Szene

Wir sind Musik – vom Zwang der Freiheit
Ein persönlicher Aufruf an die Generation Y · Von Virginia Flohr

23.09.18 (Virginia Flohr) - Es ist ein wenig stickig im Keller und laut – die alten Steinmauern verstärken die Gespräche, die sich mit Lachen und blecherner Musik vermischen, und geben dem Gewölbe ein besonderes Ambiente. Im hinteren Teil sind die roten Polsterflächen bereits belegt, ein Pulk junger Menschen belagert gebannt die beiden Tischkicker. Eine weitere Menschentraube hat sich um das alte Klavier geschart, jemand klimpert irgendwas von Mozart gegen die Hits der 2000er an.

Kritik

Ableitung der Ableitung: Franz Schrekers „Die Gezeichneten“ an der Oper Zürich

24.09.18 (Peter P. Pachl) - Wenn eine Produktionsdramaturgin in der Einführungsveranstaltung vor der Premiere einer Neuinszenierung das Publikum auffordert, „Schließen Sie die Augen und hören Sie zu!“, dann scheint im Zeitalter des Regietheaters Vorsicht geboten – insbesondere, wenn eine mit Spannung erwartete szenische Neudeutung eines der spannendsten Musiktheaterwerke des 20. Jahrhunderts ansteht.

Aktuelles

KIZ

Milliardendeal schafft neuen Musikradio-Riesen in den USA

Milliardendeal schafft neuen Musikradio-Riesen in den USA
24. 09. 2018 (dpa) - New York/Oakland - Im amerikanischen Musikradio-Markt entsteht ein neues Schwergewicht durch einen Milliardendeal: Der vor allem auf Satelliten-Übertragungen spezialisierte Konzern SiriusXM will das Internet-Radio Pandora kaufen. SiriusXM will den Kaufpreis komplett in eigenen Aktien zahlen und bewertet Pandora insgesamt mit rund 3,5 Milliarden Dollar, wie die Unternehmen am Montag mitteilten.
KIZ

Komponist Robert Schumann bekommt in Düsseldorf ein Museum

Komponist Robert Schumann bekommt in Düsseldorf ein Museum
24. 09. 2018 (dpa) - Düsseldorf - Der Ausbau der bisherigen Gedenkstätte für den Komponisten Robert Schumann (1810-1856) in Düsseldorf zu einem Museum ist beschlossene Sache. Etwa im Oktober 2020 solle der rund 3,2 Millionen Euro teure Umbau eines ehemaligen Wohnhaus des Musikers beendet sein, erklärte die Stadt.
KIZ

Stuttgart: Oberbürgermeister Kuhn will bei Konzerthaus keine «Wurschtellösung»

Stuttgart: Oberbürgermeister Kuhn will bei Konzerthaus keine «Wurschtellösung»
23. 09. 2018 (dpa) - Stuttgart - Um die Sanierung des Opernhauses anschieben zu können, will Stuttgarts Oberbürgermeister Fritz Kuhn (Grüne) bis Ende November einen Vorschlag für eine Interimsspielstätte machen. Die Task-Force im Rathaus wolle «im Herbst» ihre Idee präsentieren, sagte Kuhn der Deutschen Presse-Agentur in Stuttgart.
KIZ

Ruhrtriennale endet mit kubanisch-europäischem Orchester-Konzert

Ruhrtriennale endet mit kubanisch-europäischem Orchester-Konzert
23. 09. 2018 - Essen - Mit einem großen Orchester-Konzert internationaler Musikstudenten geht am Sonntag die Ruhrtriennale 2018 auf der Essener Zeche Zollverein zu Ende. Für das transatlantische Musikprojekt «Cuban-European Youth Academy» arbeiten mehr als 80 europäische und kubanische Musikerinnen unter Leitung des Dirigenten Thomas Hengelbrook zusammen.
KIZ

Leidenschaftlicher Auftakt des 25. Usedomer Musikfestivals

Leidenschaftlicher Auftakt des 25. Usedomer Musikfestivals
23. 09. 2018 (dpa) - Peenemünde - Drei Wochen Musik aus dem Ostseeraum: Im Kraftwerk Peenemünde startete das 25. Usedomer Musikfestival. Die Zuschauer - darunter auch Kanzlerin Merkel - erlebten ein leidenschaftliches Konzert.

