CD-Tipps 2017/11

Johann Sebastian Bach / Claude Debussy


(nmz) -
+++ Johann Sebastian Bach: Sonaten und Partiten für Violine solo. Christian Tetzlaff. Ondine +++ Claude Debussy: Images I, Préludes II, Le Martyre de Saint Sébastien (Symphonische Fragmente). Vincent Larderet. Ars Produktion +++
Ein Artikel von Juan Martin Koch

Johann Sebastian Bach: Sonaten und Partiten für Violine solo. Christian Tetzlaff. Ondine

Nach 1993 und 2006 setzt sich der frisch dekorierte Würth-Preisträger Christian Tetzlaff (siehe Seite 2) ein drittes Mal auf einer Aufnahme mit Bachs solistischem Violin-Kosmos auseinander. Die entschlackte Tongebung ist nunmehr deutlich näher an die historische Aufführungspraxis herangerückt und überzeugt durch ihre differenzierte Klanglichkeit. An die tänzerisch-tiefsinnige Selbstverständlichkeit einer Isabelle Faust kommt er dabei nicht ganz heran, dennoch ist dies eine Ehrfurcht gebietende, zur geistigen Auseinandersetzung zwingende Darstellung.

Claude Debussy: Images I, Préludes II, Le Martyre de Saint Sébastien (Symphonische Fragmente). Vincent Larderet. Ars Produktion

Das Gedenkjahr 2018 wirft erste Schatten voraus und Vincent Larderet erweist sich mit dieser Einspielung als feinsinniger, klar strukturierender Exeget von Debussys pianistischem Vermächtnis. Mit den visionären Sebastians-Fragmenten – in einer von ihm selbst revidierten und komplettierten Version der Klaviertranskription André Caplets – legt er außerdem eine gewichtige Ersteinspielung vor.

Kommentar hinzufügen

Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich zugänglich angezeigt.
CAPTCHA
Diese von Menschen zu lösende Aufgabe ist zur Vermeidung von Spam-Inhalten leider notwendig.
Bild-CAPTCHA
Geben Sie die Zeichen ein, die im Bild gezeigt werden.

Ähnliche Artikel