Australischer Dirigent Richard Gill mit 76 Jahren gestorben


29.10.18 -
Sydney - Im Alter von 76 Jahren ist der australische Dirigent Richard Gill gestorben. Er erlag am Sonntag in Sydney einer Krebserkrankung. «Richard war ein Champion der australischen Musik», hieß es einem Nachruf des Australian Romantic & Classical Orchestra, das er gegründet hatte.
29.10.2018 - Von dpa, KIZ

Zu Gills Ehren hatten sich am Samstag mehr als 70 Musiker vor seinem Haus versammelt, um eines seiner Lieblingsstücke, den «Dam Busters March», zu spielen. Gill war auch ein populärer Musikvermittler, dessen Anliegen es war, allen Schichten der Gesellschaft die Liebe zur Musik nahezubringen. Er wurde zum «Gesicht» der klassischen Musik in Australien, kümmerte sich um die Ausbildung von Musiklehrern und war regelmäßiger Gast in TV-Musikshows. Er trug landesweit zur Gründung von Chören und Orchesterensembles bei.

Themen:

Tags in diesem Artikel

Ähnliche Artikel