Für Unterricht und Vortrag

Drei neue Notenausgaben für Blockflöte


(nmz) -
Rudolf Jaggi: 12 Duos für Sopran- und Altblockflöte. Breitkopf & Härtel +++ Lothar Graap: Kein schöner Land in dieser Zeit. Spielpartitur, Edition Dohr 13771 +++ Ensemble Dreiklang Berlin: Blockflötentrio Junior Bd.2, für Sopran- und Altblockflöten. Universal Edition UE 35732
Ein Artikel von Luise Rummel

Rudolf Jaggi: 12 Duos für Sopran- und Altblockflöte. Breitkopf & Härtel

Diese zwölf Duette sind eine Bereicherung im schon reichhaltigen und vielseitigen Literaturangebot für angehende Blockflötisten. Es handelt sich um kurze musikalische Episoden mit deutlich musikpädagogischem Anstrich. Durch die Titel werden die Spieler auf den Charakter der zum Teil rhythmisch durchaus reizvollen Stücke hingewiesen und sie finden außerdem sichere Anhaltspunkte für die musikalische Umsetzung. Im Vorwort weist der Baseler Autor Rudolf Jaggi darauf hin: „Die Stücke lassen sich sowohl einzeln als auch als Suite aufführen.“ Die Spieler werden ihre Freude am gemeinsamen Musizieren haben.

Lothar Graap: Kein schöner Land in dieser Zeit. Spielpartitur, Edition Dohr 13771

Dieser Band enthält eine reichhaltige Sammlung alter deutscher Volkslieder in mehrstimmigen Sätzen. Die klanglich einprägsamen Stücke sind in einem moderaten Schwierigkeitsgrad gehalten. Graap hat sie zwar für drei Blockflöteninstrumente gedacht – es können aber getrost auch andere Melodieinstrumente einbezogen werden. Und natürlich könnte auch gut mitgesungen werden – um die Liedtexte müsste man sich dann allerdings leider noch anderweitig bemühen. So kann sich beim Spielen gewiss die vom Autor erhoffte „Gemeinschaft stiftende und den Charakter formende Kraft“ entwickeln und nicht zuletzt Freude am gemeinsamen Musizieren entstehen.

Ensemble Dreiklang Berlin: Blockflötentrio Junior Bd.2, für Sopran- und Altblockflöten. Universal Edition UE 35732

Diese Ausgabe wendet sich an Blockflötenspieler mit schon soliden fachlichen Voraussetzungen. Sie ist eine richtige kleine Fundgrube für interessierte Instrumentalisten und bietet ein weitgefächertes Angebot von Arrangements und Originalkompositionen für Sopran- und Altblockflöten. Das Spektrum umfasst Stücke aus dem Mittelalter (G. Dufay), dem Barock (Händel), der Klassik sowie aus Folklore und Unterhaltung. Von den Autorinnen (Ensemble Dreiklang) werden für die Interpretation der Stücke noch weitere Besetzungsvorschläge für die verschiedenen Instrumente der Blockflötenfamilie gemacht, die für die Instrumentalisten durchaus anregend sein können. Eine sehr gelungene Ausgabe – sowohl für den Unterricht hilfreich als auch als Vortragsliteratur bestens geeignet.

Ähnliche Artikel

  • Den Erzengeln gewidmet - Ein Werk für Klarinette und Klavier
    05.06.2012 Ausgabe 6/2012 - 61. Jahrgang - Rezensionen - Benjamin Burkhart
  • Fröhliche Lieder, kindgerechte Melodien - Für den Unterricht zu empfehlen: Neues für Blockflöte
    03.07.2012 Ausgabe 7/2012 - 61. Jahrgang - Rezensionen - Christel Wolff
  • Noten-Tipp 2016/04 - Brahms spielen
    13.04.2016 Ausgabe 4/2016 - 65. Jahrgang - Rezensionen - Eckart Rohlfs
  • Fragezeichen - Neues von „Fiedel Max“
    10.11.2017 Ausgabe 11/2017 - 66. Jahrgang - Rezensionen - Regine Schultz-Greiner
  • Poesie von ungewöhnlicher Natur - Dvoráks Kammermusik in neuen Ausgaben bei Bärenreiter, Teil 2 · Von Eckart Rohlfs
    28.09.2015 Ausgabe 10/2015 - 64. Jahrgang - Rezensionen - Eckart Rohlfs