Personalia

Menschen

KIZ

Jörg Widmann erhält den Robert Schumann-Preis für Dichtung und Musik 2018

21.09.18 (PM) -
Zwickau - Der Klarinettist, Komponist und Dirigent Musiker Jörg Widmann erhält in diesem Jahr den Robert Schumann-Preis für Dichtung und Musik. Er wird für seine Kompositionen ausgezeichnet, so die Begründung der Jury, »die er aus der tiefen Vertrautheit mit den ihm davidsbündlerisch assoziierten Meistern der Vergangenheit wie der Gegenwart schafft und dabei mit unbezähmbarer Neugier nach Musikorten sucht, die vor ihm noch keiner betreten hat.«

Dossier

Leonard Bernstein 100

Leonard Bernstein wäre am 25. August 2018 100 Jahre alt geworden. In unserem nmz-Dossier zeichnen wir die vielen verschiedenen Facetten seines Werks als Dirigent, Komponist und Musikvermittler nach und fragen auch (im Gespräch mit der Dirigentin Marin Alsop), welchen Einfluss seine Schaffen auch heute noch ausübt. Bis hinein in die #Metoo-Debatte. Marin Alsop: „ Ich habe seine Musik immer geliebt, und nun kann jeder die außerordentliche Vielfalt seiner Kompositionen erleben.“
Umfrage: Kastriert Kapitalismus Kreativität? Unter dem Titel „Wieviel Ökonomie braucht die Musik?“ findet am Freitag, 20. Oktober 2017 der ö...
Bundestagswahl 2017 Eine Informationen und Kommentare zum Thema Bundestagswahl 2017. Positionen, Meinungen, Analysen, Wahlprüfsteine...
Fluchtort Deutschland „Die Debatte um die Integration der Geflüchteten ist sehr oft scheinheilig. Niemand im Kulturbereich...
Frauen in der Musik In der Ausgabe 10/2016 hat sich die nmz in vielen Facetten mit dem Thema „Frauen im Kulturbetrieb“ ...
Junge Komponisten im Portrait Die neue musikzeitung stellt junge (und auch nicht ganz so junge) Komponistinnen und Komponisten in Einzelportraits vor...

News von Musikhochschulen

Hochschule für Musik Rostock: Internationales Pianistenforum präsentiert Douglas Humpherys - Das Internationale Pianistenforum präsentiert den Pianisten Douglas Humpherys. Der mehrfache internationale Preisträger konzertiert seit vier...
Hochschule für Musik Rostock: Solistenkonzert eröffnet Wintersemester - Das Solistenkonzert mit der Norddeutschen Philharmonie Rostock gehört zu den ersten Höhepunkten im Wintersemester an der Hochschule für Musik und...
Freiburg (HfM): Meisterkurs Klavier mit Prof. Eitan Globerson - 10-13 Uhr & 14.30 - 16.30 Uhr | Eintritt frei | Zuhörer herzlich willkommen!
Freiburg (HfM): Öffentlicher Vortrag - Eintritt frei, Zuhörer herzlich willkommen.
Freiburg (HfM): Der Ton macht die Musik - Gestaltet von Lehrenden und Studierende der Hochschule für Musik Freiburg Prof. Helmut Lörscher, Prof. Bernhard Wulff Konzept und Gesamtorganisation

Weitere Nachrichten

KIZ

«Wohin brechen wir auf?» - Die Kultur, der Osten und Chemnitz

«Wohin brechen wir auf?» - Die Kultur, der Osten und Chemnitz
23. 09. 2018 (Caroline Bock) - Chemnitz/Dresden - Seit den ausländerfeindlichen Demos in Chemnitz wird wieder diskutiert: Wie tickt der Osten? Die Kulturszene zeigt nach der rechten Hetze Flagge. Und ob Film, Bücher, Theater oder Musik: So viel Osten war lange nicht.
Online

David Alden präsentiert an der Flämischen Oper in Gent einen düsteren „Lohengrin“

