Unsere Artikel sind vielfältig kategorisiert – nutzen sie z.B. die Auflistung der populärsten Tags in der rechten Seitenleiste, oder besuchen sie die Tag-Seite. Außerdem können sie über Rubriken, Genres und Orte navigieren.

Alle Artikel kategorisiert unter »dmr-pm«

Deutscher Musikrat: Musikalische Aktivität von Jugendlichen – Bildung und Einkommen der Eltern entscheidend

11.09.17 (dmr-pm) -
In einer Band spielen oder im Chor singen, auch bei diesen musikalischen Aktivitäten geht in der Jugend die soziale Schere weit auseinander. Die aktuelle Studie „Jugend und Musik“ der Bertelsmann Stiftung zeigt: Je niedriger der Bildungsstatus und das Einkommen der Eltern, desto unwahrscheinlicher ist es, dass ein Jugendlicher Musik macht.

„Musik-Gordi“ 2015 geht an Mathias Brodkorb

15.04.15 (dmr-pm) -
Im Rahmen der Internationalen Musikmesse in Frankfurt am Main wurde heute Nachmittag der diesjährige Gewinner des „Musik-Gordi“ bekannt gegeben. Mathias Brodkorb, Minister für Bildung, Wissenschaft und Kultur in Mecklenburg-Vorpommern, erhält in diesem Jahr den gordischen Knoten des Musiklebens, der von dem Magazin Musikforum gemeinsam mit der neuen musikzeitung ins Leben gerufen wurde. Zum ersten Mal konnte jeder an der Abstimmung über das Internet teilnehmen.

Tag der Musik: Deutscher Musikrat registriert bereits über 600 Anmeldungen

26.03.09 (dmr-pm) -
Bereits jetzt haben sich für den Tag der Musik, der vom 12. bis 14. Juni stattfindet, über 600 Musikakteure angemeldet. Das vom Deutschen Musikrat und dem Verein Tag der Musik verantwortete Projekt findet dieses Jahr zum ersten Mal mit Veranstaltungen im gesamten Bundesgebiet statt und unterstreicht die Kulturelle Vielfalt und das beispiellose bürgerschaftliche Engagement in unserem Land.

Deutscher Musikwettbewerb: Abschluss mit hochkarätiger Preisverleihung

22.03.09 (dmr-pm) -
Der diesjährige Deutsche Musikwettbewerb ist am Abend des 21. März mit einem vielfarbigen Abschlusskonzert im Konzerthaus Berlin zu Ende gegangen. Die drei diesjährigen Gewinner und 16 Stipendiaten erhielten Preisgelder und Sonderpreise in Höhe von insgesamt 60.000 Euro.
Inhalt abgleichen