Hauptbild
Eine durch-und-durch bunte Versammlung vn Instrumentarium und Musiker*innen

In dieser Formation und mit dieser Vielfalt an Instrumenten einmalig: ETHNO Germany 2023. Foto: Uli Schmidt

Banner Full-Size

Musik, Tanz und kultureller Austausch

Untertitel
ETHNO Germany 2023
Vorspann / Teaser

Vom 10. bis 20. August 2023 brachte das Musik- und Tanzcamp ETHNO Germany im rheinland-pfälzischen Thallichtenberg 40 junge Talente aus allen Kontinenten zusammen. Diese lernten voneinander traditionelle Musik und Tanz aus ihren Kulturen, formierten ein beeindruckendes Ensemble, und traten gemeinsam auf.

Publikationsdatum
Paragraphs
Text

Im Herzen von ETHNO Germany steht die Idee des Peer-to-Peer Lernens: Die Musik wird nach Gehör vermittelt und der Tanz im Austausch spielerisch gelernt, wodurch eine unmittelbare und tiefgreifende Verbindung geschaffen wird. Erfahrene Mentor*innen unterstützen die Teilnehmenden in dieser erprobten Ethno-Methode, die sowohl die musikalische Exzellenz als auch den kreativen Austausch und die Zusammenarbeit fördert. Das Camp wird seit 2013 von der JM Rheinland-Pfalz veranstaltet und mit großem persönlichen Einsatz von deren Vorsitzenden Bernhard Vanecek und einem engagierten ETHNO-Team organisiert.

25 Kulturen vertreten

Die Tage von ETHNO Germany 2023 waren angefüllt mit intensivem Lernen und kreativem Schaffen: Das Repertoire, das von den Teilnehmenden erlernt wurde, umfasste 16 Lieder aus den unterschiedlichsten Kulturen. Eine Gruppe von Tänzer*innen kreierte faszinierende Choreographien zu der von den Musiker*innen arrangierten Musik.

Neben den Workshops bot das Camp den Teilnehmenden auch reichlich Gelegenheit zur informellen Begegnung – vielfältige Programmpunkte, welche das Ziel hatten, Brücken zwischen den Menschen und ihren Kulturen zu schaffen. Über 25 verschiedene Kulturen waren durch die Teilnehmenden vertreten. Ihre gemeinsame Leidenschaft für Musik und Tanz, gepaart mit den Unterschieden der verschiedenen Tanz- und Musiktraditionen, schuf eine einzigartige inspirierende Atmosphäre. Ein emotionaler Höhepunkt waren die drei Abschluss-Präsentationen in Thallichtenberg, Ludwigshafen und Kusel. Doch ebenso wichtig die Momente jenseits der Bühne, in denen die Teilnehmenden Zeit miteinander verbrachten, sich austauschten und neue Freundschaften knüpften – zehn Tage, in denen tiefe emotionale Bindungen geschaffen wurden.
Die Teilnehmenden von ETHNO Germany 2023 sind nun Teil des weltweiten ETHNO-Netzwerks und werden nachhaltig von den neu geknüpften Kontakten profitieren, sei es sozial, freundschaftlich oder beruflich. Bedauerlicherweise hatten trotz offizieller Einladungen etwa 30 Menschen kein Visum erhalten. Das Organisationsteam konnte jedoch Musiker*innen mit Migrationshintergrund, die bereits in Deutschland leben, für das Camp gewinnen und hat sich für das kommende Jahr fest vorgenommen: Die Botschaft von ETHNO Germany, die durch Musik und Tanz übermittelt wird, soll noch mehr Menschen erreichen und die kulturelle Vielfalt weiter feiern.

Print-Rubriken
Unterrubrik