Begeisterndes neuartiges Erlebnis

EUROTREFF 2013 unter dem Motto „Klänge der Natur | Sounds of Nature“


(nmz) -
Alle zwei Jahre im September bevölkern knapp 20 Kinder-, Mädchen- und Jugendchöre für fünf Tage die Stadt Wolfenbüttel, um gemeinsam in sechs Ateliers unter der Leitung deutscher und ausländischer Chorleiter/-innen ein vielfältiges Repertoire zu erarbeiten.
Ein Artikel von N.N.

Bereits zum 16. Mal organisiert der Arbeitskreis Musik in der Jugend in diesem Jahr den EUROTREFF, zu dem rund 650 Kinder und Jugendliche mit ihren Chören aus ganz Deutschland und Europa kommen. Während der Zeit vom 4. bis 8. September 2013 werden diese in Kultureinrichtungen, Schulen und Kirchen in der Stadt und dem Landkreis Wolfenbüttel ihre länderspezifisch eigenen Stücke in kleinen Konzerten vorstellen. Natürlich wird auch viel in den einzelnen Ateliers geprobt werden, damit das Abschlusskonzert am Samstagabend in der Lindenhalle Wolfenbüttel als musikalischer Höhepunkt des Festivals gelingt. Denn dort werden alle Teilnehmer/-innen des EUROTREFFs die Ergebnisse der sechs Ateliers präsentieren, die unter der Leitung von Stefan Kalmer, Maud Hamon-Loisance, Markus Detterbeck, David Azurza, Gesa Werhahn und Yoshihisa Matthias Kinoshita stehen. Alle AtelierleiterInnen sind national und international bekannte und erfolgreiche Chorleiter/-innen, die bereits zahlreiche Workshops gegeben, Preise für eigene Kompositionen erhalten und großartige Chorprojekte geleitet haben.

Erstmalig in diesem Jahr ist der AMJ für den EUROTREFF eine enge Kooperation mit der Peter-Räuber-Förderschule und der Integrierten Gesamtschule in Wolfenbüttel eingegangen. Einige Schüler/-innen der Schule werden ebenfalls am EUROTREFF teilnehmen und im Atelier von Markus Detterbeck zusammen mit anderen Chören neues Repertoire erlernen.

Der EUROTREFF ist seit knapp 30 Jahren fester Bestandteil des Kursprogramms des AMJ. Das alle zwei Jahre stattfindende Festival steht jedes Mal unter einem anderen Thema – 2013 lautet es „Klänge der Natur | Sounds of Nature“. Durch den Themenwechsel ist das Festival beständig ein begeisterndes und neuartiges Erlebnis für die Teilnehmer/-innen, Mitwirkenden, Zuhörer und Einwohner von Wolfenbüttel.

Study Tour: Fortbildung während eines Chorfestivals
Während des Festivals findet auch in diesem Jahr die Study Tour statt. Diese ermöglicht es (auch angehenden) Chorleiter/-innen, den erfahrenen Atelierleiter/-innen bei ihrer Arbeit über die Schulter zu schauen und sich nach den Proben mit ihnen auszutauschen. Die Teilnehmenden werden von der Hamburger Chorleiterin Brigitte Siebenkittel durch die verschiedenen Ateliers geführt und erhalten so einen Einblick in die Chorarbeit mit rund 100 Chorsänger/-innen pro Atelier. Anmeldeschluss: 1. Juli 2013. www.amj-musik.de/eurotreff2013

Tags in diesem Artikel

Das könnte Sie auch interessieren: