Unsere Artikel sind vielfältig kategorisiert – nutzen sie z.B. die Auflistung der populärsten Tags in der rechten Seitenleiste, oder besuchen sie die Tag-Seite. Außerdem können sie über Rubriken, Genres und Orte navigieren.

Alle Artikel kategorisiert unter »Südwestrundfunk«

Ungebrochener Wille zum Protest: das SWR SO Baden-Baden/Freiburg mit Bartók, Sibelius und einer Fusionsdiskussion

Die Brisanz der umstrittenen Fusionspläne des SWR durchdrang das gestrige Abo-Plus-Konzert des Sinfonieorchesters Baden-Baden und Freiburg. Ob durch die klangliche Botschaft des Pianisten Boris Berezovsky oder zuletzt in der offenen Diskussionsrunde zwischen Publikum und den Orchestermusikern im Foyer des Freiburger Konzerthauses – der Chor der Meinungen war einstimmig: Unverständnis über die getroffene Entscheidung und ungebrochener Wille zum Protest.

Zwei Orchester sterben und die Politik schweigt: Offener Brief der nmz an den baden-württembergischen Ministerpräsidenten Winfried Kretschmann

28.02.13 (Andreas Kolb) -
Sehr geehrter Herr Ministerpräsident! Die zentrale Rundfunkanstalt Ihres Landes, der Südwestrundfunk SWR, will die beiden Rundfunksinfonieorchester in Stuttgart und in Baden-Baden/Freiburg zu einem einzigen großen Orches­ter mit Sitz in Stuttgart zusammenlegen. Der Vorgang ist bekannt und muss hier nicht noch einmal beschrieben werden. [Vorabveröff. aus nmz 3/2013]

Preislied auf ein bedrohtes Kunstwerk: Die Deutsche Schallplattenkritik ehrt das SWR-Sinfonieorchester Baden-Baden und Freiburg

05.02.13 (Gerhard Rohde) -
„Durch den Sparbeschluss des SWR-Rundfunkrates akut von der Abwicklung bedroht, wurde dieses Ausnahmeorchester erst vor kurzem in die Rote Liste des Deutschen Kulturrates aufgenommen und in die ‚Kategorie Eins‘ des erhaltenswerten Erbes eingestuft.“

Der Fusionsmanager ist erkoren: SWR setzt Johannes Bultmann als „künstlerischen Gesamtleiter“ für seine Klangkörper und Festivals ein

18.01.13 (nmz-red/Regensburg, PM) -
Johannes Bultmann, Intendant der Philharmonie Essen, übernimmt mit Ende der Spielzeit beim SWR den neu geschaffenen Posten eines „künstlerischen Gesamtleiters“ für seine Klangkörper und Festivals, Dies teilte die Pressestelle des Senders mit. Bultmann ist damit für die Abwicklung der Fusion von SWR-Sinfonieorchester Baden-Baden/Freiburg und Radio-Sinfonieorchester Stuttgart zuständig, die für 2016 beschlossen ist.

Vor der Rundfunkratssitzung: Kommission spricht sich für Stuttgart als Standort des fusionierten SWR-Orchesters aus [update 7.12.2012:] Rundfunkrat bestätigt Entscheidung für Stuttgart

06.12.12 (Juan Martin Koch) -
Die Meldung kommt nicht überraschend: Das fusionierte SWR-Orchester soll seinen Sitz ab 2016 in Stuttgart haben. Die Entscheidung fällt zwar erst am morgigen 7. Dezember in der SWR-Rundfunkratssitzung in Baden-Baden, die von Intendant Peter Boudgoust installierte Standortkommission hat sich aber in ihrem Abschlussbericht für die Baden-Württembergische Landeshauptstadt und damit gegen Freiburg und Baden-Baden ausgesprochen. Eine entsprechende Beschlussvorlage für die Rundfunkratssitzung schließt sich dem einstimmigen Votum der Kommission an.

Vorentscheidung für Stuttgart: das fusionierte SWR-Orchester soll seinen Sitz in der Landeshauptstadt haben

06.12.12 (nmz-red/Regensburg) -
In Sachen „Hauptprobenstandort“ für das künftige fusionierte SWR-Orchester ist eine Vorentscheidung gefallen. Wie die „Badische Zeitung“ auf ihrer Internetseite meldet, schlägt die fünfköpfige Kommission unter Vorsitz des ehemaligen Staatssekretärs im Stuttgarter Kunstministerium, Michael Sieber, Stuttgart als Standort vor. Die Entscheidung über diese Beschlussvorlage trifft der Rundfunkrat des SWR in seiner Sitzung am 7. Dezember in Baden-Baden.

DOV fordert vom SWR verbindliche Garantie für Musiker-Arbeitsplätze

30.10.12 (Agentur - dapd) -
Stuttgart (dapd-bwb). Nach der Entscheidung zur Fusion seiner zwei Orchester hat die Deutsche Orchestervereinigung (DOV) vom Südwestrundfunk (SWR) einen rechtsverbindlichen Ausschluss betriebsbedingter Kündigungen gefordert. Der SWR sei am Montag schriftlich aufgefordert worden, mit der DOV umgehend einen entsprechenden Tarifvertrag für die Mitglieder der SWR-Klangkörper zu verhandeln und abzuschließen, teilte die Vereinigung mit.

Beschluss zur SWR-Orchesterfusion in der Kritik: Landesmusikräte rufen Politik zum Handeln auf - Oberbürgermeister wollen an Standortwahl beteiligt werden

01.10.12 (Agentur - dapd) -
Karlsruhe (dapd-bwb). Die Entscheidung des SWR-Rundfunkrats zur Fusion der beiden Orchester in Stuttgart und Freiburg stößt im Südwesten weiter auf Kritik. Die Landesmusikräte Rheinland Pfalz und Baden-Württemberg reagierten am Montag bestürzt auf den Beschluss. Sie riefen die Landesregierungen in Mainz und Stuttgart auf, alles zu tun, um den Erhalt der beiden Orchester zu gewährleisten.

Update: Ausreichende Signale für einen weiteren Aufschub? Der SWR Rundfunkrat entscheidet über die Orchesterfusion

27.09.12 (Juan Martin Koch) -
Update: Bei 11 Gegenstimmen hat der Rundfunkrat des SWR der Fusion der Orchester zugestimmt. "Ein schwarzer Tag für die Kulturlandschaft", schreibt aus der Sitzuing Juan Martin Koch.

Im Vorfeld der Sitzung des SWR Rundfunkrates am morgigen 28. September in Mainz scheint die drohende Orchesterfusion kaum mehr abwendbar. Zwar muss Intendant Peter Boudgoust laut Beschluss vom 29. Juni über Alternativen berichten, doch ist wenig wahrscheinlich, dass er diese als „belastbar“ präsentieren wird – was Voraussetzung für einen weiteren Aufschub der im Prinzip vom Gremium schon abgesegneten Fusion wäre. Immerhin konnte aber der Freundeskreis des SWR Sinfonieorchesters Baden-Baden und Freiburg gerade noch rechtzeitig das Ergebnis seiner dreimonatigen Bemühungen um Unterstützung aus der Region an Intendant und Rundfunkrat weitergeben. Auch aus Stuttgart kommt ein Konjunktiv.

Orchester-Fusion: Rundfunkkommission der DOV fordert mehr Zeit für Prüfung – Boudgoust lehnt Moratorium ab

Die geplante Fusion der großen Orchester des Südwestrundfunks (SWR) soll sich nach dem Willen der Musiker-Gewerkschaft weiter verzögern. Die Rundfunkkommission der Deutschen Orchestervereinigung (DOV) fordert bei der Zusammenlegung des Radio-Sinfonieorchesters Stuttgart und des Sinfonieorchesters Baden-Baden und Freiburg mehr Zeit, um mögliche Alternativen zu prüfen, wie die Gewerkschaft am Freitag mitteilte. Unterdessen bekräftigte SWR-Intendant Peter Boudgoust gegenüber der Badischen Zeitung seine Position.
Inhalt abgleichen

Das könnte Sie auch interessieren: