es gibt Kuriosa und eine Ü...
Leonard Bernstein 100 Leonard Bernstein wäre am 25. August 2018 100 Jahre alt geworden. In unserem nmz-Dossier zeichnen wir die vielen...
Umfrage: Kastriert Kapitalismus Kreativität? Unter dem Titel „Wieviel Ökonomie braucht die Musik?“ findet am Freitag, 20. Oktober 2017 der ö...
Bundestagswahl 2017 Eine Informationen und Kommentare zum Thema Bundestagswahl 2017. Positionen, Meinungen, Analysen, Wahlprüfsteine...

News von Musikhochschulen

Folkwang Universität Essen: „Bestanden!“ im Fachbereich 2 - Digitale Verabschiedung der Absolvent*innen des Wintersemesters 2020/2021Im Rahmen von „Bestanden!“ verabschiedeten Folkwang Rektor Prof. Dr. Andreas...
Hochschule für Musik Rostock: Konzerte aus den Katharinensaal bei „hmt on air!“ im Juni - An der Hochschule für Musik und Theater Rostock wird intensiv unterrichtet und geprobt, wenn auch unter Corona-Einschränkungen, und die Ergebnisse...
Hochschule für Musik Rostock: Online-Vortrag und Zeitzeugengespräch zur Erinnerung an Theresienstadt - Mit einer Online-Veranstaltung am Mittwoch, den 19. Mai, um 19 Uhr, erinnert das Zentrum für Verfemte Musik der hmt Rostock an die Befreiung des...
Hochschule für Musik Rostock: Carl Bechstein Stipendium für Rostocker Pianisten - Die Pianistin Hanni Liang und der Pianist Yuxing Chen wurden mit dem Carl Bechstein Stipendium zur Förderung junger PianistInnen ausgezeichnet. Hanni...
Lübeck (MHL): Frühlingserwachen beim 29. Lübecker Brahms-Festival - "Frühlingserwachen!" verheißt die MHL für ihr 29. Brahms-Festival, das vom 30. April bis zum 9. Mai stattfindet. Das Brahms-Institut an der MHL...

Weitere Nachrichten

KIZ

Sachsen-Anhalt hilft Musikschulen auf Weg ins Digitale

Sachsen-Anhalt hilft Musikschulen auf Weg ins Digitale
06. 05. 2021 (dpa) - Magdeburg - Sachsen-Anhalt fördert die Digitalisierung der Musikschulen. Alle 20 im Landesverband der Musikschulen organisierten Einrichtungen würden mit entsprechender Technik ausgestattet, teilte das Ministerium für Wirtschaft, Wissenschaft und Digitalisierung in Magdeburg mit.
KIZ

Lucerne Festival startet im Sommer unter dem Motto «verrückt»

Lucerne Festival startet im Sommer unter dem Motto «verrückt»
06. 05. 2021 - Luzern - Das Lucerne Festival für klassische Musik am Vierwaldstättersee in der Schweiz hat vor dem Start in diesem Sommer eine neue Ära eingeleitet. Die Macher wollen junge Talente und zeitgenössische Musik noch stärker fördern und in digitale Angebote investieren, wie die Verantwortlichen in Luzern mitteilten.
Print

Wie die Pandemie sämtliche Ebenen der Chorarbeit trifft - Die „ChoCo-Studie“ zeigt eine kritische Gesamtlage der Chöre in Deutschland, Österreich und der Schweiz

Wie die Pandemie sämtliche Ebenen der Chorarbeit trifft
06. 05. 2021 (Ester Petri) - Seit Beginn der Pandemie leidet die Chormusik, die sich normalerweise großer Beliebtheit in Deutschland, Österreich und der Schweiz erfreut, unter starken Einschränkungen. Gemeinsames Singen findet seitdem kaum noch statt. Über die Auswirkungen der Krise auf die Chöre und ihre Mitglieder gibt es bislang nur wenige wissenschaftliche Erkenntnisse. Dem begegnet die ChoCo-Studie mit einer umfangreichen Erhebung der Situation der Chöre im deutschsprachigen Raum.
KIZ

Brosda will Open-Air-Kultur-Events in Hamburg ab Mitte Juli

Brosda will Open-Air-Kultur-Events in Hamburg ab Mitte Juli
05. 05. 2021 (dpa) - Hamburg - Hamburgs Kultursenator Carsten Brosda (SPD) möchte ab Mitte Juli einen Open-Air-Kultursommer für die Hansestadt ermöglichen. Man wolle «wirklich vier Wochen ganz konzentriert in den öffentlichen Raum gehen, wenn wir dann mit den Inzidenzen runter sind und mehr Leute geimpft sind», sagte Brosda im Podcast «Wie ist die Lage?» der Gute Leude Fabrik und der «Hamburger Morgenpost».
KIZ

Elbjazz-Festival auch in diesem Jahr wegen Corona abgesagt

Elbjazz-Festival auch in diesem Jahr wegen Corona abgesagt
05. 05. 2021 (dpa) - Hamburg - Das Hamburger Elbjazz-Festival am 4. und 5. Juni muss auch in diesem Jahr wegen der Corona-Pandemie abgesagt werden. «Wir wissen, dass dies eine bittere Nachricht ist - insbesondere für jene von euch, die uns das große Vertrauen geschenkt haben, ihr Ticket von 2020 auf das Elbjazz 2021 zu übertragen», teilten die Veranstalter am Mittwoch in Hamburg mit.
Beim Wochenende der Sonderpreise WESPE 2020: Im Bild das Viola-Quartett mit Kathrin Kaufmann, Lisa-Marie Köppl, Lara Katharina May und Constantin Sold. Foto: Susanne Fließ
Ulrike Lehmann und Ulrich Rademacher über den Video-Bundeswettbewerb „Jugend musiziert“

Die Zukunft hat schon begonnen

(Andreas Kolb) Der 58. Bundeswettbewerb „Jugend musiziert“ findet vom 20. bis 26. Mai als Videowettbewerb statt. In der Notlage der Pandemie und des Lockdowns sind die digitalen Möglichkeiten des Online-Musizierens und der Audio- und Video-Produktion ohne Zweifel eine enorme Hilfe. Dank der hohen Flexibilität, Kreativität und Einsatzbereitschaft der jungen Künstler*innen, ihrer Lehrer und Eltern sowie der Organisatoren der Wettbewerbe können 2021 tatsächlich mehr als 2.200 Teilnehmer per Video am Bundeswettbewerb „Jugend musiziert“ teilnehmen. Über 1.700 Videos wurden bis zum Einsendeschluss am 28.4., 23:00 Uhr, gezählt. Chefredakteur Andreas Kolb sprach mit Ulrike Lehmann, „Jugend musiziert“-Projektleiterin, und Ulrich Rademacher, Pianist, Hochschullehrer, Präsidiumsmitglied des Deutschen Musikrates, VdM-Vorstandsvorsitzender und „Jugend musiziert“-Projektbeiratsvorsitzender, über den Wettbewerb 2021.
Musikleben: Generationswechsel mit Ansage - Lydia Rilling wird neue künstlerische Leiterin der Donaueschinger Musiktage
Kommentar/Glosse: Leben auf zwei Sprachebenen? - Leserbriefe zu „Liebe Leser*innen“, nmz 4/2021, Seite 1
Berichte: Uraufführungen 2021/05 - Ein halbes Jahr Musik
Pädagogik: Wir sind bereit! - Bayerische Musikakademie Marktoberdorf setzt auf ihr neues Hygienekonzept
Chorszene: Wie die Pandemie sämtliche Ebenen der Chorarbeit trifft - Die „ChoCo-Studie“ zeigt eine kritische Gesamtlage der Chöre in Deutschland, Österreich und der Schweiz
Verbände: Eine Frage der politischen Priorität - Musikschulen und das neue NRW-Kulturgesetz

Weitere Nachrichten

Online

Im Treibsand der Verzweiflung – „Dido and Aeneas“ im Grand Théâtre de Genève

Im Treibsand der Verzweiflung – „Dido and Aeneas“ im Grand Théâtre de Genève
04. 05. 2021 (Joachim Lange) - Wer Barockmusik mag, der wird Georg Friedrich Händel oder auch Jean Philippe Rameau für Musik- und Unterhaltungsgenies halten. Die beiden brauchen nur wenig professionelle Nachhilfe, um auch fürs heutige Musiktheater die Steilvorlage für den einen oder anderen Opernthriller zu liefern. Sei er nun politisch oder psychologisch aufgeladen. Oder ein Mix aus beidem. Für Henry Purcell (1659-1695) und seine Oper „Dido and Aeneas“ (1689) spricht da eher das Kontemplative.
KIZ

Gewerkschaften protestieren gegen Plauens geplanten Austritt aus dem Kulturraum Vogtland-Zwickau

Gewerkschaften protestieren gegen Plauens geplanten Austritt aus dem Kulturraum Vogtland-Zwickau
04. 05. 2021 (PM-DOV) - Berlin – Die an den Theatern in Plauen und Zwickau vertretenen Gewerkschaften fordern die Fraktionen des Plauener Stadtrats auf, dem Austritt der Stadt aus dem Kulturraum Vogtland-Zwickau nicht zuzustimmen. „Damit würde sich die Ungewissheit für die Kulturschaffenden und das Publikum in der Pandemie weiter verschärfen.
KIZ

Deutscher Musikrat, DTKV und VdM begrüßen geplante Ausnahmeregelung der Künstlersozialkasse zu Nebeneinkünften aus freiberuflicher nichtkünstlerischer Arbeit

Deutscher Musikrat, DTKV und VdM begrüßen geplante Ausnahmeregelung der Künstlersozialkasse zu Nebeneinkünften aus freiberuflicher nichtkünstlerischer Arbeit
04. 05. 2021 (PM-DMR) - Aufgrund der Corona-Maßnahmen können freiberufliche Musiker/innen seit März 2020 nur sehr eingeschränkt in ihrem eigentlichen Beruf arbeiten. Doch die bisherigen Regelungen der Künstlersozialkasse (KSK) bringen Kreativschaffende in der Corona-Zeit in Bedrängnis, wenn diese temporär vorrangig in nichtkünstlerischen Arbeitsbereichen ihren Lebensunterhalt verdienen: Ihnen droht der Verlust ihres Versicherungsschutzes.
KIZ

GEMA: Coronakrise trifft Musikurheber hart

GEMA: Coronakrise trifft Musikurheber hart
04. 05. 2021 (dpa) - München - Komponisten, Textautoren und Musikverleger haben 2020 mit den Urheberrechten an ihren Werken deutlich weniger Geld verdient als in den Jahren zuvor. Die Coronakrise habe tiefe Spuren hinterlassen, teilte die Verwertungsgesellschaft GEMA mit, die Urheberrechte von mehr als 2 Millionen Mitgliedern in Deutschland und weltweit vertritt.
KIZ

Tenor Klaus Florian Vogt zum Honorarprofessor in Lübeck ernannt

Tenor Klaus Florian Vogt zum Honorarprofessor in Lübeck ernannt
04. 05. 2021 (dpa) - Lübeck - Der renommierte Tenor Klaus Florian Vogt ist zum Honorarprofessor an der Musikhochschule Lübeck (MHL) ernannt worden. Das teilte die Hochschule am Dienstag mit. Die Ernennung sei für ihn eine große Ehre, da er mit der Musikhochschule Lübeck eng verbunden sei, sagte Vogt. Hier habe seine Gesangskarriere ihren Ursprung genommen.