Unsere Artikel sind vielfältig kategorisiert – nutzen sie z.B. die Auflistung der populärsten Tags in der rechten Seitenleiste, oder besuchen sie die Tag-Seite. Außerdem können sie über Rubriken, Genres und Orte navigieren.

Alle Artikel kategorisiert unter »Armin Köhler«

Armin Köhler verstorben

16.11.14 (Armin Köhler) -
Letzte Nacht verstarb Armin Köhler nach langer, schwerer Krankheit. Seit 1992 war Armin Köhler Redaktionsleiter Neue Musik beim SWR und dort unter anderem verantwortlich für die Donaueschinger Musiktage und die Konzertreihe „ARS Nova“. Aus diesem traurigen Anlass wiederholen wir hier eines seiner letzten Gespräche, das Köhler mit nmz-Herausgeber Theo Geißler führte.
Ein ausführlicher Nachruf in der nmz folgt.

Donaueschinger Musiktage befragen das Streichquartett

14.10.10 (Armin Köhler) -
Die Donaueschinger Musiktage stehen 2010 (15. bis 17. Oktober) im Zeichen des Streichquartetts. Unter dem Titel QUARDITTIADE hat Festivalchef Armin Köhler eigens eine spezielle Aufführungssituation für den gesamten zweiten Festivaltag entworfen, bei der drei Streichquartettformationen neue Streichquartette von acht Komponisten aus sieben Nationen vorstellen.

Adornos Furcht vor Banalität oder vom Schönen und Wahren

26.08.08 (Armin Köhler) -
Die folgende Gesprächsrunde hat in Wirklichkeit nie stattgefunden. Sie ist vielmehr das Resultat beziehungsweise das Konzentrat aus Gesprächen mit insgesamt 33 Komponisten, die von Armin Köhler zwischen 2003 und 2005 zu verschiedenen Themen an unterschiedlichen Orten zwischen Paris und München, Amsterdam und Basel interviewt wurden. Das am Ende fünfundsiebzigstündige O-Ton-Material dieser Sendungen wurde von ihm für SWR2 in zwei unterschiedlichen radiophonen Formen aufgearbeitet. Zum einen zu Hörbildern, in denen die einzelnen Komponisten anhand persönlicher Erlebnisse ihre Perspektive auf die hinterfragten Phänomene schildern. Dabei handelt es sich nicht um Porträt-sendungen, sondern um individuelle Blicke auf einen klar umrissenen historischen Zeitraum, fokussiert durch einen speziellen Fragenkatalog. Die Erlebte Geschichte ist mithin auch eine Geschichte in Geschichten. Bei der anderen Sendeform „sitzen“ die „Unvereinbaren“ um einen virtuellen radiophonen Tisch und „diskutieren“ über die vorgegebenen Themen. Eine besondere Brisanz erhalten diese Runden durch die Tatsache, dass von Elliott Carter, Jahrgang 1908, bis zu Wolfgang Rihm, Jahrgang 1952, Künstler aus verschiedenen Generationen in einen imaginären Dialog treten.
Inhalt abgleichen

Das könnte Sie auch interessieren: