Szene

Gamification der Lebenswelten
Digitalisierung als kulturelle Prozesse: ein Bericht vom Deutschen Stiftungstag in Nürnberg

22.06.18 (Andreas Kolb) - „Update“ und „Digitalisierung gestalten“ – unter diesen Slogans trafen sich Deutschlands Stifter beim diesjährigen Stiftungstag in Nürnberg. Mit seinem Motto hatte der Bundesverband Deutscher Stiftungen sicher nicht ans Inkrafttreten der EU Datenschutzverordnung im Mai 2018 gedacht, aber dass Digitalisierung alles, täglich und permanent verändert, wurde auch an dieser eher zufälligen Koinzidenz deutlich.

Szene

KIZ

GVL erzielt 310 Mio. Euro Einnahmen aus Leistungsschutzrechten für Künstler, Hersteller und Veranstalter

22.06.18 (PM - GVL) -
Im Rahmen ihrer diesjährigen Gesellschafter- und Delegiertenversammlung hat die Gesellschaft zur Verwertung von Leistungsschutzrechten mbH (GVL) am 20. Juni 2018 eine sehr gute Bilanz für das Jahr 2017 veröffentlicht. Mit Erlösen von rund 310 Mio. Euro übertrifft das aktuelle Jahresergebnis 2017 sogar das vorangegangene Rekordjahr 2016. Verantwortlich für die hohen Einnahmen sind zum zweiten Jahr in Folge zusätzliche Erlöse aus dem Bereich private Vervielfältigung, der Geräteabgabe auf Mobiltelefone, Tablets und PCs, die über die ZPÜ inkassiert wurden. Für die Folgejahre erwartet die GVL in diesem Erlössegment keine vergleichbar hohen Einnahmen.

Aktuelles

KIZ

Münchner Opernfestspiele mit großen Namen: Von Baselitz bis Kaufmann

Münchner Opernfestspiele mit großen Namen: Von Baselitz bis Kaufmann
22. 06. 2018 (dpa) - München - Oper, Ballett, Konzert - die Münchner Staatsoper lädt wieder zu ihren Festspielen. Für einen besonderen künstlerischen Akzent sorgt in diesem Jahr der Maler Georg Baselitz, der sich mit dem Werk Richard Wagners auseinandergesetzt hat.
KIZ

Einsparungen im Kulturbereich beim Deutschlandfunk: Sendereihe „Grundton D“ auf der Kippe

Einsparungen im Kulturbereich beim Deutschlandfunk: Sendereihe „Grundton D“ auf der Kippe
21. 06. 2018 (PM-DMR) - Im Rahmen von finanziellen Einsparungen in der Hauptabteilung Kultur beim Deutschlandfunk soll die Sendereihe „Grundton D“ nicht über die Saison 2018 hinaus weitergeführt werden. Seit fast 30 Jahren engagiert sich der Deutschlandfunk in Zusammenarbeit mit der Deutschen Stiftung Denkmalschutz für historische Gebäude, indem er Benefizkonzerte organisiert und die Kosten dafür übernimmt.
KIZ

Zeitlose Musik: Schostakowitsch-Tage ehren Komponisten

Zeitlose Musik: Schostakowitsch-Tage ehren Komponisten
21. 06. 2018 (dpa) - Gohrisch - Die Internationalen Schostakowitsch-Tage Gohrisch (Sächsische Schweiz) bleiben ihrem Ruf als musikalische Schatzgrube treu. Bei der 9. Ausgabe des Festivals gibt es von diesem Freitag bis Sonntag drei Uraufführungen und drei deutsche Erstaufführungen. Ein Werk stammt von Dmitri Schostakowitsch (1906-1975) selbst, der zwei Mal zur Erholung in Gohrisch war und dort auch arbeitete.
KIZ

Suche nach Opern-Interim: CDU schlägt Festspielhaus Baden-Baden vor

Suche nach Opern-Interim: CDU schlägt Festspielhaus Baden-Baden vor
21. 06. 2018 (dpa) - Stuttgart - Der CDU-Bezirksverband Nordbaden hat sich mit einer ungewöhnlichen Idee für die Suche nach einer Interimsspielstätte für die Stuttgarter Oper gemeldet: Während der erwarteten Bauzeit von fünf bis sieben Jahre könnte die Stuttgarter Oper doch im Festspielhaus in Baden-Baden spielen, schlug der Bezirkschef und Landwirtschaftsminister Peter Hauk am Mittwoch vor.
KIZ

Eschenbach unterzeichnet Vertrag für Berliner Konzerthausorchester

Eschenbach unterzeichnet Vertrag für Berliner Konzerthausorchester
21. 06. 2018 (dpa) - Berlin - Eine spektakuläre Personalie in der Berliner Musikszene ist unter Dach und Fach: Christoph Eschenbach hat am Mittwoch seinen Vertrag als Chefdirigent des Konzerthausorchesters unterzeichnet. Er wolle Perfektion, Traditionsbewusstsein sowie Neugierde auf neue Musik verbinden, sagte der 78-jährige Dirigent. Dafür wolle er eng mit dem Orchester zusammenarbeiten.

Personalia

Menschen

KIZ

Dirigent Levine wird 75: Ein Geburtstag, überschattet von Vorwürfen

22.06.18 (dpa, Johannes Schmitt-Tegge) -
New York - James Levines Geburtstag hätte so schön werden können. Vor fünf Jahren hatte die Metropolitan Opera ihren gefeierten Dirigenten noch mit einem Sonderprogramm hochleben lassen, ein ganzes Wochenende wurde in New York ein Konzert-Marathon mit Werken von Mozart, Verdi und anderen Meistern abgehalten. Heute kämpfen die Met und Levine, der im März nach Anschuldigungen sexuellen Missbrauchs rausgeworfen wurde, vor Gericht gegeneinander. Beide Seiten fordern Schadenersatz in Millionenhöhe. Happy Birthday, James Levine.

Dossier

Umfrage: Kastriert Kapitalismus Kreativität?

Unter dem Titel „Wieviel Ökonomie braucht die Musik?“ findet am Freitag, 20. Oktober 2017 der öffentliche Teil der Mitgliederversammlung des Deutschen Musikrats statt. Im Zentrum steht unter anderem folgende Frage: „Inwiefern kann die zunehmende Ökonomisierung unserer Gesellschaft mit künstlerischer Kreativität vereinbart werden?“ Die nmz-Redaktion ließ sich vom Thema zu einer Umfrage unter Kreativen inspirieren. Etwas verschärft fragten wir „Kastriert Kapitalismus Kreativität?“
Bundestagswahl 2017 Eine Informationen und Kommentare zum Thema Bundestagswahl 2017. Positionen, Meinungen, Analysen, Wahlprüfsteine...
Fluchtort Deutschland „Die Debatte um die Integration der Geflüchteten ist sehr oft scheinheilig. Niemand im Kulturbereich...
Frauen in der Musik In der Ausgabe 10/2016 hat sich die nmz in vielen Facetten mit dem Thema „Frauen im Kulturbetrieb“ ...
Junge Komponisten im Portrait Die neue musikzeitung stellt junge Komponistinnen und Komponisten in Einzelportraits vor.
SWR-Orchesterfusion Das Bekanntwerden der Fusions- und Sparpläne des SWR in Sachen Radio-Sinfonieorchester Stuttgart und SWR...

News von Musikhochschulen und Musikschulen

Lübeck (MHL): Veranstaltungsänderungen - Das Konzert „Partnerschaften Gesang und Klavier“ am Mo, 25. Juni um 20 Uhr in der MHL entfällt, stattdessen findet zur gleichen Uhrzeit ein...
Lübeck (MHL): Konzert der Reihe „Over and Above“ portraitiert Gordon Kampe - In der Reihe „Over and Above“ lädt die Musikhochschule Lübeck (MHL) am Montag, 25. Juni zu einem Portraitkonzert mit Werken von Gordon Kampe ein. Ab...
Lübeck (MHL): „Wir in Kiel“ mit MHL-Bratschenklasse - In der Reihe „Wir in Kiel“ sind Studierende der Musikhochschule Lübeck (MHL) am Montag, 25. Juni erneut zu Gast im Theater Kiel. Ab 20 Uhr stellen...
Lübeck (MHL): Neue Publikation des Brahms-Instituts - Das Brahms-Institut an der MHL legt seine neue Dokumentation „Konfrontationen“ zum Symposium und zur Ausstellung 2017 vor.
Lübeck (MHL): Steinway Förderpreis für Viktor Soos - Viktor Soos hat den diesjährigen Steinway Förderpreis Klassik gewonnen. Der 22jährige Pianist aus der Klasse von Konrad Elser konnte mit Werken von...

Weitere Nachrichten

KIZ

Runderneuertes Strauss-Festival beginnt in Garmisch-Partenkirchen

Runderneuertes Strauss-Festival beginnt in Garmisch-Partenkirchen
21. 06. 2018 (dpa) - Garmisch-Partenkirchen - Mit neuen Freiluft-Spielstätten und Konzertformaten beginnt an diesem Freitag (22.6.) das diesjährige Richard-Strauss-Festival in Garmisch-Partenkirchen. Der in Regensburg geborene Dirigent Alexander Liebreich, neuer künstlerischer Leiter des Festivals, dirigiert im Innenhof von Kloster Ettal unter anderem Strauss' populäre «Alpensinfonie» sowie dessen sinfonische Dichtung «Also sprach Zarathustra».
Online

Klänge in der Achtecksäule – Music For Hotel Bars, Part 1 (Mark Barden)

Klänge in der Achtecksäule – Music For Hotel Bars, Part 1 (Mark Barden)
21. 06. 2018 (Martin Hufner) - Es gibt ja momentan fast nichts, was nicht zum Konzertraum erklärbar wäre. Festivals finden in Turnhallen statt, Hallvernarrte gehen in die Kanalisation – und manche, man mag es kaum glauben, sogar noch in Konzertsäle. In der Tat, der Ton interessiert sich nicht in erster Linie für seine Umgebung, obwohl er erst durch sie in Wirklichkeit zur Formulierung reift. In Berlin finden jetzt sechs „Konzerte“ statt, die in Hotels der Stadt ihre Klangaufgabe erfüllen. Das Solistensemble Kaleidoskop und Mark Barden bespielten jetzt zum Auftakt das Westin Grand Hotel am 19. Juni von 19 bis 23 Uhr.
Print

Zwischen Tabubruch, Populismus und RechtsRock - Der ECHO als Symptom: Wie die Rechte Szene mittels Musik ihre Strukturen ausbaut · Von Thorsten Hindrichs

Zwischen Tabubruch, Populismus und RechtsRock
20. 06. 2018 (Thorsten Hindrichs) - „… was die Echo-Verleiher sagen, ist: eine Diskussion über dieses Thema beschädigt den Preis! Und da muss ich jetzt wirklich mal sagen, nach x Jahrzehnten der Vergangenheitsbewältigung in Deutschland und nach einem unglaublichen Erfahrungsschatz im Umgang mit solchen Fragen, ist das mit das Erbärmlichste, was ich seit langer Zeit gehört habe!“
KIZ

Bamberger Symphoniker binden Chefdirigent Hruša bis 2026

Bamberger Symphoniker binden Chefdirigent Hruša bis 2026
20. 06. 2018 (dpa) - Bamberg - Die Bamberger Symphoniker haben ihren Chefdirigenten Jakub Hruša bis 2026 an sich gebunden. Am Dienstag unterzeichnete der 36-Jährige einen neuen Vertrag, wie das bayerische Kunstministerium mitteilte. «Mit ihm hat die Bayerische Staatsphilharmonie ihren künstlerischen Weg enorm erfolgreich fortgesetzt und zählt zu den international bedeutsamsten Symphonieorchestern Bayerns», sagte Ministerin Marion Kiechle (CSU).
KIZ

Sanierung der Bonner Beethovenhalle wird teurer

Sanierung der Bonner Beethovenhalle wird teurer
20. 06. 2018 (dpa) - Bonn - Die Sanierung der Beethovenhalle in Bonn wird wahrscheinlich nochmals teurer. Die aktuelle Kostenprognose belaufe sich auf rund 84 Millionen Euro, teilte die Stadt am Dienstag mit. In einer Hochrechnung aus dem Februar hatte man rund 79 Millionen Euro veranschlagt.
Titelseite der nmz 2018/06.
Juan Martin Koch über die „Incompliance-Kultur“ der Münchner Musikhochschule

Worst Practice

(Juan Martin Koch) „Wir arbeiten mit Hochdruck daran, die Compliance-Kultur der HMTM weiter zu verbessern.“ Nein, dies ist kein Ausschnitt einer standardisierten Mitteilung nach Bekanntwerden einer zu Unrecht in Anspruch genommenen Freikarte oder ähnlichem. Der Satz entstammt vielmehr der mit „Hochschule sorgt für umfassende Transparenz“ überschriebenen Stellungnahme, die die Hochschule für Musik und Theater München am 14. Mai veröffentlichte. Zwei Tage zuvor war jene Ausgabe des „Spiegel“ erschienen, in der über haarsträubende Vorkommnisse an der und rund um die Hochschule berichtet worden war (siehe Seite 2).
Magazin: Ein Plädoyer namens Wanda - Zur Lage der Wiener Band nach „Amore“, „Bussi“, „Niente“ und unzähligen Tourneen
Dossier: Zwischen Tabubruch, Populismus und RechtsRock - Der ECHO als Symptom: Wie die Rechte Szene mittels Musik ihre Strukturen ausbaut · Von Thorsten Hindrichs
Musikleben: Nachrichten 2018/06 - Komponieren für Schüler | Wagner, digital | Halle | Augsburg | Impuls-Festival
Kommentar/Glosse: Just buried - Ferchows Fenstersturz 2018/06
Berichte: Von begrenzter Sogwirkung - José Maria Sánchez-Verdús „Argo“ in Schwetzingen uraufgeführt
Pädagogik: Da hätte was gehen können … - Die Deutsche Orchesterkonferenz tagte in Halle zum Thema Musikvermittlung
Chorszene: So stark wie noch nie - Eine Bilanz des 10. Deutschen Chorwettbewerbs in Freiburg
Rezensionen: Über die Widersprüche der Zeit - Peter Gülke über den Dirigentenberuf und Felix Mendelssohn Bartholdy
Verbände: Klingendes Schmallenberg - 1.800 Musikerinnen, Musiker und Schützen im Landesmusikfest des Volksmusikerbunds

Weitere Nachrichten

KIZ

«Goodbye, Sir Simon»: Rattle hört bei Berliner Philharmonikern auf [update: Ovationen für Rattle]

«Goodbye, Sir Simon»: Rattle hört bei Berliner Philharmonikern auf [update: Ovationen für Rattle]
20. 06. 2018 (dpa) - Berlin - Die Locken hat er gezähmt, sein Haar ist weiß geworden: Wenn Simon Rattle an diesem Mittwoch (20. Juni) nach 16 Jahren sein letztes Konzert als Chefdirigent in der Berliner Philharmonie dirigiert, schließt sich für den Briten ein Kreis. Bei seinem ersten Gastauftritt hatte der Sonnyboy aus Liverpool 1987 Gustav Mahlers 6. Sinfonie dirigiert - genau wie jetzt zum Abschied.
Online

Das Zähmen des Koyoten – Heiner Goebbels‘ szenisches Konzert am Stadttheater Gießen

Das Zähmen des Koyoten – Heiner Goebbels‘ szenisches Konzert am Stadttheater Gießen
20. 06. 2018 (Andreas Hauff) - Das mittelhessische Gießen ist nicht nur Ort eines lebendigen Stadttheaters mit einem abwechlungs- und entdeckungsreichen Musiktheater-Spielplan, sondern auch Sitz des renommierten Instituts für Angewandte Theaterwissenschaft der Justus-Liebig-Universität. Dessen Leitung hatte von 2003-2011 der Komponist, Hörspielautor und Regisseur Heiner Goebbels inne. Seine Lehrtätigkeit dort währte noch länger – von 1999 bis zu diesem Frühjahr. Goebbels versteht Theater als „Labor“, als „lebendigen, sich täglich verändernden Forschungsgegenstand“. Nun hat er am Stadttheater Gießen ein eigenes Programm gestaltet: Ein szenisches Konzert unter dem Titel mit einem Namen aus einem alten Buch. Im Publikum der 5. Vorstellung sitzen Opernabonnenten neben jungen Theater-Freaks.
Print

So stark wie noch nie - Eine Bilanz des 10. Deutschen Chorwettbewerbs in Freiburg

So stark wie noch nie
19. 06. 2018 (Arne Sonntag) - Seit 1982 findet alle vier Jahre der Deutsche Chorwettbewerb statt. In fast allen Kategorien treten dabei viele der besten Laienchöre Deutschlands gegeneinander an. Der vom Deutschen Musikrat veranstaltete Wettbewerb ist aber vor allem eines: Wichtiger Impulsgeber für eine große Chorszene, deren künstlerisches Niveau immer weiter steigt.