Unsere Artikel sind vielfältig kategorisiert – nutzen sie z.B. die Auflistung der populärsten Tags in der rechten Seitenleiste, oder besuchen sie die Tag-Seite. Außerdem können sie über Rubriken, Genres und Orte navigieren.

Alle Artikel kategorisiert unter »Staatsoper unter den Linden«

Expedition in den Westen - Jürgen Flimm will in Berlin noch mal durchstarten

05.06.10 (Angelika Rausch - ddp) -
Für Jürgen Flimm steht noch der letzte Sommer als Intendant bei den Salzburger Festspielen ins Haus, da ist er zugleich auch an seiner neuen Wirkungsstätte unabkömmlich: Die Berliner Staatsoper Unter den Linden sitzt auf gepackten Koffern, der große Umzug steht in der Sommerpause bevor. Ab September ist der umtriebige 68-jährige Theatermann neuer Intendant des traditionsreichen Berliner Opernhauses. Über das Entdecken neuer Horizonte, italienischen Operngeschmack und den Umzug in den Westen sprach ddp-Korrespondentin Angelika Rausch mit Jürgen Flimm in Berlin.

Neuer Berliner Intendant will zeitgenössisches Musiktheater

04.06.10 (Agentur ddp) -
Berlin - Nach dem Ende seiner Leitung der Salzburger Festspiele diesen Sommer will Jürgen Flimm als neuer Intendant der Staatsoper Unter den Linden in Berlin vor allem zeitgenössisches Musiktheater zeigen. «Jetzt werde ich das machen, was ich in Salzburg nicht zu meiner Zufriedenheit hinbekommen habe, nämlich sich mehr an die Zeit zu lehnen, in der man lebt», sagte Flimm der Nachrichtenagentur ddp in Berlin.

Berliner Staatsoper bietet zwei Tage Open-Air-Genuss vor dem Umzug

04.06.10 (Agentur ddp) -
Berlin - Mit einem Tschaikowski-Wochenende unter freiem Himmel verabschiedet sich die Berliner Staatsoper Unter den Linden für mehrere Jahre von ihrem angestammten Platz in Mitte. Klangvolle Namen wie Generalmusikdirektor Daniel Barenboim und die Sängerstars Rolando Villazon und Rene Pape sind am Samstag (5. Juni) in Peter Tschaikowskis Oper «Eugen Onegin» im Opernhaus und in einer Live-Übertragung auch kostenlos auf dem angrenzenden Bebelplatz zu erleben.

Letzte Premiere der Berliner Staatsoper vor dem Umzug

14.05.10 (Agentur ddp) -
Berlin - Die Berliner Staatsoper Unter den Linden lädt am Sonntag (16. Mai) zur letzten Premiere vor der jahrelangen Schließung und Sanierung des Hauses in Berlin-Mitte ein. Die Staatskapelle Berlin spielen Emmanuel Chabriers selten aufgeführte Oper «L'Etoile» unter der musikalischen Leitung von Stardirigent Sir Simon Rattle.

Staatsoper Berlin startet im Schiller Theater mit Schlingensief

07.04.10 (Nadine Emmerich - ddp) -
Berlin - Zur Wiedereröffnung des Berliner Schiller Theaters als Ausweichquartier für die Staatsoper Unter den Linden inszeniert Christoph Schlingensief die Oper «Metanoia» von Jens Joneleit. Joneleits Musik habe «die richtige theatralische Qualität», sagte Generalmusikdirektor Daniel Barenboim, der die musikalische Leitung der Uraufführung am 3. Oktober hat, am Dienstag bei der Vorstellung des Spielplans in Berlin. Zudem solle die neue Spielzeit mit einem Auftragswerk eröffnet werden. Intendant Jürgen Flimm kündigte an, die Staatsoper wolle künftig verstärkt zeitgenössische Musik anbieten.

Hommage zum 85. Geburtstag von Pierre Boulez

02.04.10 (Agentur ddp) -
Berlin - Dem Komponisten, Dirigenten und Musiktheoretiker Pierre Boulez ist anlässlich seines 85. Geburtstages ein Schwerpunkt bei den Festtagen der Berliner Staatsoper Unter den Linden gewidmet. Boulez selbst wird bei Konzerten am Samstag und Sonntag (3., 4. April) am Pult stehen.

Opernstiftung: Erfolgreiches Berliner Opern- und Ballett-Jahr 2009

13.01.10 (PM) -
Im fünften Jahr in Folge konnte die Staatsoper Unter den Linden in der Zuschauergunst zulegen. 244.861 Besucher in insgesamt 288 Veranstaltungen sorgten im Jahr 2009 für eine Rekord-Auslastung von 87,4 % (2008: 87,1 %). Zusätzlich erlebten insgesamt 46.119 Konzertbesucher ausverkaufte Gastspiele der Staatskapelle Berlin in New York, Wien, Oxford, Granada, Bonn und Wuppertal. Den Saison-Auftakt unter dem Motto "Staatsoper für alle" erlebten Ende August auf dem Bebelplatz weitere 53.000 Besucher.

Neuer Saal für Berliner Staatsoper vorgestellt

22.12.09 (Torsten Hilscher - ddp) -
Berlin - Die Staatsoper Unter den Linden erhält einen neuen Zuschauersaal, behält aber ihre historische Paulick-Decke. Zur Verbesserung der Akustik solle es zwischen dieser Decke und dem dritten Rang künftig eine Nachhall-Galerie geben, sagte Senatsbaudirektorin Regula Lüscher am Montag in Berlin. Die Behörden hätten ihre Genehmigungen für die Entwürfe des Stuttgarter Architekten HG Merz erteilt.

Bankencrash und DDR- Reliquien: Strauß' „Fledermaus“ an der Berliner Staatsoper

22.11.09 (Peter P. Pachl) -
Elektronische Spruchbänder melden sinkende Aktienkurse, und als Höhepunkt des Festes bei Orlofsky werden in einem mit „Hypo“ beschrifteten Müllcontainer Geldscheine in rauer Menge verbrannt. Johann Strauß’ unverwüstliche Wiener Operette hat Regisseur Christian Pade an der Staatsoper Unter den Linden ins heutige Berlin verlegt, mit Wohnküche im ersten Akt, einer Disco im zweiten und einer sehr artifiziellen Justizvollzugsanstalt, mit horizontaler Umkehrung des Wohnküche-Inventars, inmitten schräger, verchromter Röhren, mehr Tabledance-Stangen als Gefängnisgitter, und auch als solche bespielt im Schlussakt.

Tenor Placido Domingo gibt Bariton-Debüt

16.10.09 (Agentur ddp) -
Berlin - Einer der berühmtesten Tenöre der Welt, der Spanier Placido Domingo, steht noch einmal als Debütant auf der Bühne: An der Berliner Staatsoper Unter den Linden wird der 68-Jährige zum ersten Mal eine Bariton-Rolle singen. Unter der musikalischen Leitung von Daniel Barenboim ist er erstmals am 24. Oktober in Giuseppe Verdis Oper «Simon Boccanegra» in der Titelrolle zu erleben.
Inhalt abgleichen

Das könnte Sie auch interessieren: