Hauptbild
Eine Chorprobe mit einigen Beobachter*innen

Foto: Iris M. Maurer

Banner Full-Size

Internationale Talentschmiede für Chorleitung: die „HfM Saar Summer School“

Vorspann / Teaser

Vom 27. August bis 1. September 2023 veranstaltete die Hochschule für Musik Saar zum achten Mal die HfM Saar Summer School mit einer Dirigierakademie unter der Leitung von Georg Grün, Professor für Chorleitung an der HfM Saar. Von den rund 30 Bewerber*innen wurden 20 eingeladen, von denen wiederum acht für eine aktive Teilnahme ausgewählt wurden. Alle anderen profitierten von der Möglichkeit, passiv am Unterricht teilzunehmen.

Publikationsdatum
Paragraphs
Text

Die Teilnehmer*innen der diesjährigen HfM Saar Summer School stammten aus Deutschland, Frankreich, Italien, der Schweiz, Slowenien, Griechenland, der Ukraine, Estland, Süd-Korea und Kolumbien. Der Unterricht wurde in englischer Sprache erteilt.

Die Dirigierakademie beschäftigt sich vorrangig mit Fragen der Interpretation, des Chorklangs und der Intonation sowie deren proben- und dirigiertechnischen Umsetzung im professionellen Kontext. Besonderes Augenmerk liegt dabei auf dem Ausdruck des Dirigats und der individuellen Dirigiersprache der Teilnehmer*innen. Diese erhalten Dirigierunterricht von Prof. Georg Grün und wurden in diesem Jahr per Video-Übertragung von den weltweit renommierten Dirigenten Burak Onur Erdem und Dimitris Ktistakis gecoacht, während sie den KammerChor Saarbrücken dirigierten.

Ein Teil des Unterrichts und der Proben innerhalb der HfM Saar Summer School wurden via Internet-Videoübertragung für Studierende anderer deutscher und ausländischer Musikhochschulen sowie Interessenten kostenlos angeboten. Ebenso wurden Seminare, Vorlesungen und Proben externer Dozenten*innen aus dem Ausland zur Verfügung gestellt und auch ein Teil des Unterrichts und der Proben mit dem KammerChor Saarbrücken wurden online übertragen. Zudem wurden Proben mit Prof. Georg Grün, Burak Onur Erdem und Dimitris Ktistakis live gestreamt.

„Wir haben uns dazu entschieden, dieses während der Lockdowns entstandene Hybrid-Format beizubehalten, damit von der HfM Saar Summer Schoolneben den Teilnehmern vor Ort auch Profi- und Amateur-Chorleiter*innen aus dem Saarland und der ganzen Welt profitieren können“, sagt Georg Grün. Zu dem im Rahmen der HfM Saar Summer School veranstalteten Konzert mit dem mehrfach ausgezeichneten Münchener Vokalsolistenensemble „Die Singphoniker“ waren am 30. August 2023 alle Musikinteressierten bei freiem Eintritt in den Konzertsaal der HfM Saar eingeladen.
Perspektivisch möchte Georg Grün die HfM Saar Summer School zu einer Chor- und Dirigierakademie ausbauen, um neben Dirigent*innen auch Sänger*innen den Weg in eine professionelle Laufbahn zu ebnen. „Ansprechen könnte eine solche Akademie Sängerinnen und Sänger, die bereits in einem sehr guten Kammerchor singen, aber Input brauchen, um den Sprung aus dem Freelancer-Bereich in eine Festanstellung – beispielsweise in einem Opernchor – zu schaffen“, erklärt Georg Grün.

Im kommenden Jahr jedoch möchte die HfM Saar Summer School erneut zu einer reinen Dirigier­akademie nach Saarbrücken einladen. Für diejenigen, die sich im Anschluss „den letzten Schliff“ für eine internationale Karriere wünschen, bietet die HfM Saar den Studiengang „Konzertexamen Dirigieren, Schwerpunkt Chorleitung“ an. „In den vergangenen Jahren nutzten einige Summer School-Teilnehmer*innen bereits erfolgreich diese Möglichkeit“, berichtet Georg Grün.

Auch für Bachelor- und Masterstudierende biete die saarländische Musikhochschule hervorragende Lernbedingungen. „Durch das an unserer Hochschule etablierte ChorWerk Saar mit seinen mittlerweile fünf Chören bieten wir für alle Leistungsstufen den passenden Chor und heben das Niveau bei der HfM Summer School nochmals um eine Stufe an.“ Rund zehn professionelle Sänger*innen wirkten bei der diesjährigen Dirigierakademie im KammerChor Saarbrücken mit, um die übrigen Chormitglieder während der Proben zu coachen und individuelle Verbesserungstipps zu geben.

Im Rückblick auf bisher acht Jahre HfM Saar Summer School stellt Georg Grün fest: „Das Niveau steigt kontinuierlich. Früher kamen überwiegend fortgeschrittene Studierende, inzwischen nehmen Mas­terstudierende deutscher Musikhochschulen und Chorleiter*innen aus der ganzen Welt, die bereits feste Stellen haben, an unserer Dirigierakademie teil.“

Dass sich Saarbrücken weltweit einen Namen als Talentschmiede in Sachen Chorleitung gemacht hat, liegt zum einen an Prof. Georg Grün selbst und den zahlreichen internationalen Wettbewerbserfolgen seiner Studierenden. Zum anderen aber auch an den handverlesenen Gastdozenten, die für die HfM Saar Summer School gewonnen werden. Zu ihnen gehörten in den vergangenen Jahren etwa so renommierte Dirigenten wie Brady Allred (USA) und Gary Graden (Schweden) sowie die Dirigenten und Komponisten Ko Matsushita (Japan), Stephen Leek (Australien) und Lorenzo Donati (Italien).

Weitere Infos gibt es unter www.hfmsaar-summerschool.deund www.hfmsaar.de

Ort
Print-Rubriken