Unsere Artikel sind vielfältig kategorisiert – nutzen sie z.B. die Auflistung der populärsten Tags in der rechten Seitenleiste, oder besuchen sie die Tag-Seite. Außerdem können sie über Rubriken, Genres und Orte navigieren.

Alle Artikel kategorisiert unter »Boris Michael Gruhl«

Der arme Mann von nebenan: Bergs „Wozzeck“ am Moskauer Bolschoi Theater

29.11.09 (Boris Michael Gruhl) -
Das Bolschoi Theater in Moskau, seit 1776 erstes Haus am Platze, etliche Theater wurden in der Nähe gebaut, allein das Opernhaus mit dem festlichen Saal für 2300 Zuschauer, als eines der schönsten gerühmt, überragt alle. Uraufführungen gingen von hier aus um die Welt, „Schwanensee“, „Boris Godunow“. Das legendäre Theater wurde in den Revolutionsjahren 1905 und 1917 leicht beschädigt, den zweiten Weltkrieg überstand es nahezu unbeschadet, im Jahre 2005 aber fiel vorerst der letzte Vorhang.

Ödipus aus der Sicht eines Weltbürgers: Eindrücke vom 19. Enescu Festival in Bukarest

17.09.09 (Boris Michael Gruhl) -
Wenn der Sommer ausklingt, die größeren und kleineren Musik- und Opernfestivals zu Ende gehen, in den Konzertsälen und Opernhäusern die neue Saison beginnt, dann lädt alle zwei Jahre, von Ende August bis Ende September, das Enescu-Festival ein zu einem Besuch der rumänischen Hauptstadt Bukarest. Seit 1958 findet dieses Musikfest statt, benannt nach Rumäniens größtem und bekanntestem Komponisten, dessen Werk eher übersichtlich ist.

Axel Köhler feiert Bühnenjubiläum und wird neuer Direktor der Oper in Halle

07.09.09 (Boris Michael Gruhl) -
Landestheater Halle, Theater des Friedens, so hieß das Dreispartenhaus in der Händelstadt, dessen Inszenierungen nicht nur im Rahmen der jährlichen Händelfestspiele überregional wahr genommen wurden. Zu Beginn der Spielzeit 1984/85 hatte am ersten Wochenende im September auch hier ein vielerorts gespieltes liebenswertes-ironisches musikalisches Lustspiel seine Premiere, dessen doppelbödige Pointe, dass der große Lauf der Welt sehr oft von kleinen Schwächen abhänge, gerne lächelnd auch in der DDR bestätigt wurde.

Glaubwürdige Hommage an Brigitte Reimann: Moritz Eggerts „Linkerhand“ in Hoyerswerda

11.05.09 (Boris Michael Gruhl) -
„Linkerhand“, die Uraufführung der Oper von Moritz Eggert, frei nach dem Roman von Brigitte Reimann, mit dem Libretto von Andrea Heuser, unter der musikalischen Leitung von Eckehard Stier, in der Regie von Sebastian Ritschel, wurde zum Abschluss der 44. Lausitzer Musikfesttage in der ausverkauften Lausitzhalle Hoyerswerda gestern Abend sehr erfolgreich aufgenommen.
Inhalt abgleichen

Das könnte Sie auch interessieren: