Coronavirus und Musik- und Kulturleben aktuell

Leitmotiv

Eine Milliarde für das Überleben der Kultur
Infrastrukturförderung ist der richtige Weg · Von Olaf Zimmermann

03.07.20 (Olaf Zimmermann) - Deutschland ist ein Musikland. Keine künstlerische Sparte erhält so viel Aufmerksamkeit wie die Musik. Keine Sparte hat ein so ausgeprägtes Förderwesen wie die Musik. Keine Sparte hat ein so ausgeprägtes Vereins- und Verbandswesen wie die Musik. In keiner Sparte sind die verschiedenen Glieder der Wertschöpfungskette in einem so engen Austausch. Doch jetzt in der Corona-Pandemie überschlagen sich die Stimmen aus dem Musikbereich, die behaupten, die Musik sei von der Politik in der Krise schlicht vergessen worden. Das stimmt einfach nicht!

Szene

Unübersehbar #10 – nmz-Streaming-Empfehlungen vom 3.7. bis zum 9.7.2020

02.07.20 (Dirk Wieschollek, Joachim Lange, Juan Martin Koch, Juana Zimmermann, Martin Hufner, Roland H. Dippel) - Jubiläum! Zum zehnten Mal präsentiert Ihnen nmz Online eine feine Auswahl vielversprechender Streams aus den Bereichen Oper, Konzert und Neue Musik, die diesmal auch gegen Fernweh helfen könnten. Viel Vergnügen in St. Petersburg, Gelsenkirchen, Paris, Gohrisch, Aix-en-Provence und Wien!

Aktuelles

KIZ

Coronavirus und Singen: Aerosol-Studie mit dem Chor des BR – Erste Ergebnisse liegen vor

Coronavirus und Singen: Aerosol-Studie mit dem Chor des BR – Erste Ergebnisse liegen vor
03. 07. 2020 (Bayerischer Rundfunk) - Wissenschaftler aus München und Erlangen untersuchen Corona-Ansteckungsrisiken beim Singen. Wie hoch ist das Risiko, sich beim Chorsingen mit dem Corona-Virus zu infizieren? Und wie lässt sich dieses Risiko minimieren? Nach Ansteckungsfällen bei Chören in den USA, Amsterdam, aber auch in Bayern und Berlin hat der Bayerische Rundfunk für seine Klangkörper gemeinsam mit dem LMU Klinikum München und in Kooperation mit dem Universitätsklinikum Erlangen (FAU) selbst eine aufwändige Testreihe durchgeführt. Nun liegen erste Teilergebnisse der wissenschaftlich noch unveröffentlichten Studie vor.
Print

Ex Machina? - Theo Geißler über die „Kraft“ des Digitalen

Ex Machina?
02. 07. 2020 (Theo Geißler) - Mein erster und einziger digitaler Raubzug fand materiell letztlich uneigennützig 1982 auf der Berliner Funkausstellung statt. Für unseren damaligen nmz-Kolumnisten Attila Csampai erbeutete ich (natürlich in Absprache mit der Pioneer-Presseabteilung, aber wider alle strengen Gebote der Messeleitung) einen der allerersten Compact-Disc-Player, den Pioneer PD 1. Damaliger Marktpreis: 2.500,- DM. Attila zerlegte daraufhin mit spitzer Feder und in schroffen Worten die Klangqualität digitaler Musikspeicherung generell im Verhältnis zum analogen Hörerlebnis. Sprach von einer Zertrümmerung, Atomisierung der Musik – und erhielt nicht nur aus den Kraftwerken der Elektronikindustrie, sondern auch von Musikern aller Genres heftigsten Gegenwind.
KIZ

Vertragsverlängerung von Erfurter Theater-Generalintendanten noch offen

Vertragsverlängerung von Erfurter Theater-Generalintendanten noch offen
02. 07. 2020 (dpa) - Erfurt - In der Diskussion um die Verlängerung des Vertrags von Guy Montavon als Generalintendanten des Erfurter Theaters lässt eine Entscheidung noch auf sich warten. «Das Thema wird den Erfurter Stadtrat weiterhin beschäftigen», teilte die Stadtverwaltung am Donnerstag mit.
KIZ

Bund hilft 27 freien Orchestern und Ensembles

Bund hilft 27 freien Orchestern und Ensembles
02. 07. 2020 (Presse- und Informationsamt der Bundesregierung (BPA)) - Kulturstaatsministerin Monika Grütters hat über die Förderanträge des Corona-Hilfsprogramms „Orchester vor neuen Herausforderungen“ entschieden. Aus dem Hilfspaket erhalten insgesamt 27 freie Orchester und Ensembles jeweils bis zu 200.000 Euro. Gefördert werden unter anderem die Akademie für Alte Musik Berlin, das Ensemble Musikfabrik und das Mahler Chamber Orchestra.
KIZ

Deutsche Streicherphilharmonie nimmt Proben- und Konzertbetrieb wieder auf

Deutsche Streicherphilharmonie nimmt Proben- und Konzertbetrieb wieder auf
02. 07. 2020 (PM-VdM) - Bonn - Ein halbes Jahr seit ihrem letzten Konzert ist vergangen – jetzt ist es wieder soweit: Die Deutsche Streicherphilharmonie startet am 4. Juli mit ihren Proben. Am 8. Juli gibt das jüngste Bundesauswahlorchesters in Weikersheim ihr erstes Konzert seit den Corona-Schließungen.

nmz-Podcastpartnerin Irene Kurka

Dossier

Musiktherapie

Musiktherapie: Seit Anfang der 1980er-Jahre kann man das Fach in Deutschland studieren. Doch was genau ist Musiktherapie heute? Was sind ihre Berufsfelder? Und was hat sie mit Musikpädagogik zu tun?
Beethoven 2020 Das Beethoven-Jahr 2020 wirft seine Schatten voraus. Leider nicht immer nur gute. Zur Situation in der Beethoven-Stadt...
Leonard Bernstein 100 Leonard Bernstein wäre am 25. August 2018 100 Jahre alt geworden. In unserem nmz-Dossier zeichnen wir die vielen...
Umfrage: Kastriert Kapitalismus Kreativität? Unter dem Titel „Wieviel Ökonomie braucht die Musik?“ findet am Freitag, 20. Oktober 2017 der ö...
Bundestagswahl 2017 Eine Informationen und Kommentare zum Thema Bundestagswahl 2017. Positionen, Meinungen, Analysen, Wahlprüfsteine...
Fluchtort Deutschland „Die Debatte um die Integration der Geflüchteten ist sehr oft scheinheilig. Niemand im Kulturbereich...

News von Musikhochschulen

Hochschule für Musik Rostock: Die Percussion Community Rostock präsentiert die Night of Percussion 2020! - Das Pandemie-Special im Zirkuszelt Fantasia am Rostocker Stadthafen.Die ‚Percussion Community Rostock’, das Schlagzeugensemble der Hochschule für...
Hochschule für Musik Rostock: Umfrage an Musikhochschulen zur Online-Lehre - Mit dem Beginn der Corona-Krise mussten auch die Musikhochschulen ihren Vorlesungs- und Unterrichtsbetrieb in kürzester Zeit auf Formen der...
Hochschule für Musik Rostock: hmt Rostock bezieht neue Räumlichkeiten - Die hmt Rostock wächst und wächst, und ihr fehlt es an Platz für die Ausbildung in der Pop- und Weltmusikabteilung sowie für Büros für die Lehrenden...
Folkwang Universität Essen: Neue Musik im Livestream - Drei Konzerte mit Solo-Klassikern der Neuen Musik von und mit Folkwang Studierenden am 29. und 30. Juni sowie am 01. JuliNeue Musik live erleben –...
Hochschule für Musik Rostock: Ernst von Siemens Musikstiftung vergibt Nothilfe für Musikstudierende - Der hmt Rostock steht eine Nothilfe in Höhe von 23.150 € zur Verfügung, die sie an ihre durch die Corona-Pandemie finanziell in Not...

Weitere Nachrichten

Print

Die Präsenz feiern, wo es geht - Wie die Musikhochschulen mit dem Corona-Semester zurechtkommen

Die Präsenz feiern, wo es geht
02. 07. 2020 (Juan Martin Koch) - Es ist ein Semester wie keines zuvor an deutschen Musikhochschulen: Verspätet und ohne Präsenzunterricht begonnen, läuft es mittlerweile unter den erschwerten Bedingungen, die von der Corona-Pandemie vorgegeben werden. Aber wie läuft es ? Antwortversuche.
KIZ

Schostakowitsch-Festival in Gohrisch wandert ins Internet

Schostakowitsch-Festival in Gohrisch wandert ins Internet
02. 07. 2020 (dpa) - Gohrisch - Die Internationalen Schostakowitsch Tage Gohrisch finden in Zeiten von Corona virtuell statt. Gemeinsam mit MDR, Arte und der Deutschen Grammophon habe man eine entsprechende Alternative entwickelt, gab der Veranstalter am Mittwoch bekannt.
KIZ

NRW hilft der Kultur mit 185-Millionen-Euro-Paket

NRW hilft der Kultur mit 185-Millionen-Euro-Paket
02. 07. 2020 (dpa) - Düsseldorf - Die nordrhein-westfälische Landesregierung stellt 185 Millionen Euro zusätzlich für die von der Corona-Pandemie gebeutelte Kulturszene bereit. Das hat NRW-Ministerpräsident Armin Laschet (CDU) am Mittwoch in Düsseldorf bekanntgegeben. Mit der bereits seit März gewährten Hilfe für solo-selbstständige Künstler damit auf 200 Millionen Euro, sagte Laschet.
KIZ

Millionenhilfen für Clubs, Theater und Laienmusiker in Bayern

Millionenhilfen für Clubs, Theater und Laienmusiker in Bayern
02. 07. 2020 (dpa) - München - Mit 30 Millionen Euro will der Freistaat Bayern Clubs, Theater, Kabarett- und Konzertbühnen sowie andere Spielstätten durch die Corona-Krise helfen. Bei vielen Betrieben gehe es um die Existenz, sagte Kunstminister Bernd Sibler (CSU) am Mittwoch in München.
KIZ

«Ich bin der Ratzinger» - Bruder des emeritierten Papstes tot

«Ich bin der Ratzinger» - Bruder des emeritierten Papstes tot
02. 07. 2020 (dpa) - Regensburg - 30 Jahre lang war Georg Ratzinger Leiter der weltberühmten Regensburger Domspatzen. Im Rampenlicht stand er aber vor allem als Bruder von Papst Benedikt XVI. Nun ist er gestorben. Doch kurz zuvor erfüllte sich ihm noch ein Herzenswunsch.
Erste Live-Performance der Münchener Biennale 2020: Noa Frenkel vor dem Bühnenbild von „Subnormal Europe“, einer rasend schnellen Fahrt vom analogen zum digitalen Leben. Foto: Armin Smailovic
Infrastrukturförderung ist der richtige Weg · Von Olaf Zimmermann

Eine Milliarde für das Überleben der Kultur

(Olaf Zimmermann) Deutschland ist ein Musikland. Keine künstlerische Sparte erhält so viel Aufmerksamkeit wie die Musik. Keine Sparte hat ein so ausgeprägtes Förderwesen wie die Musik. Keine Sparte hat ein so ausgeprägtes Vereins- und Verbandswesen wie die Musik. In keiner Sparte sind die verschiedenen Glieder der Wertschöpfungskette in einem so engen Austausch. Doch jetzt in der Corona-Pandemie überschlagen sich die Stimmen aus dem Musikbereich, die behaupten, die Musik sei von der Politik in der Krise schlicht vergessen worden. Das stimmt einfach nicht!
Musikleben: Vor 50 Jahren: Musik in Osaka - Der deutsche „Weltbeglücker“ Stockhausen …
Kommentar/Glosse: Der „War-wohl-nix-o-meter“ - Cluster 2020/07 - Gordon Kampe
Berichte: Das Drei-Meter-Brett und andere Mutproben - Zur Video-Uraufführung von Gordon Kampes Kinderoper „Spring doch“ – eine Produktion der Bayerischen Staatsoper
Hochschulmagazin: Orchester als Beispiele gelingender Demokratie - Fachtagung „Zukunft(s)Orchester“: Gespräch mit Ekkehard Klemm
Pädagogik: Musiktutoren proben Split Screen Videos - Musik machen, Gruppenprozesse anleiten und Begeisterung weitertragen
Chorszene: Chorgemeinschaft physisch erleben - ACV und Pueri Cantores legen Hygiene-Konzept vor
Verbände: Neue Wege im Ehrenamt - Vereinsarbeit als Zukunftsmodell

Weitere Nachrichten

KIZ

Staatsoper München sammelt für freie Künstler und Musiker

Staatsoper München sammelt für freie Künstler und Musiker
01. 07. 2020 (dpa) - München (dpa/lby) - Die Bayerische Staatsoper hat während der Corona-Krise Spenden in Höhe von mehr als 190 000 Euro für freischaffende Künstler eingesammelt. Das Geld komme mehr als 200 Künstlerinnen und Künstlern zugute, die besonders von der Corona-Pandemie betroffen seien, teilte die Oper am Mittwoch in München mit.
KIZ

Bordell ja, „Bohème“ nein - Dirigent*innen kritisieren Corona-Regelungen

Bordell ja, „Bohème“ nein - Dirigent*innen kritisieren Corona-Regelungen
01. 07. 2020 (dpa) - Berlin/Dresden - Chefdirigenten und Generalmusikdirektoren aus ganz Deutschland drängen auf eine baldige Öffnung der Konzert- und Opernhäuser. Trotz der vorliegenden Konzepte zum Schutz gegen die Corona-Pandemie werde weiterhin eine wirtschaftlich sinnvolle Belegung der Säle verweigert, wie sie in Nachbarländern praktiziert werde, erklärte die GMD- und Chefdirigent*innenkonferenz am Dienstag.
KIZ

Das Musikfest ION mit neuer und alter Musik

Das Musikfest ION mit neuer und alter Musik
30. 06. 2020 (PM) - Die nächsten drei Tage der Internationalen Orgelwoche Nürnberg: Obertongesang der charismatischen Sängerin Anna-Maria Hefele +++ Mittelalterliche Gesänge und Songs der Gegenwart mit Maria Jonas und Elena Steri +++ Diskussionpanel "Wie geht es (weiter mit) der Musica Sacra?"
KIZ

Semperoper stellt Corona-Spielplan vor - Oper als «Essenz»

Semperoper stellt Corona-Spielplan vor - Oper als «Essenz»
30. 06. 2020 (dpa) - Dresden - Die Semperoper Dresden will trotz der Corona- Einschränkungen seinem Publikum so viel Musiktheater wie möglich bieten. Am Dienstag stellte Intendant Peter Theiler den Spielplan für die Monate September und Oktober vor.
KIZ

Theater, Oper und Orchester in Halle: Premieren in neuer Spielzeit

Theater, Oper und Orchester in Halle: Premieren in neuer Spielzeit
30. 06. 2020 (dpa) - Halle (dpa/sa) - Von «Solo Sunny» bis «La Traviata»: In Halle haben die städtischen Theater, die Oper, das Ballett und die Staatskapelle in der kommenden Spielzeit Premieren und Neuauflagen coronabedingt unter geänderten Bedingungen und mit Einschränkungen für Künstler und Besucher geplant. Bühnen- und Zuschauerräume seien umgebaut worden.