Musikwissenschaftler Ludwig Finscher bekommt Balzan-Preis


16.11.06 -
Berlin (ddp). Der deutsche Musikwissenschaftler Ludwig Finscher wird am 24. November in Rom mit dem internationalen Balzan-Preis ausgezeichnet. Finscher wird auf dem Gebiet der Geschichte der abendländischen Musik seit 1600 geehrt, wie die Internationale Balzan Stiftung in Berlin mitteilte.
16.11.2006 - Von nmz-red/leipzig, KIZ

Der Wissenschaftler gibt seit 1988 die Enzyklopädie «Die Musik in Geschichte und Gegenwart» heraus. Übergeben wird der Preis vom italienischen Staatspräsidenten Giorgio Napolitano.

Ebenfalls geehrt werden der Brite Quentin Skinner auf dem Gebiet Geschichte und Theorie des politischen Denkens, der Italiener Paolo de Bernardis und der US-Amerikaner Andrew Lange auf dem Gebiet Beobachtende Astronomie und Astrophysik sowie der US-Amerikaner Elliot M. Meyerowitz und der Kanadier Chris R. Somerville auf dem Gebiet Molekulargenetik der Pflanzen.

Der mit je eine Million Schweizer Franken (640 000 Euro) dotierte Balzan-Preis ist eine der wichtigsten wissenschaftlichen, kulturellen und humanitären Auszeichnungen weltweit. Die Preisgebiete werden jedes Jahr neu festgelegt. Deshalb werden auch bedeutende Wissenschaftler in sonst weniger beachteten Forschungsgebieten ausgezeichnet. Mit der Hälfte des Preisgeldes müssen Nachwuchswissenschaftler gefördert werden.









Themen:

Tags in diesem Artikel

Das könnte Sie auch interessieren: