Unsere Artikel sind vielfältig kategorisiert – nutzen sie z.B. die Auflistung der populärsten Tags in der rechten Seitenleiste, oder besuchen sie die Tag-Seite. Außerdem können sie über Rubriken, Genres und Orte navigieren.

Alle Artikel kategorisiert unter »Annette Reuther«

«La Rossa» - Italienische Sängerin Milva gestorben

26.04.21 (Annette Reuther, dpa) -
Rom/Mailand - Die italienische Schlager- und Chansonsängerin Milva ist tot. Das bestätigte ihre Sekretärin Edith Meier am Samstag der Deutschen Presse-Agentur. «La Rossa», wie Maria Ilva Biolcati in Italien wegen ihrer roten Haare auch genannt wurde, starb demnach am Freitagabend im Alter von 81 Jahren in Mailand.

«Perversität des Wassers» - Venedigs Oper vor Flut nicht sicher

18.02.20 (Annette Reuther, dpa) -
Venedig - Es gibt Orte, die erleben eine Wiedergeburt gleich mehrere Male. Die Oper von Venedig gehört dazu. Nach verheerenden Bränden kam eine Flut. «La Fenice» überlebte auch die. Doch gegen Hochwasser ist das Haus auch in Zukunft nicht optimal gerüstet.

Saudis in Mailänder Scala? Ärger um Petrodollar aus Riad

Mailand - Opernhäuser brauchen Geld. Und so berühmte wie die Mailänder Scala besonders viel. Auf der Suche nach Unterstützern ist der Intendant Pereira nun in Saudi Arabien fündig geworden. Der Aufschrei ist groß. Viele sehen das Kultur-Heiligtum Italiens in Gefahr.

«Soldat der Musik» - Dirigent Riccardo Chailly wird 65

20.02.18 (Annette Reuther) -
Rom - Am Ende verlor Leipzig gegen Mailand. Auch wenn in der sächsischen Stadt vor langer Zeit sein Lieblingskomponist Gustav Mahler dirigiert hatte. Riccardo Chailly wird in Deutschland als Kapellmeister des Gewandhausorchesters in Erinnerung bleiben. Obwohl der Dirigent mittlerweile als Musikdirektor der Mailänder Scala wieder dort angekommen ist, wo seine internationale Karriere einst angefangen hat.

Zeit der Wiedergutmachung - Riccardo Muti wird 75

27.07.16 (Annette Reuther, dpa) -
Rom (dpa) - Es sind versöhnliche Worte, die zuletzt angeschlagen wurden. Etliche Jahre sind vergangen, seitdem der Stardirigent Riccardo Muti die Mailänder Scala zornig verlassen hat. Aber der Streit ist in die Geschichte des Opernhauses eingraviert. Nun, pünktlich zu seinem 75. Geburtstag am kommenden Donnerstag (28. Juli), stehen die Zeichen auf Versöhnung: Eine Ausstellung erinnert an die großen Momente Mutis an der Scala, an der er fast 20 Jahre musikalischer Direktor war.
Inhalt abgleichen

Das könnte Sie auch interessieren: