Unsere Artikel sind vielfältig kategorisiert – nutzen sie z.B. die Auflistung der populärsten Tags in der rechten Seitenleiste, oder besuchen sie die Tag-Seite. Außerdem können sie über Rubriken, Genres und Orte navigieren.

Alle Artikel kategorisiert unter »akp«

Konferenz zur Situation freischaffender Musikerinnen und Musiker

07.04.21 (akp) -
Im Februar 2021 fanden insgesamt vier Diskussionsrunden in ZOOM-Videokonferenzen statt, in denen sich die Vertreter verschiedener Fachverbände über die prekäre Situation der Musiker*innen in der Corona-Pandemie austauschten: Deutscher Tonkünstler Verband, Deutscher Orchesterverband, Allianz der freien Künste, ­ver.di, berlin music commission, initiative neue musik, IG Jazz Berlin und weitere.

Instrument des Jahres:

02.03.21 (akp) -
Jeden Tag eine Orgelveranstaltung! Im Orgeljahr 2021 flattert das Orgelband schlangenlinienförmig durch alle Kirchenkreise in Berlin und Brandenburg.

awareness of time

08.02.21 (akp) -
An der Peripherie von Marzahn-Hellers­dorf, im Berliner Bezirk mit der größten Plattenbausiedlung Europas, findet seit 2002 das Festival für Neue Musik und interdisziplinäre Kunstaktionen pyramidale statt. Im 30. Jahr des Mauerfalls, feiert der Bezirk sein 40-jähriges Bestehen. Hierzu passend richtete das Festival 2019 den Fokus auf das Zeitbewusstsein.

Imposante Klavierwerke

08.02.21 (akp) -
2.600 ungedruckte Originalkompositionen von 130 zeitgenössischen Künstlern, die dem Deutschen Tonkünstlerverband angehören, umfasst das Manuskriptarchiv des DTKV, das von der Humperdinck-Stiftung in Siegburg unterstützt wird. Seit nunmehr 35 Jahren wird „Musik unserer Zeit“ gesammelt, zugänglich gemacht, verbreitet, und schlichtweg erfahrbar gemacht -hierzu gehört eine Reihe von Konzerten in verschiedenen Landesverbänden (bislang in Nordrhein-Westfalen, Berlin und Thüringen), in denen unbekannte Werke aus dem Archiv präsentiert werden. Im September konzertierten im Hauptstadtstudio Berlin Musiker des DTKV ein eindrucksvolles Programm: Gotthard Kladetzky am Flügel, Hanna Krieger, Gesang, Adelheid Krause-Pich­ler, Flöte und Blockflöte sowie zwei junge Akademistinnen der Staatskapelle Berlin: Michelle Kutz, Violine und Anna Schemuth, Violoncello.

Separate Realms 2

08.02.21 (akp) -
Das „Studio Neue Musik“ des Deutschen Tonkünstlerverbandes Berlin e.V. ist eine angesehene Konzertreihe für zeitgenössische Musik, die sich seit vielen Jahren vor allem den Komponisten in Berlin widmet. Mit regelmässigen Konzerten, überwiegend mit Uraufführungen, im Werner-Otto-Saal/Konzerthaus Berlin und im Kulturhaus Schwartzsche Villa in Steglitz-Zehlendorf ist das SNM zu einem der wichtigsten Förderer zeitgenössischer Musik in der Hauptstadt geworden.

Tonkünstlerkonzert mit sechs Saxophonen

04.02.21 (akp) -
Zum Abschluss des Jahres 2019, in dem das Saxophon als Instrument des Jahres im Blickfeld der musikalischen Geschehnisse stand, präsentierte der DTKV Berlin in der Schwartzschen Villa ein beeindruckendes Konzert mit Saxophonklängen aus verschiedenen Epochen.

Komponisten aus Berlin und Warschau

09.02.18 (akp) -
Das Konzept für diese äußerst interessante Veranstaltung entwickelte sich aus der Idee, einen kammermusikalischen Dialog mit Werken von Komponisten aus der polnischen Hauptstadt und aus Berlin zu präsentieren. Das Konzert beinhaltete Werke von warschauer Komponisten, wie Witold Lutoslawski, Grazyna Bacewicz und Augustyn Bloch sowie von den Berliner Komponisten Rainer Rubbert, Stefan Lienenkämper, Samuel Tramin und Gabriel Iranyi.

Die Musikbibliothek der Anna Amalia von Preußen

02.01.18 (akp) -
Wie in jedem Jahr war das Tonkünstler­ensemble Berlin nach Rheinsberg geladen, um beim dort stattfindenden „Friderizianischen Symposium“ ein Konzert im Spiegelsaal des Schlosses auszurichten. Die Kammermusik der Aufklärung des 18. Jahrhunderts, insbesondere die aus dem Umfeld der Bach-Söhne sowie dem Schülerkreis des Johann Sebastian Bach und den Musikern der Hofkapelle, erstaunt immer wieder durch einen freien, empfindsamen und dramaturgisch gestalteten Stil.

Die Befreiung des Klangs

06.09.17 (akp) -
Vom 21. bis 23. April fand im Studio des DTKV Berlin zum wiederholten Mal ein Wochenendkurs Gesang mit der Sängerin und Gesangspädagogin Verena Rein statt. Die Teilnehmenden kamen aus Berlin, Hamburg, Nordrhein-Westfalen, Schleswig-Holstein, Thüringen und sogar Malta. Das Spektrum reichte von fortgeschrittenen Amateuren bis hin zu professionellen sowie jungen bis erfahrenen Sänger/-innen. Das sei einerseits eine Herausforderung für die Kursleiterin aber auch eine wunderbare Gelegenheit für die Teilnehmenden, in einer Atmosphäre ohne Konkurrenz und Leistungsdruck voneinander und miteinander zu lernen, sagt Verena Rein.

„Ovartaci“ in der Staatsoper Berlin

06.05.17 (akp) -
Zum dritten Mal, nach zwei großen Konzertabenden 2014 und 2015, veranstaltete die Berliner Komponistengruppe Atonale e.V. in Zusammenarbeit mit der Staatsoper Berlin einen großen Konzertabend Neuer Musik in der Werkstatt des Schiller Theater Berlin. Das am 11. und 12. Januar dieses Jahres präsentierte Programm stand ganz im Zeichen der im Entstehen begriffenen Gemeinschaftsoper „Ovartaci“.
Inhalt abgleichen

Das könnte Sie auch interessieren: