Bereicherung des Klavierrepertoires

Dieses Jahr feiert der Verlag Chromatic Edition sein zehnjähriges Jubiläum


(nmz) -
Es ist ein kleiner Verlag mit moderner Musikliteratur von Jazz bis Klassik, in dem die Komponistin und Klavierpädagogin Cleopatra V. Perepelita ihre Werke verlegt und das Ziel verfolgt, sich an das heutige Interesse der Kinder unserer Gesellschaft anzupassen.

Es ist ein kleiner Verlag mit moderner  Musikliteratur von Jazz bis Klassik, in  dem die Komponistin und Klavierpädagogin Cleopatra V. Perepelita ihre  Werke verlegt und das Ziel verfolgt,  sich an das heutige Interesse der Kinder unserer Gesellschaft anzupassen.

Ihre Kompositionen spiegeln ihre  langjährige und erfolgreiche Erfahrung als Klavierpädagogin wider und  stellen somit eine Bereicherung des  Klavierrepertoires dar.

Eine interessante und abwechslungsreiche Mischung von Klavierstücken, die spielerisch mit Titeln, Texten und Bildern, Klavierklängen und  Bewegungen durch die Musik führen,  zaubern kleine musikalische Geschichten. Die Stücke klingen poetisch, regen die Phantasie des Hörers an und lassen dem Interpreten stets Raum zu eigenen Einfällen im Sinne der Improvisation, die eine wichtige und sinnvolle  Ergänzung beim Erlernen des Klavierspiels sein kann.

Die Komponistin, gleichzeitig eine  erfahrene Klavierpädagogin, hat eine  neue, sehr gelungene Klavierschule in  drei Bänden (mit CD) geschrieben, die  die Schüler in die Komposition, Improvisation sowie Begleitung einführen möchte.

Perepelitas Schule eignet sich besonders für den Anfängerunterricht, da sie  sich nicht nur auf den „Prima-Vista“ begabten Schüler konzentriert, sondern  versucht, alle Aspekte zu berücksichtigen, die für das Klavierspiel notwendig sind. Somit bietet sie dem Schüler  viele Motivationsmöglichkeiten sich  auszuprobieren und eigene Stärken zu  finden und zu entwickeln.

Cleopatra V. Perepelita schrieb Kompositionen auch für die folgenden Besetzungen: Klavier, Violine, Bratsche,  Blasinstrumente, Gesang, Orff-Instrumente. Allesamt sind sie in ihrem Verlag erschienen. Ganz aktuell zum 10  jährigen Jubiläum ist nun ein weiteres,  mehrteiliges Werk erschienen: die Suite „Erinnerungen“. Sie enthält drei  Stücke: „Erinnerungen“, „Intermezzo“  (Blues) und „ Abschiedstanz“.

Besonders interessant: Die Suite ist   in mehreren Fassungen erschienen: Violine-, Klarinette-, Querflöte-, Bratsche  und Klavier. Für jede Instrumentalstimme ist der Umfang der jeweiligen Stimme der Technik und der Tonalität angepasst.

Der gesamte Zyklus ist ein Dialog  zwischen zwei Interpreten/Partnern.  Es ist eine Reise in eine nostalgische,  schöne Vergangenheit. Ein weiteres  Werk ist ein „Geburtstagskalender“   für Querflöte solo. Der immerwährende Geburtstagskalender enthält: einen  monatlichen Kalender, in den man die  Geburtsdaten von Familie und Freunden eintragen kann, für jeden Monat  ein Komponistenporträt und die Namen anderer Komponisten, die in demselben Monat geboren sind, sowie einige Aphorismen über die Musik und  das Leben und ausgewählte Werke, bearbeitet von Cleopatra V. Perepelita,  für Querflöte solo. Notenbeispiele sind  auf der Homepage des Verlages www.  chromaticedition.de zu sehen, Audiobeispiele auf YouTube. 

Das könnte Sie auch interessieren: