Countdown mit den Peanuts, Mini-Ludwig und Karneval

Van-Facts zum Jubiläumsjahr · Von Luisa Mergel


(nmz) -
Beethoven taucht 2020 wirklich überall auf. Sein Geburtstag wird aber nicht nur musikalisch, sondern auch mit zahlreichen kreativen, teilweise kuriosen Projekten und Aktionen gefeiert.
Ein Artikel von Luisa Mergel

Ein Hauptakteur dabei: Der Verein „Bürger für Beethoven“ in Bonn. Neben „ernsteren“ Projekten wie dem Beet­hoven Bonnensis-Wettbewerb oder dem Einsatz für das Beethovenfest engagiert sich der Verein auch mit witzigen Ideen, um möglichst viele Menschen mit Beethoven in Berührung zu bringen. Für die Aktion Unser Ludwig konnten sie den Bildhauer und Konzeptkünstler Ottmar Hörl gewinnen, der für seine Kunststoff-Skulpturen berühmter Persönlichkeiten und öffentlichkeitswirksame Installationen bekannt ist. Auf dem Münsterplatz, direkt vor der allseits bekannten Statue des ernst dreinblickenden Beet­hoven standen vom 17. Mai bis 2. Juni über 700 hüfthohe, lächelnde Plastik-Ludwigs, die man zuvor als „Pate“ für 300 Euro erwerben konnte. Rund 75.000 Besucher und internationale Berichterstattung – die Installation „Ludwig van Beet­hoven – eine Ode an die Freude“ hatte eine große Anziehungskraft, leider auch auf Diebe. Ein kleiner Beethoven wurde unweit der Installation vor einem Haus wiedergefunden, ein zweiter wird aber immer noch vermisst.

Auch hinter der Einladung der Beet­hoven-Nachfahren nach Bonn im Mai steckten die „Bürger für Beethoven“. Dafür wurden fast alle lebenden Nachfahren des Komponisten, genauer gesagt seiner Brüder Kaspar und Nikolaus, denn Ludwig van Beethoven selbst hatte keine Kinder, ausfindig gemacht (Das Foto von Barbara Frommann zeigt sie in der Installation). Die meisten von ihnen kommen, wie der Großvater des Komponisten, aus Flandern. 47 Beethovens trafen sich also zur großen Familienzusammenführung in Bonn und wurden auf den Spuren ihres berühmten Vorfahren durch Bonn geführt. Darunter auch einer, der tatsächlich Ludwig van Beethoven heißt, leider aber keine musikalischen Meis­terwerke erschafft, sondern als Instandhaltungsingenieur arbeitet.

Beim Bonner Karneval wird dem Komponisten mit einem passenden Sessions­motto für 2020 gehuldigt: Jötterfunke överall – Ludwig, Bonn un Karneval. Ob die Jecken nächstes Jahr dann konsequenterweise auch den Narrhalla-Marsch durch den Finalsatz der 9. ersetzen, ist noch nicht bekannt.

Das zugehörige Logo zeigt Beethoven mit Konfetti in der wilden Mähne an einem Kinderklavier, in Anlehnung an den vielleicht größten Beethoven-Fan aller Zeiten: Schroeder von den Peanuts. Für die Ausstellung Schulz’s Beet­hoven: Schroeder’s Muse im Charles M. Schulz Museum in Kalifornien haben Mitarbeiter des Ira F. Brilliant Center For Beethoven Studies alle Comic-Strips mit Schroeder an seinem Mini-Flügel analysiert. Das Ergebnis: Die Noten, die oft im Bildhintergrund zu sehen sind, zeigen nicht irgendwelche Tonfolgen, sondern thematisch zur jeweiligen Folge passende Beethoven-Stücke. Eine amüsante Sammlung, die auch online zu sehen ist: http://absadmin.users.sonic.net/sch…

Die Bundesstadt Bonn kann das Jubiläum kaum erwarten und hat deshalb in der Tourist-Information die erste Countdown-Uhr Beethoven 2020 installiert (Foto unten: Beet­hoven Jubiläums Gesellschaft gGmbH). Auch im Beethoven-Hotel des Initiators Hans-Joachim Fandel und in zahlreichen weiteren Hotels und Kongresszentren zählt die Uhr rückwärts bis zum 17. Dezember 2020, dem 250. Tauftag des berühmtesten Bonner Bürgers. In Bonn ankommen könnten die Besucher möglicherweise auch noch gleich mit der Beethoven-Jubiläumslokomotive (Foto: Arnulf Marquardt-Kuron). Seit Ende April ist die Lok, geschmückt mit dem BTHVN2020-Logo und dem bekannten Beet­hoven-Porträt von Joseph Karl Stieler zwischen Hamburg, Berlin und Köln unterwegs.

Falls Sie sich fragen, nach welchen Helden wohl die Straßen in fernen Ländern so benannt sind … Nach Beet­hoven natürlich! Sein Name ist der am häufigsten genutzte Personenname für Straßen und Plätze auf der ganzen Welt (Das Foto von Arnulf Marquardt-Kuron zeigt ein besonders hübsches Exemplar im spanischen Granada). Unter Beethoven weltweit haben die Bürger für Beethoven auf einer Google­-Map bereits über 600 solcher Straßen, über alle Kontinente verstreut, gesammelt. Weitere Entdeckungen sind dort willkommen: https://www.buergerfuerbeethoven.de…

Foto: Beet­hoven Jubiläums Gesellschaft gGmbH
Das Foto von Arnulf Marquardt-Kuron zeigt ein besonders hübsches Exemplar im spanischen Granada
Beethoven-Jubiläumslokomotive (Foto: Arnulf Marquardt-Kuron)
Dossier: 
Beethoven 2020

Das könnte Sie auch interessieren: