Katrin Budde neue Vorsitzende im Bundestags-Kulturausschuss


31.01.18 -
Berlin - Die SPD-Abgeordnete Katrin Budde (52) aus Sachsen-Anhalt leitet in dieser Legislaturperiode den Kulturausschuss des Bundestages. Darauf verständigte sich das 18-köpfige Gremium am Mittwoch aufgrund einer Vereinbarung zwischen den Fraktionen.
31.01.2018 - Von dpa, KIZ

Budde, 1965 in Magdeburg geboren, war von 1990 bis 2017 Abgeordnete im Landtag von Sachsen-Anhalt, davon zehn Jahre als Vorsitzende der SPD-Fraktion. Im Bundestag gehört sie auch dem Agrarausschuss an.

Im Kulturausschuss werde sie sich für den Erhalt von Kulturgütern, die Kulturförderung vor allem in den ländlichen Regionen und für die Medienkompetenz der jungen Generation einsetzen, kündigte Budde an.

Die SPD entsendet insgesamt vier Abgeordnete in den Ausschuss, die Union sechs. Die Fraktionen von AfD, FDP, Linken und Grünen sind mit jeweils zwei Mitgliedern vertreten.

Ausschüsse sind für die Facharbeit im Bundestag zuständig, sie bereiten die Entscheidungen des Plenums vor.

Dossier: 
Bundestagswahl 2017
Themen: