8.7.: theater und literatur aktuell +++ theater und literatur


08.07.03 -
Starnberg, Bad Wörishofen und Lindau starten «Theaterfestival» +++ Poetentreff in Dresden - Bardinale 2003 lockt Lyrikfreunde
08.07.2003 - Von nmz-red/leipzig, KIZ


Starnberg, Bad Wörishofen und Lindau starten «Theaterfestival»
Bad Wörishofen (ddp-bay). Ein «Südbayerisches Theaterfestival» haben die Städte Starnberg, Bad Wörishofen und Lindau auf den Weg gebracht. Am Mittwoch unterzeichneten die Bürgermeister in Bad Wörishofen den Intendantenvertrag mit der Schauspielerin Cordula Trantow, die bereits seit 1988 den «Theatersommer» in Weilheim und Garmisch-Partenkirchen inszeniert hatte. Von August bis zum Jahresende sollen 14 Aufführungen in den drei Verbandsorten stattfinden. Der Freistaat bezuschusst das Festival mit 240 000 Euro. Die gleiche Summe, davon allerdings den größten Teil als Sachleistungen, bringen die drei Kommunen auf.
Der Vertrag mit Cordula Trantow, die als junge Schauspielerin im Kriegsfilm «Die Brücke» bekannt wurde, läuft zunächst ein Jahr, soll aber auf unbestimmte Zeit verlängert werden, sagte Bad Wörishofens Bürgermeister Klaus Holetschek. «Angesichts knapper Kassen ist es der richtige Weg, sich zu verbünden», sagte die Lindauer Oberbürgermeisterin Petra Seidl. Starnberg hatte nach Worten des Zweiten Bürgermeisters Ludwig Jägerhuber im vorigen Jahr die Kontakte mit Cordula Trantow geknüpft, um in Fortsetzung des Garmischer «Theatersommers» einen eigenen Festspielverbund ins Leben zu rufen.

Poetentreff in Dresden - Bardinale 2003 lockt Lyrikfreunde
Dresden (ddp-lsc). Das Dresdner Lyrikfestival Bardinale lockt in diesem Jahr wieder zahlreiche Poeten und Musiker an die Elbe. Vom 16. bis 19. Juli erhält das Publikum auf insgesamt zehn Veranstaltungen Gelegenheit, knapp 20 Autoren und rund 10 Klangkünstler aus Deutschland, der Schweiz, Österreich, Frankreich, Slowenien, der Türkei und dem Irak bei Lesungen und Konzerten zu erleben, wie das Dresdner Literaturbüro als Mitveranstalter des Festivals am Dienstag in Dresden mitteilte.
Eröffnet wird das Künstlertreffen mit dem so genannten Bardinale Opening, bei dem sechs Lyriker ihre Gedichte vortragen. Daneben stehen der Poesiewettbewerb Poetry Kids auf dem Programm, der sich an junge Schreibende im Alter zwischen 16 und 26 Jahren richtet, die ihre lyrischen Texte auf dem Festival präsentieren können.
Des weiteren ist eine Breakdance-Darbietung sowie ein Poetry Slam geplant. Bei dieser aus den USA kommenden Veranstaltungsform müssen Wortkünstler ihre Arbeiten unter Wettkampfbedingungen auf möglichst originelle Weise vor einem kritisch urteilenden Publikum präsentieren.
Einen zusätzlichen Höhepunkt des aus den Dresdner Lyriktagen hervorgegangenen Festivals bildet den Angaben zufolge das Projekt «PoesieLichtArchitektur» des Künstlers Ruairí O'Brien, das eine mehrsprachige Hommage an den italienischen Schriftsteller Italo Calvino darstellt. Daneben haben Interessierte und Autoren Gelegenheit, sich beim so genannten Gesprächsforum Bardinale Talk über verschieden Aspekte der Dichtung auszutauschen. Moderiert wird die Runde von dem Autor, Heinrich-Böll-Preisträger und Musikkritiker Marcel Beyer.
http://www.bardinale.com











Tags in diesem Artikel