David Alden präsentiert an der Flämischen Oper in Gent einen düsteren „Lohengrin“
22. 09. 2018 (Joachim Lange) - Bei diesem Lohengrin-Vorspiel an der Flämischen Oper in Gent geht es mitunter arg laut zu. Der Argentinier Alejo Pérez und das Orchester der Oper brauchen bei der Premiere schon eine Weile, um den manchmal vorwitzigen Ehrgeiz von Blech und dunklen Streichern zu zügeln. Vor allem im zweiten Aufzug beweist er dann aber, dass die Musiker sich auch zurücknehmen können, ohne den Verwandlungsszenen und Aufmärschen ihre opulente Wucht zu nehmen.
Print

Kompositionsauftrag aus höchsten Regierungskreisen - Ein Gespräch mit dem Komponisten Enjott Schneider über dessen Oper „Marco Polo“ und das chinesische Musikleben

Kompositionsauftrag aus höchsten Regierungskreisen
21. 09. 2018 (Andreas Kolb) - Mitte Mai vor einem Jahr lud der chinesische Staatschef Xi Jinping Vertreter von mehr als hundert Ländern nach Peking. Aus Berlin kam die damalige deutsche Wirtschaftsministerin Brigitte Zypries. Die Kommunistische Partei feierte damit den Entwicklungsplan „Neue Seidenstraße“, eine von Xi Jinping ausgerufene Initiative, welche die Staaten entlang Chinas alter Handelsrouten zu Lande und zur See enger an das Reich der Mitte binden soll. Kulturell fand dieser Entwicklungsplan „Neue Seidenstraße“ unter anderem in einem Auftrag an den deutschen Komponisten Enjott Schneider Ausdruck. Ziemlich genau ein Jahr nach dem Seidenstraßen-Gipfel fand in Guangzhou und anschließend in Peking die Uraufführung seiner Oper „Marco Polo“ statt. Schneider vertonte ein chinesisches Libretto des Stoffs und stellte dem abendländisch-klassischen Orchester ein chinesisches Ensemble zur Seite. Andreas Kolb stellte ihm einige Fragen zum neuen Reich der Musik.
KIZ

Vergaberecht gefährdet das künstlerische Schaffen

Vergaberecht gefährdet das künstlerische Schaffen
21. 09. 2018 (PM-DMR) - Berlin - Die Unterschwellenvergabeverordnung (UVgO), welche die Vergabe von Aufträgen unterhalb des EU-Schwellenwertes von aktuell 221.000 Euro regelt, wurde im vergangenen Jahr vom Bund in Kraft gesetzt, die Länder folgen nun sukzessive. Die neue Verordnung soll die Vergabe einfacher und fairer gestalten. Im Gegensatz zu den vorher geltenden Regelungen sieht die UVgO keine Ausnahmen für die Vergabe von freiberuflichen Leistungen vor. Im Ergebnis müssten öffentliche und öffentlich geförderte Kultureinrichtungen auch künstlerische Leistungen ab einem Auftragswert von 1.000 Euro netto ausschreiben.
Online

„Was mir die Liebe erzählt“ – Das Antrittskonzert von Teodor Currentzis beim SWR Symphonieorchester

„Was mir die Liebe erzählt“ – Das Antrittskonzert von Teodor Currentzis beim SWR Symphonieorchester
21. 09. 2018 (Götz Thieme) - Beinahe auf den Tag genau zwei Jahre ist es her, dass das SWR Symphonieorchester, zwangsfusioniert aus dem SWR Sinfonieorchester Baden-Baden und Freiburg und dem Radio-Sinfonieorchester Stuttgart, in der Stuttgarter Liederhalle sein erstes Konzert gegeben hatte. Im Rückblick ein nicht nur kulturpolitisch deplorabler Abend, auch künstlerisch war die Ausbeute mager, besonders das Adagio aus Mahlers zehnter Sinfonie zeigte, dass wohl erst einmal ödes Land zu durchschreiten war, bis sich eine blühende Orchesterlandschaft einstellen würde. Das lag nicht wenig am Dirigenten, Peter Eötvös, aber ebenso am widernatürlichen Zusammenschluss der Musikerhundertschaft.
Mit „The Head And The Load“ des südafrikanischen Künstlers William Kentridge startete die Ruhrtriennale in der Kraftzentrale des Duisburger Landschaftsparks. Es geht um die Afrika-Politik der Kolonialmächte. Foto: Ursula Kaufmann
Ein Ruhrtriennale-Podium legt politische Versäumnisse offen · Von Georg Beck

Boykott ist nicht die Sprache der Kunst

(Georg Beck) So viel Ahnungslosigkeit war selten. Von „BDS“, Kürzel für die israelfeindliche Bewegung „Boycott, Divestment, Sanctions“, habe sie bis zur Einladung an das Hip-Hop-Trio Young Fathers noch nie gehört. Ein Aufschlag der Ruhrtriennale-Intendantin Stefanie Carp, der gleich zu Beginn der Podiumsdiskussion „Freedom of Speech/Freiheit der Künste“ im Netz landete. Ein Statement, das offenbarte, weshalb die Ruhrtriennale, das mit NRW-Landesgeldern ermöglichte „Festival der Künste“ erstmals seit seinem Bestehen ernsthaft ins Gerede gekommen ist. Zugleich aber auch ein Statement, das in seiner Ehrlichkeit, seiner Naivität bestürzte. Mehrheitlich jedenfalls.
Magazin: Ansichten des Augenblicks - Die türkische Komponistin Zeynep Gedizlioğlu und ihre Musik der Unruhe
Dossier: Freies Ausloten von Wirklichkeitsbezügen - Überlegungen zum Artistic-Research-Projekt „Music with the Real“ · Von Harry Lehmann
Musikleben: Weiterer Verdachtsfall an der HfMT München - Expertenkommission wurde berufen, Bernd Redmann zum Präsidenten wiedergewählt
Kommentar/Glosse: Rattonale Bombenleger - Cluster 2018/09 - Martin Hufner
Berichte: Stockhausen-Schlüsselwerk mit der Generation von heute - Wie die Lucerne Festival Academy und das Musikfest Berlin der jüngsten Moderne eine Zukunft geben
Pädagogik: Die Behinderung ist nur ein Teil von mir - „Inclusive Music Education“: Die PreConference der ISME aus der Sicht eines Betroffenen
Rezensionen: Überragende Theaterbegabung - Ein differenziertes Puccini-Porträt in 36 Kapiteln
Verbände: Vielsaitigkeit jenseits von Grenzen - Der Oud-Spieler Thabet Azzawi war Dozent im mu:v-Camp und wollte dort viel mehr vermitteln als nur richtige Noten

Weitere Nachrichten

KIZ

Kulturschaffende fordern Seehofers Rücktritt

Kulturschaffende fordern Seehofers Rücktritt
21. 09. 2018 (dpa) - Berlin - «Wir sind entsetzt» - das steht in einem Brief von Kulturschaffenden, der den Rücktritt von Bundesinnenminister Horst Seehofer (CSU) fordert. Zu den Unterzeichnern gehören viele Prominente. «Seehofer beschädigt die Werte unserer Verfassung», heißt es in dem Aufruf vom Freitag, zu dessen Initiatoren der Dramatiker Moritz Rinke gehört.
KIZ

Tiroler Festspiele beurlauben Gustav Kuhn auch als Dirigent

Tiroler Festspiele beurlauben Gustav Kuhn auch als Dirigent
21. 09. 2018 (dpa) - Erl - Nach den Vorwürfen sexueller Übergriffe hat der Vorstand der Tiroler Festspiele Erl Gustav Kuhn von den geplanten Dirigaten entbunden. Die Beurlaubung von Kuhn gelte bis zur «endgültigen Klärung der gegen ihn erhobenen Vorwürfe», teilten die Festspiele am Freitag mit. Aus der künstlerischen Leitung hatte sich Kuhn bereits Ende Juli zurückgezogen.
KIZ

Mehr als 5000 Gospel-Sänger in Karlsruhe erwartet

Mehr als 5000 Gospel-Sänger in Karlsruhe erwartet
21. 09. 2018 (dpa) - Karlsruhe - Über 5000 Sänger und mehrere Zehntausend Besucher werden von diesem Freitag an (17.00 Uhr) zum Internationalen Gospelkirchentag in Karlsruhe erwartet. Das Spektakel ist nach Angaben der Organisatoren das größte Festival dieser Art in Europa.