Nachrichten


(nmz) -

Akademie der Kulturellen Bildung Remscheid: Programm 2023 erschienen
Das breit gefächerte Angebot an Fort- und Weiterbildungen der Akademie der Kulturellen Bildung ist für 2023 noch einmal gewachsen. Weit über 180 Kurse und Qualifizierungen geben kreative Impulse für die Arbeit mit Kindern und Jugendlichen und eröffnen neue Berufsperspektiven. Unter dem Thema „Grenzwerte“ beleuchtet das Programm in ausgewählten Kursen und redaktionell Grenzen und Grenzüberschreitungen – ob im sozialen Miteinander, in der Kunst oder im Umgang mit der Umwelt. Alle Kurse und Weiterbildungen gibt es auf:
Kulturellebildung.de

Musikakademie Rheinsberg:
Ensembles können sich bis 4.2.2022 für das Förderprogramm Rheinsberger Residenzensemble für neue Musik 2023/24 bewerben. Gesucht wird die künstlerische Auseinandersetzung mit „Schwellenräumen“: Als Räume des Übergangs zwischen zwei Orten oder Seinszuständen sind Schwellenräume von Ambivalenzen zwischen Öffnung und Schließung, Innen und Außen, Auflösung und Abgrenzung gekennzeichnet. Für ihre Bewerbung sollen sich die Ensembles genreübergreifend und interdisziplinär mit diesem Thema beschäftigen und für ihre Auftritte in Rheinsberg entsprechende Konzertformate entwickeln.
www.musikakademie-rheinsberg.de

Sondershausen: Mikro an! Ein Popgesang-Workshop für Jugendliche und junge Erwachsene
In dem Wochenendkurs wird die Berliner Sängerin Sophie Grobler Jugendliche und junge Erwachsene coachen, die gern als Popsänger*in auf der Bühne stehen möchten oder schon stehen. Neben dem Gesangsunterricht widmet sich Sophie Grobler auch Themen wie Interpretation und Auftrittspraxis, Songwriting und Bühnenpräsenz sowie Umgang mit Mikrofon und Bühnentechnik. Der Kurs findet vom 25. bis 27.11.2022 statt. Die Kursgebühr beträgt 95 Euro zzgl. Unterkunft und Verpflegung.
Die Anmeldung erfolgt bis 11.11.2022 unter www.landesmusikakademie-sondershausen.de/mikro-an

Stiftung Schloss Kapfenburg gesunde musikschule® - Weiterbildung beendet
Musikschüler:innen in 7 weiteren Städten profitieren ab sofort vom Engagement ihrer Musikschulen im Bereich Musizierendengesundheit. Denn die gemeinnützigen Musikschulen Bamberg, Nordfriesland, Oberallgäu Süd, Reutlingen, Unteres Rems­tal, Wildberg und Hamm haben Mentor:innen für Musizierendengesundheit ausbilden lassen. Zudem hat die bereits zertifizierte Kreismusikschule Kon.centus eine neue Mentorin. Die nächste Weiterbildung startet im November 2022, mehr auf
www.schloss-kapfenburg.de

Digi-Camp, Musik im Zeitalter digitaler Dinge:
Tagung am 2.12.22 in Heek mit Music-Apps, Mini-Synthesizern zum Selber-Bauen, digitalen Klanginstallationen, Beispielen aus onlinebasiertem Musikunterricht und künstlerisch spielerischem Umgang mit Programmiersprachen mit dem Klanginstitut Köln, Markus Brachtendorf, Juan D. Garzon u.a. Am Vorabend der Tagung besteht die Gelegenheit zu einem lockeren thematischen Einstieg bei Abendbüfett und Fachaustausch mit sämtlichen Dozent*innen.
Info: www.lma-nrw.de

Stiftung Schloss Kapfenburg, Jahresprogramm 2023 steht
Ab sofort können die Veranstaltungen der Stiftung für das Jahr 2023 gebucht werden. Im Bereich Fortbildungen werden Kurse rund um Musizierendengesundheit, Inklusion, Musikgeragogik, Dispokinesis, Musikpädagogik, Kalligraphie und Recht im Internet angeboten. Zudem sind die Konzerte der klassischen Reihe Accelerando und von „Turnaround – Jazz im Bandhaus“ buchbar. Probengäste laden zudem zu Werkstattkonzerten, um die Ergebnisse ihrer Arbeit zu präsentieren.   
www.schloss-kapfenburg.de

Das könnte Sie auch interessieren: