Glossen & Kommentare

Theos Kurz-Schluss: Wie ich einmal lernte, dem Sprichwort „Fürs Lernen ist es nie zu spät“ gründlich zu misstrauen

26.06.22 (Theo Geißler) - Warnung: Im folgenden Text wird aufgrund von Papierreduktion zwecks Rettung unserer Wälder und umweltschonender Einsparung von Druckerschwärze das generische Maskulinum verwendet. Traurig, traurig: Ein ansonsten international als wirklich bedeutend anerkannter Kulturevent, die documenta in Kassel, erschüttert durch Haltungsschäden nicht nur die ungefähr nullkommazwei Prozent ernsthaft qualitätsbewusst Kunstaffiner in unserem Land der Dichter, Denker, Komponisten und Werbetreibenden. Dabei haben die Kuratoren schon bei der Formulierung der Headline „documenta fifteen“ ein sehr feines Gefühl für polyglotte Weltläufigkeit bewiesen. Unterstrichen durch die Wahl des leicht modifizierten Youngster-Magnet-Songs „Sweet little Fifteen“ in der aufgefrischten Version von Xavier Naidoo als akustisches Lead-Motiv. [Vorab aus „Politik & Kultur“ 2022/07]

Menschen

11 Fragen an Heiner Schmitz

25.06.22 (Heiner Schmitz) - Der Komponist und Saxophonist Heiner Schmitz (1979 in Leipzig geboren) ist seit Jahren ein fester Bestandteil der deutschen Jazzszene. 2019 für seine einzigartige musikalische Sprache mit dem WDR-Jazzpreis ausgezeichnet, beleuchtet er seine kompositorischen Ideen mithilfe seiner verschiedenen, stets konzeptionellen Projekte aus verschiedenen Blickwinkeln. Zuletzt wandte er sich dem Thema Wald in all seinen Facetten zu und veröffentlichte im April 2022 seine „Tales from the Wooden Kingdom“ für Jazzorches­ter und Gesang.

Aktuelles

Print

Der Prophet in der Wüste - Zur Wiederentdeckung von Antal Dorátis Oper „Der Künder“ nach einem Mysterienspiel von Martin Buber

Der Prophet in der Wüste
24. 06. 2022 (Albrecht Dümling) - „Es gibt in der heutigen Welt nur Koexistenz oder keine Existenz.“ So hieß es in der Ansprache, die am 3. Juli 1988 in der Berliner Philharmonie Abrüstung und ein Ende aller Atomtests forderte und eine denkwürdige Aufführung von Beethovens „Missa solemnis“ einleitete. Mitwirkende waren Gesangssolisten aus Dänemark, der DDR, den USA und der Sowjetunion, ein US-amerikanischer Chor und Musiker aus 39 ost- und westeuropäischen Orchestern, aus Berlin ebenso wie aus London, Paris, Dresden, Budapest, Genf, Warschau und Moskau. Mit diesem Berliner Konzert begann eine von den „Ärzten gegen Atomkrieg“ (IPPNW) organisierte Tournee, welche Beethovens „Bitte um inneren und äußeren Frieden“ innerhalb einer Woche in vier Städten – West-Berlin, Moskau, Dresden und London – zu Gehör brachte.
KIZ

SWR Experimentalstudios bekommen neue Spitze

SWR Experimentalstudios bekommen neue Spitze
24. 06. 2022 (PM-SWR) - Das SWR Experimentalstudio, bis heute eines der international bedeutendsten Ensembles und Forschungsinstitute im Bereich der elektronischen Musik, erhält eine neue Leitung. Zum 1. September 2022 tritt Joachim Haas die Nachfolge von Detlef Heusinger an.
KIZ

24.6.2022: Veranstaltungen aktuell +++ Veranstaltungen

24.6.2022: Veranstaltungen aktuell +++ Veranstaltungen
24. 06. 2022 (dpa) - Thüringer Orgelsommer «noch nicht wieder auf 100 Prozent» +++ Nur noch ein Monat - In Bayreuth sind alle «hochmotiviert» +++ Uraufführung der Oper «Wölfe» im Staatstheater Schwerin +++ Staatsoperette Dresden mit fünf Premieren in neuer Spielzeit +++ Historisches Goethe-Theater Bad Lauchstädt feiert 220-jähriges Bestehen
Print

Bekannter Lehrer, unbekannter Komponist - Paavo Heininen (1938–2022) – ein Porträt aus persönlicher Sicht

Bekannter Lehrer, unbekannter Komponist
22. 06. 2022 (Benjamin Schweitzer) - „Wir sprechen natürlich deutsch.“ Mit diesen Worten begann meine erste Begegnung mit Paavo Heininen. Der Satz hallte lange nach. Das war nicht nur eine kommunikationstechnische Vereinbarung, sondern erschien mir wie eine programmatische Ansage: Die Verortung und Verwurzelung in der Tradition der deutschen (Nachkriegs-)Moderne war aus Heininens ästhetischem und kompositionstechnischem Ansatz nicht wegzudenken. Es verstand sich von selbst, dass er auch ein ausgesprochen gepflegtes und nuanciertes Deutsch beherrschte.
KIZ

22.6.2022: Veranstaltungen aktuell +++ Veranstaltungen

22.6.2022: Veranstaltungen aktuell +++ Veranstaltungen
22. 06. 2022 (dpa) - «Stelzenfestspiele bei Reuth» und «Bachwiese» erwarten ihr Publikum +++ Festspiele Mecklenburg-Vorpommern: Saisonauftakt in Festspielscheune Ulrichshusen +++ Bayerns Städte planen Kulturfestivals zum Klimawandel +++ Uraufführung der Oper «Wölfe» in Schwerin - Schafherde vor Theater +++ Theater Erfurt startet im Herbst in die «Griechische Spielzeit»

Unsere Podcast-Partnerinnen

Personalia

Menschen

KIZ

Streaming-Serie und Deutschland-Konzert - Gilberto Gil wird 80

26.06.22 (dpa, Martina Farmbauer) -
Rio de Janeiro - Der brasilianische Musiker, Komponist und ehemalige Kulturminister Gilberto Gil ist bereits zu Lebzeiten eine Legende. Der Vater des Tropicalismo wird 80 - und geht auf Tournee nach Europa. Auch in Deutschland wird Gil zu sehen und zu hören sein.

Dossier

Junge Komponist*innen im Portrait

Die neue musikzeitung stellt junge (und auch nicht ganz so junge) Komponistinnen und Komponisten in Einzelportraits vor. Darunter: Zeynep Gedizlioğlu , Alexander Schubert, Ansgar Beste, Gordon Kampe, Sarah Nemtsov, Ole Hübner …
Musiktherapie Musiktherapie: Seit Anfang der 1980er-Jahre kann man das Fach in Deutschland studieren. Doch was genau ist...
Beethoven 2020 Das Beethoven-Jahr 2020. Zur Situation in der Beethoven-Stadt schreibt Guido Krawinkel. Es gibt Kuriosa und eine Ü...
Leonard Bernstein 100 Leonard Bernstein wäre am 25. August 2018 100 Jahre alt geworden. In unserem nmz-Dossier zeichnen wir die vielen...
Umfrage: Kastriert Kapitalismus Kreativität? Unter dem Titel „Wieviel Ökonomie braucht die Musik?“ findet am Freitag, 20. Oktober 2017 der ö...
Bundestagswahl 2017 Eine Informationen und Kommentare zum Thema Bundestagswahl 2017. Positionen, Meinungen, Analysen, Wahlprüfsteine...

News von Musikhochschulen

Lübeck (MHL): ISMA-Studierende erfolgreich bei „Jugend musiziert“ - Studierende der MHL haben vom 59. Bundeswettbewerb „Jugend musiziert wieder erste Preise mit nach Hause gebracht. Der Wettbewerb wurde vom 2. Juni...
Bremen (HfK): Resonanzen: Classic meets Bossanova - Resonanzen: Classic meets BossanovaResonanzen, also das Mittönen eines Körpers in der Schwingung eines anderen Körpers, ist der Titel der neuen...
Folkwang Universität Essen: Folkwang Woche Neue Musik - Vom 28. Juni bis 11. Juli am Campus Essen-WerdenEin Konzert am 12. Juli im Konzertsaal DuisburgIm Juli steht die Folkwang Universität der Künste im...
Hochschule für Musik Rostock: Bläserfest mit Grillabend - Die hmt Rostock lädt zum stimmungsvollen Bläserfest mit Grillabend ein. Es spielen Studierende aller Bläserklassen und die Mecklenburgische...
Lübeck (MHL): MHL-Kammerorchester bei Schönberger Musiksommer - Das Kammerorchester der MHL gastiert am Dienstag, 21. Juni ab 20 Uhr beim Schönberger Musiksommer. Unter Leitung von Pieter Jan Belder und Elisabeth...

Weitere Nachrichten

KIZ

«Heute hier, morgen dort» und immer noch da: Hannes Wader wird 80

«Heute hier, morgen dort» und immer noch da: Hannes Wader wird 80
22. 06. 2022 (Axel Knönagel) - Berlin/Bielefeld - Liedermacher ist ein sperriger Begriff. So, als sei die Kunst nicht so wichtig wie das Herstellen. Und doch ist dieses Wort das Gegenstück zum französischen Chansonnier. Einer der wichtigsten Vertreter dieser Zunft, der wie etwa Franz Josef Degenhardt, Wolf Biermann oder Konstantin Wecker stets angestrebt hat, künstlerischen Anspruch und politische Aussagen miteinander zu verbinden, ist Hannes Wader.
KIZ

«Aus der Stille in den Klang»: Hörgeschädigte Kinder geben Konzert

«Aus der Stille in den Klang»: Hörgeschädigte Kinder geben Konzert
22. 06. 2022 (dpa) - Hannover - Musizieren ohne funktionierendes Gehör - das ist kaum vorstellbar. Doch zwölf Kinder mit Hörprothesen haben am Dienstagabend das Publikum im Konzertsaal des NDR in Hannover mit ihrem musikalischen Können beeindruckt. Innerhalb eines Schuljahres haben sie es geschafft, ein völlig neues Instrument erlernen, die Musik zu fühlen und zu verstehen.
KIZ

Bewerbung für das 5. Eisler-Stipendium der Stadt Leipzig läuft bis 6. Juli 2022

Bewerbung für das 5. Eisler-Stipendium der Stadt Leipzig läuft bis 6. Juli 2022
21. 06. 2022 (PM - Eisler-Haus Leipzig e. V.) - Seit 2019 richtet die Musikstadt Leipzig ein Stipendium für Komponierende aus. Sie können fünf Monate in der Geburtswohnung von Hanns Eisler leben. Das Eisler-Stipendium beinhaltet einen Kompositionsauftrag für eine Partitur, welche im Rahmen der Konzertreihe Musica Nova im Gewandhaus zu Leipzig zu Uraufführung gelangen wird. Derzeit residiert Klaus Ospald in der Eisler-Wohnung, Patricia Martínez, die Preisträgerin 2021 des JukeBoxx NewMusic Award, war Eisler-Stipendiatin 2021.
KIZ

Nürnbergs Ballettdirektor Goyo Montero bis 2028 verlängert

Nürnbergs Ballettdirektor Goyo Montero bis 2028 verlängert
21. 06. 2022 (dpa) - Nürnberg - Das Nürnberger Staatstheater hat den Vertrag seines Ballettdirektors Goyo Montero bis 2028 verlängert. Der Spanier ist bereits seit 2008 in Nürnberg und hat in den vergangenen Jahren Ballette wie «Dornröschen», «Cinderella» oder «Romeo und Julia» realisiert.
KIZ

Staatskapelle Dresden wählt Daniele Gatti zum Chefdirigenten

Staatskapelle Dresden wählt Daniele Gatti zum Chefdirigenten
21. 06. 2022 (dpa) - Dresden - Der Italiener Daniele Gatti soll neuer Chefdirigent der Sächsischen Staatskapelle Dresden werden. Nach seiner Wahl durch das Orchester sei nun Kulturministerin Barbara Klepsch (CDU) gebeten, Verhandlungen mit Gatti aufzunehmen, teilte die Staatskapelle am Dienstag mit. Christian Thielemanns Vertrag als Chefdirigent war im Mai 2021 nicht verlängert worden und endet im Juli 2024.
Peter Brathwaite (li.) und Chris­topher Robson in „The Little Lives“ von A. L. Kennedy und Ann Cleare bei der Münchener Biennale. Foto: Smailovic
Überlegungen anlässlich der Münchener Musiktheater-Biennale 2022 · Von Juan Martin Koch

Wie gegenwärtig kann Oper sein ?

(Juan Martin Koch) Die diesjährige Münchener Biennale für neues Musiktheater überraschte mit mehreren Produktionen, in denen aktuelle politisch-gesellschaftliche Themen aufgegriffen wurden. Konnte das gut gehen? Und was ist daran eigentlich so überraschend? Ein kleiner Blick zurück und einer zur Seite mag bei der Einordnung hilfreich sein.
Magazin: Ein junger Wettbewerb für eine alte Gattung - 2. Internationaler Wettbewerb für Streichtrio der Stiftung Ernest Sauter
Dossier: „Eine Explosion von Kreativität“ - Michael Levedag vom „Netzwerk Grundeinkommen“ im Gespräch mit Rainer Nonnenmann
Personalia: Unter den Linden - Elisabeth Sobotka wird Intendantin der Staatsoper Berlin
Musikleben: Vor 50 Jahren (1972/06) - Henzes „Das Floß der Medusa“
Kommentar/Glosse: Auf der Suche nach der Handlung - Absolute Beginners 2022/06
Berichte: Aufbruchstimmung contra Endzeitszenario - Beobachtungen von der weltweit größten Fachmesse „jazzahead!“ in Bremen
Hochschulmagazin: Educating Artists im neuen Umfeld - Studienrichtung Jazz zieht in den Erweiterungsbau des Institutes für Musik um
Pädagogik: Ohröffner für eine sich verändernde Welt - Das Hamburger „klangfest“ 2022 bot unter dem Motto „Aufregend anders“ höchste künstlerische Qualität
Rezensionen: Meistersinger, Reichsparteitage, Führerloge - Drei Neuerscheinungen liefern differenzierte Analysen des Nürnberger Kulturlebens von 1925 bis nach Kriegsende
Verbände: Musikmentor*innen

Weitere Nachrichten

KIZ

Wenn ein DDR-Theaterbau zum Denkmal wird

Wenn ein DDR-Theaterbau zum Denkmal wird
21. 06. 2022 (dpa) - Schwedt - Die Uckermärkischen Bühnen Schwedt sind jetzt ein Denkmal der Ostmoderne. Die für Stadt und Theater überraschende Entscheidung des Landesamtes für Denkmalpflege verhindert vorerst eine dringende Sanierung des größten Gebäudes der Stadt. Freude kommt da nicht auf.
KIZ

Spiegelzelt-Festival Weimar spürt Corona - «Das Publikum braucht mehr Zeit»

Spiegelzelt-Festival Weimar spürt Corona - «Das Publikum braucht mehr Zeit»
21. 06. 2022 (dpa) - Weimar - Die Veranstalter des Spiegelzelt-Festivals in Weimar sind nach Abschluss des ersten Festivals ohne pandemiebedingte Einschränkungen unsicher, wie es in Zukunft weitergeht. Eine Gäste-Auslastung von knapp 65 Prozent im Vergleich zu den Jahren vor der Corona-Pandemie sei «nicht wirtschaftlich», zog Intendant Martin Kranz am Montag nach dem Abschlussabend in Weimar Bilanz.
Online

Wette als Paartherapie – Mozarts „Così fan tutte“ am Nordharzer Städtebundtheater

Wette als Paartherapie – Mozarts „Così fan tutte“ am Nordharzer Städtebundtheater
20. 06. 2022 (Joachim Lange) - In Halberstadt und Quedlinburg gibt es eine recht moderne Version von Mozarts „Così fan tutte“, findet unser Kritiker Joachim Lange. Diese komische Oper des Komponisten, der „menschliche Wahrheiten zu komponieren“ verstand, entpuppt sich als Gefühlsexperiment unter Laborbedingungen, die so ins Bild zu gesetzt wird, dass es heute passt.
Print

Fetischisierung oder Entzauberung ? - Vom Umgang mit dem musikalischen Kanon

Fetischisierung oder Entzauberung ?
20. 06. 2022 (Tiago de Oliveira Pinto) - Im April 2021 richtete Fabien Lévy kritische Fragen an die Ausbildung und zur Rolle deutscher Musikhochschulen (nmz 4/2021). Seine Verwunderung bezieht sich auf die stark kodierte und eng am westlichen kulturellen Erbe ausgerichtete Instrumental- und Gesangspraxis in diesen Institutionen. Die Tendenz, dass demzufolge Absolventinnen und Absolventen von Musikhochschulen ein „eher konservatives bürgerliches Publikum“ bedienen, das kaum bereit ist, „andere Repertoires, andere Autor*innen und andere Hörweisen“ als die der sogenannten europäische Kunstmusik zu rezipieren ist offensichtlich. Für Fabien Lévy sind Lehre und Praxis der „ernsten Musik“ an Musikhochschulen wesentlich bestimmt von Virtuosität und von der Kontinuität einer bestimmten Aufführungstradition, die er beschreibt und kritisch hinterfragt.
KIZ

Erfahrungsaustausch: „Labor Freies Musiktheater“ sucht Teilnehmer:innen

Erfahrungsaustausch: „Labor Freies Musiktheater“ sucht Teilnehmer:innen
20. 06. 2022 (PM - FREO e.V.) - Das „Labor Freies Musiktheater“ ist eine herzliche Einladung an 30 Künstler:innen, die sich im freien Musiktheater verorten. Nach zwei Jahren Pandemie bieten wir einen Raum zum Austausch, um über die individuellen Erlebnisse und Erfahrungen in der Pandemie zu zukunftsweisenden Ideen und konkreten Handlungsperspektiven zu kommen. Labor Freies Musiktheater: TAK Berlin, 26. August 2022, 10 - 18 Uhr