Im Jubiläumsjahr: OPENING 20

Internationales Festival für Aktuelle Klangkunst Trier vom 7. bis 9. Februar


(nmz) -
Neue Musik in Rheinland-Pfalz? Seit mittlerweile zwanzig Jahren fällt die Antwort auf diese Frage leicht: findet in Trier statt, hört auf den Namen OPENING. Veranstaltet wird das Internationale Festival für Aktuelle Klangkunst von Kulturzentrum und Kleinkunstbühne TUFA gemeinsam mit der Stadt Trier. Im Jubiläumsjahr ist ein Schwerpunkt Musiktheater angekündigt. „Zeitgenössisches Musikschaffen kann auch dem Visuellen verpflichtet sein: Bild, Handlung, Licht und Klang verschmelzen zu einer Einheit.“ So Bernd Bleffert und Thomas Rath, das künstlerische Leitungs-Duo seit 2011. Elf Konzerte, sieben Uraufführungen, Schüler-Workshops, Klangkunstausstellung Open-Expo – dies sind die Eckpunkte.
Ein Artikel von nmz-red

Erwartet wird wieder das JugendEnsembleNeueMusik Rheinland-Pfalz/Saar. Unter der Leitung von Walter Reiter sollen Werke von David Lang, Michael Gordon, Julia Wolf zur Aufführung gebracht werden. Angekündigt ist „KITAN“, ein Musik-, Tanz, Theaterprojekt von Antoine Beuger, „CYFRE“, ein „Klangkabinett“ des Liquid Penguin Ensembles sowie „EXPANDING TIME“, eine Konzertperformance des Vokal-Ensembles Vox Nostra. Junge Komponisten der Winterakademie Duisburg werden neue Werke vorstellen, Cellist Lucas Fels und Klarinettistin Heni Hyunjung Kim haben Soloprogramme im Gepäck, das Ensemble MusikFabrik schließlich kommt mit einem Kagel-Programm „Zu Ehren des Meisters“: „LUDWIG VAN“, „Rrrrrrr…“. Traditionell erklingt in Trier immer auch Karlheinz Stockhausen; im Jubiläumsjahr sein Klassiker MANTRA für 2 Pianisten und Elektronik.

Veranstaltungsort:

Das könnte Sie auch interessieren: