Unsere Artikel sind vielfältig kategorisiert – nutzen sie z.B. die Auflistung der populärsten Tags in der rechten Seitenleiste, oder besuchen sie die Tag-Seite. Außerdem können sie über Rubriken, Genres und Orte navigieren.

Alle Artikel kategorisiert unter »Charlotte Seither«

Die wichtigen Dinge lassen sich nicht vermessen

31.08.18 (Charlotte Seither) -
Zwischen „Auftrag und unbändiger Lust“ beschreibt Charlotte Seither ihr Movens zum Komponieren. Neben der Arbeit an tönenden Gebilden ist sie in zahlreichen Gremien aktiv, unter anderem als Aufsichtsratsmitglied der GEMA. Martin Hufner traf Seither zum Gespräch über Neue Musik, Engagement und falsch verstandene Sozialromantik.

11 Fragen an Charlotte Seither

26.05.18 (Charlotte Seither) -
Charlotte Seither ist als Komponistin auf internationalen Festivals zu Gast wie Wien Modern, ISCM World Music Days Tongyeong, Biennale Venedig oder BBC Proms. Daneben wirkt sie als Kuratorin und Jurorin in internationalen Gremien. Sie ist Mitglied im GEMA-Aufsichtsrat, im Vorstand des Deutschen Komponistenverbands und im Präsidium des Deutschen Musikrats. Für ihr Schaffen erhielt sie unter anderem den 1. Preis im Internationalen Kompositionswettbewerb „Prager Frühling“ und das Stipendium der Deutschen Akademie Villa Massimo in Rom. Charlotte Seither ist Preisträgerin des Deutschen Musikautorenpreis 2014.

Der Aufrechte, der Sprach-Klang-Spieler

07.03.17 (Charlotte Seither) -
Man konnte ihm oftmals begegnen in den Berliner Konzerten der Neuen Musik, die er gerne als Hörer besuchte. Die produktive Offenheit, teilzunehmen an dem, was sich gerade entwickelt, die war ihm ebenso zu eigen wie auch sein Hang zum Rückzug, zur schöpferischen Einsamkeit im stillen Raum seiner kleinen, bescheidenen Schreibstube in Berlin-Wilmersdorf. Nie drängte er sich in den Mittelpunkt, er beobachtete die Dinge meist vom Rand aus und nahm dennoch hochengagiert und aufmerksam an ihnen teil. Michael Hirsch war einer der Aufrechten. Er gehörte zu den Leisen, Integren, Polter-Freien der Neuen-Musik-Szene. Niemals hat er ein schlechtes Wort über andere Kollegen verloren und auch wenn ihm ein Stück von Dritten keineswegs gefiel, so fand er doch stets Worte des aufrichtigen Respekts, die freundlich, authentisch und herrschaftsfrei waren.

Von der Würde des Augenblicks

03.05.16 (Charlotte Seither) -
Sie gehörte zu jenen Sängern, deren Lust am Experiment sich vor allem mit einem verband: mit Bühnenautorität. Was auch immer sie tat, es vermittelte sich wie ein Gesetz, konnte nur so und nicht anders sein. Mit Christina Ascher gab es keine Nebenrollen. Man konnte sich nicht entziehen, wie sie die Aufmerksamkeit im Saal lenkte, mit dem Zucken der Augenbraue, dem Rascheln des Kleids, dem Wenden des Notenblatts, das sie wie ein Operndrama zu inszenieren wusste. Nichts war Zufall an ihren Auftritten. Perfektion, das war ihre große Leidenschaft.

Grundlegendes und Insider-Tipps

01.11.05 (Charlotte Seither) -

Ertugrul Sevsay: Handbuch der Instrumentationspraxis, Bärenreiter, Kassel 2005, 668 S., Notenbsp., € 68,00, ISBN 3-7618-1726-6

Inhalt abgleichen

Das könnte Sie auch interessieren: