Szene

Optimale Rahmenbedingungen schaffen
Ein Gespräch mit der neuen Stiftungsintendantin der Berliner Philharmoniker, Andrea Zietzschmann

24.05.18 (Georg Rudiger) - Seit 1. September 2017 ist Andrea Zietzs­­chmann als Nachfolgerin von Martin Hoffmann Intendantin der Stiftung Berliner Philharmoniker. Georg Rudiger hat sie im Festspielhaus Baden-Baden bei den Osterfestspielen getroffen. Ein Gespräch über den Reiz der Eigenverantwortung, Verjüngung des Publikums und über die Stärken von Kirill Petrenko.

Kritik

Frank Castorf scheitert in Münchens Nationaltheater an Janáčeks „Aus einem Totenhaus“

23.05.18 (Wolf-Dieter Peter) - Es gibt Musiktheaterwerke, die aus dem gängigen Repertoire fast wie Monolithen aufragen, weil sie fern aller Belcanto-Freuden den Mühseligen und Beladenen ein künstlerisches Mahnmal errichten – so Alban Bergs „Wozzeck“ und „Lulu“, so Bernd Alois Zimmermanns „Soldaten“. Dazu zählt auch Leoš Janáćeks „Aus einem Totenhaus“. In seinem letzten Bühnenwerk legt der 74jährige in einem sibirischen Lager die Schicksale von Gewalttätern und Mördern offen, zeigt kleine Reste von Humanität und schreibt über die Partitur „In jeder Kreatur ein Funke Gottes“.

Aktuelles

KIZ

Absage des Echo Jazz: Preisträger melden sich zu Wort

Absage des Echo Jazz: Preisträger melden sich zu Wort
23. 05. 2018 (dpa) - Berlin/Hamburg - Nach der Absage des Musikpreises Echo Jazz haben sich einige Preisträger zu Wort gemeldet. «Inhaltlich ist die Entscheidung des Bundesverbandes der Musikindustrie nachvollziehbar», heißt es in einer Mitteilung. Unter den Unterzeichnern sind der Trompeter Markus Stockhausen und die Sängerin Céline Rudolph.
KIZ

Yannick Nézet-Séguin erhält Rheingau Musik Preis

Yannick Nézet-Séguin erhält Rheingau Musik Preis
23. 05. 2018 (dpa) - Oestrich-Winkel - Der kanadische Dirigent und Pianist Yannick Nézet-Séguin erhält den mit 10 000 Euro dotierten Rheingau Musik Preis 2018. Mit ihm würdigt das Rheingau Musik Festival unter anderem seine emotionalen und mitreißenden Konzerte. «Yannick Nézet-Séguin führt uns vor Augen, wie sehr sich Führungsstile verändert haben und welch positive Dynamik ein umarmendes Miteinander entfalten kann», teilte das Festival in Oestrich-Winkel mit.
KIZ

Allerletzter Vorhang - Berliner Traditionsbühne wird abgerissen

Allerletzter Vorhang - Berliner Traditionsbühne wird abgerissen
22. 05. 2018 (dpa) - Berlin - Der große Regisseur Max Reinhardt erfand hier in den 1920er Jahren das deutsche Unterhaltungstheater. Später gehörten Bühnenstars wie Inge Meysel und Harald Juhnke, Katja Riemann und Otto Sander, Katharina Thalbach und Maria Furtwängler zum Stammpersonal. Jetzt ist nach fast 100 Jahren Schluss.
KIZ

Erste Geige: Instrumente aus aller Welt zum Wettbewerb in Mittenwald

Erste Geige: Instrumente aus aller Welt zum Wettbewerb in Mittenwald
22. 05. 2018 (dpa) - Mittenwald - Mongolisches Hengsthaar ist besonders gut - zum Bau von Bögen für die besten Streichinstrumente. In Mittenwald stehen derzeit beim Internationalen Geigenbauwettbewerb Geigen, Bratschen und Celli, aber auch Bögen aus aller Welt zur Bewertung.
Online

Auf nach Europa – Tage Alter Musik Regensburg 2018

Auf nach Europa – Tage Alter Musik Regensburg 2018
22. 05. 2018 (Juan Martin Koch) - Hat der Handelsstreit mit den USA die Alte-Musik-Szene erreicht? Erhebt die Europäische Union nun Import-Zölle auf Ensembles aus Nicht EU-Staaten? Auf diesen absurden Gedanken konnte man angesichts des diesjährigen Programms der Tage Alter Musik Regensburg beinahe kommen.

Personalia

Menschen

KIZ

Deutscher Filmmusikpreis für Rachel Portman

23.05.18 (dpa) -
Halle - Die britische Komponistin Rachel Portman erhält den Deutschen Filmmusikpreis. Die 57-Jährige habe sich mit ihren kreativen Kompositionen in der von Männern dominierten Filmmusikbranche durchgesetzt und werde im Herbst die Auszeichnung in der Kategorie International erhalten, teilten die Organisatoren der Filmmusiktage Sachsen-Anhalt in Halle mit. Am 26. Oktober wird der Deutsche Filmmusikpreis im Rahmen des Festivals zum fünften Mal vergeben.

Dossier

Umfrage: Kastriert Kapitalismus Kreativität?

Unter dem Titel „Wieviel Ökonomie braucht die Musik?“ findet am Freitag, 20. Oktober 2017 der öffentliche Teil der Mitgliederversammlung des Deutschen Musikrats statt. Im Zentrum steht unter anderem folgende Frage: „Inwiefern kann die zunehmende Ökonomisierung unserer Gesellschaft mit künstlerischer Kreativität vereinbart werden?“ Die nmz-Redaktion ließ sich vom Thema zu einer Umfrage unter Kreativen inspirieren. Etwas verschärft fragten wir „Kastriert Kapitalismus Kreativität?“
Bundestagswahl 2017 Eine Informationen und Kommentare zum Thema Bundestagswahl 2017. Positionen, Meinungen, Analysen, Wahlprüfsteine...
Fluchtort Deutschland „Die Debatte um die Integration der Geflüchteten ist sehr oft scheinheilig. Niemand im Kulturbereich...
Frauen in der Musik In der Ausgabe 10/2016 hat sich die nmz in vielen Facetten mit dem Thema „Frauen im Kulturbetrieb“ ...
Junge Komponisten im Portrait Die neue musikzeitung stellt junge Komponistinnen und Komponisten in Einzelportraits vor.
SWR-Orchesterfusion Das Bekanntwerden der Fusions- und Sparpläne des SWR in Sachen Radio-Sinfonieorchester Stuttgart und SWR...

News von Musikhochschulen und Musikschulen

Lübeck (MHL): „Cellogeschichten III“ - Die MHL lädt am Donnerstag, 24. Mai mit den „Cellogeschichten III“ zu einem weiteren Konzert mit dem Instrument des Jahres ein. Ab 20 Uhr...
Lübeck (MHL): MHL-Absolventin schreibt mit am Erfolgslied für den ESC - Mit dem Song „You Let Me Walk Alone“ hat Deutschland beim aktuellen Eurovision Song Contest mit Platz vier seit langer Zeit wieder einen der vorderen...
Lübeck (MHL): Vortrag und Konzert zu Bachs „3. Theil der Clavierübung“ - Zum 333. Geburtstag von Johann Sebastian Bach lädt die MHL am Montag, 14. Mai zu einem Vortrag und einem Orgelkonzert mit dem renommierten Organisten...
Lübeck (MHL): Das Esmé-Quartett oder indonesische „Begegnungen am Abend“ - Zu drei Konzerten lädt die Musikhochschule heute im Brahms-Festival unter dem Motto „Fremde“ ein.
Lübeck (MHL): Weitere Konzerthöhepunkte beim Brahms-Festival - Zu weiteren Konzerthöhepunkten lädt die Musikhochschule im Rahmen ihres Brahms-Festival unter dem Motto „Fremde“ ein.

Weitere Nachrichten

KIZ

Würzburger Mozartfest lockt in Weinkeller, Residenz und auf Golfplatz

Würzburger Mozartfest lockt in Weinkeller, Residenz und auf Golfplatz
22. 05. 2018 (Christiane Gläser) - Würzburg - Klassik-Fans ist das seit 1921 existierende Würzburger Mozartfest gut bekannt. Aber auch Klassik-Frischlinge finden mittlerweile Gefallen daran. Denn das Mozartfest geht neue Wege und bietet die Töne des Musikgenies auch an ausgefallenen Orten und in modernen Varianten.
KIZ

Drei Sieger beim Architekturwettbewerb für Gasteig und Philharmonie

Drei Sieger beim Architekturwettbewerb für Gasteig und Philharmonie
22. 05. 2018 (dpa) - München - Im Wettbewerb für die Generalsanierung des Münchner Kulturzentrums Gasteig gibt es drei gleichberechtigte Sieger. Es handelt sich um die Architekturbüros Auer Weber aus München, Wulf aus Stuttgart und Henn aus München. Auch drei Landschaftsarchitekten sowie das Münchner Unternehmen theapro waren an den Entwürfen beteiligt.
KIZ

Stuttgarter Oper bleibt im Opernhaus - neue Suche nach Interim

Stuttgarter Oper bleibt im Opernhaus - neue Suche nach Interim
22. 05. 2018 (dpa) - Stuttgart - Das historische Opernhaus in Stuttgart soll nach einem Beschluss des Verwaltungsrates der Staatstheater auch in Zukunft Spielstätte von Oper und Ballett bleiben. Die Überlegung, den 100 Jahre alten Littmannbau im Schlossgarten nach der geplanten Sanierung anderweitig zu nutzen und ein neues Opernhaus zu bauen, sei vom Tisch, sagte Oberbürgermeister Fritz Kuhn (Grüne) nach einer Sitzung des Verwaltungsrates .
Online

In Klangewittern: In Lyon entfesselt Alexander Raskatov den Schrecken des zwanzigsten Jahrhunderts - auf den Spuren Heiner Müllers

In Klangewittern: In Lyon entfesselt Alexander Raskatov den Schrecken des zwanzigsten Jahrhunderts - auf den Spuren Heiner Müllers
22. 05. 2018 (Joachim Lange) - Alexander Raskatov (65) langt kräftig zu. In seiner gerade in Lyon uraufgeführten neuen Oper, deren Libretto der Komponist aus Heiner Müllers „Germania Tod in Berlin“ (1971) und „Germania 3 Gespenster am toten Mann“ aus dem Todesjahr des Autors 1995 destilliert hat, geht er mit vollem Orchestereinsatz ans Werk. Schrill und mit triumphierenden Salven aus dem Graben. Komponiertes Dauerfeuer.
KIZ

Ivan Krpan, Gewinner des Busoni Wettbewerbs, veröffentlicht erste Aufnahme auf IDAGIO

Ivan Krpan, Gewinner des Busoni Wettbewerbs, veröffentlicht erste Aufnahme auf IDAGIO
21. 05. 2018 (PM - IDAGIO) - Zum ersten Mal produziert die Stiftung Internationaler Klavierwettbewerb Ferruccio Busoni ein Studio-Album und macht es exklusiv auf IDAGIO, dem Streaming Service für klassische Musik verfügbar. In den legendären Emil Berliner Studios in Berlin nahm der 20-jährige Ivan Krpan, Gewinner des letztjährigen Wettbewerbs, Chopins 24 Préludes sowie Schumanns Fantasie op. 17 und Arabeske op. 18 auf. Klassikfreunde in aller Welt können die erste Aufnahme des kroatischen Ausnahmetalents ab 15. Mai exklusiv auf IDAGIO hören.
Titelseite der nmz 2018/05.
Theo Geißler über der die das!

Ver-Formungen

(Theo Geißler) Was zerrüttet eine gestandene Musikzeitschriften-Redaktion aufs Heftigste? Der Streit um Christian Thielemanns Dirigierkünste? Heißt es „der“ oder „das“ Echo? Macht Musizieren auch Kollegahs intelligenter? Weit gefehlt! Gelegentlich lodernd, gelegentlich schwelend, aber immer allgegenwärtig erschüttert ein ganz anderes grundlegendes Thema unser journalistisches Gefüge. Und oft genug kommt flammende Kritik von außen, von unseren Leser*innen und Lesern (ist das jetzt korrekt?). Wie erreicht man Gleichberechtigung, wie emanzipierte Formulierungen aller erdenklichen geschlechtlichen Orientierungen im von uns reichlich produzierten Schrifttum?
Magazin: Zumutung oder Offenbarung? - Zur Akustik in der Hamburger Elbphilharmonie · Von Verena Fischer-Zernin
Dossier: Im Wettbewerb um die musikalische Bildung - Wie Kulturstiftungen und Zivilgesellschaft um Einfluss und Zuschuss ringen und im Idealfall kooperieren
Musikleben: Von Rivalen, Rebellen, grünem Gift und Massentauglichkeit - Wie die rechte Szene mittels Musik in die Mitte der Gesellschaft rückt
Kommentar/Glosse: Heil ECHO - Ferchows Fenstersturz 2018/05
Berichte: „An die Jugend“ - Uraufführungen 2018/05
Hochschulmagazin: „Nationale und internationale Strahlkraft“ - 175 Jahr-Feier – Festakt fand am 13. April 2018 statt
Pädagogik: Vorbeugen und heilen mit Musik - Stiftung Schloss Kapfenburg – 2. Forum Musik & Medizin
Rezensionen: Geliebte Häuser unter dem Seziermesser - Die Bayerische Staatsoper, die Wiener Staatsoper und ihre Geschichte(n)
Verbände: Kündigungsschutz für Musikschullehrkräfte - Was gilt für wen? Arbeitsverträge unter die Lupe genommen

Weitere Nachrichten

Online

Reflexionen des Orpheus-Mythos – „Abstract Pieces“ von Manos Tsangaris

Reflexionen des Orpheus-Mythos – „Abstract Pieces“ von Manos Tsangaris
21. 05. 2018 (Peter P. Pachl) - Alle Komposition von Manos Tsangaris sind im weiteren Sinne musiktheatrale Aktionen. So auch die jüngste des erfolgreichen Kagel-Schülers, deren sehr allgemein gehaltener Titel eines „Musiktheaters für Darsteller, Instrumente, Raum und Licht“ zunächst einmal nichts über Inhalte und Besonderheiten verrät. Dahinter verbirgt sich ein medial aufgepeppter Orpheus-Mythos, vom Komponisten selbst im nackten Raum der Neuen Werkstatt der Staatsoper in Szene gesetzt.
KIZ

Der Komponist Dieter Schnebel ist tot

Der Komponist Dieter Schnebel ist tot
21. 05. 2018 (dpa) - Er starb am Sonntag im Alter von 88 Jahren an einem Herzleiden in Berlin, wie sein Sohn Andreas Schnebel der Deutschen Presse-Agentur sagte. Zuerst hatte Deutschlandfunk Kultur über den Tod Schnebels berichtet.
Online

Neue Musik / Musikfeature / SoundArt: Die Radio-Woche vom 21.05. bis 27.05.2018

Neue Musik / Musikfeature / SoundArt: Die Radio-Woche vom 21.05. bis 27.05.2018
20. 05. 2018 (mh) - Neue Musik und Musikfeatures in der Kalenderwoche 21. Schwerpunkte: Klaus K. Hübler, Charlotte Seither, Konstantia Gourzi, Hans-Joachim Hespos, Christina Maria Schauer und zum Beispiel ein Feature von Gisela Nauck: „Soziale Einmischung – Ein Erbe der Avantgarde wird reanimiert“.